Hahnenfuß giftig oder unbedenklich

Diskutiere Hahnenfuß giftig oder unbedenklich im Ernährung Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo ihr Lieben ich komme gerade von der Wiese zurück und habe Futternachschub geholt. Überall zwischen all dem saftigen Löwenzahn- egal wo-...

  1. Hexle

    Hexle Schweinchenversteher seit 1997

    Dabei seit:
    08.03.2002
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    455
    Hallo ihr Lieben

    ich komme gerade von der Wiese zurück und habe Futternachschub geholt.
    Überall zwischen all dem saftigen Löwenzahn- egal wo- blüht nun der Hahnenfuß. Er soll ja giftig sein.
    Ich kann mir allerdings nicht vorstellen, dass es jemand gelingt den Hahnenfuß so zu separieren, dass da nicht mal ein Stängel oder Blatt beigemischt ist. Bei uns ist der überall und auf jeden Fall in jeder gemähten Wiese.


    Gerade Großgruppenhalter haben ja bestimmt nicht die Muße jedes Blättchen einzeln abzupflücken. Da wird halt gemäht oder gerupft und gut ist oder bin ich da zu einfältig.

    Eure Erfahrungen? Ist der echt so schlimm?

    Gruß

    Hexle
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gummibärchen, 07.06.2015
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    AW: Hahnenfuß giftig oder unbedenklich

    Hahnenfuß ist giftig und kann, wenn er gefressen wird zu Störungen des zentralen Nervensystems, Durchfall sowie Reizungen und Entzündungen der Schleimhäute führen.

    Siehe auch:
    http://www.botanikus.de/Botanik3/Ordnung/Hahnenfuss/hahnenfuss.html

    Ich pflücke auch größere Mengen Futter für die Schweinchen, allerdings tatsächlich immer von Hand. Bei Gräsern schaue ich, dass ich da pflücke, wo lange Gräser wachsen und die werden dann mit einem Messerchen, oder der Schere abgeschnitten.
    Löwenzahn und andere Wildkräuter werden auch von Hand gepflückt.
    Hahnenfuß wächst hier meistens nur an Stellen, wo der Boden etwas feuchter ist, da wo ich für die Schweinchen pflücke wächst zum Glück gerade keiner.
     
    B-Tina :-) und sabrina gefällt das.
  4. #3 Jojo :), 07.06.2015
    Jojo :)

    Jojo :) Großgruppensklave

    Dabei seit:
    25.11.2011
    Beiträge:
    765
    Zustimmungen:
    280
    AW: Hahnenfuß giftig oder unbedenklich

    Wenn mal ein Blättchen Hahnenfuß in einer guten Mischung dabei ist, macht das nichts aus. Man sollte allerdings schon drauf achten und ihn schon gar nicht gezielt verfüttert..deshalb lieber da pflücken wo kein Hahnenfuß wächst..sicher ist sicher
     
  5. Hexle

    Hexle Schweinchenversteher seit 1997

    Dabei seit:
    08.03.2002
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    455
    AW: Hahnenfuß giftig oder unbedenklich

    Bei uns in der Gegend sind nahezu alle Wiesen übersäht davon. Man sieht überall das hochstehende gelb .Ob das mit unnatürlicher Düngung zu tun hat?
    diese Wiesen werden alle gemäht und zumindest den Kühen evtl. auch Pferden in Fülle verfüttert.
    Habe noch nie gehört, dass es einen Vorfall gab.
    Morgen habe ich einen Termin mit meiner TÄ, die pflanzenkundlich arbeitet. Ich frage sie mal, was sie meint.

    Gruß
    Hexle
     
  6. #5 gummibärchen, 07.06.2015
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    AW: Hahnenfuß giftig oder unbedenklich

    Ja, frag dort mal nach. Wenn du eine neue Info bekommst, dann wäre es schön, wenn du uns teilhaben lässt.

    Bei Rindern und Pferden ist es glaube ich so, dass sie große Mengen aufnehmen müssen, bevor es zu Symptomen kommt.
     
  7. #6 Pepper Ann, 07.06.2015
    Pepper Ann

    Pepper Ann Ridgeback-Züchterin

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    279
    AW: Hahnenfuß giftig oder unbedenklich

    Getrocknet sind die meisten Giftpflanzen ungiftig (z.B. Hahnenfuß). Rinder und Pferde bekommen die Wiese ja auch als Heu und nicht frisch.
     
  8. Mira

    Mira Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    3.143
    Zustimmungen:
    2.221
    AW: Hahnenfuß giftig oder unbedenklich

    Der leicht giftige Hahnenfuss wird auf der Weide von den Kühen gemieden, im Heu ist er nicht mehr giftig.
     
    Eliza gefällt das.
  9. Hexle

    Hexle Schweinchenversteher seit 1997

    Dabei seit:
    08.03.2002
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    455
    AW: Hahnenfuß giftig oder unbedenklich

    @pepper ann

    ...da wo ich herkomme weiden die Kühe auf jeglicher Art Weide und da geht keiner vorher drüber und gräbt den Hahnenfuß aus. Auf dem Weg zu meiner Arbeit gibt es auch eine Pferdeweide, da ist im Herbst alles abgeknabbert, nur die lila Herbstzeitlosen stehen noch. Da wundere ich mich jedes Mal. Aber das ist wieder ein anderes Thema.

    Hexle
     
  10. #9 Pepper Ann, 07.06.2015
    Pepper Ann

    Pepper Ann Ridgeback-Züchterin

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    279
    AW: Hahnenfuß giftig oder unbedenklich

    @ Hexle
    Ich bin kein Landwirt und die Info mit dem Trocknen wollte ich nur einwerfen. Ich gebe hier keine Empfehlungen wie jmd füttern sollte. ;)
     
  11. #10 Flora_sk, 07.06.2015
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    644
    AW: Hahnenfuß giftig oder unbedenklich

    Wie Mira schon schrieb, werden die Giftpflanzen von Rindern und Kühen gemieden, z.B. Hahnenfuss, Herbstzeitlose oder das hochgiftige Jakobs-Kreuzkraut (auch Greisenkraut genannt).
    Das sieht man sehr gut, dass auf beinahe jeder Weide überall noch ungefressener Hahnenfuss und Jakobs-Kreuzkraut zu finden ist, der Rest des Grases aber abgefressen ist.

    Nur wenn die Bauern die Weiden "überweiden", d.h. sie lassen die Kühe auf derselben Wiese, obwohl schon längst alles abgefressen ist, nehmen Rinder und Pferde dann halt in letzter Verzweiflung auch noch die Giftpflanzen auf.
    Das sind dann die Fälle, bei denen schlimmstenfalls ganze Rinderherden eingehen können (meist nicht an Hahnenfuss, der ist nur schwach giftig). Solche Vergiftungsfälle sind dann aber das Verschulden des Bauern, weil er seine Tiere zu lange (Bequemlichkeit, keine Ausweichmöglichkeit?) auf derselben Weide lässt oder sie nicht mit Heu zufütterte, wenn alles abgefressen ist.
     
    Eliza gefällt das.
  12. #11 gummibärchen, 07.06.2015
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    AW: Hahnenfuß giftig oder unbedenklich

    Danke dir für die Erklärung, jetzt wird mir einiges klar.
     
  13. Hexle

    Hexle Schweinchenversteher seit 1997

    Dabei seit:
    08.03.2002
    Beiträge:
    1.104
    Zustimmungen:
    455
    AW: Hahnenfuß giftig oder unbedenklich

    Jetzt bin ich wieder zurück von der TÄ.
    Leider kein guter Tag heute. Paula ist infolge Atemstillstand bei der Inhalationsnarkose verstorben, bzw. musste dann eingeschläfert werden.
    Seit 1 1/2 Jahren waren wir alle 4 Wochen beim Zähne kürzen und immer ging es gut -bis heute.
    Sie wurde 6 Jahre und 2 Monate alt und war ein ganz tapferes, zähes Mädchen.

    Ich stehe noch ganz unter Schock. Bei mir dauert das immer bis ich meine vermeintliche Tapferkeit in tiefe Trauer umwandeln kann.

    Dennoch stellte ich meine Frage mit dem Hahnenfuß:

    Wenn er nicht in großen Mengen gefüttert wird, passiert nichts. Man sollte halt nicht Wiesen abernten wo er zuhauf vorkommt. Und vor der Gabe noch mal grob drauf schauen.

    Traurige Grüße

    Hexle
     
  14. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Hermanns-Harem, 08.06.2015
    Zuletzt bearbeitet: 08.06.2015
    Hermanns-Harem

    Hermanns-Harem Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.01.2011
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    1.318
    AW: Hahnenfuß giftig oder unbedenklich

    Die Herbstzeitlose hält sich aber auch in der REgel nicht dort, wo Kühe rumstampfen. Sie mögen ruhigen Boden und verschwinden, wenn Vieh dort weidet von selbst wieder. Hat mir ein Heubauer vor kurzem erklärt. Aber von Viehweiden bekommen wir in der Regel auch nicht unser Grünzeugs.

    Oh nein, das lese ich erst jetzt - es tut mir sehr leid, was Deiner Paula passiert ist. Wie schrecklich. Entschuldige vielmals meinen plumpen Post und das ich das Fenster zu lange offen hatte. Sorry.

    Komm gut ins Licht, Paula.
     
  16. #14 gummibärchen, 08.06.2015
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    AW: Hahnenfuß giftig oder unbedenklich

    Oh nein, dass mit Paula tut mir sehr leid. :troest:

    Leider musste ich auch schon die Erfahrung machen, dass Schweinis mit zunehmendem Alter eine Inhalationsnarkose nicht mehr so gut weg stecken und habe ein Tier dabei verloren. Die Organe werden halt im Alter und durch die Behandlungen alle paar Wochen leider nicht besser. :runzl:
    Man hat nur leider keine wirkliche Alternative.

    Komm gut an, kleine Paula. :engel:
     
Thema:

Hahnenfuß giftig oder unbedenklich

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden