Hat jemand von euch Wärmelampen in Außenhaltung?

Diskutiere Hat jemand von euch Wärmelampen in Außenhaltung? im Eigencreationen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hat jemand von euch Wärmelampen in Außenhaltung? Bisher wohnen meine 15 Meeris und 2 Kaninchen im Sommer im Garten und im Winter im Wohnzimmer,...

  1. #1 GlitzerGini, 27.04.2010
    GlitzerGini

    GlitzerGini Guest

    Hat jemand von euch Wärmelampen in Außenhaltung?

    Bisher wohnen meine 15 Meeris und 2 Kaninchen im Sommer im Garten und im Winter im Wohnzimmer, aber nun soll sich dies ändern.

    Wir sind schon fleißig am buddeln und bauen. Haben erstmal die Fläche des Geheges 30cm tief ausgeschaufelt und große Rolltore/Gitter (von einer Baufirma geschenkt bekommen) auf die ausgeschaufelte Fläche gelegt und wieder Erde drüber.
    Nun wollen wir Holzpfeiler drum herum aufstellen und um die Gitter im Boden und um die Pfeiler einen Graben drumherum ausheben. Dann kommen punktgeschweiste Gitter an die Pfeiler und ein Dach aus Gittern natürlich auch noch.
    Der Graben, wo auch die Gitter drin enden werden, sollen dann mit Zement zugeschüttet werden. So kommen von oben, unten und von den seiten keine Tiere rein und auch keine Tiere raus.

    Wie wir die Hütten isolieren wissen wir auch schon. Holz-Styrorpor-Holz.

    Aber nun frage ich mich ob das reicht? Es war letzten Winter soooo kalt und ich habe Angst um meine Süßen. Darum dachte ich an Wärmelampen in den Hütten die man per Zeitschaltuhr immer Nachts anmachen könnte.

    Was haltet ihr davon? Hat jemand von euch Wärmelampen in Meerihütten? Wenn ja was für welche nimmt man da und muss man irgendwelche Abstände zum Boden und zu den Seiten einhalten? Will ja auch nicht einen Brand durch das Heu oder das Holz riskieren.

    Danke für eure Tips und Ideen.

    LG Gini
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lemmi

    Lemmi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    7
    Meine Schweinchen haben den extremen letzten Winter draussen verbracht. Mein Stall hat gut geschützt unter einem Schuppen gestanden und wurde in der Nacht noch abgehangen mit LKW-Planen.
    In den Schlafhäusern hatte ich zuerst Snuggle-Safes. Da diese aber nach ein paar Stunden ausgekühlt waren, habe ich eine Alternative gesucht.
    Fündig wurde ich beim Reptilien-Zubehör. Ich habe in die Häuser Reptlilien-Kabel verlegt. Die werden nur leicht warm, aber zum Kuscheln genau richtig. Meine Wutzen haben es geliebt.
    Ist eine preiswerte Alternative und es war schön muckelig.

    Vor Wärmelampen habe ich wegen der Brandgefahr zuviel Respekt.
     
  4. max

    max Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    517
    Ich habe Wärmelampen, diese metallenen aus dem Geflügelbedarf.

    Die Wärmelampen mit einer Zeitschaltuhr zu koppeln find ich ungünstig. So hast du nie die Kontrolle darüber, wie warm es tatsächlich wird. Unter Umständen wird es viel zu warm.

    Ich hab meine Wärmelampen mit einem Thermostat gekoppelt. Da kann man gradgenau einstellen, wie warm es werden soll. Man kann die Temperatur auch relativ niedrig wählen, z.B. bei +5Grad. Somit verhinderst du, dass die Tiere in der Hütte überhitzt werden und sich beim Freigang durch den grossen Temperaturunterschied erkälten.

    Bei Wärmelampen muss man allerdings sehr vorsichtig sein. Der Abstand zu brennbaren Materialien sollte 60cm betragen. Kabel müssen absolut sicher (mit Kabelklemmen) befestigt werden, um ein Anknabbern auszuschliessen. Ich hab meine Wärmelampen oben doppelt angehangen. Sollte sich ein Haken mal dummerweise lösen bzw. aushängen, wird die Lampe von einem 2. Haken aufgefangen.

    Schon beim Bau sollte man darauf achten, dass die Heuraufen nicht direkt unter der Wärmelampe sind. Beim Fressen können sich einzelne Halme aufrichten.

    Wenn ihr eine Holzhütte baut - schon jetzt nicht nur an den Winter, sondern auch an den Sommer denken. In diesen Hütten können u.U. bis zu 50Grad entstehen. Ich empfehle dir deshalb eine grosse Sommertür (mit Vierpunktdraht) die zusätzlich mit Mückengage bespannt wird. Das hält gleichzeitig die Fliegen, Mücken und Bienen fern. Fliegen sind keinesfalls harmlos, durch Fliegenlarven können Meeris sterben. Bei mir muss deshalb auch keine Spinne das Gehege verlassen, obwohl ich Spinnenhasser bin.
     
  5. #4 GlitzerGini, 27.04.2010
    GlitzerGini

    GlitzerGini Guest

    Hey danke für eure Tips. Also an die Sommervariante hatte ich bisher noch nicht gedacht bei den Hütten. Also da muss ich mir noch Gedanken machen.

    Danke für die Infos m,it dem Reptilienkabel und den Wärmelampen. Werde mal mit Menne besprechen was für uns in Frage kommt.

    LG Gini
     
  6. TiniS.

    TiniS. Guest

    Unsere Schweinchen wohnen ganzjährigin einem isolierten Gartenhaus und haben da drin einen Schlafstall.
    Wir haben auch ein "Flachdach" in den Schlafstall eingezogen mit einem Terrarienheizkabel und einer Heizkörperreflektorfolie. Das verbraucht nicht so viel Strom, und Brandgefahr besteht auch nicht. Bei strengen Minusgraden draußen (wohnen Oberpfalz) hatten wir im Gartenhaus trotz Isolation auch mal leicht Minus gehabt, dann war die Temperatur im Schlafstall immer noch bei 10 Grad.

    LG Tini
    mit Lotta, Linchen, Hase und Merlin
     
  7. #6 GlitzerGini, 28.04.2010
    GlitzerGini

    GlitzerGini Guest

    Danke für den Tipp, ich denke das ist eine gute Sache.

    LG Gini
     
  8. #7 GlitzerGini, 19.05.2010
    GlitzerGini

    GlitzerGini Guest

    Nochmal eine Frage. Wie habt ihr isolierte Hütten mit Holz-Styrorpor-Holz gebaut?

    Ich habe Holz hier und dickes Styrorpor geschenkt bekommen. Wird das nun verklebt und dann alle 4 Seiten aneinander geschraubt?

    Sorry habe 2 linke Hände und gerade kein Plan wie ich das angehen soll.

    LG Gini
     
  9. #8 cuddles, 19.05.2010
    cuddles

    cuddles *notmeerivermittlerin*

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    6.453
    Zustimmungen:
    49
    gab es da nich mal nen thread wo das böse schief gegangen ist?
     
  10. #9 GlitzerGini, 19.05.2010
    GlitzerGini

    GlitzerGini Guest

    Und wegen diesen heizkabels aus der terraristik: Wo habt ihr die genau im Stall liegen, hängen oder was weiß ich?

    Ich habe mich mit jemanden drüber unterhalten ob man solche Heizmatten unter die Streu legen könnte aber er meinte: Einmal reingebissen und das Nagetierchen ist sofort tot!:eek:


    Oder ist isolation mit Styrorpor + eine eine Wärmequelle für den Winter eh zuviel?
     
  11. #10 GlitzerGini, 19.05.2010
    GlitzerGini

    GlitzerGini Guest

    Hallo! Was genau ist böse schief gegangen? Lampen, Strahler, Wärmematten oder Wärmekabel?

    LG Gini
     
  12. #11 cuddles, 19.05.2010
    cuddles

    cuddles *notmeerivermittlerin*

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    6.453
    Zustimmungen:
    49
    glaub der strahler
     
  13. max

    max Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.05.2009
    Beiträge:
    1.849
    Zustimmungen:
    517
    Soweit ich weiss, ist in einem anderen forum ein Brand entstanden, weil eine Halterin eine Rotlichtlampe aus dem Gesundheitswesen mit zu geringem Sicherheitsabstand an den Stall stellte. Dann fing Stroh Feuer.

    Wenn man sowas benutz, muss man die Warnhinweise beachten. Dann kann meiner Meinung nach auch nichts passieren. Ich hab meine jetzt den 2. Winter und alles paletti.
     
  14. #13 Tasha_01, 19.05.2010
    Tasha_01

    Tasha_01 Chaos-Tante

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    5.742
    Zustimmungen:
    1.054
    Heizkabel aus der Terraristik sind auf Dauerbetrieb ausgelegt, die laufen ja teilweise rund um die Uhr in den Terrarien.

    Was man aber machen kann, es gibt Zeitschaltuhren mit Temperaturfühlern. Wenn man die so enstellt das die Kabel "anspringen" sollen wenn Temperatur X eintritt und wieder ausgeht wenn Temperatur Y erreicht ist, kann nicht viel schiefgehen.

    Und vor allem im Winter sind solche Dinger Gold wert, wir betreiben sowas an unserem Bartagamen-Terrarium. Seitdem ist der Heizstein nicht mehr sehr oft an, aber trotzdem immer warm wenn man die Hand drauf legt.
     
  15. #14 GlitzerGini, 19.05.2010
    GlitzerGini

    GlitzerGini Guest

    Ja aber wo befestige ich solche Heizkabel in den Hütten??

    Ich dachte ja das man die unter die Streu tut, aber meine graben mit den nasen in der Streu rum und die Kaninchen buddeln oft:uhh:

    Mir wurde nun abgeraten weil es ja passieren kann das die Nager dran knabbern und dann wars das mit dem Nagerleben:schreien::schreien:
     
  16. #15 Tasha_01, 19.05.2010
    Tasha_01

    Tasha_01 Chaos-Tante

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    5.742
    Zustimmungen:
    1.054
    Die sind eigentlich sehr dick ummantelt, aber für Tiere mit Grabsucht sind diese Kabel generell eher nix im Boden. Da macht es Sinn, wie weiter oben beschrieben, gesichert mit Folie die Kabel an die Wand zu legen.

    Wärme geben die auch da genug ab, deswegen ja diese Zeitschaltuhr mit Temperaturfühler. So kann sich das Haus nicht überhitzen. Je nach Wattzahl können diese Kabel/Matten nämlich ordentlich Hitze erzeugen.
     
  17. #16 GlitzerGini, 19.05.2010
    GlitzerGini

    GlitzerGini Guest

    Hach wird das alles kompliziert wenn man Angst hat das seine Tierchen sich einen Schnupfen holen könnten:D

    Vielleicht denke ich doch noch mal über Lampen nach. Kabel nur oben an der Decke, dann kann da zumindest mitm knabbern nichts passieren.

    Ich habe schon soo viel über das Thema gelesen aber irgendwie befriedigt mich nichts davon so wirklich.

    Laut derbrain reicht ja eine isolierte Styrorpor Hütte, aber wenn ich an den letzten Winter denke....:ungl:

    LG Gini
     
  18. Lemmi

    Lemmi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    7
    Ich hatte meine Kabel vergangenen Wnter in einem Kissenbezug aus Fleece und das Ganze dann im Schlafhäuschen. Das Kabel, das zur Steckdose führt, kam nur eine ganz winzig kleine Ecke raus und ging gleich durch die Aussentür nach draussen. Viel Chancen, daran zu knabbern, hatten sie nicht.

    Den Kissenbezug mußte ich dann aber fast täglich wechseln, weil vollgepieselt, was dem Kabel aber nichts getan hat.
    Ich fand die Lösung klasse - die Schweine waren begeistert von der muckelig warmen Matratze!
     
  19. #18 Tasha_01, 20.05.2010
    Tasha_01

    Tasha_01 Chaos-Tante

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    5.742
    Zustimmungen:
    1.054
    Versteift euch aber nicht nur auf die Kabel, es gibt auch Heizmatten in der Terraristik ;)

    Die würde ich eher nehmen als Kabel, es muß die wohl auch in komplett Wasserdicht geben. Oder du nimmst gleich einen Heizstein, die sind komplett wasserdicht. Lassen sich super reinigen, nur die Kabel musste halt mit einem Kabelkanal schützen.

    Nur wäre das mit der Zeitschaltuhr eine zusätzliche Absicherung die wir sogar im Becken einer Sonnen- und Hitzehungrigen Agame haben ;)
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. TiniS.

    TiniS. Guest

    Wir haben eine Holzplatte genommen, darauf Heizkörperreflektorfolie, darauf in Schlingen das Heizkabel mit Schellen festgenagelt. Außen an der Platte haben wir vier kleine Vierkanthölzer als Rahmen geschraubt, an der Stelle, an der das Kabel die Platte "verlässt", eine kleine Lücke gelassen. Auf den Rahmen haben wir Volierendraht genagelt. Das ganze dann umgedreht als Zwischendach in den Schlafstall.
    So kann die Wärme nach unten abgegeben werden, die Folie reflektiert sie nochmal. Wegen des Maschendrahtes kann nichts angeknabbert werden.
    Ich habe eben Fotos gemacht, muss jetzt rausfinden, wie ich sie hier einstellen kann. Notfalls gib mir mal per PN Deine Mailadresse, dann schicke ich sie Dir zu!

    LG Tini
    mit Lotta, Linchen, Hase und Merlin
     
  22. Lemmi

    Lemmi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    28.08.2009
    Beiträge:
    1.127
    Zustimmungen:
    7
    Das ist auch eine gute Idee, die ich bestimmt für den Neubau klaue. Wieviel Wärme bringt das denn?

    Bütte bütte Fotos!
     
Thema: Hat jemand von euch Wärmelampen in Außenhaltung?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. frostwächter für meerschweinchen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden