Hält hier jemand Electric Blue Taggeckos ( Lygodactylus williamsi ) ?

Diskutiere Hält hier jemand Electric Blue Taggeckos ( Lygodactylus williamsi ) ? im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hält hier jemand Electric Blue Zwergtaggeckos ( Lygodactylus williamsi ) ? Hallo, wie oben beschrieben, hält jemand diese schönen Tiere ? Die...

  1. #1 Trinity1984, 16.10.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 16.10.2008
    Trinity1984

    Trinity1984 Guest

    Hält hier jemand Electric Blue Zwergtaggeckos ( Lygodactylus williamsi ) ?

    Hallo,

    wie oben beschrieben, hält jemand diese schönen Tiere ? Die Männchen haben ein so extremes Blau, das habe ich noch nie gesehen. :nut:

    Ein Bild falls sie jemand unter einem anderen Namen kennt :
    http://www.reptile-food.ch/out/oxbaseshop/html/0/dyn_images/1/lygodactyluswilliamsi_p1.jpg

    Wie haltet ihr diese hübschen Tiere ? Habt ihr WF oder NZ ?

    LG
    Romina
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Nicky774, 16.10.2008
    Nicky774

    Nicky774 Guest

    Gnarrr.... die sind echt hübsch...................
     
  4. #3 Trinity1984, 16.10.2008
    Trinity1984

    Trinity1984 Guest

    Hallo Nicky,

    ja das sind sie und... meinem Freund gefallen die auch :-)

    Ich hätte nie gedacht das man so verrückt sein kann, ich dachte immer nur Nagerhalter haben einen "Tick" aber als Terrarianer ist man genauso schlimm ... <-- siehe ich ;)

    LG
    Romina
     
  5. #4 Nicky774, 16.10.2008
    Nicky774

    Nicky774 Guest

    Ach neee :nuts:
     
  6. #5 kneifzange, 16.10.2008
    kneifzange

    kneifzange Guest

    Eigentlich noch schlimmer. Bei den Terrarianern gibt es ja die heftigen Artensammler, die am besten alle Reptilien- und Amphibien-Arten in allen Farben in ihren Terrarien haben wollen.
    Bei den Haus- und Rasse-Meerschweinchen beschränkt sich das ja nur auf verschiedene Rassen.
     
  7. #6 Nicky774, 16.10.2008
    Nicky774

    Nicky774 Guest

    Und du meinst das wäre bei einigen Meerschweinhaltern nciht genauso, gäbe es da die gleiche Artenvielfalt etc?
     
  8. #7 Trinity1984, 16.10.2008
    Trinity1984

    Trinity1984 Guest

    Hallo Kneifzange,
    Es gibt doch genug Nagerliebhaber die auch sehr viele Tiere unterschiedlicher Arten halten.
    Nicht jeder Terrarianer ist auch gleich jemand, der die Arten sammelt. Ich halte bisher Blauzungenskinks, Leopardgeckos und demnächst noch die Lygodactylus williamsi.

    Mal davon abgesehen, wenn die Tiere gut / artgerecht gehalten werden, was spricht dann dagegen sich viele verschiedene Arten zu halten ?

    MfG
    Romina
     
  9. #8 kneifzange, 16.10.2008
    kneifzange

    kneifzange Guest

    Meerschweinhalter sind zufriedene Menschen, die sich mit einer Art begnügen. :D

    Wenn es mehrere Meerschweinchenarten gäbe, gäbe es vermutlich auch Meerschweinchenartensammler.
    Tatsache ist, daß die Nagetiere zu der an Arten reichsten Ordnung der Säugetiere gehören. Dennoch werden selten Nagetier-Arten vom Menschen gesammelt. Bevorzugt werden eindeutig die domestizierten Arten und das sind nur sehr wenige. Wildnager werden doch recht selten gehalten.
     
  10. #9 kneifzange, 16.10.2008
    kneifzange

    kneifzange Guest

    Nein, das wollte ich damit auch nicht sagen. Die Suchtgefahr ist aber groß.
    Es gibt durchaus auch Terrarianer, die nur eine Reptilien/Amphibien-Art halten und diese z.B. nachziehen.

    Ich vertrete ja die Ansicht, daß man den Ansprüchen der meisten Reptilien/Amphibien-Arten im Terrarium nicht gerecht werden kann.
    Ich bin nach wie vor der Meinung, daß Reptilien und Amphibien im entsprechenden Herkunftsland geschützt werden sollten und daß man dort Biotop-Schutz betreiben sollte, damit die wildlebenden Arten die Möglichkeit haben in der Natur problemlos zu existieren.
     
  11. #10 Trinity1984, 17.10.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.10.2008
    Trinity1984

    Trinity1984 Guest

    Hallo Kneifzange,

    Also wenn man danach geht, dann werden wir auch den anderen Haustieren die wir halten nicht gerecht. Demnach dürften Kaninchen und Meerschweinchen nicht in Gehegen oder Eigenbauten leben, Hunde und Katzen nicht in Wohnungen gehalten werden, Pferde nicht auf eingezäunten Wiesen gehalten werden, Vögel nicht in Volieren eingesperrt werden ect. all diese Tiere werden somit nicht artgerecht gehalten... und das Argument "die Tiere sind domestiziert" hinkt, die Reptilien die wir halten sind ja auch Nachzuchten.
    Die meisten Reptilien / Amphibien sind recht standorttreu, sie würden auch in Freiheit keine großen Strecken zurück legen.
    Alle Tiere haben ihre angepassten Behausungen.

    :D Suchtgefahr ... Arzt : "Haben sie irgendwelche Laster wie Zigaretten- oder ALkoholkonsum ?", Patient : "Nein ich sammle nur Reptilien" :rofl:

    LG
    Romina
     
  12. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. #11 Amatico, 23.10.2008
    Amatico

    Amatico Guest

    Hallo,

    erstmal viel spaß bei der suche nach einem Blutsfremdem Paar von Lygodactylus williamsi. Ich suche auch, aber erfolglos (Naja, mehr oder weniger erfolglos, ich will halt Gesund Tiere haben und keine Kranken)


    Hast du denn überhaupt schon erfahrungen mit Zwerggeckos gesammelt? Wenn nicht kann ich dir nur von Lygodactylus williamsi dringends abraten, da sie sehr stark bedroht sind. Fang lieber mit einer nicht so bedrohten Tierart an.
    Lygodactylus williamsi erreichen zwar nur eine gesammtlänge von ca. 8cm, sind aber dennoch (wie eigentlich alle Geckoarten) sehr bewegungsfreudig.

    Bei Zwerggeckos kanns und musst du 2 Becken einplanen, ein "Jungtierbecken" wo die Tiere erstmal reinkommen und überhaupt Jagen zu lernen und die entgültige größe, alst das "Endbecken"

    Ich selber würde die Zwergart nicht unter 100cm x 60cm x 100cm (LBH) halten.

    Überleg es dir gut, so eine Artgerechte Terrarieneinrichtung mit Technik und Becken kostet dich ganz locker 2000€ plus Folgekosten wie Futter und Strom (was bei diesen Tieren auc nicht grade wenig ist)

    Klar, du kannst es natürlich auch in der Preiswerten Variante machen: Ein terrarium was den Mindestmaßen vom TVT entspricht, ne plastikpflanze rein, ne Neon röhre drauf und gut is. Das wäre dann die Günstige Variante, also die wo ich sagen muss: Wer das macht dem gehört ein Tierhaltungsverbot ausgesprochen, aber darum würde sich dann das zuständige Amt kümmern da diese Tiere meldepflichtig sind und soweit ich weiß grade bei dieser Art eine relgelmäßige Haltungskontrolle durchgeführt wird.
     
  14. #12 kneifzange, 24.10.2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2008
    kneifzange

    kneifzange Guest

    Das Argument "die Tiere sind domestiziert" hinkt nicht.
    Hunde (ehemals Wölfe), Kaninchen, Meerschweinchen etc. wurden über Hunderte bzw. Tausende von Jahren durch Selektion und Zucht, isoliert von der Wildtierart, speziell an das Leben im Haus angepaßt. Genetische Veränderungen haben in dieser großen Zeitspanne stattgefunden. Es sind keine Wildtiere mehr. Die Haustiere unterscheiden sich nicht nur äußerlich im Aussehen und Verhalten von den Wildtieren, sondern auch genetisch.
    Zweck der Domestizierung ist doch die Verwendung als Haus- und Nutztier.
    Reptilien wurden bisher nicht domestiziert. Reptilien sind Wildtiere. Auch wenn der Nachwuchs der Reptilien im Haus zu Welt kommt, sind es immer noch Wildtiere und keine Haustiere.
    Wenn Du 2 Wölfe miteinander verpaarst und die Jungen im Haus zur Welt kommen, sagst Du doch auch nicht, das sind Hunde und Haustiere. Die jungen Wölfe sind Wildtiere, die im Haus geboren wurden. Selbst wenn Du einzelne Wildtiere im Haus zähmst, sind es noch lange keine Haustiere. Es handelt sich weiterhin um Wildtiere. Allein durch die Geburt im Haus und/oder durch Zähmung erreichst Du keine genetische Veränderung des Tieres. Wildtiere sind genetisch nicht an das Leben im Haus angepaßt, sondern an das Leben in der Natur.

    So, und hier noch mal ein Zitat aus Wikipedia:
     
Thema:

Hält hier jemand Electric Blue Taggeckos ( Lygodactylus williamsi ) ?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden