Hätte so gerne einen Hund

Diskutiere Hätte so gerne einen Hund im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Früher hatte ich einen Hund der mußte mit 15 Jahren eingeschläfert werden. Ein paar Wochen später lernte ich meinen Mann kennen. Er möchte aber...

  1. kavyr

    kavyr Guest

    Früher hatte ich einen Hund der mußte mit 15 Jahren eingeschläfert werden. Ein paar Wochen später lernte ich meinen Mann kennen. Er möchte aber keinen. Wir haben von einer Bekannten 1 mal die Woche den Hund und wenn sie in den Urlaub fahren.Soweit habe ich ihn schon, aber leider bleibt er beim eigenen Hund stur. Wir bauen gerade und fände es toll mit Hund dort zu leben. Doch man ist halt zu sehr gebunden, ist mein Mann seine größte Ausrede. Hat jemand vielleicht dasselbe Problem, oder kann helfen.
    LG
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. missy

    missy Guest

    Huhu

    Also mein Mann hat mich damals mit 1 kleinen hund kennen gelernt. Hat er akzeptiert, aber mein Wunsch nach einem 2ten wurde immer abgelehnt. Durch Zufall sind wird dann quasi von einem Tag auf den nächsten zu einem gekommen.
    Ich denke hier Hilft nur ein Kompromis,und vieeelle Gespräche.
    Viell. wäre ein pflegehund erstmal eine Option, dann seid ihr nicht "für immer" gebunden, und so kann dein Mann, bzw du prüfen, ob der Alltag mit dem Hund auf funktioniert.
     
  4. kavyr

    kavyr Guest

    Habe ja, wie schon gesagt öfter einen, auch über Nacht und so. Ich sagte ja meinen Mann schon, ein paar Wochen früher und er hätte mich mit Hund kennengelernt, da wäre es bestimmt nicht so ein Thema! Er hätte sich schon mit den 3 Meelis überreden lassen, doch wenn wir jemand für die Meerlis im Urlaub finden, bekommen wir das mit dem Hund doch auch schon hin. Ca. 30 km weiter wäre sogar eine Hundepension, weiß aber noch nicht ob die gut ist.
     
  5. devil

    devil Guest

    Hmm, schwierig, grundsätzlich müssen es ja schon beide wollen.
    Sein Argument zieht ja schon mal nicht. :D Denn in den Urlaub fahren kann man ja trotzdem noch, ist ja eine Organisationsfrage.
    Was hat er denn noch so für Argumente.;)

    Ist ja echt eine blöde Situation....
     
  6. kavyr

    kavyr Guest

    na ja, also als Urlaub machen wir schon meistens Fernreisen, haben beschlossen so lange wir die lange Flüge noch aushalten! Doch ich habe da eigentlich keine Lust mehr darauf und den Kids ist egal am Welchen Strand sie spielen. Seine Argument sind seine Zeit, er ist Sebstständig und hat echt viel Streß, doch gerade die Spaziergänge können so schön entspannen. Außerdem würde ich mich ja hauptsächlich kümmern. Ich glaube er will sich einfach nicht noch was an die Backe hängen. Aber ich. Ich möchte ja auch nichts ohne ihn entscheiden, ist echt schwierig.
     
  7. linn

    linn Guest

    Ich kann euch beide verstehen!

    Ich habe mit 11 einen Hund bekommen. Sie ist gerade 10 geworden und ich muss sagen, meine Eltern waren durch den Hund schon gebundener. Man muss, selbst wenn man nicht im Urlaub ist, immer Acht drauf haben, dass man eben zu einer bestimmten Zeit da ist, um gassi zu gehen. Oder dass man nicht lange wegbleiben kann, da der Hund ja sonst viel zu lange allein ist, etc.

    Aber trotz allem verstehe ich dich, denn ich möchte später auch einen Hund, wenn ich mit meinem Freund ein Haus + Kiddies habe.

    Was sagen denn deine Kinder dazu? Sie müssten doch ganz wild drauf sein und da lässt sich der Papa bestimmt schneller erweichen.
     
  8. Lutzi

    Lutzi Guest

    Also ich würde an deiner stelle deinen Mann erstmal zu regelmäßigen Besuchen im Tierheimen zum Hundeausführen überreden.

    Wenn man das am Wochenende regelmäßig macht, wird man relativ schnell einen Liebling im Tierheim haben und vielleicht kannst du ihn dann überreden, den Hund den er schon kennt und gerne hat, ganz zu euch zu nehmen.

    Und so weit ich weiß kann man bei uns im Tierheim die Hunde auch im Falle von Urlaub etc dort zur Pflege geben. Das wäre dann ja ok.

    Wir haben unseren Hund auch immer mit in Urlaub genommen, aber sind dann auch nur immer in Deutschland weggefahren...

    Liebe Grüße
    Johanna
     
  9. kavyr

    kavyr Guest

    Ja meine Kinder wollen klar auch einen Hund, wobei das wirkliche Interesse den Meerlis gilt. Aber ich möchte ja den Hund. Natürlich ist man für lange Zeit Täglich gebunden. Ich hätte auch groß niemanden der mir da mal helfen würde, doch ich bin mir sicher ,dass ich schon weiß was ich tue. Ich würde mir nie ein Tier anschaffen und mich dann nicht kümmern. Ich hoffe, wenn der zusätzliche Streß vom Hausbau wegfällt habe ich bessere Karten. Leider fürchte ich auch ein bisschen, das der dann in den Urlaub will. So ein M..t
    LG
     
  10. kavyr

    kavyr Guest

    Mit dem Tierheim ist es etwas zu aufwendig,da es alleine von der Fahrtzeit eine dreiviertel Stunde entfernt ist. Und wir wenn überhaupt nur Sonntags könnten. Ich wollte meinen Mann ja schon mal mit dort hin nehmen macht er aber nicht. Keine Zeit für so einen Kram, oder wenn du erst mal da bist willst du ja eh gleich einen mitnehmen sind seine Aussagen. Und ich muß sagen unrecht hat er damit wohl nicht. LG
     
  11. #10 Carina88, 14.11.2008
    Carina88

    Carina88 Guest

    ich würde nochmal in ruhe mit ihm reden.
    hat bei meinem schatz mit den frettchen geholfen.
    ich habe ih mgesagt ich möchte ein aktiveres tier haben. auch mal was zu hochnehmen und kuscheln.
    wir haben dann zusammen durchgerechnet was die tiere kosten und ob wir uns das leisten können. er hat gemerkt wie ernst e mir ist und hat dann auch ja gesagt und heute liebt er sie.

    am anfang waren wir auch am überlegen wegen einem hund, aber bei uns kommt das nicht in frage, weil wir in einer mietwohung wohnen und ich mit hnd gerne einen garten hätte. dann hat mein freund schichtdienst und keine lust vor der nachtschicht oder so nochmal spoazieren zu gehen. und ich schaffe es manchmal dann ebena uch nciht. grundsätzlich wären wir dem hund nicht gerecht geworden. daher haben wir usn beide dagegeen entschieden.

    ich habe jetzt einen pflegehund zu dem ich jederzeit kann wenn ich möchte und den ich mir einfach schnappen kann und spazieren gehen kann. vielleicht würde sowas bei euch auch erstmal in frage kommen. und wenn dein mann sieht wie ernst es dir ist, lässt er sich vielleicht doch dazu überreden.

    das mit dem urlaub ist aber eine doofe aurede. gerade hunde kann man so toll mitnehmen. ans meer, in die berge alles. finde ich praktischer als mit meerschwinchen. :elach:
     
  12. kavyr

    kavyr Guest

    Er weiß wie ernst es mir ist. Wenn ich mir etwas in den Kopfgesetz habe weiß er, daß ich schon alles durchgerechnet und organisiert habe. Bei den Meerlis hat es ja geklappt. Da hätte ich auch jemanden der sie nimmt, falls wir wegfahren, und ich kümmere mich immer um Ihre wenn sie nicht kann. Das hatte ich bevor die Ansprache mit den Meerlis kam alles schon geklärt. So hat er dann irgendwann nachgegeben. Und er mag sie sogar ganz gerne. Aber für den Hund haben wir niemand der länger als ein Tag auf ihn aufpassen würde. Irgendetwas muß ich mir noch einfallen lassen. Den Hund den wir öfter mal haben mag er ja auch, aber dabei soll es bleiben. Och manno !
     
  13. #12 Olivia1959, 14.11.2008
    Olivia1959

    Olivia1959 Guest

    Ich habe 5 Jahre gebraucht, bis ich unsere erste Dogge den Kolja bekam.
    Jedes Jahr fragte er mich: Was willst du denn zum Geburtstag(Weihnachten, Hochzeitstag etc.)? und ich sagte immer nur: Einen Hund!!!
    Nein, einen Hund gibt es nicht, was anderes?
    Nein, dann will ich NIX!!!

    Das hat er 5 Jahre durchgehalten. Dann ist er weich geworden. An seinem Geburtstag hatte er ein bissel viel getrunken und meine Freundin(die einen Hund hat) sprach in darauf an. In seinem Suff hat er einem Hund zugestimmt und ich habe das aufgeschrieben und ihn gleich unterschreiben lassen und meine Freundin als Zeugin (wie im Kindergarten, gelle)

    Am nächsten Tag habe ich ihm den Zettel gezeigt und sein Kommentar war nur:
    Mann, muß ich besoffen gewesen sein! Na, dann mach dich mal auf die Suche.

    Hartnäckig bleiben!!! :winke:
     
  14. devil

    devil Guest

    Das ist herrlich. :lach: :lach: :lach:
     
  15. missy

    missy Guest

    Naja mit Hund ist man schon gebunden. Mann muss Gassi gehen, ist man berufstätig muss man schauen dass der HUnd rauskommt usw.
    Was wenn du mal krank bist, und nicht rausgehen kannst?? Wer übernimmt das dann?? Und Urlaub, naja ist auch etwas schwieriger als Ohne.
    Finde erstmal eine geeignte Person bzw Unterbringung in der du Deinen Hund gut aufgehoben weißt..... Tierpensionen sind sauteuer.
    Ta ist gleich mal etwas teurer als beim Kleintieren. Hab diese Jahr rund 2000 € für meine Hündin zahlen müssen, das das schon weh. In sofern hat dein Mann wohl nicht ganz unrecht.
    Auch das Futter kostet Geld, versicherungen, usw.

    Lass dir einfach etwas stichfeste Argumente einfallen.

    Mit Pfegehund meinte ich auch eher einen der schon mal ein paar Wochen da ist, also z.B als Pflegestelle. Ist denke ich ein guter Kompromiss, er kann schauen wies läuft, und die Futter- und TA kosten werden dann auch meist von der Organisation übernommen. Und wenn er sich erst mal an einen Hund gewöhnt hat, dann will er ihn gar nimmer missen.

    Meiner war früher eher nicht sooo der mega Hundefreund.Heute geht er Abens immer freiwillig raus. Also nicht aufgeben :-)).

    Was für nen Rasse solls den werden??
     
  16. Anja.G

    Anja.G Guest

    Ich schliesse mich mit dem Gebundensein an.

    Urlaub ist eine Sache. Da kann man schauen, dass man Hund(e) mitnimmt.

    Aber es gibt - und das merke ich selber - immer wieder Situationen, wo man auf den Hund Rücksicht nehmen muss.

    Nur ein Beispiel:
    Wir gehen alle sehr gerne Ski fahren.
    Und natürlich können die Hunde nicht einen ganzen Tag alleine bleiben.
    Also muss jemand organisiert werden, der zwischendurch mal mit den Hunden raus geht oder - was in unserem Fall mit 3 Hunden praktischer ist - für den Tag zu uns nach Hause kommt.
    Und da können wir auch nicht so spontan planen. Also z.B. am Morgen beim Aufstehen sagen: "Supi Wetter, heute gehts auf die Piste".

    Viele Leute denken leider nicht an so "Tagesausflüge" sondern nur an Urlaub.

    Für uns sind es diese "kleinen" Dinge, die uns einschränken. Wobei einschränken das falsche Wort ist. Wir machen es ja gerne für unsere Monster :D
     
  17. missy

    missy Guest

    Oder wenn man in den Süden fliegt. Da meine Familie im Ausland lebt, fliegen wir mindestens 3-5 malim Jahr runter. Gut sind zwar nur 2 1/2 Stunden, aber jedesmal der Stress, die Umstellung, ne. Dann geb ich meine beiden Süßen lieber in eine Pension. Hab zwar eine ganz tolle gefunden, aber die hat ihren Preis :uhh: .

    Deshalb, vorallem der Partnerschaft zuliebe, unbedingt voher solche Dinge abklären, wo der Hund hinkönnte.


    Dann wenn ihr einen Welpen wollt. Ich hab meine Maus mit 8 Wochen bekommen. Klar da war sie noch nicht stubenrein. mein Mann war natürlich auch oft sehr angepisst, wenn der Hund mal wieder was in der wohnung laufen lief.Sind halt oft Kleinigkeiten, die zum Streit führen. Vorallem wenn eigendlich nur eine Seite den Hund "wollte".
     
  18. #17 luckylein, 14.11.2008
    luckylein

    luckylein Guest

    Huhu

    Immer diese Männer. Meiner war genauso..Ich hab mir laaange einen eignen Hund gewünscht und jedes Mal kamen Nein,Nein,Nein.

    Jetzt wo wir über 1 Jahr in unserem Haus wohnen habe ichs irgendwie geschafft ihn zu überzeugen..

    Was soll ich sagen??Er liebt Oskar heiß und innig :hand:

    Nur Geduld.

    Das mit dem Gebunden sein das stimmt. Wir schauen auch das er nich zuuu lange alleine ist. Wir nehmen ihn allerdings fast überall mit hin. Ist ja von Vorteil so ein Westie :elach:

    In den Urlaub nehmen wir ihn auch mit..klar. Im September war er mit uns schon an der Nordsee. Da hatten wir ihn noch nicht so lange und hat prima geklappt.
     
  19. Anja.G

    Anja.G Guest

    @ luckylein

    Ou ja. Da kann ich Dir nur zustimmen.
    Wir haben ja 3 Hunde. Einer davon ist ein Zwergschnauzer-Westy-Mix.
    Den könnten wir problemlos mitnehmen.

    Aber die anderen beiden...

    Ich seh täglich den Unterschied im Verhalten der Leute.
    Bin ich mit Mäxli (der Winzling) unterwegs, heissts immer: "Ach wie süss" und die Leute können gar nicht nah genug an den Hund rankommen.

    Treffe ich mit meinen Monstern ( Landseer-Mix und Bernersenn x Rotti) auf Leute, höre ich oft ein "Achtung, pass auf, die beissen sicher" und plötzlich hab ich dann den Bürgersteig für uns alleine :D
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Biensche37, 14.11.2008
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Hallo!

    Bei uns war das auch viel "Bettelei". Jedes Weihnachten und jeden Geburtstag kam von mir auch die Antwort auf einen Wunsch: "Ein Hund". Einen kleinen, gelben Mops....Nu ist es ein Mops -Mix und zusätzlich nun auch noch ein Pflegehund aus Spanien. Der fällt kaum auf. Ist ein Schatz und benimmt sich. Mein Mann möchte wenn er in Anpassung ist, nun auch einen Hund für sich haben.

    Urlaub? Brauchen wir nicht. Wenn man einen Hund hat, ist man so viel an der frischen Luft und bewegt sich. Man lebt viel gesünder. Ich habe Nachbarn, die zur Not mit dem Hund gingen, wenn ich wirklich mal Bettlägerig bin.
    Nachmittags wären die Kinder dann wieder da und würden das dann übernehmen.
    Vielleicht gibt es auch Bekannte, Freunde oder Verwandte, die den Hund für 2 Wochen mal nehmen würden.

    Ich würde es mal mit einem Pfelgehund versuchen. Da ist die Option offen, ob man ihn vermittelt oder ob er einem doch so ans Herz wächst und man ihn behalten möchte.


    bine
     
  22. #20 SophieKend, 14.11.2008
    SophieKend

    SophieKend Guest

    Bei uns hieß auch bevor der hund da war: ja im urlaub,wenn wir länger weg sind kommt er zur Oma weil die eh schon 2 hat, wenn wir nur mal ein we weg sind kommt er zu denen..., und jetzt siehts so aus, dass (speiell ich) ohne hund niemand auf urlaub fährt!! :fg: :lach:
     
Thema:

Hätte so gerne einen Hund

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden