Haltung im Gartenhaus möglich?

Diskutiere Haltung im Gartenhaus möglich? im Haltung/Verhalten/Pflege Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo! Ich halte meine 2 Meerigruppen derzeit bei uns im Haus, dort haben sie 2 große Bodengehege, die mit Molton und Fleecedecken ausgelegt...

  1. Lütte

    Lütte Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    17.10.2012
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    10
    Hallo!

    Ich halte meine 2 Meerigruppen derzeit bei uns im Haus, dort haben sie 2 große Bodengehege, die mit Molton und Fleecedecken ausgelegt sind.

    Nun haben wir die Gelegenheit, über unseren Vermieter sehr günstig an ein sehr großes Holzgartenhaus mit ca. 20 qm zu kommen und überlegen, ob wir sowohl die Meeris, als auch unsere 4 Kaninchen dann dorthin umsiedeln.
    Geplant wäre dann, dass die Innenfläche angemessen unter den Gruppen aufgeteilt wird und dass jede Gruppe einen Zugang nach draussen bekommt und wir eben draussen um das Haus herum auch noch für jede Gruppe eine Fläche als Außenauslauf einzäunen, die sie dann zumindest im Sommer auch nutzen können.

    Für die Sommermonate sehe ich da auch weiter keine Probleme, für die Kaninchen auch nicht, aber wie sieht es im Winter mit den Meeris aus???
    Könnten die auch in dem Gartenhaus überwintern und was gibt es dabei zu beachten, damit das auch ohne gesundheitliche Probleme klappt???


    LG
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Amy Rose, 07.03.2014
    Amy Rose

    Amy Rose Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    21.06.2008
    Beiträge:
    2.424
    Zustimmungen:
    1.253
    Leider keine zeit, ganz schnell; meine Leben auch in einem Gartenhaus. Wenn es gut isoliert ist und noch ne schöne Hütte dein hat dann koennen da die Meeris ganzjähri leben. Kaninchen sowieso.
     
  4. #3 schweinchenshelly, 07.03.2014
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.790
    Zustimmungen:
    588
    Das wäre meine Traumhaltung, also ja, ist definitiv möglich. Was wichtig ist, dass die Meeris innerhalb des Gartenhauses noch isolierte Schutzhütten haben, die sie aufwärmen können. Es gibt auch Halter, die Frostwächter aufstellen, allerdings ist mir das persönlich zu gefährlich wegen der Brandgefahr. Wenn der Außenbereich Regen/Schnee/Wind geschützt ist, können die auch problemlos das ganze Jahr nach draußen (und tun es meiner Erfahrung nach auch).
     
  5. Lütte

    Lütte Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    17.10.2012
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    10
    Ja, bei den Kaninchen war mir das bekannt, dass die auch ganzjährig so leben können, bei den Meeris war ich mir unsicher....wie groß sollten die Schutzhütten denn sein und wie isoliert man die am besten?
    Welchen Bodenuntergrund wählt man am besten? PVC, Betonplatten oder wieder alles mit Molton und Fleece auslegen oder teilweise Platten, teilweise Einstreu???
    Wie reinigt man das alles am besten, denn Meeris pillern ja auch gerne überall hin ;-)

    Ich hab noch 1000 Fragen ;-))

    LG
     
  6. #5 Lilith-Louhi, 07.03.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 07.03.2014
    Lilith-Louhi

    Lilith-Louhi Guest

    Ist das Gartenhaus gut isoliert dann zieht der frist in der Regel nicht rein. Meines ist frostfrei, ich habe aber die erfahrung gemacht das die Schweinchen sich bei unter 5°C nicht mehr so wohl fühlen, gerade weil die Luftfeuchtigkeit in unseren Breiten dann doch ziemlich hoch ist.

    Ich habe derzeit noch einen kleinen Elektroheizer der bei unter 5°C anspringt und dadurch auch die Luft "trocknet". Wir planen derzeit ein (Heiz)lüftungssystem das im Sommer für guten (zugfreien) Luftaustausch sorgen soll und im Winter für Wärme und Luftaustausch.

    Extra Schutzhütten habe ich innerhalb des Hauses nicht, aber schon größere Unterschlüpfe die ich mit heu und Stroh nach Bedarf auspolstern kann.

    Ich habe Betonboden und diesen mit flüssigem Kunststoff impregniert. Darauf kommt Flachsstreu (mistet sich im Prinzip wie eine Pferdebox), im Hinteren Bereich Teppiche (kannste auf meiner HP sehen). Draußen mit fleece würde ich nicht machen, bin aber eh kein Fan davon. das musst du für dich testen aber ich denke das kann im Winter zu kalt werden.
     
  7. Lütte

    Lütte Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    17.10.2012
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    10
    Ahh, super, werde mal ein bisschen rumstöbern auf deiner HP....
    bin für jeden Tipp dankbar, denn wir wollen es ja auch vernünftig machen ;-))

    LG
     
  8. #7 Lilith-Louhi, 07.03.2014
    Lilith-Louhi

    Lilith-Louhi Guest

    Ich werde dämnächst auch meine HP nochmal aktualisieren, hab noch einige Haltungsbilder nachzureichen und in diesem Jahr entsteht ja auch noch das Aussengehege.
     
  9. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    2.889
    Zustimmungen:
    2.684
    Ich hatte auch jahrelang Außenhaltung in einem isolierten Gartenhaus mit Auslauf nach draußen.
    Das Gartenhaus hat Holzfußboden, darüber Teichfolie. Ich finde das "wärmer" als Steinboden/-platten im Winter.
    Eingestreut wird es hier wie alle Gehege: Mischung aus Leinen- und Hanfstreu.
    Im Winter habe ich Wärmelampen (Rotlicht/Schwarzlichtlampen), die sollten es innen zumindestens frostfrei ist. Ich gönne den Schweins meist Temperaturen um 9-10°.
     
  10. #9 Lilith-Louhi, 07.03.2014
    Lilith-Louhi

    Lilith-Louhi Guest

    Das hatte ich in meinem alten Stall auch, wärmer war es natürlich aber ich habe die Erfahrung gemacht das die Teichfolie den Ansprüchen in einem Bodengehege nur schwer gerecht wird weil man sie beim Misten schnell kaputt macht (bzw. meine Schweine auch gern die Folie anfressen) und dann wird es unhygienisch.
    Seitdem setze ich auf mattenbildendes Einstreu das isoliert von unten genauso gut und hat noch den Vorteil oben drauf immer trocken zu sein.
     
  11. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    2.889
    Zustimmungen:
    2.684
    Das mit dem Anfressen der Teichfolie habe ich auch schon gehört.
    Meine ist bis ca. 15cm die Wände hoch befestigt, also höher als Meerschweins Mäulchen, wenn es nicht gerade "an den Wänden hochgeht".:nuts:
    Die Teichfolie hier wurde in 10 jahren nicht angefressen und ist auch nirgends (vom Saubermachen) kaputt.
    Und das Hanf-Leinenstreu-Gemisch, das ich verwende, ist mattenbildend und auch ich habe das auch immer als sehr hilfreich beim Saubermachen empfunden: großes zusammenhängendes, vollgepieschtes Stücke in EINEM Stück raus.
     
  12. #11 Leonie76, 07.03.2014
    Leonie76

    Leonie76 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    07.04.2005
    Beiträge:
    968
    Zustimmungen:
    281
    mein leben auch ganzjährig im gartenhaus.

    ich wollte es anfangs auch nicht glauben, aber nicht der winter ist das problem, sondern der sommer, wenn sich die hitze staut.
    naja "problem" ist übertrieben, aber da muss man halt aufpassen.
    der winter war bisher nie ein problem. auch vor 2, 3 jahren nicht, als es so irre kalt war.
    ich habe im gartenhaus ein gehege aus OSB platten, die sind versiegelt mit expositharz und dann normal mit hobelspänen eingestreut. im winter kommt dann, wenn es ganz kalt wird, noch stroh hinzu. zudem haben sie im winter eine isolierte schutzbox drinstehen, die ich dann auch einstreue und dann voll stroh oder heu mache. die wird sehr gern angenommen :heart:
     
  13. #12 Schweinchen's Omi, 07.03.2014
    Schweinchen's Omi

    Schweinchen's Omi Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    1.904
    Zustimmungen:
    1.501
    Ich bin für "unten drunter" mit PVC, weil das einfach glatt liegen bleibt. Und dann halt dick einstreuen. Wärme spenden kann nur trockene Einstreu. Bei echtem Frost habe ich darum Stroh auf der Streu. Das Stroh kann ich täglich erneuern und die feuchten Stellen in der Streu haben keinen Kontakt zum Schweinchen.
    Es gibt keine verbindlichen Daten, wie viele Schweinchen gut sind und wie groß das Schlafhaus sein muss und wie dick eine Isolierung und wie viel Heu zum Kuscheln hinein sollte. Das erstellt jeder nach Gefühl. Bei mir hängt dann ein Tuch vor dem Eingang, sodass sie ihn noch benutzen können, aber kein Lüftchen weht. Wenn laufend das Trinkwasser einfriert, ist es zu kalt... :-)
     
  14. #13 luckybeaker, 07.03.2014
    luckybeaker

    luckybeaker Schweinchen-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    05.05.2009
    Beiträge:
    1.930
    Zustimmungen:
    333
    Hallo Zusammen, das ist ja gerade genau mein Thema. Meine Schweinchen sind auch im Sommer draußen und im Winter drinnen, allerdings hat mein Mann eine Allergie entwickelt, die auch mit Umstellung auf Fleece weiterbesteht. Ich denke, das ist der Heustaub.
    Die Schweinis sollen also möglichst auch nächsten Winter das erste Mal draußen bleiben und ich mache mir noch Gedanken über die Heizung/Lüftung.

    Was für Geräte benutzt ihr? Mit Frostwächter?

    Lieben Dank!
     
  15. #14 Angelika, 07.03.2014
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    8.894
    Zustimmungen:
    2.213
    Ganz blöde Frage und trotzdem nicht ganz ot: Hat das Gartenhaus eine Baugenehmigung für den Standort? Die wird es nämlich bei der Größe in den meisten Kommunen brauchen.
    Ich hatte mal ein Grundstück gepachtet, da war eine deutlich kleinere Hütte drauf, die mein Vorgänger hinterlassen hatte - ich bekam dann die Abrissverfügung, weil nicht genehmigt.
     
  16. #15 Nanouk, 07.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 07.03.2014
    Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    2.889
    Zustimmungen:
    2.684
    Rotlicht-/Schwarzlichtwärmelampen mit Thermoschalter, also Temperatur-gesteuerte Schalter, die ja nachdem, welche Temperaturen Du wählst, dann die Wärmequelle an oder aus schalten.
     
  17. #16 luckybeaker, 08.03.2014
    luckybeaker

    luckybeaker Schweinchen-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    05.05.2009
    Beiträge:
    1.930
    Zustimmungen:
    333
    Danke Nanouk!
     
  18. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.582
    Zustimmungen:
    344
    Ja, und wir hatten ja echt ewig so ein "Suppenwetter" :mist:
     
  20. Lütte

    Lütte Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    17.10.2012
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    10
    So, heute war Gartenhausbesichtigung:

    Das Haus ist richtig gut, isoliert und wir werden auch Strom reinlegen um es im Notfall beheizen zu können, aber ich gehe eigentlich davon aus, dass das gar nicht nötig sein wird....
    Einziges Problem ist im Moment noch, dass es doch nicht ganz so groß ist, wie uns gesagt wurde...die Innenfläche beträgt ca. 12-14 qm, dazu kommt noch eine Veranda von ca. 4x1,5 und ein Seitenanbau von ca. 1x2,50 in dem wir aber dann Heu lagern wollen und noch ein paar Gartengeräte unterbringen wollen...
    Ich muss mir dann mal Gedanken machen, wie wir das am besten aufteilen, damit auch alle genug Fläche zur Verfügung haben...


    LG
     
Thema:

Haltung im Gartenhaus möglich?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden