Handaufzucht da Mutter gestorben; was ist zu beachten ?

Diskutiere Handaufzucht da Mutter gestorben; was ist zu beachten ? im Nachwuchs Forum im Bereich Meerschweinchen; Unsere Meerschweinchen-Dame hat vor zwei Tagen Nachwuchs bekommen. Es waren zwei kleine Schweinchen, wobei eines leider tod im Stall lag. Dem...

  1. #1 flippopaul, 17.02.2010
    flippopaul

    flippopaul Guest

    Unsere Meerschweinchen-Dame hat vor zwei Tagen Nachwuchs bekommen. Es waren zwei kleine Schweinchen, wobei eines leider tod im Stall lag. Dem anderen geht es so weit ganz gut. Hat zur Zeit ein Gewicht von 118 g.
    Leider ist die Mutter gestern Abend verstorben; hatte lt. Tierarzt einen Gebärmutter-Riss :wein:
    Jetzt habe ich den Kleinen ( es ist ein Böckchen ) zusammen mit einer lieben Meerscheinchen-Dame zusammen gesetzt. Natürlich muß ich den Kleinen jetzt per Hand aufziehen. Dazu nehme ist Katzenaufzuchtmilch. Ist das so richtig oder gibt es noch etwas Besseres ?? Was kann ich sonst noch für das Kleine tun ?? Vielleicht hat ja jemand ein paar Tipps für uns...
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nita

    Nita Guest

    die Katzenaufzuchtsmilch muss ohne Taurin sein. das können die kleinen Meeries nicht vertragen.

    Dann würde ich noch Schmelzflocken, Traubenzucker, und Karottenbrei kaufen. Außerdem Köttel von anderen Meeries unter das Päppelfutter mischen. Für die Darmflora.
     
  4. #3 Kischali, 17.02.2010
    Kischali

    Kischali Glatthaarfanatikerrin

    Dabei seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    1.605
    Zustimmungen:
    41
    drauf achten das die Milch nicht zu heiß oder kalt ist.
    falls per spritze gefüttert wird, aufpassen as nix von der milch in die luftröhre kommt
     
  5. #4 Finia&Co, 17.02.2010
    Finia&Co

    Finia&Co Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.11.2009
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    211
    Alles Gute dem Kleinen!
     
  6. #5 flippopaul, 17.02.2010
    flippopaul

    flippopaul Guest

    Nun ist es so, dass das Schweinchen zwar nicht abnimmt, jedoch auch nicht zunimmt. Das Gewicht ist heute den ganzen Tag über gleich geblieben. Heute Abend hat er auch zum ersten mal nicht mehr so richtig die Milch trinken wollen; allerdings habe ich beobachtet, dass er schon etwas Heu und Körner gefuttert hat. Ist das alles jetzt ein gutes oder ein schlechtes Zeichen ??? Und könnte er im Notfall auch überleben, wenn er die Milch jetzt nicht mehr nimmt ???
     
  7. #6 Finia&Co, 17.02.2010
    Finia&Co

    Finia&Co Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.11.2009
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    211
    Nein, ohne diese Milch würde er mit 3(?) Tagen auf keinen Fall überleben! In den ersten paar Tagen nimmt ein Junges etwas ab, dann sollte es aber zulegen. Zwing ihm die Milch wenn nötig auf... und mische ein paar Schmelzflocken drunter, wegen dem Gewicht. Obwohl 118g ja eigentlich ganz ordentlich sind, sollte der Kleine inzwischen stetig zunehmen. Wie oft päppelst du denn im Moment?
     
  8. #7 flippopaul, 18.02.2010
    flippopaul

    flippopaul Guest

    Im Moment bekommt er alle zwei Stunden seine Katzenaufzuchtmilch. Gestern hat er diese ja zwei mal fast komplett verweigert; heute geht es wieder was besser. Heute Mittag habe ich ihn gewogen...hat jetzt ein Gewicht von 123 g. Es scheint bergauf zu gehen. Hoffentlich geht das Gewicht weiterhin hoch !!
     
  9. #8 Finia&Co, 18.02.2010
    Finia&Co

    Finia&Co Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.11.2009
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    211
    :hand: Das ist doch gut, ich drücke die Daumen!
     
  10. #9 flippopaul, 18.02.2010
    flippopaul

    flippopaul Guest

    Heute Abend sind wir bei 126 g . Das sind 4 g Gewichtszunahme an einem Tag. Ist das okay ??
     
  11. #10 Finia&Co, 18.02.2010
    Finia&Co

    Finia&Co Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.11.2009
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    211
    Ich dneke, das ist in Ordnung. Schau mal bei diebrain.de da gibt es eine Tabelle.
     
  12. #11 flippopaul, 18.02.2010
    flippopaul

    flippopaul Guest

    Danke für den Tipp; hab mir die Tabelle mal angesehen.
    Ja ich denke auch, 4g ist für den Anfang okay. Ist ja noch steigerungsfähig !
     
  13. #12 flippopaul, 21.02.2010
    flippopaul

    flippopaul Guest

    So langsam bin ich echt am verzweifeln. Es geht mal bergauf und dann wieder bergab. Vorletzte Nacht dachte ich der kleine Kerl stirbt. Am nächsten Morgen war er wieder fit. Es ging stetig bergauf bis heute Nachmittag ( wir waren schon bei 130 g ). Jetzt geht es wieder bergab ( 127 g ). Und er ist auch nicht mehr fit. Ich mache alles wie immer; alle zwei Stunden peppeln. Wie kann das nur ?? Und was kann ich noch tun ??
     
  14. Tumla

    Tumla Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    21.05.2008
    Beiträge:
    839
    Zustimmungen:
    2.316
    ich würde nur einmal täglich um eine Uhrzeit wiegen.

    So klein sie sind, haben sie trotzedm ja natürliche Schwankungen, durch pullern und kötteln....

    Ich kann dir sonst leider nichts raten hatte noch nie Nachwuchs, kenn das nur vom päppeln.

    Alle 2 Std ist hart, aber schaffbar!! Du schaffst das!! Ruhig bleiben und weiter füttern:blumen:

    Ich drücke euch die Daumen.
     
  15. #14 flippopaul, 21.02.2010
    flippopaul

    flippopaul Guest

    Ja, das mit den Schwankungen ist schon richtig und würde mich an sich auch nicht so sehr beunruhigen. Aber er ist jetzt auch wieder so schlecht drauf. Liegt nur herum und ist ganz schwach auf den Beinen. Und das, obwohl er heute Mittag wie das blühende Leben durch den Käfig gehoppelt ist....:verw:
     
  16. Anke69

    Anke69 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    21.06.2007
    Beiträge:
    462
    Zustimmungen:
    0
    Wie geht es deinem Kleinen heute???
     
  17. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 flippopaul, 25.02.2010
    flippopaul

    flippopaul Guest

    :yeah::yeah:
    Es geht dem Kleinen richtig gut. Ich denke, ich weiß jetzt auch, was ihn immer wieder so umgehauen hat : und zwar hatte ich mir ja eine Meerschweinchen-Dame ausgeliehen, die ich bei dem Kleinen gesetzt hatte. Das klappte auch erst ganz gut, jedoch ab letzten Sonntag gar nicht mehr. Sie hat ihn immer gejagt und ziemlich zugesetzt...:dage:
    Dann habe ich den Kleinen wieder zu seinem Vater gesetzt. Seitdem geht es stetig bergauf. Er hat mittlerweile schon ein Gewicht von 158 g und ist putzmunter . Frißt auch schon alles mit :rofl:
    Bin voll zufrieden... hoffentlich geht es so weiter.
     
  19. #17 redandblack, 25.02.2010
    redandblack

    redandblack Guest

    Na also, das hört sich doch gut an für den Kleinen!

    und wenn der Papa lieb zu ihm ist, kann er sich da ja auch alles abschauen und lernen was man fressen kann!

    Drücke die Daumen, aber das hört sich doch nach übern berg an!:einv:
     
Thema: Handaufzucht da Mutter gestorben; was ist zu beachten ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meerschweinchen mutter gestorben

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden