Hefebakterien

Diskutiere Hefebakterien im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo! Ich war vor zwei Tagen beim Tierarzt mit meiner Trüffel, weil sie zu dünn ist. Sie wiegte an dem Tag 731g. Nach einer ausgiebigen...

  1. Shany

    Shany Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.01.2010
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    28
    Hallo!

    Ich war vor zwei Tagen beim Tierarzt mit meiner Trüffel, weil sie zu dünn ist. Sie wiegte an dem Tag 731g.

    Nach einer ausgiebigen Untersuchung, wurden Hefebakterien im Kot fest gestellt.

    Meine Maus gekommt jetzt 2 mal am Tag Medizin, über 2 Wochen.

    Meine Frage: Wie sind eure Erfahrungen, schlägt das schnell an? Sie war nämlich gestern bei 743g und ist heute wieder nur bei 730g.

    Liebe Grüße

    P.S Würmer hätte sie in der Kotprobe doch gesehen, oder?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gummibärchen, 10.11.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.558
    Zustimmungen:
    3.709
    Kommt darauf an, auf was alles untersucht wurde und wie kompetent der TA ist, ruf am besten mal an und frag nach.

    Nystatin gegen Hefen schlägt eigentlich recht schnell an.

    Gibst du auch ein Probiotikum für die Darmflora?

    Leichte Gewichtsschwankungen sind normal, das ist jetzt nichts, wo man sich so große Sorgen drum machen muss.
     
  4. Shany

    Shany Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.01.2010
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    28
    Sie ist äußerst kompetent, und da sie auch erst an Würmer gedacht hatte, wird sie wohl drauf geachtet haben.

    Genau, Nystatin bekommt sie! Ansonsten aber nichts weiter.
    Dann beobachte ich die nächsten Tage weiter, danke!
     
  5. #4 gummibärchen, 10.11.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.558
    Zustimmungen:
    3.709
    Ich würde auf jeden Fall etwas zum Aufbau der positiven Bakterien im Darm geben, damit die Darmflora sich wieder stabilisiert.

    Fibreplex, o.ä. wäre optimal. Ggf. in Kombination mit Apfelpektin, das ist auch gut für die Darmflora.
     
  6. Shany

    Shany Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.01.2010
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    28
    Weißt du wo ich das her bekommen kann? Sagt mir jetzt spontan gar nichts.
     
  7. #6 gummibärchen, 10.11.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.558
    Zustimmungen:
    3.709
  8. #7 Knuffels, 12.11.2011
    Knuffels

    Knuffels Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    20.10.2006
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    1
    vermehrt Hefen im Kot haben immer eine Ursache. Die kommen nicht einfach so angeflogen.

    Die Gründe sind leider recht vielfältig: Fütterungsfehlern, Zahnprobleme, Entzündungen im Maulbereich oder anderswo im Verdauungstrakt, Darmparasiten undundund.

    Daher ist es wichtig, diese Ursache heraus zu finden, denn Nystatin einfüllen bekämpft nur das Symptom. Nach absetzen des Medikaments ist es dann nur eine Frage der Zeit, wann die Symptome wieder aufflackern.
     
  9. Shany

    Shany Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.01.2010
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    28
    Oh ok das wusste ich nicht.

    Zum Thema Fütterung:

    Es gibt immer Heu, dann:

    Paprika
    Zuccini
    Salat
    Möhre
    Apfel
    Birne (selten)
    Sellerie
    Rote Beete
    Tomate
    Gurke
    Aubergine
    Fenchel

    Mundraum und Zähne wurden gecheckt, alles ok!

    Was empfehlt ihr? Ich habe sonst schon an einen Bluttest gedacht.

    Bis jetzt tut sich beim Gewicht auch nichts..
     
  10. #9 gummibärchen, 13.11.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.558
    Zustimmungen:
    3.709
    Ja, da kann ich Knuffels nur zustimmen, meist gerät die Darmflora durch eine andere Erkrankung ins Ungleichgewicht und dadurch können sich dann Hefen ansiedeln.

    Wurden die Zähne mit Maul und Wangenspreizer, oder nur mit Otoskop nachgeschaut? Wurde geröntgt?
     
  11. Shany

    Shany Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.01.2010
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    28
    Ne mit Wangenspreizer wurde nicht geschaut, geröngt wurde auch nicht. Meint ihr das kommt von den Zähnen?? Sie frisst super!
     
  12. #11 gummibärchen, 13.11.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.558
    Zustimmungen:
    3.709
    Kann, muss aber nicht.

    Würde in jedem Fall mit Wangenspreizer nachschauen lassen, du weißt ja, Meerschweinchen sind Meister im verstecken von Krankheiten, oder wenn was nicht stimmt.

    Nur mit Otoskop ist zu ungenau.
     
  13. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. Shany

    Shany Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.01.2010
    Beiträge:
    1.469
    Zustimmungen:
    28
    Ok darum werde ich noch mal bitten.

    Kann mir sonst wirklich nicht erklären was sie hat..
     
  15. #13 gummibärchen, 13.11.2011
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.558
    Zustimmungen:
    3.709
    Kann manchmal etwas ganz banales sein, was das Ungleichgewicht der Darmflora auslöst.

    Hast du mal bemerkt, ob sie Haare zwischen den Zähnchen vorne stecken hat/te?
    Die können nämlich auch manchmal eine Entzündung im Mäulchen hervor rufen und das reicht manchmal schon. Alles schon erlebt...
     
Thema:

Hefebakterien

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden