Hat sowas schon jemand erlebt

Diskutiere Hat sowas schon jemand erlebt im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, ich bin heute morgen spät (10.15 Uhr) aufgestanden. Gleich zu meinen kleinen Schweinchen. Als ich ins Zimmer kam, lag Luna im Eck -...

  1. Nina98

    Nina98 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    7
    Hallo,

    ich bin heute morgen spät (10.15 Uhr) aufgestanden. Gleich zu meinen kleinen Schweinchen.
    Als ich ins Zimmer kam, lag Luna im Eck - normal kommt sie gleich und bettelt nach Futter. Heute blieb sie liegen.
    Ich hab alle Schweinchen ins Wohnzimmer geholt und ihnen ihr Futter hingestellt. Alle kamen, Luna verkroch sich im Kuschelsack.
    Ich hab das noch eine Weile beobachtet, dann hab ich beim Tierarzt angerufen.
    Konnte dann auch gleich kommen.
    Die TÄ hat gleich einen etwas größeren Knubbel im Bauchraum ertastet und hat geröntgt. Sah nach Zyste aus. Wollte das Tier noch eine Weile beobachten und dann morgen operieren. Sie hat mir vorgeschlagen, das Tier bei ihr zu lassen, damit sie wenn es schlimmer wird, heute noch operiert werden kann.
    Heute mittag um 16.30 Uhr ruft mich die TÄ an und sagt mir, dass Luna verstorben ist und sie selber ganz geschockt ist. Das hätte sie noch nie, dass ein Tier an einer Zyste so schnell gestorben ist.
    Hatte als sie merkte, dass es schlimmer wird, nochmals geröntgt und die Zyste punktiert. Es kam wohl jede Menge Blut und Flüssigkeit.
    Ich bin so traurig. Die kleine Maus war noch nicht mal 2 Jahre alt und vor zwei Jahren hatte ich schon mal eine kleine Maus verloren, die eine Zyste hatte und die Narkose nicht verkraftet bzw. Schwierigkeiten bei der Heilung hatte und erst später verstarb (nach 14 Tagen).
    Ich bin so traurig.
    Auch weil ich nicht bei meiner kleinen Luna war, als sie uns verlassen hat.
    Auch meine TÄ meinte, dass sie das noch nicht hatte, dass ein Tier an einer Zyste so schnell gestorben ist. Gestern hab ich der kleinen Maus noch nichts angemerkt, obwohl sie auch schon im Wohnzimmer war. Alles schien noch normal.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Majakathi, 02.02.2014
    Majakathi

    Majakathi Guest

    Oh nein :mist: die arme Maus ... wenigstens scheint sie nicht lang gelitten zu haben :troest:
    Mir ist noch nie ein Tier beim Tierarzt gestorben, aber meine Mimm hatte angeblich eine Zyste, wo sie beim operieren feststellten, dass es ein Milztumor war ... sie war dann zu geschwächt und ist einige Tage später gestorben :wein:
    Tut mir sehr Leid :mist:
     
  4. Nina98

    Nina98 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    7
    Danke Majakathi.
    Ich weiß gar nicht, wie ich mit dem Schmerz umgehen soll. Bin nur noch ein Häufchen Elend.
    Das tröstet mich auch ein wenig, dass Luna wohl nicht lange gelitten hat.
    Die TÄ konnte es ja selber kaum glauben wie schnell es ging.
     
  5. #4 Mottine, 02.02.2014
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Zuerst einmal tut mir das sehr leid.
    Es kann ja auch sein, ich weiß es nicht, das es keine Zyste, sondern was anderes war. Ein geplatzter Tumor, denn Zysten beinhalten kein Blut.

    Ach menno...........ist ja auch kein Alter gewesen.......ich drücke Dich mal aus der Ferne und wünsche Dir viel Kraft!
     
  6. Nina98

    Nina98 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    7
    Vielen Dank Mottine,

    es tut gut mit Leuten zu schreiben, die den Schmerz nachvollziehen können.
    Ja, wahrscheinlich war es keine oder nicht nur die Zyste.
    Ich werd wohl versuchen, bei Gelegenheit nochmals mit der TÄ zu reden. Aber im Moment geht das nicht, da ich nur am Heulen bin. Und mit Sicherheit werd ich die nächsten Tage noch sehr empfindlich sein, was dieses Thema angeht.
     
  7. Nina98

    Nina98 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    7
    Luna meine Süße :engel::engel::engel::engel::engel:


    [​IMG]
     
  8. #7 Mottine, 02.02.2014
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Das wird mir aber oft negativ vorgeworfen, das ich mich zu sehr mit einfühle.........aber von Leuten, die nie inneren Schmerz erlebt haben.

    Wenn Du reden magst, egal was und sei es nur, um den Kopf frei zu kriegen, wäre per PN für Dich da. Leider kann ich nicht mehr tun........
     
  9. #8 Majakathi, 03.02.2014
    Majakathi

    Majakathi Guest

    was für ein süßes Mädchen ... zwei Jahre ist wirklich viel zu jung :mist:
    ich kann sehr gut verstehen, dass du völlig fertig bist - ein unerwarteter Tod ist wesentlich schlimmer als wenn ein altes Tier stirbt ... :troest:
     
  10. jackie

    jackie Jedem Meeri mind. 1qm!

    Dabei seit:
    14.04.2008
    Beiträge:
    1.929
    Zustimmungen:
    1.871
    Dass ein Meerschweinchen innert Stunden an einer Eierstock-Zyste verstirbt, kann ich mir nicht vorstellen und habe ich auch noch nie gehört. Entweder war die Todesorsache eine komplett andere - oder aber bei der Punktion ist etwas gehörig schief gegangen.

    So habe ich vor Jahren auch einmal ein Tier verloren, als es nach einer verpfuschten Zysten-Punktion zu einer Sepsis kam.
     
  11. Tigggy

    Tigggy Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    23.08.2007
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    5
    Hi, tut mir leid mit deinem Schweinchen.
    Ich hatte so etwas ähnliches mit meiner Jule vor einigen Jahren.
    Sie kam auch nicht zum fressen.

    Als ich sie mir anschaute, war sie eher lethargisch, und ihre Schleimhäute hellrosa/weiß.

    Beim TA wurde auch gleich eine Vergrößerung im Bauchraum festgestellt.
    Sie wurde dann noch operiert, wärenddessen wurde ein Lebertumor festgestellt,m welcher aufgeplatzt war.
    Wir haben sie dann nicht mehr aufwachen lassen, der Blutverlust war leider schon zu groß. :-(
     
  12. Nina98

    Nina98 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    7
    Hallo zusammen,

    vielen Dank für die vielen mitfühlenden Nachrichten. Es tut echt gut, das zu lesen.

    Nachdem ich mir nun Sorgen um mein anderes Schweinchen mache und morgen mit ihm zum Tierarzt fahre, werde ich wohl nochmals nachfragen wegen Luna, was denn nun genau passiert ist.

    Vielleicht hatte sie ja auch einen Tumor oder so. Auf jeden Fall ist es schlimm, wenn so ein junges Schwein gehen muss. Ich hatte sie am 08.06.12 mit ca. 8 Wochen aus dem Tierheim geholt und wollte, dass sie ein gutes, glückliches Leben führen kann.

    Vielen Dank Euch allen.
     
  13. #12 Mottine, 03.02.2014
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Vielleicht ein kleiner Trost: sie hatte aber eine schöne Zeit bei Dir!
     
  14. Smoky

    Smoky Tierhomöopathin

    Dabei seit:
    23.08.2006
    Beiträge:
    2.320
    Zustimmungen:
    32
    bei einem meiner jungs habe ich auch mal einen knubbel im bauchraum ertastet, er war sehr schlapp.
    die tä meinte, das sei ein lipom, welches ganz schnell wächst und dem körper enorm viel Energie entzieht...ich tippe, dass es bei deinem Mädel eher sowas war und keine Zyste. an Zysten stirbt man nicht so schnell...

    :troest:
     
  15. #14 Mottine, 04.02.2014
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Oh, das habe ich nocht nicht gehört. Soviel ich weiß, entziehen die dem Körper keine Energie, nur können sie so groß werden, das sie auf innere Organe drücken, die dann nicht mehr korrekt funktionieren können.
     
  16. Nina98

    Nina98 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    7
    So, ich war heute nochmals bei der TÄ.

    Hab sie dann gefragt, was denn nun die Ursache war.

    Sie meinte, beim zweiten Röntgen war deutlich zu sehen, dass es sich um eine Eierstockzyste handelt. Sie hat dann diese punktiert.
    Leider ging es meiner Luna andauernd immer schlechter (weshalb sie dann punktiert hat) und die TÄ meinte, sie hätte sich sehr gewundert, da der Kreislauf von Luna sehr, sehr schlecht war.
    Auch beim Päppeln hat sie immer weniger mitgemacht.
     
  17. #16 Mottine, 04.02.2014
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Es hat ja auch sein können, das die Zyste eine Arterie abgedrückt hat......das beim Punktieren was schief gegangen ist, denke ich nicht.

    Aber........wie geht es denn Dir? Bißchen besser?
     
  18. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Nina98

    Nina98 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    25.04.2012
    Beiträge:
    260
    Zustimmungen:
    7
    Ich hoffe nicht, dass beim Punktieren was schief gegangen ist.

    Mir geht es heute etwas besser. Konnte heute darüber reden, ohne dass mir gleich die Tränen gekommen sind. Das ist schon ein Fortschritt.

    Mottine: hast ne PN :-)
     
  20. #18 Mottine, 04.02.2014
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    Ein kleiner Schritt........schön.
     
Thema:

Hat sowas schon jemand erlebt

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden