Herz?/Tumor? und Arthrose

Diskutiere Herz?/Tumor? und Arthrose im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, die Woche hat schon wieder gut angefangen.Ende letzter Woche lief Kimo(w;etwas über 6 Jahre)etwas wacklig,Donnerstag Tierarzt die...

  1. Sari

    Sari Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    die Woche hat schon wieder gut angefangen.Ende letzter Woche lief Kimo(w;etwas über 6 Jahre)etwas wacklig,Donnerstag Tierarzt die Diagnose:Arthrose.Dafür bekommt sie Traumeel,Zeel und Vermiculite und bis Sonntag auch Metacam und tatsächlich lauft sie auch schon wieder besser.
    Gegen Sonntag Abend kam eine "verschärfte"Atmung dazu,dachte zunächst das käme von den Schmerzen und habe ihr dann die höhere vom Tierarzt angegebene Dosis Metacam gegeben,hat aber nicht wirklich geholfen.
    Am Montag also wieder zum TA und diesmal wurde der Brustraum geröntgt.Das Ergebnis war noch besch...als das letzte.
    "Schatten"auf der Lunge,wahlweise Flüssigkeit oder tumorös,der Tierarzt war sich selbst nicht ganz sicher.
    Montag,Dienstag und Mittwoch bekommt sie jetzt zwei mal täglich Dimazon zum entwässern,dann soll wieder geröntgt werden und falls auf dem Bild keine wesentliche Besserung zu sehen ist ist es wohl doch keine Flüssigkeit...
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sari

    Sari Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Auf dem Röntgenbild letzte Woche war nur eine leichte Verbesserung zu sehen und der TA meinte das die gering Verbesserung doch auf einen Tumor hindeuten würde(Dimazon abgesetzt),ansonsten scheint es ihr rein vom Verhalten her deutlich besser zu gehen,die Atmung hat sich wirklich gebessert und das verlorene Gewicht kommt auch wieder.
    Zur Sicherheit hatte ich mir Freitag die Röntgenbilder ausgeliehen und meiner eigentlichen Stammtierärztin vorgeführt.Diese wiederum hielt einen Tumor aufgrund der Röntgenbilder für unwahrscheinlich und heute wurde ein Ultraschall gemacht.
    Vorläufiges Ergebnis das Herz selbst scheint relativ i.O.aber zwischen Herz und Herzbeutel hat sich eine wahrscheinlich klare Flüssigkeit gesammelt von einem größeren Tumor keine Spur.
    Wieder Dimazon,erstmal bis nächste Woche dann evtl.wieder Ultraschall.

    Zu dem Dimazon hätte ich noch einige Fragen:

    -letzte Woche sollte ich zweimal tgl.spritzen jetzt sind es Tabletten,wer könnte mir zu der von der TÄ angegebenen Dosierung was sagen(per PN)?
    -die Tabletten sind schon relativ klein,da bliebe nach der Dosierung für zweimal tgl.ein Krümel in Wasser gelöst.Wie bekommt man die Dinger am besten "klein"?
     
  4. Sari

    Sari Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Für die eventuell noch vorhandenen stillen "Mitleser":

    Es wird weiter mit Dimazon entwässert,die Flüssigkeit ums Herz(Perikarderguss)hat sich noch nicht wesentlich zurückgezogen.
    Als allerletzte Möglichkeit wurde von der Tierärztin beim letzten Ultraschall eine Punktion des Herzbeutels angesprochen.
    Und nun...?
     
  5. #4 B-Tina :-), 18.12.2013
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.674
    Zustimmungen:
    13.476
    Hallo Sari,

    das ist Mist ... Soviel ich weiß, kann Pericarderguss beim Menschen lebensbedrohlich sein. Armes kleines Schweinchen.
    Wenn die TÄ Erfahrung hat, würde ich wahrscheinlich der Punktion zustimmen. Zumal Entwässern nicht den gewünschten Erfolg bringt. Eine andere Chance gibt es ja leider nicht ...

    Habe Deine Fragen jetzt erst gelesen, also die Tabletten würde ich kleinmörsern. Zur Dosierung kann ich nichts sagen.

    Ich wünsche Dir viel Kraft und drücke dem Schweinchen ganz fest die Daumen. Hauptsache, es muss nicht leiden ...

    :daumen:
     
  6. #5 McLeodsDaughters, 19.12.2013
    McLeodsDaughters

    McLeodsDaughters Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.05.2010
    Beiträge:
    1.581
    Zustimmungen:
    97
    Ich hab hier ein Kaninchen mit Herzproblemen. Bekommt dauerhaft Dimazon (wenn man es weglässt, wird seine Atmung schlechter) und eben Herzmedis.
    Er lebt damit jetzt seit Ende August mit Behandlung (vorher dachten wir an Schnupfen, weil er Geräusche machte, wie als hätte er Schnupfen...).

    Ich weiß nicht, ob die Dosierung nach Gewicht geht... Schreib dir mal ne PN.

    Seine Tabletten (Dimazon, die Herzmedis & Spascupreel gegen seinen dünnen Kot) zermörsere ich (hab mir extra nen schnuckeligen kleinen Mörser gekauft ^^) und ziehe das dann mit der Spritze auf.
     
  7. #6 Mottine, 19.12.2013
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Las auch nur mit, nur wußte nichts zu sagen. Außer das ich feste die Daumen drücke.

    Aber mal gefragt:
    woran erkennt man eine Herzkrankheit beim Schweinchen?
     
  8. Sari

    Sari Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Die Dosierung beim Dimazon geht tatsächlich nach dem Gewicht,mein Problem war eher eine ohnehin schon kleine Tablette genau zu viertel bzw.zu achteln,die "Krümel" werden nie genau gleich groß.Nach dem Teilen habe ich sie einfach in einer 1ml Spritze zerdrückt und dann die Spritze ohne Nadel mit Wasser aufgezogen,löst sich zwar nicht richtig auf wird aber"trinkbar".
    Am Samstag geht's noch mal zu Ultraschall und dann entscheidet sich auch ob es doch auf eine Punktion hinausläuft.
    Wenn die Entwässerung auch mir der erhöhten Dosis nichts gebracht hat wäre das ganze laut TA "eine tickende Zeitbombe"also auch für Meerschweinchen lebensgefährlich.Aber auch die Punktion ist nicht einfach"Millimeterarbeit"und dementsprechend auch riskant.
     
  9. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Trine

    Trine Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    31.07.2005
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    82
    Die Injektionslösung von Dimazon kann man auch oral eingeben. Sind zwar auch sehr kleine Mengen, aber trotzdem einfacher zu dosieren als die Tablette. :top:
     
  11. Akowe

    Akowe Guest

    Injection ist viel besser.
     
Thema:

Herz?/Tumor? und Arthrose

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden