Herzkrankheit

Diskutiere Herzkrankheit im Krankheit (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, ich habe bei meinem Böckchen (kastriert) festgestellt, das er sehr schnell schlapp macht, sobald er ein paar kleine Runden gerannt ist...

Schlagworte:
  1. #1 Babybell8, 18.03.2009
    Babybell8

    Babybell8 Guest

    Hallo,
    ich habe bei meinem Böckchen (kastriert) festgestellt, das er sehr schnell schlapp macht, sobald er ein paar kleine Runden gerannt ist oder gesprungen ist er fertig mit der Welt. Dabei habe ich beobachtet das er sehr schnell geatmet und gepumpt hat. Bin dann zum TA und sie meinte es könnte gut sein, dass er was am Herzen hat. Sie kann es aber weder bestätigen noch sagen das es nicht der Fall ist. Sie meinte dazu müsste man ihn röntgen und das würde bei Meeris nichts bringen, da man eh nichts dagegen machen kann, da bei Herzproblemen man die Medikamente nicht richtig dosieren kann. Sie geht davon aus, dass entweder das Herz zu groß ist oder die Herzkanäle zu eng. Seitdem versuche ich jeglichen Streß zu vermeiden, Krallen bekommt er nurnoch geschnitten, wenn es aller höchste Zeit wird...er benimmt sich nämlich immer als wolle man ihn erstechen und man ein Theater unglaublich.
    Nun habe ich mal mit einer Mitarbeiterin im Futterhaus gesprochen und sie meinte ich solle Weißdorn ins Futter geben.
    Ist das richtig? Es soll das Herz stärken...
    Kann ich einfach so Kapseln bei DM kaufen und sie ins Futter mischen?
    Ist das auch ok für das andere Schweini, das gesund ist?
    Meine Schweine bekommen jeden Tag neues Futter und die Hälfte schmeiße ich immer weg, da sie sich nur die leckersten Sachen raussuchen. Wird dann das Kraut überhaupt aufgenommen?
    Vielleicht könnt ihr mir noch ein paar Tipps geben?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Elvira B., 18.03.2009
    Elvira B.

    Elvira B. Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    7.927
    Zustimmungen:
    3.718
    Ich hatte schon zwei Herzschweinchen, Max mit einer Herzinsuffizenz und Anni mit nen Kugelherz, wurde beides beim Röntgen festgestellt und lies sich sehr wohl gut behandeln.

    Beide sind an anderen Krankheiten verstorben.

    Ich würde mir ne zweite Meinung einholen.
     
  4. #3 Herzensbrecher, 22.03.2009
    Herzensbrecher

    Herzensbrecher Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    07.10.2007
    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    bitte suche einen anderen TA auf. Lass das Tier unbedingt röntgen, man kann eine Herzvergrösserung sehen.

    Ebenso kann man zur weiteren Abklärung einen Herzultraschall machen. Es gibt ja verschiedene Herzerkrankungen.

    Eine Herzvergrösserung kann gut behandelt werden mit einem ACE-Hemmer.

    Wie alt ist der kleine Kerl? Hat er Übergewicht?

    Weissdorn ist herzstärkend, da hat die Futterverkäuferin recht.

    Ich gebe es derzeit auch meinem älteren Böckchen (geschätzte fünfeinhalb), Weissdorn in Tablettenform, Crataegus von der DHU.

    Bitte besprich die Gabe aber auch sicherheitshalber mit Deinem (neuen!) TA. Ich habe bei meinen älteren Tieren gute Erfolge mit Crataegus gehabt.

    Der Einsatz von Pflanzenmedikation sollte aber auch mit dem TA besprochen werden.

    Ich habe vor Jahren mal getrocknete Weissdornblätter gekauft, das mochte mein damaliger Schatz gar nicht, ich finde es in Tablettenform auch effizienter.

    So, wie Du das Verhalten Deines Tieres schilderst, dürfte da Weissdorn(Crataegus) nicht mehr ausreichen. Die Beschwerden klingen dafür zu massiv.

    Man kann gut Herzkrankheiten bei Meerschweinchen behandeln, da ist Deine TÄ falsch informiert.

    Mach gleich Montag einen Termin bei einem anderen TA ab, lass Dir im Forum einen empfehlen.

    Sollte Dein Schatz ein vergrössertes Herz haben, kann es durch eine Herzrhythmusstörung auch zum Lungenödem kommen und wenn die Lunge voll Wasser gelaufen ist, sieht es schlecht aus, die Tiere bekommt man schlecht bis gar nicht durch.

    Ich habe vor gut drei Wochen ein erst knapp zweijähriges Tier damit verloren. Innerhalb von 36 Stunden.:-/

    Ein anderes vor einigen Jahren hatte mit der richtigen Medikation noch anderthalb schöne Jahre.

    Also bitte zögere nicht. Ich drücke die Daumen, dass dem Kerlchen geholfen werden kann.

    Liebe Grüsse
     
  5. #4 renawitch, 22.03.2009
    renawitch

    renawitch Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.11.2005
    Beiträge:
    1.315
    Zustimmungen:
    2.018

    Bei meinem Elvis (6 1/2) war es ganz genau so. Gegen die Rhytmusstörungen hat er damals Lenoxin (Digoxin) Für Kinder als Saft bekommen.
    Davon ging es ihm erst mal 2 Monate besser aber auch Elvis hatte bald schnell ein Lungenödem an dem er letztlich auch gestorben ist.

    Lass dir nix einreden. Herzkrankheiten bei Meeris kann man sehr wohl gut behandeln. Such mal einen anderen TA auf. Am Besten, du stellst mal ein TA-Gesuch hier im Forum auf.
    Viel Glück mit deinem Zwerg!
     
  6. #5 marpheus, 22.03.2009
    marpheus

    marpheus Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    19.03.2009
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    meine Vorredner haben Recht...bitte geht zum TA und lasse ein Herzultraschall machen, dort kann man zweifelsfrei sagen was mit dem Herz ist. Mein Bernd geht selber grad durch eine Krankheit, wir dachten er hat ne Herzstörung und sind zu Frau Dr. Kattinger nach Kleinmachnow in dieTA Praxis Uhlenhorst gefahren, sie ist Spezialistin für Kleintiere Ultraschall und Kardiologie. Jedenfalls hat sie festgestellt dass das Herz normal ist, dass das Wasser in der Lunge von einer Art Lungenentzündung stammt, was wir nun intensiv behandeln und wo er momentan große Fortschritte macht.
    Was ich sagen will, so ein Spezialist gibt es sicherlich auch im Ruhrgebiet,in Köln z.B weiß ich gibts einen. man kann Herzkrankheiten bei Schweinchen behandelln, die Medikamente von Hunden/Katzen werden auf das Meerschweingewicht runterdosiert, leider ist bei Herzfehlern die Lebenserwartung geringer, was aber keinesfalls ein liebendes Herrchen stört.
    Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen

    Liebe Grüße Markus
     
  7. #6 Elvira B., 22.03.2009
    Elvira B.

    Elvira B. Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    7.927
    Zustimmungen:
    3.718
    Das Alter is nich unbedings ausschlaggebend für ne Herzerkrankung, als bei Max die Insuffizenz festgetsellt wurde, war er gerade 8 Monate und es wurde schon ne ganze Weile nach der Ursache seine Atemgeräusche gesucht.

    Bei so einem jungen Tier tippt man ja nun echt nich gleich auf ne Herzerkrankung.
     
  8. #7 Knuffels, 22.03.2009
    Knuffels

    Knuffels Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    20.10.2006
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    1
    Bevor Du keine ordentliche Diagnose hast, (Mittel der Wahl Ultraschall), würde ich tunlichst dir Finger von irgendwelchen Ratschlägen von Futterhausmitarbeitern (oder auch diversen Forum-Vorschlägen) lassen.

    Nehmen wir mal den Weißdorn als Beispiel: Weißdorn kräftigt in der Tat die Herzmuskulatur, hat das Tier aber eine Hypertrophie des Herzmuskels, also eine ohnehin schon zu kräftige/dicke Herzmuskulatur, geht der Weißdorn als satter Schuß nach hinten los.

    Herzerkrankungen lassen sich auch beim Nager teilweise recht gut behandeln, Voraussetzuung ist aber eine vernünftige Diagnostik.
     
  9. #8 MeerliMama, 22.03.2009
    MeerliMama

    MeerliMama Guest

    Ich rate dir auch von sämtlichen Mittelchen ab, hole dir lieber eine zweite Meinung von einem anderem TA ein, ist besser so.

    LG
    MeerliMama
     
  10. #9 Babybell8, 23.03.2009
    Babybell8

    Babybell8 Guest

    Hallo,

    dankeschön für die vielen Tipps, werde mich mal nach einer anderen Tierärztin umsehen. Dabei dachte ich immer, sie wäre ganz gut. Meine Großeltern sind schon mit ihren Hunden dorthing gegangen und sie behandelt auch die Tieren in unserem Tierheim. Vielleicht gehe ich einfach nochmal zu ihr und bestehe auf einen Ultraschall.
     
  11. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Elvira B., 23.03.2009
    Elvira B.

    Elvira B. Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    7.927
    Zustimmungen:
    3.718
    Röntgen geht auch, so wurden bei meinen die Herzerkrankungen festgestellt.
     
  13. #11 Knuffels, 23.03.2009
    Knuffels

    Knuffels Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    20.10.2006
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    1
    Röntgen reicht nicht aus um eine vernünftige Herzdiagnose zu stellen.
    Man erhält zwar Hinweise, das das Herz verändert ist, Größe, Lage Form, aber man sieht nicht die Wanddicke von Vorhof oder Kammer, die Klappen und ihre korrekte Funktion sind ebenfalls nicht einsehbar, ebenso Löcher in der Scheidewand, Verhältnis Vorhof zu Aortendurchmesser, und noch ein paar Kleinigkeiten mehr.

    Nicht jeder Tierarzt kann eine korrekte Herzuntersuchung durchführen. Dies kann an der mangehaftem Ausrüstung oder dem Können desjenigen liegen. Dies ist auch absolut wertfrei gesagt. Heutzutage hat das Wissen um die Medizin derart an Umfang zugenommen, das niemand alles perfekt kann. Daher gibt es mittlerweile auch in der Tiermedizin immer mehr Spezialisten.

    Allerdings sollte jeder TA auch seine Grenzen erkennen und im Sinne des Tieres an entsprechende Spezialisten überweisen.
     
Thema:

Herzkrankheit

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden