habe ich sie vergiftet?

Diskutiere habe ich sie vergiftet? im Allgemeine Fragen und Talk (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Ich frage mich ob ich meine Schweine Yuca und Zoe vergiftet habe. (Siehe Regenbogenbrücke) gestern war ich Gras schneiden neben einem Maisfeld....

  1. Yucca

    Yucca Guest

    Ich frage mich ob ich meine Schweine Yuca und Zoe vergiftet habe. (Siehe Regenbogenbrücke) gestern war ich Gras schneiden neben einem Maisfeld. ich habe zwei oder drei Maisblätter gemopst und ansonsten Gras, Löwenzahn, Scharfgarbe, Spitzwegerich und Giersch geschnitten. Bei dem Giersch bin ich mir jetzt nicht mehr ganz so sicher, ob es wirklich giersch war. Es lagen noch Blätter davon im Auslauf, was ganz ungewöhnlich ist. Tja und heute morgen der Schock: Yuca und Zoe tot. Lagen da, als ob sie schliefen.

    in meiner Panik habe ich leider die Blätter gleich auf dem Nachbarfeld entsorgt und finde sie nicht wieder.

    Ich mache mir solche Vorwürfe. meine anderen 6 Schweine sind wohl auf. Haben aber auch keine Anzeichen das es ihnen schlecht geht.

    oder ist das Gras voll mit Dünger und Pestiziden gewesen?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 SüßeSusi, 11.08.2009
    SüßeSusi

    SüßeSusi Guest

    Ich hatte mal meinen Kaninchen Maisblätter gegeben.danach hatte mein großer Fieber. ich habe mir damals auch sehr große Vorwürfe gemacht. Bin der Meinung, dass es Pestizide waren. Den Fehler werde ich auch nie wieder machen, etwas vom oder der Nähe eines Feldes zu holen.
    LG Anja
     
  4. Nellie

    Nellie Guest



    Ich glaub nicht, dass jetzt noch Pestizide oder Dünger ausgebracht wird, da ja schon Erntezeit ist!
    Haben denn alle Schweinchen das Gleiche bekommen? Auch die Blätter, die vielleicht kein Giresch waren? Oder haben die Beiden was Anderes bekommen?

    Gruß Nellie
     
  5. Yucca

    Yucca Guest

    meine 8 schweine sind in einer Gruppe, die bekommen alle das gleiche. Ich habe schon gegoogelt ob ich pflanzen finde die Giersch ähnlich sehen, aber finde nichts.
     
  6. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    In Verbindung mit Mais, ist das jetzt der zweite Fall den ich kenne :runzl:

    Erntezeit ist hier im Rhein Main Gebiet und im Westerwald wo ich gerade urlaube, noch lange nicht, die Kolben sind ja noch gar nicht voll ausgebildet!

    Ob es neue Pestizide gibt die agressiver sind :eek3: :verw:


    :uhh: ... ich für meinen Teil werde die Finger vom Mais lassen! Das ist mir zu heiß!

    Gibt ja auch genug anderes auf der Wiese zu finden.

    ... schau mal hier das ist Giersch!

    ==> http://de.wikipedia.org/wiki/Giersch
     
  7. Yucca

    Yucca Guest

    ich werde auch in zukunft die finger von Mais und Feldrainen lassen. Ich schneide nur noch auf undere Pferdeweide.

    @ Eliza: ich habe mir den Giersch schon zig mal im inet angeguckt. ich weiß es nicht, ich bilde mir éin das die Blätter fedriger waren, wie Petersilie. Aber wie gesagt, ich habe das mit abgeschnitten und mir gar keine Gedanken gemacht.

    Ich mache mir solche Vorwüfe......
     
  8. #7 traumzauber, 11.08.2009
    traumzauber

    traumzauber Guest

    Giersch kann man evtl. mit Bärenklau (giftig) verwechseln, aber nur, wenn man sich die Stiele nicht anschaut. Giersch hat einen dreieckigen Stengelquerschnitt, beim Bärenklau ist er rund.

    Ich tippe eher auf den Mais. Mir ist die Sache mit dem Gen-Mais nicht geheuer. Er enthält ja ein Gift, aber ob es so stark wirken kann?

    Für deine Schweinchen tut es mir sehr leid.
     
  9. #8 Angelika, 11.08.2009
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.176
    Zustimmungen:
    2.981
    Möglicherweise hast du Hundspetersilie erwischt, die ist meines Wissens giftig.
    Girsch wächst an feuchten schattigen Stellen, und abgesehen von dem dreieckigen, tw. rötlichen Stängel hat er auch einen ganz charakteristischen Geruch.
    An den Mais glaube ich nicht - der wird ja bald geerntet, da darf kein Pflanzengift mehr drin sein - ab gesehen davon, wenn du nur die jungen Blätter erntest, bist du sicher, denn das Gift wirkt ja nicht systemisch, sondern dort, wo es aufgebracht wird, also im unteren Teil der Pflanze (dort, wo die Kolben auch sind ... deshalb nehme ich eh nur die Blätter). Genmaisfelder müssten gekennzeichnet sein.
     
  10. #9 cuddles, 11.08.2009
    cuddles

    cuddles *notmeerivermittlerin*

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    6.453
    Zustimmungen:
    49
    hmmmmm :runzl: ich klaue auch maisblätter von feldern :uhh:
     
  11. #10 Josefine, 11.08.2009
    Josefine

    Josefine Guest

    Ich klaue gar nichts, wenn ich nicht weiß, ob gespritzt wurde. Ich habe da immer zu viel Schiß. Dann bekommen meine eben nur das Gras vom Balkon oder der Pferdekoppel, aber immerhin weiß ich dannwas ich genau füttere.
    Man weiß ja nun mal nicht, ob und was verwendet wird...

    [​IMG] Yucca, das tut mir so leid für dich!! Da meint mans gut und dann so was... :troest:
     
  12. #11 cuddles, 11.08.2009
    cuddles

    cuddles *notmeerivermittlerin*

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    6.453
    Zustimmungen:
    49
    aber meine haben schon einige blätter und kolben von diesem feld bekommen und es ist nichts passiert, meint es ist dann unbedenklich? :verw:
     
  13. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Ich bin da skeptisch cuddles, eventuell ist es eine schleichende Vergiftung, ich will da jetzt keine Pferde scheu machen!

    Aber alleine das vielleicht, nee ich hab mit meinem Männe ausgemacht das ich nächstes Jahr bissi Mais anpflanzen darf.

    Und wenn nicht meine Schweinleins werden es nicht vermissen ;)
     
  14. #13 cuddles, 11.08.2009
    cuddles

    cuddles *notmeerivermittlerin*

    Dabei seit:
    17.11.2008
    Beiträge:
    6.453
    Zustimmungen:
    49
    :uhh: :schreien: :runzl:
     
  15. #14 Biensche37, 11.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 11.08.2009
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    An den Maisblättern kann es eigentlich nicht liegen.
    Es sei denn sie haben einen Pilz. Aber dieser würde sich eher im Kolben verstecken. Und man sieht den Pilz nicht unbedingt mit blossem Auge.
    Die grünen Blätter können jetzt auch keine Pestizide mehr an sich haben.
    Der Mais wird jetzt schon lange nicht mehr gespritzt.
    Es wird wohl eher das andere gewesen sein.
    Giersch füttere ich auch. Maisblätter auch. Bisher sind alle meine Tiere gesund.
    Ich überlege aber die ganze Zeit, ob man die Schafgarbe frisch verfüttern darf, oder nur getrocknet.

    Kann es sein, das du Schafgarbe mit Bärenklau verwechselt hast. Die beiden Pflanzen sehen sich doch recht ähnlich.




    bine
     
  16. #15 Eliza, 11.08.2009
    Zuletzt bearbeitet: 11.08.2009
    Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
  17. #16 pattyberlin, 11.08.2009
    pattyberlin

    pattyberlin Guest

    http://www.greenpeace.de/themen/gentechnik/anbau_genpflanzen/gen_mais_anbau_in_deutschland/ aber dieses Jahr gibts keinen Genmais in Deutschland. http://www.greenpeace.de/themen/gen..._in_deutschland_infobroschuere_anbauflaechen/

    Es tut mir sehr leid um die Schweinis, aber es muss nicht unbedingt am Futter an sich gelegen haben, vielleicht waren auf einem Blatt Pilze drauf, die sieht man nicht unbedingt mit bloßem Auge.
     
  18. #17 Angelika, 11.08.2009
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.176
    Zustimmungen:
    2.981
    Schafgarbe ist harmlos, wenn nicht zuviel davon gefüttert wird - ist eine alte Heilpflanze ("Frauenleiden" - kann verstärkte Blutungen auslösen, würde es trächtigen Tieren nicht füttern).
    Weil sie schrieb "stärker gefiederte Blätter als Giersch": Hier ist Hundspetersilie - giftig -
    Beachte Bild oben rechts junge Pflanze, sehr ähnlich mit Giersch:
    http://www.agrarservice.de/unkraeuter/hundspetersilie.htm
    erwachsen sieht die Pflanze so aus:
    http://www.giftpflanzen.com/aethusa_cynapium.html Verwechslung dann mit wilder Möhre möglich.
     
  19. Abby

    Abby Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    29.01.2007
    Beiträge:
    2.733
    Zustimmungen:
    15
    Also ich tippe auch darauf dass es kein Giersch war sondern etwas, was so ähnlich aussieht.
    Hast du denn schon mal Giersch verfüttert?

    Ich denke nicht, dass es am Mais liegen kann, weiss es aber natürlich nicht.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 SusanneC, 11.08.2009
    SusanneC

    SusanneC Guest

    Hallo!

    Maisblätter sind unbedenklich, Das letzte mal gespritzt wurden sie vor 3 Monaten, da braucht man keine Sorgen mehr haben. Übrigens wird Mais nur selten stehen gelassen, bis die körner ausgebildet sind, das funktioniert normal nur in den sonnigsten Süddeutschen regionen (der Mais steht dann, bis er total vertrocknet ist) die meisten Landwirte häckseln einfach die Komplette pflanze als Futter (normalerweise als Silage während des Winters für die kühe). Mais wird nciht wegend er Körner angebaut in Deutschland, die gedeihen ine twas sonnigeren gegenden der Welt erheblich besser, sondern wegen der großen Emnge verdaulicher Biomasse auf relativ wenig Fläche - welche andere Pflanze wird schon in wenigen Monaten 2 Meter hoch?

    Was ich eher vermute ich,d ass das kein Giersch war,d er wächst nämlich bevorzugt in Wäldern und nicht auf wiesen - sondern Bärenklau, der giftig ist.

    meine Schweine bekommen übrigens schon seit 2 Monaten Mais, ohne dass ihnen was fehlt.
     
  22. Nellie

    Nellie Guest

    Giersch ist eindeutig am "dreieckigen" Stängel zu identifizieren.
    ich würd auch tippen, dass es kein Giersch war und gerade die Beiden mehr davon gefressen haben als die Anderen.

    Kannst nicht einfach nochmal an die Stelle gehn, wo Du den "Giersch" geholt hast, gucken, ob der Stängel dreieckig ist oder ein Foto davon einstellen?

    Ich glaub nicht, dass es von den Maisblättern kommt. Ich füttere seit Jahren Maisblätter, immer von anderen Feldern, ... da ist noch nie etwas passiert.

    Gruß Nellie
     
Thema:

habe ich sie vergiftet?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden