HELP! Böckchen beißen sich!

Diskutiere HELP! Böckchen beißen sich! im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hej Leute, so langsam reicht es mir! Barney beißt Ilai regelmäßig richtig blutig. Letztens mussten wir mit Ilai zum Onkel Doktor, weil sich ein...

  1. Timmi

    Timmi Guest

    Hej Leute,
    so langsam reicht es mir! Barney beißt Ilai regelmäßig richtig blutig. Letztens mussten wir mit Ilai zum Onkel Doktor, weil sich ein riesiger Abzess aus einem der Bisse entwickelte. Jetzt sehe ich gerade, dass Ilai einen riesigen Schmiss hinter dem Ohr hat, quer über die Fläche, wo kaum Haare wachsen. Habe es desinfiziert und flüssiges Pflaster darauf getan.

    Allgemeine Grunddaten:

    - 6qm Balkonfläche, davon nutzen sie in etwa die Hälfte. Zumindest habe ich sie auf dem Rest noch nie wandern sehen. ;)
    - geboren Neujahr, also jetzt ca. 3 Monate und 'n paar zerquetschte.

    Ich las schon öfter etwas über die Rappelphase, aber muss die denn so blutig ablaufen? Ich bin wirklich nicht empfindlich, was so etwas angeht, aber so langsam steht's mir bis zum Hals!

    Lösungsvorschläge?

    Wir wollen auch bald aufstocken, wenn meine Ratten und die riesige Voliere weggegeben sind. Apropros - Möchte die jemand? Weitere Infos gibt's im "ratteneck". Klingt gerade banal, (Ich liebe meine Ratten!) aber ich habe einfach super miese Laune gerade... *argh*

    Geht es, die beiden Jungs kastrieren zu lassen und dann vier Mädels dazu zu packen? Streiten die Jungs sich dann um die Mädels?! Müssen wir dann zwei Gruppen auf machen? Eigentlich will ich das nicht. :(

    Grummelige Grüße
    Timmi
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 ~Sweety~, 03.05.2011
    ~Sweety~

    ~Sweety~ Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    10.06.2010
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    80
    Hallo,

    das klingt nicht so gut, wenn sie übers zoffen schon raus sind und sich blutig beißen. ... Ist denn immer Stunk im Gehege? Wird einer so unterdrückt, dass er nicht mal mehr fressen darf?

    Die Jungs kastrieren zu lassen ist immer eine gute Idee! Egal, ob sie dann zu zweit oder zu zehnt sind. :) Das würde ich also auf jeden Fall machen lassen.

    Wegen der Mädls: Wenn du Mädls willst, dann wirst wohl trennen müssen, denn dann geht das Streiten um die Weiber los. Und das kann noch schlimmer werden, als die Rappelphase / das was sie jetzt schon haben. Zwei Jungs in einem Gehege mit Mädls geht nur selten gut, und wenn, dann auch nur, wenn die Jungs super sozialisiert sind und das Leben in gemischten Großgruppen kennen UND wenn alle genügend Weibchen haben. Und ob 2 pro Kastrat da genügen bezweifle ich leider.

    LG
     
  4. #3 Perlmuttschweinchen, 03.05.2011
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.799
    Zustimmungen:
    1.426
    Trennen, kastrieren, Weibchen zu jedem.
    Ist da erstmal Krieg bekommt man kaum wieder Frieden rein.
     
  5. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.640
    Zustimmungen:
    369
    ...nach 6 Wochen Iso - Weibchen zu.

    Vllt kommt mit der Kastra auch bissi Ruhe rein - aber dazu ists eigentlich schon zu heftig.

    Testosteronabbau dauert ca 4 Monate.
     
  6. #5 DodoBoom, 03.05.2011
    DodoBoom

    DodoBoom Guest

    Hallo,

    das Problem kenne ich - ich hatte das selbe nur dass ich 3 Böckchen hatte. Der eine wurde vom anderen (der war in der Rappelphase) total unterdrück und auch blutig gebissen. Ich hab sie dann kastrieren lassen aber es hat leider nichts mehr geholfen und jetzt ist der Unterdrückte bei einem Weibchen und die anderen 2 verstehen sich super. Ich wollte auch nicht trennen aber jetzt sind sie wenigstens glücklich ;)

    Ich würde sie an deiner Stelle kastrieren lassen! Ich wünsch dir viel Glück :-)
     
  7. #6 Fränzi, 03.05.2011
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Leider der typische Anfänger-Fehler...:uhh:

    Beide Jungs sind gleich alt, kommen gleichzeitig in die Rappelphase, keiner will nachgeben, beide gleich gross und gleich stark ==> die "besten Voraussetzungen" für Dauerkrieg, Bisswunden, Abszesse, Milben und Pilz.

    So enden leider viele Bock-Haltungen, weil man sich nicht genügend informiert vorher / falsch beraten wurde, denn noch immer erzählen Zoohandlungen wie auch uninformierte (oder eher skrupellose?) Züchter denselben Stuss: "Ja, ja, kein Problem, gleichaltrige, unkastrtrierte Böcklein kann man super miteinander halten."

    Vergiss Deine unkastrierte, gleichaltrige Bock-Gruppe und eröffne nach der Kastra-Frist halt zwei Harems-Gruppen (in 2 getrennten Gehege natürlich, Sweety hat Dir ja die Erklärungen dazu gegeben).

    Platz genug hast Du ja.:top:
    Nimm aber bitte mindestens 2 Mädels pro Kastrat, nicht nur eines, sonst hast Du bald ein neues Problem, wenn eines von zweien krank wird und stirbt.

    PS. Was haben denn die Ratten mit den Meerschweinchen zu tun? Platz?
    "Sauer" sein musst Du höchstens auf Dich selber, nicht auf die Tiere.
     
  8. #7 Fragaria, 03.05.2011
    Fragaria

    Fragaria Guest

    *Fränzi zustimm* Allerdings wäre die Frage, ob für eine Studentin (wenn ich das recht gelesen habe) 2 Rudel nicht etwas viel sind und ob man nicht lieber 1 Rudel macht und einen der Böcke abgibt bzw. vielleicht gegen Mädels in einer Notstation tauschen kann.

    By the way wäre dann auch noch die Frage ob man einen Balkon einfach so winterfest machen könnte für 2 Gruppen (ist zwar groß, aber letztlich doch auch arg begrenzt) UND ob es nicht Probleme gibt, wenn sich die beiden Kerle weiterhin sehen/hören können. Scheinen sich ja echt reingestseigert zu haben.

    auch PS wenns OT ist: was haben die Ratten damit zu tun? (bin bei Ratteneck nicht angemeldet und kann da nicht lesen) aber für mich hört es sich an wie "wir wollen die Meeris aufstocken und da sind die Ratten zu viel..... By the way gibt es unendlich viele Notfallratten und kaum Plätze und wenn du sie angeblich so liebst sollte es eigentlich eine Möglichkeit geben, sie bis zu ihrem ja leider recht schnell kommenden natürlichen Ende zu behalten.

    *wink*
    Gabi
     
  9. #8 nagerbu.deeeeeeeeeeee, 03.05.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.05.2011
    nagerbu.deeeeeeeeeeee

    nagerbu.deeeeeeeeeeee Guest

    genau so wars bei uns, zwei zusammen aufgewachsen, da dachten wir mit einem mehr wirds interessanter :popcorn:

    die zwei alten haben sich halb tot gebissen, einen teil habe ich gefilmt, trennung -> der eine (rosette) ist jetzt mit 2 mädels zusammen und das glatthaar mit dem damals neu hinzugekommenen peruaner. esszimmer und wohnzimmer sind jetzt zwar fast ganz in schweinehand aber was tut man nicht alles :angel:
     
  10. Timmi

    Timmi Guest

    Hej, danke für die Antworten.

    Die Ratten haben mit dem Meerschweinchen gar nichts zu tun. Sie sollen schon seit einer halben Ewigkeit vermittelt werden, damit sie wieder in ein großes Rudel kommen! Sie waren immer mindestens zu sechst und langweilen sich zu Tode. Ich kann sie ja auch nicht den ganzen Tag auf der Schulter durch die Wohnung tragen, denn das hätten sie am Liebsten. *augenroll* Ich möchte keine Ratten mehr halten, das hat aber einige Gründe, die ich hier nicht auch noch weiter ausführen möchte.

    Ich bin zwar Studentin, aber nicht alleine. Mein Partner arbeitet voll, ihm gehört die Hälfte der Tiere.

    Ich las so viel von Böckchengruppen, dass ich dachte, das ginge! *wein*

    2 Gruppen kommen nie und nimmer in Frage. Der Balkon ist auch nur "Sommerresidenz". Für den Winter werden wir für drinnen etwas bauen.

    "Unterdrückt" wird hier niemand. Ilai wird verhauen, ist aber größer und frisst immer als erster... *schulterzuck*

    EDIT: Vor zwei Monaten starben innerhalb von 3 Wochen 3 Ratten an Alter. Das war absehbar, weshalb ich schon so lange nach neuen Eltern für die Süßen suche...
     
  11. Dyro

    Dyro Grinseschwein-Besitzerin

    Dabei seit:
    20.01.2008
    Beiträge:
    2.628
    Zustimmungen:
    1
    Wenns mal soweit ist, dass sie sich blutig beissen - dann trennen.

    Hab das hier selbst durch, beide Tiere mussten genäht werden. Hatten wirklich schlimme Wunden, obwohl auch nur 1 Tier in der "Rappelphase" war.
    Habe sie getrennt, kastrieren lassen und nach ein paar Wochen nochmal versucht... nix, sind sofort wieder aufeinander los, trotz neuem neutralem EB, den beide vorher nicht kannten und jeglicher Rücksichtsmaßnahmen und Bachblüten und sonst was... :uhh:

    Also trennen, kastrieren und Weibchen dazu. Ich denke nicht, dass das nochmal harmonisch wird zwischen den beiden.
     
  12. Timmi

    Timmi Guest

    So. Wir haben uns jetzt darüber unterhalten. Ich habe eben schon beim TA angerufen. Eine Meerikastra bei 'nem Männchen kostet ca. 50€.

    Sie liegen wieder friedlich nebeneinander!!!

    Kann es nicht auch sein, dass irgendwann einfach einer nachgibt und dann Ruhe ist?

    Wie lange dauert diese Rappelphase?

    Ich glaube, das lag vorhin am Platzmangel! Ich hatte beide drinnen im Käfig, der nun mal keine 3 qm misst. *augenroll* Das ist mir aber jetzt gerade erst eingefallen. Nachdem ich wieder hier war und sie raussetzte, hörte ich nämlich gar nichts von ihnen! Das Gerangel muss demnach stattgefunden haben, als ich weg war. Ich Dummerchen hatte sie vergessen raus zusetzen, wobei, ne, es war so kalt, genau, deswegen waren sie noch drinnen!

    Trennen können wir uns von beiden nicht. Ich liebe meinen Barney, auch wenn er im Moment "der Böse" ist und mein Schatz kann seinen Ilai auch nicht weggeben, zumal der bei mir vor allem schon so furchtbar zutraulich ist.

    Naja, das wird wohl noch einige Stunden Diskussionen bringen...

    Danke für eure Hilfe!

    LG, Timmi
     
  13. #12 ~Sweety~, 03.05.2011
    ~Sweety~

    ~Sweety~ Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    10.06.2010
    Beiträge:
    609
    Zustimmungen:
    80
    Oftmals hilft auch das meiste lesen nicht, wenn die Tierchen es sich anders überlegen.

    Bei mir war es so ähnlich.

    2 Jungs geholt, da vom Hobbyzüchter gesagt wurde: "Sind Brüder, klappt bestimmt, keine Probleme, kennen sich seit klein auf."

    Ging so lange gut, bis sie in die Rappelphase gekommen sind. Dort ging das Gezicke, das Gestreite und die Probleme los. Mir blieb am Ende nichts anderes übrig, als sie zu trennen und zu kastrieren.

    Nach 6 Wochen hat dann jeder von ihnen ein neues Leben mit Weibern bekommen. Und das hat ihnen so gut getan. Auch wenn ich dafür einige Sachen hier im Wohnzimmer umräumen musste, um die 3 qm für die Wutzis frei zu machen. Es hat sich gelohnt.

    Wenn du allerdings nicht 2 Gruppen halten kannst, dann wirst du leider nicht um die Abgabe eines der beiden Jungs nicht rum kommen. Denn so wie es bei dir zur Zeit ist, so kann es nicht weitergehen. Wenn schon Blut fließt, dann ist eine Versöhnung nicht mehr gegeben. ... Das wird im Laufe der Zeit wenn dann nur noch schlimmer. :(

    LG
     
  14. #13 Fränzi, 03.05.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.05.2011
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Ja, das "geht" im Prinzip schon, aber nur unter mehreren Voraussetzungen:

    - nicht gleichaltrig, sondern altersmässig gemischt

    - nicht unkastriert, sondern prinzipiell kastriert, auch wenn es keine Mädels dabei hat (= weniger Aggressions-Potential und später mehr Chancen, wenn Umplatzierungen nach Todesfällen oder Neu-Gruppierungen nötig sind).

    - viel Platz (ist bei Dir ja der Fall, zumindest auf dem Balkon)

    - gut sozialisiert, das heisst, die kleineren Jungs müssen von den älteren erzogen werden.

    Ich selber halte eine Boy-Group (früher 6, heute nur noch 4, weil 3 davon starben und ich nachträglich einen Spät-Kastraten dazunahm). Das klappt wunderbar.

    Ja, dann bleibt Dir wohl nichts anderes übrig, als einen davon abzugeben, aber bitte lass trotzdem beide gleichzeitig kastrieren und such in der Zwischenzeit einen guten Platz für den Neu-Kastraten.
    Du gibst ihm dadurch viel bessere Chancen, dass er nicht gleich vom Regen in die Traufe gerät. Vielleicht hast Du eine Notstation in der Nähe, die Dir dabei helfen kann, einen Platz bei Mädels zu finden (nach Kastra-Frist natürlich).

    Ja, das kenne ich.
    Ich gab meine beiden letzten Ratten (von ursprünglich 6) auch nach wohlüberlegter Planung vorher zu zweit in ein grosses Rudel ab, damit keine den Schock erleben muss, dass sie plötzlich alleine dasitzt, wenn der zweitletzte stirbt.
    Sind es bei Dir jetzt nur noch zwei? Es wäre toll, wenn Du diese zusammen abgeben könntest. Dann ist es leichter für sie.
    Ich drücke Dir die Daumen, dass das klappt (und natürlich auch für die Meeries!!!!)
     
  15. #14 mariajonas, 03.05.2011
    mariajonas

    mariajonas Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2009
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    715
    Na jaaa, also es steht hier im Forum eigentlich auch überall, dass die Böckchen am besten kastriert werden sollten- BEVOR es kracht. Jetzt ist nix mehr zu retten und das ist schade!

    Und natürlich gibt es auch Böckchen, die sich überhaupt nicht leiden können, bzw vom Charakter her einfach nicht zusammenpassen.

    Also, jetzt das Beste daraus machen und sich gut beraten lassen VOR der Anschaffung der Mädels.
     
  16. Timmi

    Timmi Guest

    @ Fränzi: Meine Rattis sind noch zu dritt und ich gebe sie nur zusammen ab. Deswegen suche ich ja auch schon so lange. Die drei aufteilen würde keinem gut tun.

    Ich weiß, ich war einfach dumm... Mein Freund schiebt sich die Schuld zu, weil er damals so vorschnell reagierte und mich überredete, aber im Endeffekt habe ja doch ICH "ja" gesagt... Naja, jetzt muss ich eben sehen, was ich machen kann.

    Danke Euch =)

    Bin gerade aus'm Baumarkt wieder Zuhause. Habe mir Holz und Lack für weitere Unterstände/Verstecke gekauft. Vielleicht ist so noch weniger Streitpotential da, zumindest bis ich mir 'was überlegt habe. =)
     
  17. #16 Martina A., 03.05.2011
    Martina A.

    Martina A. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    1
    Ganz arg zerstritten scheinen die beiden ja noch nicht zu sein. Ich würde erstmal beide kastrieren lassen und zwar möglichst gleichzeitig - geteiltes Leid ist halbes Leid und so vermeidest du, daß der frisch operierte von dem fitten Bock zerpflückt wird.
    Dann würde ich abwarten, wie sie sich weiterhin verhalten. Wie Heike schon schreibt, dauert es einige Zeit, bis der Hormonspiegel sinkt.
    Ob du dir später Mädels dazu holst, würde ich noch abwarten. Eine gemischte Gruppe mit 2 Kastraten (die sich dann allerdings unbedingt verstehen müssen) mit mehreren Mädels (mind. 3-4 pro Kastrat) braucht auch einiges an Platz.
     
  18. Timmi

    Timmi Guest

    Die beiden vertragen sich nun seit einiger Zeit wieder 1 A! :D ;)
     
  19. #18 Heidi*, 06.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 06.06.2011
    Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.640
    Zustimmungen:
    369
    Fein, das ist doch schön zu lesen.

    Sind sie kastriert worden oder hat es sich so gelegt?

    Wird leider oft so gehändelt.
    Ich klär hierzu auf, aber nicht alle mögen es glauben, und kaufen dann woanders lieber 2 Babyjungs.
    Wer soll denn da bitte wen erziehn?
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Timmi

    Timmi Guest

    Es hat sich so gelegt...

    Joah, sie müssen sich eben gegenseitig erziehen *schulterzuck*, anders ging es nun nicht mehr, bzw. wir waren so selbstsüchtig, dass wir keinen mehr abgeben wollten um einen älteren Herren/eine Dame aufzunehmen.......
     
  22. #20 hoppla, 06.06.2011
    Zuletzt bearbeitet: 06.06.2011
    hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Wobei eine Kastra, erst Recht in 2-er Haltungen, immer sinnvoll ist.
    Wurde ja schon viel dazu geschrieben.
    Ist immer schade, dass erst "Hilfe" geschriene wird, aber dann mögliche Präventionsmaßnahmen sofort zu den Akten gelegt werden, sobald Ruhe eingekehrt ist. Wer weiß schon, wie lange sie dauert?
    Gibts erst wieder Stress, bringt einen Kastra gar nix mehr.

    Vielleicht einfach nochmal darüber nachdenken. ;)
    Vorsorge ist besser als Nachsorge.
    Sonst sieht man sich hier spätestens in ein paar Jahren wieder:
    Hilfe, 7-Jähriger unkastrierter Bock nach Tod des Kumpels alleine. Was nun?
    Ohne Kronjuwelen ist man da deutlichst flexibler und es wird um Längen einfacher einen PASSENDEN Partner/Gruppe zu finden.
     
Thema: HELP! Böckchen beißen sich!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meerschweinchen böckchen beißen sich

    ,
  2. wie lange dauert die rappelphase bei meerschweinchen

    ,
  3. meerschweinchen 4 böckchen einer beißt

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden