Herzkrankes Meerschweinchen Erfahrungen/Tipps

Diskutiere Herzkrankes Meerschweinchen Erfahrungen/Tipps im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, irgendwie ist bei uns im Augenblick der Wurm drin. Erst hat's Eddie erwischt (Zahnerkrankung incl. OP beim Spezialisten, leider hat er...

  1. #1 Bobnzorro, 08.06.2015
    Bobnzorro

    Bobnzorro Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    15.12.2007
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    65
    Hallo,

    irgendwie ist bei uns im Augenblick der Wurm drin. Erst hat's Eddie erwischt (Zahnerkrankung incl. OP beim Spezialisten, leider hat er es letztlich nicht geschafft) und nun ist Io mit einer fortgeschrittenen Herzerkrankung diagnostiziert.

    Ich tippe auf angeboren, ist ein Kleinschwein aus einer Notstation erst ca. 3,5 Jahre alt und immer schon anfällig für Schniefnasen gewesen.

    Am Freitag waren wir beim TA. Der neue Kastrat hat' nen Schnupfen der behandelt werden muß und die beiden Mädels sollten gecheckt werden. Mir war bei Io Flankenatmung aufgefallen, geschnupft hat sie nicht.

    TA hat abgehört und ein Röntgenbild gemacht. Auch du Schreck, Herz vergrößert und Lunge voll Wasser.

    TA hat erstmal ein langzeit Cortison gespritzt und jetzt wird Io erstmal ne Woche entwässert und dann soll noch ein ACE Hemmer dazu kommen (TA wollte nicht beides gleichzeitig einsetzten aus Angst, dass Io's Kreislauf das nicht mitmacht).

    Echo will dieser TA nicht machen. Sagte sein Gerät wäre dafür ungeeignet, bzw der Herzschlag eines Meerschweinchens zu schnell dafür. (Ich bin mir auch nicht sicher ob ich Io das antun möchte, das Röntgenbild war schon reichlich grenzwertig, ich dachte, die Arme gibt vor Aufregung gleich den Löffel ab!)

    Jetzt würde ich mich sehr über Erfahrungsberichte und Tipps zum Management von Herzkranken Meerschweinchen kümmern. Vielleicht kennt ja auch jemand einen Spezialisten in Münster und Umgebung der sich mit Herzerkrankungen beim Meerschweinchen auskennt.

    Vielen Dank!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Elvira B., 08.06.2015
    Elvira B.

    Elvira B. Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    13.02.2004
    Beiträge:
    8.382
    Zustimmungen:
    4.656
    AW: Herzkrankes Meerschweinchen Erfahrungen/Tipps

    Mein Max hatte eine angeborene Herzinsuffizienz, die wurde mit 8 Monaten festgestellt und noch ne ganze Menge mehr, aber zum Herz,

    Er bekam Hippo Veyxin, eigentlich ist das ein Nahrungsergänzungsmittel für Sportpferde, er bekam täglich 1 ml und konnte damit sehr gut leben, leider is er mit 2 1/2 Jahren an einer Chlamydieninfektion verstorben.

    Gute Besserung:-)
     
  4. #3 gummibärchen, 08.06.2015
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.556
    Zustimmungen:
    3.700
    AW: Herzkrankes Meerschweinchen Erfahrungen/Tipps

    Ich hatte schon viele Schweinchen mit Herzerkrankungen, auch zwei meiner Senioren haben aktuell wieder ein zu großes Herz und müssen behandelt werden.

    Gute Erfahrungen habe ich bei der Entwässerung mit Furosemid, oder Dimazon gemacht und für's Herz selber mit Prilium.

    In Münster kenne ich leider keinen Tierkardiologen, meiner ist in Bochum. Zu ihm gehe ich seit Jahren und bin sehr zufrieden.

    Herzerkrankungen lassen sich bei Meerschweinchen recht gut therapieren, man sollte das Herz von Zeit zu Zeit mittels röntgen und Ultraschall kontrollieren und bei warmen Temperaturen gut auf die Tiere achten.
    Unterstützend bekommen meine Herzschweinchen Rodicare-Senior mit Weißdornextrakt.
     
    Bobnzorro gefällt das.
  5. #4 Bobnzorro, 08.06.2015
    Zuletzt bearbeitet: 08.06.2015
    Bobnzorro

    Bobnzorro Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    15.12.2007
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    65
    AW: Herzkrankes Meerschweinchen Erfahrungen/Tipps

    Vielen Danke gummibärchen!

    Mein TA hat uns Diuril mitgegeben, Furosemid kann sie nicht mehr verschreiben, da das wohl für den veterinärmedizinischen Bereicht nicht mehr verwendet werden darf. Ich versuche das anderweitig zu organisieren und hoffe, das dass Diuril gut vertragen wird.

    *edited to add*

    Hat irgendjemand untypische Verhaltensänderungen bei seinen Herzkranken Schweinchen beobachtet? Außer der Flankenatmung und des mehr als eindeutigen Röntgenbildes verhält sich mein Schweinchen eher wie ein Zystenschwein. So schlimm, dass ich befürchte wir haben zwei Baustellen. Ich hatte beim TA auch speziell nach Zysten gefragt, das ging dann aber wohl unter...

    Eine homöopathische Behandlung wegen der Zysten (Ovaria und/oder Hormeel) sollte doch eigentlich mit den Herzmedies nicht schaden...?! *sfz* Muss ich auf jeden Fall beim nächsten TA Besuch nochmal fragen...
     
  6. #5 gummibärchen, 08.06.2015
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.556
    Zustimmungen:
    3.700
    AW: Herzkrankes Meerschweinchen Erfahrungen/Tipps

    Diuril kenne ich leider gar nicht, daher kann ich dazu leider keine Erfahrungen beisteuern.

    In Bezug auf die Verhaltensveränderungen - welche Symptome, oder welche Veränderungen sind dir denn bei deinem Schweinchen aufgefallen?

    Zeigt es ein "aggressiveres" Verhalten, ist es aktiver, oder hat es Haarausfall, oder eine ausladende Körperform?

    Eine homöopathische Behandlung stellt neben der Herzmedikation kein Problem dar, fraglich ist nur immer, wie lange diese Behandlung dann auch wirklich greift. Ich habe leider die Erfahrung gemacht, dass irgendwann die Probleme wieder kommen und rate daher, im normalfall bei Zysten immer zu eine Kastration, da das Weibchen danach dann Ruhe hat.
    Diese OP wurde bei 12 meiner Weibchen im Verlauf der Jahre erfolgreich durchgeführt und ich habe somit gute Erfahrungen damit gemacht.

    Bei einem herzkranken Tier sieht es natürlich ganz anders aus und da würde ich eine OP wohl auch nicht durchführen lassen.

    Auf dieser Seite findest du alle gänigen Behandlungsmöglichkeiten bei Zysten und deren Vor- und Nachteile:
    http://www.dmsl.de/eierstockzysten/
     
  7. #6 Bobnzorro, 08.06.2015
    Bobnzorro

    Bobnzorro Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    15.12.2007
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    65
    AW: Herzkrankes Meerschweinchen Erfahrungen/Tipps

    Ich hab' nur ein "Minirudel" und durch die Erkrankung des alten Kastraten, dessen Tod und den Einzug eines neuen Kastraten ist im Augenblick reichlich Unruhe im Rudel.

    Allerdings verhält sich Io sehr Auffällig, ohne dass sie körperlich Symprome zeigt (ich hatte sie bei einem Besuch beim TA mit dem alten Kastraten auf Zysten untersuchen lassen und die TÄ hat nix ertastet, das muss ja nix bedeuten). TA meite damals die veränderte Gruppendynamik und der Frühling wären Schuld...

    Io ist sehr bromselig, es ist zwar zwischendurch mal ein paar Tage, ne Woche besser und dann wieder ganz schlimm. Sie besteigt ständig das zweite (eigentlich ranghörere) Weibchen und und erscheint (vor allem jetzt nach den ersten Tagen der Entwässerung) total aufgedeht und hormongesteuert. So sehr, dass ich das Päppeln angefangen habe da sie kaum zum Fressen zur Ruhe kommt (bromseln und ruhen sind die Modi in denen sie unterwegs ist).

    Kein Haarausfall, keine Verdauungsstörung nicht aufgeschwollen... Also eher atypisch (selbst bei kleinen Zysten sollten die Haare ja eigentlich ausfallen). Ich werd's mal homöopathisch versuchen. Herz geht erstmal vor!

    Hab' eben Lasix bekommen *yay* da sind wir erstmal ausgerüstet...
     
  8. #7 gummibärchen, 08.06.2015
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.556
    Zustimmungen:
    3.700
    AW: Herzkrankes Meerschweinchen Erfahrungen/Tipps

    Ich würde wegen der Zysten mal röntgen, oder schallen lassen, wenn man palpatorisch nicht finden kann.

    Das Verhalten, wie du es beschreibst, spricht im Grunde schon für Zysten, es kommt aber auch immer darauf an, wie erfahren der TA im ertasten solcher ist.

    Ferner kann auch manchmal eine Schilddrüsenüberfunktion (SDÜ) für ähnliche Symptome sorgen, da sie auch Hormonschwankungen verursacht.
    Zu einer SDÜ würde dann auch die Herzerkrankung passen, da Herzerkrankungen häufig als Folgeerkrankung einer länger unentdeckten und damit unbehandelten SDÜ zu beobachten sind.

    -Wie gesagt, kann, muss aber nicht.

    Lasix kenne ich, in jedem Fall eine gute Wahl. :top:
     
  9. #8 sabrina, 08.06.2015
    sabrina

    sabrina Gelöscht

    Dabei seit:
    01.10.2014
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    1.071
    AW: Herzkrankes Meerschweinchen Erfahrungen/Tipps

    Habe auch vor kurzem erfahren, dass mein Pumba herzkrank ist :-( Er bekommt Furosemid und ein Herzultraschall steht noch aus.

    Es geht ihm gut. Wenn er das Entwässerungsmedi braucht merke ich das sofort, weil die Augen raustreten, sein Herz rast und er eindeutig Wasser einlagert. Das Furosemid wirkt in kürzester Zeit.

    Wenn es ganz schlimm ist wird er blau. Dann nehme ich ihn hoch, lagere den Körper nach oben und setze mich auf den Balkon mit ihm.

    Kein Stress scheint aber die beste Medizin zu sein. Er wird sicherlich nach dem Ultraschall noch ein Herzmedi dazu bekommen. Aber sein Herz ist schon sehr stark geschädigt (Röntgen) und alles in Kombi mit Blähungen, wahrscheinlich durch das vermehrte Luft einziehen :-(
     
  10. #9 gummibärchen, 08.06.2015
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.556
    Zustimmungen:
    3.700
    AW: Herzkrankes Meerschweinchen Erfahrungen/Tipps

    @ Sabrina

    Mein TA sagte mal, dass es gerade wenn das Herz schon stark geschädigt ist, wichtig ist, schnell mit einem Herzmedikament anzufangen.
    Vielleicht stabilisiert sich Pumba's Zustand dann auch besser, wenn er eines bekommt.
     
  11. #10 Bobnzorro, 08.06.2015
    Zuletzt bearbeitet: 08.06.2015
    Bobnzorro

    Bobnzorro Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    15.12.2007
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    65
    AW: Herzkrankes Meerschweinchen Erfahrungen/Tipps

    Nochmal danke für die Tipps und Hinweise.

    Ich bin im Prinzip auf den gleichen Schluss wie gummibärchen gekommen, zusätzlich zu dem Herzproblem Zysten oder als Auslöser/Teil des Problems eine SÜF. Die Symptome passen bei beidem nicht 100% aber atypisch geht ja irgendwie immer.

    Ich arbeite praktischer Weise in einem nephrologischen Labor, darum konnte ich auch das Lasix (Furosemid) so unkompliziert bekommen. Ich habe auch noch mit einer Humanmedizinerin darüber gesprochen ob ich ich das Diuril (anderer Wirkstoff als Furosemid) weiter nehem soll oder mit Lasix weiter machen (die TÄ hat mir die Dosierungsanweisung für das Furosemid schon mitgegeben).

    Das Furosemid hat eine stärkere Wirkung als das Diurel, sie meinete wenn schon Wasser in der Lunge ist dann lieber das Fuosemid. Also hab' ich gewechselt.

    Wir sind ja erst am Beginn der Behandlung. Mi/Do sind die 5 Tage entwässern um, dann geht's nochmal zum TA. Ich werde mal gucken ob das nehmen einer Blutprobe für die Bestimmung der Schilddrüsenhormone vielleicht sinnvoll und halbwegs stessfrei machbar ist...

    Ansonsten mach das Schweinchen einen ganz OKen Eindruck, wäre halt nur schön wenn sie weniger rumbromseln und dafür mehr fressen würde. Reserven hat sie nämlich nicht wirklich.... *sfz*

    @Sabrina, ich hoffe dein Pumba stabilisiert sich schnell dauerhaft!
     
  12. #11 gummibärchen, 08.06.2015
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.556
    Zustimmungen:
    3.700
    AW: Herzkrankes Meerschweinchen Erfahrungen/Tipps

    Nichts zu danken, dafür sind wir ja da. ;)

    Ja, manchmal halten sich Erkrankungen nicht an den typischen Verlauf aus dem Lehrbuch und Symptome können sich auch mal ähneln.

    Ein geübter TA bekommt eine Blutabnahme bei Schweinchen eigentlich recht gut und problemlos hin.

    Beim T4 Wert ist bei Meerschweinchen noch wichtig, dass man nach den alten Referenzwerten behandelt, die neuen sind zu ungenau und man kommt dann oft auf ein falsch negatives Ergebnis. ;)
     
  13. #12 Krümelchen, 08.06.2015
    Krümelchen

    Krümelchen Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    29.08.2005
    Beiträge:
    359
    Zustimmungen:
    139
    AW: Herzkrankes Meerschweinchen Erfahrungen/Tipps

    Magst du mir mal schreiben, wer das ist (PN)?
     
  14. #13 gummibärchen, 08.06.2015
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.556
    Zustimmungen:
    3.700
    AW: Herzkrankes Meerschweinchen Erfahrungen/Tipps

    Na klar, hast eine PN. :-)
     
  15. #14 sabrina, 08.06.2015
    sabrina

    sabrina Gelöscht

    Dabei seit:
    01.10.2014
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    1.071
    AW: Herzkrankes Meerschweinchen Erfahrungen/Tipps

    Danke Bobnzorro und Gummibärchen!

    Dir wünsche ich auch, dass sich alles stabilisiert und gut behandeln lässt.

    @gummibärchen: Die Tierärztin möchte gerne den Ultraschall abwarten. Aber es gibt nur eine einzige Kardiologin die das Gerät und die Erfahrung hat, da dauert es erstens mit einem Termin und zweitens musste ich das Geld erst einmal zusammenkriegen, 160,-
    und ich habe schon für die letzte Behandlung mit Blutbild, Röntgen usw. so viel bezahlt :runzl:

    An was für ein Herzmedi hattest du da gedacht gummibärchen?
     
  16. #15 gummibärchen, 09.06.2015
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.556
    Zustimmungen:
    3.700
    AW: Herzkrankes Meerschweinchen Erfahrungen/Tipps

    Oh man, das ist aber echt teuer, so viel zahle ich bei unserem nicht. :ungl:
    Ansonsten kenne ich das aber auch, die Untersuchungen bei Fachärzten gehen immer schnell ins Geld.
    Ist natürlich blöd, dass du so lange warten musst.

    Das Herzmedikament richtet sich nach der Art der Herzerkrankung, wenn sich das Herz auf dem Röntgenbild vergrößert darstellt, könnte es auf Prilium oder etwas vergleichbares hinaus laufen. Damit habe ich gute Erfahrungen gemacht.

    Vielleicht könntest du ihm unterstützend bis zum Ultraschall auch Rodicare Senior geben, ich schrieb es weiter oben irgendwo schonmal, glaube ich.
    Das ist gut für das Herz und enthält Weißdorn-Extrakt.
     
  17. Néné

    Néné Schweinchen-Finderin

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    2.185
    Zustimmungen:
    104
    AW: Herzkrankes Meerschweinchen Erfahrungen/Tipps

    @sabrina, das ist aber wirklich sehr teuer! Du Arme! Soviel bezahle ich auch nicht, weder für Hund noch Schweinchen, beim Kardiologen. GsD, denn ich hab immer mehrere Herzpatienten...

    @Bobnzorro: ich versteh gar nicht, warum Dein TA das Furosemid nicht abgibt. Ich bekomme es bei allen TÄ zu denen ich gehe. Dimazon als Injektionslösung 50 mg/ml. Diese wird problemlos ml-weise abgefüllt in Spritzen abgegeben und dann oral verabreicht. Sogar die Tierklinik in die ich mit meinen Hunden gehe, verkauft mir das für meine Schweinchen. Du hast ja jetzt eine Lösung gefunden. Hab mich nur über Deinen TA gewundert.

    Du hast nach Erfahrungen gefragt.
    Was im Sommer sehr wichtig ist: die Räume für Herzpatienten so kühl und vor allem trocken wie möglich zu halten. Je feuchter die Luft, desto schlechter bekommen sie Luft. Feuchte Tücher aufzuhängen, was ich im Sommer sonst oft zur Kühlung mache, hat sich für "Herzschweinchen" als sehr ungut erwiesen. Ich miste an feucht-heißen Tagen auch deutlich mehr, damit die Luft trockener ist. Letztes Jahr, als zwei meiner Herzis auf ihrem letzten Lebensabschnitt waren, habe ich mir für diese extrem heiße Zeit bei meiner Schwester ein mobiles Klimagerät geborgt. Anders war es in meiner Wohnung nicht zu schaffen...

    Das Cortison wirkt blutdrucksteigernd, deshalb verzichtet meine Kardiologin darauf, obwohl es schnell zum Abschwellen des Lungengewebes führt. Bei Atemnot arbeitet sie lungenerweiternd mit Solusin. Ich habe von Dr. Ewringmann den gleichen Wirkstoff als Injektionslösung: Euphylong. Wird oral verabreicht, obwohl es die Injektionslösung ist. Ganz selten werden Tiere davon sehr unruhig (beschriebene Nebenwirkung). Dann muss man es wieder absetzen. Bei einem schweren Lungenödem darf es glaub ich erst mal nicht gegeben werden, weil das Wasser sonst versackt (durch die Erweiterung) und nicht ausgeschieden wird. Es darf NIE zusammen mit Schleimlösern gegeben werden, da es dann tödlich wirkt durch Blasenbildung.

    Ich passe die Dosis Furosemid zusammen mit meinenTÄ dem Wetter an. An kühleren Tagen und im Winter weniger, als besonders vor sehr feucht -heißen Tagen. Irgendwann hat man das ganz gut raus, wie viel die Patienten brauchen. Ich hab von meiner TÄ auch die Erlaubnis, etwas nachzugeben, nach Bedarf. Dafür weiss ich die zulässigen Grenzwerte bei der Dosierung. Ich geb eher die normale Dosis und dann noch was nach...

    Ich gleiche die hohe Dosierung bei sehr alten Tieren, die nicht mehr so recht auf ihre Flüssigkeitsaufnahme achten (wie alte Menschen) durch Päppelbrei aus. Meine Erfahrung ist, dass vermehrtes Trinken bei manchen Tieren oft zu Durchfällen geführt hat. Mit dem Päppeln kann ich irgendwie einen guten Feuchtigkeitspuffer schaffen. Gerade an sehr heissen Tagen kann man einem hohen Blutdruckabfall so vorbeugen. Manchmal hilft dann aber auch nichts Anderes, als eine ganz vorsichtige, niedrig dosierte, subkutane (geht ja beim Schweinchen nicht anders) Infusion. Solange die Tiere gut im Futter stehen ist das nicht so nötig, aber wenn sie stark abmagern, funktioniert der Flüssigkeitshaushalt und damit die Blutdruckregelung, nicht mehr so gut.

    Bei alten Schweinchen muss ich manchmal, wenn ich zusätzlich zum Entwässern Flüssigkeit gebe, sehr darauf achten, dass sie anschließend Heu fressen. Sie sind dann manchmal so erschöpft, dass man sie daran erinnern muss. Ich geb dann als Anreiz etwas grünen Weizen oder grünen Hafer aus der Hand.

    Ab einem bestimmten Grad der Erkrankung führt jegliche Aufregung zu Atemnot. Ich schneide dann wirklich jede Kralle einzeln. Jedes Mal beim Rausnehmen eine, damit kein Stress aufkommt.

    Irgendwo hab ich noch die Frage nach verschiedenen Herzmedikamenten gelesen. Je nach unterschiedlicher Diagnose, kam bei meinen Schweinchen schon zum Einsatz: das erwähnte Prilium, Cardisure (Vetmedin), Lenoxin. Manchmal in Kombination. Und natürlich das Dimazon (Furosemid). Und das erwähnte Euphylong zur Erleichterung des Atmens.

    Ich gebe unterstützend zur Entwässerung Apocynum, ein homöopatisches Mittel. Bei einem nierenkranken Tier konnte ich dadurch sogar auf die, nicht gut vertragene, Entwässerung mit Dimazon verzichten. Zur Stärkung der Herztätigkeit gebe ich einigen Patienten (je nach Diagnose) auch Crataegus. Nicht bei Aortenstenose oder Kammerflimmern. Da frage ich immer eine TÄ, die auf Naturheilverfahren spezialisiert ist.

    Wenn eine Anaemie zum Herzproblem dazukommt (z.B. durch innere Blutung, Herzbeutelerguss oder Aszites), gebe ich einen Saft aus dem Reformhaus, der auf Basis stark eisenhaltiger Früchte gemacht ist. Den Namen weiss ich grad nicht mehr.

    Noch ein Wort zum "Ende": ich hab ja jetzt schon viele Herzpatienten-Tiere bis zum Ende begleitet. Alle musste ich im Sommer gehen lassen, an feucht-heissen Tagen. Manchmal muss es dann wirklich schnell gehen, wenn der Kreislauf zusammenbricht. Nicht warten und nicht vertrösten lassen in einer vollen TA Praxis. Tod durch Ersticken ist wirklich grausam und geht nicht so schnell, wie man sich das vorstellt.........

    Mehr fällt mir grad nicht ein. War ja jetzt auch echt ein Roman. Irgendwie kommt das alles hoch, wenn ich anfang zu schreiben.

    Alles Gute Euch mit Euren Herzls! Und denkt immer dran: jeder Tag den Ihr mit ihnen geschafft habt, ist ein Geschenk, denn es kann von jetzt auf gleich kippen...

    Lg. N
    (Aktuell mit Herzl-Schweins Hannah und Zorro und Hund Pinsel)
     
    B-Tina :-), Bobnzorro, hoppla und einer weiteren Person gefällt das.
  18. #17 sabrina, 09.06.2015
    sabrina

    sabrina Gelöscht

    Dabei seit:
    01.10.2014
    Beiträge:
    819
    Zustimmungen:
    1.071
    AW: Herzkrankes Meerschweinchen Erfahrungen/Tipps

    Bobnzorro, ich hoffe es ist oK, wenn ich mich hier einklinke .

    Also, erst einmal verstehe ich das mit dem Furosemid auch nicht bei dir. Ist irgendwie DAS Mittel, das man hier auch überall bekommt und die Wirkung ist wirklich durchschlagend.

    Das mit meiner Kardiologin ist leider so, dass sie echt DIE Koryphäe ist auf dem Gebiet und halb Baden Württemberg versorgt. Sie nimmt sich super viel Zeit und ich hatte auch schon ein langes Telefongespräch mit ihr. Sie macht eine komplette Diagnostik mit Gutachten usw. Deshalb ist es mir das Geld wert.

    Und an euch, die ihr Erfahrung habt: Kann es wirklich sein, dass Herzschweinchen so schnell und plötzlich sterben? Pumba leidet nicht, er frisst, ist sehr aktiv, bis auf die Herzanfälle :runzl:

    Deshalb würde ich ihn auch wiederbeleben. Meine TA hat dem zugestimmt, da er ansonsten so viel Lebensfreude hat. Was meint ihr dazu?

    Néné, ja ich vermeide auch jeglichen Stress, auch durch hochnehmen usw.

    Ach ja, das Roci Care gebe ich auch schon.
     
  19. Néné

    Néné Schweinchen-Finderin

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    2.185
    Zustimmungen:
    104
    AW: Herzkrankes Meerschweinchen Erfahrungen/Tipps

    @sabrina
    Ich schreib Dir eine PN. Lg. N
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Bobnzorro, 09.06.2015
    Zuletzt bearbeitet: 09.06.2015
    Bobnzorro

    Bobnzorro Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    15.12.2007
    Beiträge:
    257
    Zustimmungen:
    65
    AW: Herzkrankes Meerschweinchen Erfahrungen/Tipps

    Danke Néné für den ausführlichen Erfahrungsbericht!

    Das mit dem Furosemid weiß ich auch nicht so genau. Kam ja alles eher überraschend für mich, ich hatte eher mit Schupfen und Zysten gerechnet, nicht mir einer Herzerkrankung. Ich *glaube* das Problem war die Angabe humaner Präparate mit Furosemid?! Anders kann ich mir nicht erklären. Irgendwie wären die vet. Produkte so teuer. Das wäre mir total egal gewesen. Warum ich allerdings jetzt das Diuril (und damit eben einen anderen Wirkstoff) mitbekommen habe weiß ich nicht. TA hat mir die Dosierungsanweisung für das Furosemid sogar extra auf neutralem Papier mitgegeben. *schulterzuck*

    @sabrina, klar, klink dich bitte gerne ein! Je aktiver das Thema um so besser!

    Ich denke die Symptome sind wahrscheinlich oft unterschiedlich. Wenn das Herz so schwach ist, dass die Tiere langsam ertrinken ist das bestimmt fürchterlich und langwierig. Ich nehme an manche Tiere haben vielleicht eher Last mit Bluthochdruck und bekommen in der Folge Schlaganfälle oder (obwohl das bei Meerschweinchen grundsätzlich ja eher selten vorkommen soll) Infarkte...

    Mein Schweinchen zeigt bisher keinerlei "Anfälle". Hier waren die Anzeichen eben "nur" die Flankenatmung und Gewichtsabnahme.
     
  22. Néné

    Néné Schweinchen-Finderin

    Dabei seit:
    02.03.2008
    Beiträge:
    2.185
    Zustimmungen:
    104
    AW: Herzkrankes Meerschweinchen Erfahrungen/Tipps

    Gern geschehen!

    Die Gewichtsabnahme ist eher eine Folge... Durch die Wassereinlagerung nehmen viele Schweinchen nämlich auch zu und die Halter raffen nicht, dass etwas nicht in Ordnung ist...

    Ich stell dazu einen Teil der PN an sabrina später noch ein. Ich wusste nicht, ob Dir recht ist, wenn ich hier auf ihre Fragen antworte.

    Ja, ich find es auch toll, dass es mal wieder einen Thread zu diesem Thema gibt. Man kann nur dazulernen bei diesen Erkrankungen, wo es sooo doll auf Beobachtung und Dosisangleichung ankommt... Und manchmal ist einfach auch nur gut, sich auszutauschen, oder auszuheulen...

    Bis später (bin grad in Eile).
    N.
     
Thema: Herzkrankes Meerschweinchen Erfahrungen/Tipps
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meerschweinchen herzkrank symptome

    ,
  2. meerschweinchen herzinsuffizienz symptome

    ,
  3. meerschweinchen herzkrank

    ,
  4. rodicare senior erfahrungen,
  5. meerschweinchen crataegus d 6 dosierung,
  6. meerschweinchen herzerkrankung symptome,
  7. cardisure Meerschweinchen,
  8. meerschweinchen herzinsuffizienz,
  9. herzerkrankungen beim.Meerschweinchen,
  10. herzerkrankungen beim meerschweinchen,
  11. lenoxin bei Meerschweinchen,
  12. herzkrankes meerschweinchen,
  13. Symptome herzkrank es Meerschweinchen,
  14. medikamente für herzkranke Meerschweine,
  15. meerschweinchen crataegus nebenwirkungen,
  16. meerschweinchen euphylong
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden