Heikle Frage

Diskutiere Heikle Frage im Meerschweinchenumfragen (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo! Hab mal eine etwas heikle frage,und zwar:Was macht ihr mit eurem Meerschwein wenn es stirbt. Als eines meiner vor 2 Monaten gestorben...

  1. #1 miss piggy, 28.06.2003
    miss piggy

    miss piggy Guest

    Hallo!
    Hab mal eine etwas heikle frage,und zwar:Was macht ihr mit eurem Meerschwein wenn es stirbt.
    Als eines meiner vor 2 Monaten gestorben ist,dachte ich ich vergrabe es am Rand unserer Hecke und könnte das Grab dann schön herrichten.
    Jetzt ist es so,dass meine Nachbarin ein ziemlicher Drachen ist:mad: ,die gute Frau hat nichts besseres zu tun,als den ganzen Tag hinter dem Fenster stehen und alle zu beobachten.
    Auf alle Fälle giftete sie sofort herunter,dass das vergraben von Tieren im garten verboten sei,dass die Salmonellen durchen den Boden in ihr gemüsebeet wandern würden(soll das ein Witz sein????)und ja,das sie mich anzeigen würde.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Bridget02, 28.06.2003
    Bridget02

    Bridget02 Guest

    Es kommt drauf an, wo du wohnst. Wenn es nicht gerade ein Wasserschutzgebiet ist, ist es bei uns geduldet. Frag doch einfach mal auf der Gemeinde nach . Und wenn es tatsächlich verboten ist, können die dir auch sagen, wo es in eurer Gegend erlaubt ist.
     
  4. speedy

    speedy für immer im Herzen, Don

    Dabei seit:
    18.08.2001
    Beiträge:
    6.864
    Zustimmungen:
    0
    Hallo
    Ist schon traurig das man sich als Schwerverbrecher fühlen muß wenn man sein geliebtes Tier einfach ein würdevolles Grab geben möchte und es nicht beim Tierarzt abgeben will damit es zu Seife verarbeitet wird.
    Wir haben leider keinen Garten oder sowas, nur ein naheliegendes Waldgebiet.
     
  5. #4 sandaara, 28.06.2003
    sandaara

    sandaara Guest

    Hallo,

    alle unsere Tiere haben wir bei uns im Garten vergraben. Und wenn hier mal kein Platz mehr ist, würden wir sie bei meiner Tante im Garten vergraben, ihr Grundstück ist nämlich weitaus größer als unseres.

    Bei uns sagt da auch kein Nachbar was. Unser direkter Nachbar hat ja auch Tiere und hat die schon vergraben bei sich ...

    Gruß
    sanne
     
  6. #5 little-peggy, 28.06.2003
    little-peggy

    little-peggy Guest

    also als Felix gestorben ist hat mein Bruder ihn auch vergraben und niemand hat etwas gesagt
     
  7. #6 KultMaren, 28.06.2003
    KultMaren

    KultMaren WaldStern

    Dabei seit:
    07.02.2002
    Beiträge:
    2.462
    Zustimmungen:
    3.775
    hallöchen,

    meine toten tiere habe ich auch alle im garten vergraben. unsere nachbarn (und gleichzeitig auch vermieter) wissen das und haben bis jetzt zum glück noch nichts gesagt.

    ansonsten würde ich glaub ich in den tiefen wald gehen, mir einen besonders großen baum aussuchen und sie da beerdigen.

    lg

    maren
     
  8. #7 Hannah S., 28.06.2003
    Hannah S.

    Hannah S. Guest

    Hallo,

    bei uns ist Gott sei Dank noch kein Schweinchen gestorben... Aber unseren Wellensittich haben wir damals auch im Garten vergraben.
     
  9. #8 Simone Kl, 28.06.2003
    Simone Kl

    Simone Kl Guest

    Hallo!

    Wir haben leider nicht die Möglichkeit, die Tiere in einem Garten zu vergraben.
    Quicki liegt auf einer Wiese, die an einem Wald grenzt.
    Also, normalerweise ist das nicht erlaubt, aber wo sollte ich sonst hin mit ihm.... . Leider kann ich das Grab deshalb nicht schön herrichten, denn sonst merkt ja der Besitzer der Wiese, daß dort etwas beerdigt wurde.
    Meine anderen Schweinchen und Benny werden dort auch mal hinkommen.
     
  10. #9 miss piggy, 28.06.2003
    miss piggy

    miss piggy Guest

    Ihr Glücklichen bei denen die Nachbarn nichts sagen,ich mein wenn schon ein Tier stirbt,dann hätte man es doch gerne noch ein Stück weit "bei sich" und es ist echt schwer es übers Herz zubringen mit ner Schaufel in den Wald zu marschieren.Wer weiss,wer es da wieder ausbuddelt.
     
  11. Nadine

    Nadine Guest

    Ich vergrabe meine toten tiere in unserem Garten.
     
  12. Birgit

    Birgit Guest

    Bei uns bleiben sie auch im Garten.
     
  13. Snoopy

    Snoopy Guest

    Wir haben leider auch schon einen Friedhof der Kuscheltiere

    im Garten


    Grüßi
    Tina
     
  14. #13 Eickfrau, 28.06.2003
    Eickfrau

    Eickfrau Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    03.06.2002
    Beiträge:
    6.357
    Zustimmungen:
    250
    Unsere verstorbenen Tiere sind auch (fast alle) im Garten meiner Eltern bzw auf dem Bauernhof unserer Nachbarn beerdigt worden.
    Die Ausnahmen waren zwei Meerschweinchen, die zwecks Obduktion in ein Labor geschickt wurden und mein Pony ... :heul:
     
  15. sg2001

    sg2001 Guest

    Hallo,

    traurig genug, und dann noch so eine freundliche Aussage der Nachbarin. Echt klasse. So jemand wohnt auch neben uns. Vermutlich hat sie auch gleich mit ihrer Rechtschutzversicherung gedroht?

    Also: Tenor ist wie schon gesagt, daß du auf eigenem Grund und Boden Tiere begraben darfst, sofern du nicht in einem Wasserschutzgebiet wohnst. Eine freundliche Beschreibung findet Google in der SZ
    bzw. wer esd juristisch mag im Tierkörperbeseitigungsgesetz .

    Ich könnte mir vorstellen, daß die Argumentation bei einer Dogge schon schwieriger ist, aber darum ging es hier ja nicht.

    HTH
    Jochen

    P.S.: Meine liegen - natürlich - auch alle im Garten.
     
  16. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. Doro

    Doro Guest

    Dann müsste deine Nachbarin ja auch Mäusen, Ratten, Igeln und anderen wild lebenden Tieren verbieten zu sterben... :rolleyes:

    Grüße

    Doro
     
  18. #16 schweinchenbiene, 28.06.2003
    schweinchenbiene

    schweinchenbiene Guest

    wir haben unseren hasen vergraben..unseren1.....

    zuerst hat dieser komisch nachbar gesagt es sei ebenfalls verboten...dann haben wir kurz die genossenschaft angerufen und diese hat gesagt dass es nur verboten ist wenn wissenschaftlih nachgewiesen werden kann dass die "bakterien" in das benachbarte grundstück dringen!!! sie konnten aber nicht so weit..vergrab es halt weit weg vom nachbarn!!!
     
Thema:

Heikle Frage

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden