Hat jemand von euch nen Beagle?

Diskutiere Hat jemand von euch nen Beagle? im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo! Mich würde mal interessieren, ob jemand von euch nen Beagle hat? Vielleicht sogar in bicolour... Gruß Dani

  1. #1 sternchen, 17.01.2008
    sternchen

    sternchen Guest

    Hallo!
    Mich würde mal interessieren, ob jemand von euch nen Beagle hat?
    Vielleicht sogar in bicolour...
    Gruß Dani
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Flockie, 17.01.2008
    Flockie

    Flockie Mierschwéngerchers-Geck

    Dabei seit:
    18.03.2005
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe eine Beagle-Hündin, in tricolore !

    Womit kann ich dienen ?
     
  4. #3 sternchen, 17.01.2008
    sternchen

    sternchen Guest

    Wir werden auch bald einen Beagle bekommen... er muß noch geboren werden :D .

    Ich hoffe, das ich die Welpenerziehung gut hin bekomme.... ich will ihm auch bei bringen neben dem Pferd mit zu gehen.
    Wie mache ich das am Besten?! Hat da jemand eine Idee?

    Beschreib mal die Eigenschaften und Charakter von deinem Beagle.... :)

    Gruß Dani
     
  5. #4 Schreiraupe, 17.01.2008
    Schreiraupe

    Schreiraupe Guest

    @sternchen

    oooh so einen hätte ich auch gerne gehabt dann muss ich aber mal shoppen kommen wenn er denn da ist
     
  6. #5 Flockie, 17.01.2008
    Flockie

    Flockie Mierschwéngerchers-Geck

    Dabei seit:
    18.03.2005
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    1
    Willst du einen Terroristen, schaff dir einen Beagle an ! :D

    Meine Hündin ist jetzt 14 Jahre alt, hört und sieht nicht mehr gut und hat Arthrose in der rechten Hüfte. Ausserdem hat sie 2 Gehirnschläge überlebt... Ist aber noch quietschfidel, ziemlich frech und furchtbar verfressen !

    Beagles können extrem anstrengend sein, da sie charakterstark, sehr lebhaft, eigenwillig und neugierig sind. Ich könnte ein Buch schreiben über die Streiche, die meine Hündin ausgeheckt hat. :evil:

    Sie sind und bleiben Jagdhunde, die keine Gelegenheit auslassen, eine Spur zu verfolgen, wenn sich die Gelegenheit bietet !
    Deshalb mit dem "neben dem Pferd gehen" ist so eine Sache, da der Beagle ein Jagdhund ist und eigentlich keine Gelegenheit auslässt, eine Spur zu verfolgen. Da nutzt nix rufen und schreien, die klappen einfach ihre grossen Ohren zu und ab geht's... :scream:

    Meine Hündin ist bei Ausritten immer beim Pferd geblieben, weil der gut erzogene Hund meiner Freundin dabei war, und die zwei sind immer zusammen geblieben.

    So hat meine Hündin gelernt, nicht weg zu laufen, sie war nur 2 Mal ganz kurz weg, einem Reh hinterher.
     
  7. #6 sternchen, 17.01.2008
    sternchen

    sternchen Guest

    Hihi... gerne!
    Aber das wird ja dann noch bis ca April/Mai werden...
    Nun hoffen wir aber erstmal, das fällt, was wir wollen :)
    Es soll ein Welpe in bicolour sein!
     
  8. #7 sternchen, 17.01.2008
    sternchen

    sternchen Guest

    Oh weia... na da hab ich ja viel vor *g*
    Haben sie auch positive Eigenschaften? *ganzleisefrag*

    Ich habe mit mehreren Züchtern gesprochen und geschrieben.... alle haben mir von den "günstigen" Welpen oder "Importwelpen" abgeraten... unter anderem wegen dem Jagdtrieb der Hunde.
    In den meisten Linien bei Züchtern sollen ja keine Jagdlinien mehr mit drin sein.
    Eigentlich dürfte das doch dann gehen... so mit dem Pferd zu laufen.
    Ich hab schon an so ne 5 Meter Laufleine gedacht... aber dann wickel ich mich eher damit um nen Baum *grins*
    Wir hatten schonmal nen Welpen, da klappte die Erziehung ganz gut (war aber kein Beagle).
    Würdest du mit Beagle eher zur Welpenschule raten wegen hören, rufen und so?

    Gruß Dani
     
  9. #8 Schreiraupe, 17.01.2008
    Schreiraupe

    Schreiraupe Guest

    mir wurde damals wehement abgeraten weils mein erster hund werden sollte. jetzt hab ich was vermeintlich pflegeleichteres. aber auch nur vermeintlich :D
     
  10. Molchi

    Molchi Guest

    Meine Mutter hat eine Beagledame.

    Sie ist ein toller Hund, ist sehr klug, Paula weiß genau, das sie mit meiner Mutter alles machen kann :verlegen:
     
  11. #10 VonDenRheinauen, 17.01.2008
    VonDenRheinauen

    VonDenRheinauen Guest

    Hmhm und die Welt ist eine Scheibe^^
    Jeder Züchter wird dir von seiner Linie/Rasse erzählen das gerade diese garantiert (ich frag mich wie???) jagdfrei ist.
    Beagle sind jahrhundertelang für nichts anderes gezüchtet worden.

    Ein Beagle braucht eine sehr konsequente und erfahrene Hand, sonst ist die Katastrophe vorprogrammiert. Von der Gier alles zu fressen, was auch nur annähernd fressbar aussieht fang ich gar nicht erst an.

    Überleg dir genau was du von dem Hund erwartest und dann prüfe nochmal ob ein Beagle dem wirklich entspricht...
     
  12. #11 sternchen, 17.01.2008
    sternchen

    sternchen Guest

    Was denn?!
    Wir hatten einen Labrador...
     
  13. #12 sternchen, 17.01.2008
    sternchen

    sternchen Guest

    Das hatte unsere Jana auch ständig gemacht *g* ... Tempos, Kippenstummel, ach einfach alles, was rum lag.
     
  14. Molchi

    Molchi Guest


    :D :D :D :D :D :D Jau, das wird irgendwie überall erzählt, das der Jagdtrieb *heruntergezüchtet* wurde - verkauft sich wohl besser!!

    Die Kolligin meines Mannes hat auch einen, aber der ist irgendwie Bonsai, wußte vorher gar nicht, das es auch kleine Beagles gibt.

    Die TÄ meinte, das Beagle ziemlich robuste Hunde sieht, sie sieht selten welche in ihrer Praxis (außer halt Impfungen und Vorsorge) und sehr kinderlieb sind sie, das kann ich bestätigen, als Emma noch krabbelte, lag sie bei Paula mit im Körbchen und wuselte ihr mit den kleinen Fingern sogar im Maul herum, da hatte ich nie Angst, mußte da schon eher Paula schützen, wenn Emma zu wild wurde!!!
     
  15. #14 Schreiraupe, 17.01.2008
    Schreiraupe

    Schreiraupe Guest

    ich habe einen biewer yorkshire sieht aber eher aus wie ein malteser mit bunten ohren
     
  16. #15 sternchen, 17.01.2008
    sternchen

    sternchen Guest

    Kinderlieb ist super wichtig mit dem Zwerg...
    Es soll nciht zu groß sein, denn das will ich im Haus nicht.
    Aber so wie ich nun überall gelesen und gehört habe sollen sie schon gute Familienhunde sein.
    Das mit dem Jagdtrieb ist natürlich ....mmmh... aber das machen doch andere Hunde auch.

    Ein Freund von uns hat nen Golden... und wenn die den ab machen und der ein Hasen oder so sieht, dann ist der stundenlang weg!... Hammer...
     
  17. #16 sternchen, 17.01.2008
    sternchen

    sternchen Guest

    Also was schönes KLeines ... :)
     
  18. #17 Flockie, 18.01.2008
    Flockie

    Flockie Mierschwéngerchers-Geck

    Dabei seit:
    18.03.2005
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    1

    Genau, meine Hündin hat auch meine Mutter voll im Griff !
    Wenn meine Mutter nicht tut, was Beagle verlangt (Z. Bsp. will unbedingt in den Garten, oder einen Hundekuchen haben), stellt die Hündin sich ins Wohnzimmer und bellt und bellt und bellt bis Mutti sich ihrer erbarmt und nachgibt !

    Wenn sie den Hund dann zurechtweist, das nützt überhaupt nix, die Hündin nimmt sie überhaupt nicht ernst :uhh: im Gegenteil sie bellt noch frecher.
     
  19. #18 Flockie, 18.01.2008
    Flockie

    Flockie Mierschwéngerchers-Geck

    Dabei seit:
    18.03.2005
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    1

    Erziehung hört beim Beagle nie auf !
    Also Welpenschule würde ich schon empfehlen, schadet jedenfalls nicht und macht auch Spass.

    Meine Hündin hat erst im Alter von 2 Jahren angefangen etwas "vernünftig" zu werden. Bis dahin hat sie:

    - Teppiche, Möbel sowie Schuhe angeknabbert
    - das Spielzeug meiner Neffen geklaut und kaputt gemacht
    - mehrmals die gleichen Rosenstöcke im Garten ausgegraben und ins Haus gebracht (sogar ins Bett neu eingepflanzt!) :bomb:
    - die Tapete im Wohnzimmer angeleckt und mit den Zähnen abgezogen
    - die Gardinen zerfetzt
    - unser Mittagessen (Huhn) vom Esstisch geklaut und gefressen
    - öfters abgehauen, sobald die Haustür aufstand (Katzenjagd)
    - usw. usw. usw.......

    Ein Beagle ist auf keinen Fall ein Hund für jemanden, der seine Ruhe haben will, sie wollen immer beschäftigt werden, die legen sich nicht einfach mal so für 2 Stunden auf's Ohr und lassen dir deine Ruhe, nee, nee, die wollen immer dabei sein und haben immer Angst was Wichtiges zu verpassen ! :uhh:

    Ich durfte nicht mal in Ruhe duschen, Beagle lag sogar vor der Badezimmertür und hat da auf mich gewartet :elach:
    (jetzt nicht mehr ist ja jetzt im hohen Alter vieeeeeel ruhiger geworden und liegt lieber auf dem Sofa, als vor der Badezimmertür)

    Dass in den meisten Linien bei Züchtern keine Jagdlinien mehr mit drin sein sollen, ist eigentlich Quatsch, kenne keine solchen Beagles und ich kenne viele !
    Und wenn man keinen Hund mit Jagdtrieb will, soll man sich keinen anschaffen, und nicht anfangen den Jagdtrieb zu unterdrücken oder gar rauszuzüchten ! Man soll den Hund kaufen, der zu einem passt.

    Bei einem Beagle, der den ganzen Tag im Haus lebt und auf dem Sofa schläft (vielleicht auch noch im Bett), sowie gut im Futter steht, geht höchstens der Jagdtrieb etwas verloren... aber ganz weg geht er nie, wer das behauptet, der lügt und hat keine Ahnung von Hunden.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Schokobaerchen, 18.01.2008
    Schokobaerchen

    Schokobaerchen Futtertütenöffner

    Dabei seit:
    13.07.2003
    Beiträge:
    596
    Zustimmungen:
    189
    *g* ey unsere spitzmixhündin verfolgt meinen papa auch überall hin, kommt mit aufs klo wenn man die tür nicht schnell genug schließt wartet vor der dusche oder sauna auf meinen papa und bei bandproben liegt sie am liebsten neben dem schlagzeug :D
     
  22. Sophy

    Sophy Guest

    *meld* Hab auch eine 4 Jährige Beaglehündin!! Also ich muss sagen das wir uns rein gar nicht über die Rasse informiert haben.
    Wir hatten sie aus einer "Welpenvermittlung" (illegale Hundehändler aus tschechien :heul: ). Sie war die einzig übriggebliebene, gerade mal 6 Wochen alt und mit furchtbaren Durchfall. Meine Mum hat sie damals einfach mitgenommen, dann war sie eine woche lang mehr in der Tierklinik als zu Hause.
    Das erste Jahr war echt blanker Horror, jeden Tag wurde mindestens ein Gegenstand kaputt gemacht und stubenrein wurde sie troz konsequenter erziehung erst nach einem halben jahr.
    Allerdings muss ich sagen das sie die ersten 2 Monate einfach nur verwöhnt und liebgehabt wurde.

    Jetzt ist sie die liebste Hündin auf der Welt! Verschmuster als die größte Schmuse-katze und sie lässt einfach alles mit sich machen. Kinder zieht sie magisch an und die dürfen dann auch umarmen, rumfummeln und liebhaben :verlegen: .
    Meistens hab ich sie an der langen leine beim laufen gehen, ausser ich nehm den NachbarsHund mit, da bleibt sie brav da.
    LG

    Sophy
     
Thema:

Hat jemand von euch nen Beagle?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden