Haarlinge

Diskutiere Haarlinge im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo Zusammen, meine Drei haben sich Haarlinge eingefangen... :heul: Nun war ich gestern beim Doc mit ihnen und hab ein Spot On Präparat...

  1. #1 jasmin7383, 12.07.2013
    jasmin7383

    jasmin7383 Guest

    Hallo Zusammen,

    meine Drei haben sich Haarlinge eingefangen... :heul: Nun war ich gestern beim Doc mit ihnen und hab ein Spot On Präparat bekommen das ich ihnen in den Nacken träufeln soll. So weit so gut, jetzt hab ich heute Morgen mal etwas auf Diebrain rumgelesen und bin mir was die Behandlung angeht unsicher geworden.

    Mein Doc meinte es reicht im Abstand von 2 Wochen 3x nachzubehandeln und ich solle bloß für ein paar Tage das Streu gegen Tücher austauschen. Nix desinfizieren oder so...

    Auf Diebrain steht was von im Abstand von 7-10 Tagen behandeln und man solle den kompletten Käfig mit Essigwasser auswaschen bzw. kochendem Wasser, Holzhäuser ausbacken etc.

    Na, was stimmt den nu??? :verw: Ich hatte diese Viecher Gott sei Dank noch nie und will ja das die Wusels so schnell wie möglich wieder auf dem Damm sind.

    Kann mir jemand nützliche Tipps geben?

    DANKE
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    7-10 Tage, weil in dieser Zeit die neuen Haarlinge aus dem Eiern schlüpfen. Und evtl. noch ein 3. Mal.
     
  4. Mira

    Mira Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    3.137
    Zustimmungen:
    2.215
    Haarlinge gehören zu den harmloseren Parasiten, behandeln muss man die befallenen Tiere natürlich schon.

    Du hast ein Spot on bekommen (Stronghold?)? Dann sollte in der Regel eine einmalige Anwendung reichen. Wenn der Befall sehr stark ist, kann man nach 3 - 4 Wochen nachbehandeln, meist ist das aber nicht nötig.

    Bitte nicht schon nach 7 Tagen nachbehandeln und auch kein anderes Präparat zusätzlich verwenden! Zu viel Chemie schadet den Tieren!

    Wenn du dir diebrain genau durchliest - http://www.diebrain.de/Iext-milben.html - runterscrollen bis "Nachbehandlung ist wichtig!", dann kannst du am Ende des ersten Abschnitts lesen, dass bei Stronghold nicht nachbehandelt werden muss (ausser eben in sehr hartnäckigen Fällen und das auch eher bei Milben als bei Haarlingen).

    Ausgekocht und desinfiziert habe ich übrigens noch nie, allerdings hatte ich auch immer leichtere Haarlingsfälle. Normales Ausmisten plus Spot on hat immer gereicht, um die Parasiten zum Verschwinden zu bringen.
     
  5. #4 schweinchenshelly, 12.07.2013
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.848
    Zustimmungen:
    637
    Ich habe noch nie irgendwas desinfiziert, weder bei Milben noch bei Pilz und schon gar nicht bei so banalen Haarlingen. Auch die Streu habe ich nie ausgetauscht. Und losgeworden bin ich die Lästlinge trotzdem immer. Schaden wird es nicht, aber nötig ist es auch nicht unbedingt.
    Meistens ist nicht mal eine Nachbehandlung nötig, war es bei mir bei Haarlingen jedenfalls noch nie, aber ich will nicht ausschließen, dass es vorkommen kann. So schnell baut sich der Wirkstoff eines Spot ons normalerweise nicht ab. Zur Behandlung reichen aber auch Mittel aus der Zoohandlung.
     
  6. #5 jasmin7383, 12.07.2013
    jasmin7383

    jasmin7383 Guest

    @Mira: Das Präparat nennt sich Advocat und ist für kleine Katzen bis 4 kg und Frettchen. Ich sollte eine Ampulle (0,4 ml) auf alle 3 gleichmäßig verteilen.

    Der Doc meinte halt das ich nachbehandeln solle wegen den Eiern. Das Präparat würde nur die erwachsenen Tiere töten, nicht aber die Eier.
     
  7. #6 schweinchenshelly, 12.07.2013
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.848
    Zustimmungen:
    637
    Meistens ist aber nach einer Woche (wenn die Eier schlüpfen) noch genug Wirkstoff da, dass die dann auch getötet werden. Meine Erfahrung sagt mir, dass es bisher immer ausgereicht hat.
     
  8. #7 Nanouk, 12.07.2013
    Zuletzt bearbeitet: 12.07.2013
    Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    Genau so ist es!
    Und eigentlich verwendet man eine GANZE Ampulle (für Katzen bis 4kg) für ein Meerschwein. Ich hoffe also, es reicht trotzdem aus.
     
  9. #8 schweinchenshelly, 12.07.2013
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.848
    Zustimmungen:
    637
    Ein Blick in den Beipackzettel sagt was anderes.
     
  10. #9 SchnuffiPupsi, 12.07.2013
    SchnuffiPupsi

    SchnuffiPupsi Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    04.01.2009
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    8
    Wir haben bei Wurmbefall EINEN Tropfen pro Meerschwein aufgetragen!
    Man kann doch nicht die (Gift-)menge geben, die für eine 4-Kilogramm schwere Katze gedacht ist!!! :eek2:
     
  11. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    Doch!
    In manchen Fällen brauchen Meerschweine einfach höher Dosen als andere Tiere.
     
  12. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    Beipackzettel sagt, es wirkt gegen adulte Ektoparasiten und Larvenstadium.#
    Aber eben nicht gegen die Eier.
    Und deshalb sollte man nach 7-10 Tagen erneut behandeln.
     
  13. #12 ute + thomas, 12.07.2013
    ute + thomas

    ute + thomas Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    05.02.2010
    Beiträge:
    566
    Zustimmungen:
    12
    meine TA hat mir das advocat in einer Spritze 0,4ml aufgezogen und ich sollte einem Meerschwein ein viertel geben, nach 7 Tagen noch mal... Hat geholfen.
     
  14. #13 MeeriAnja, 13.07.2013
    MeeriAnja

    MeeriAnja Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    24.03.2007
    Beiträge:
    1.550
    Zustimmungen:
    6
    Haarlinge kann man ja mit bloßem Auge gut erkennen.
    Als meine Meeris einen leichten Haarlingsbefall hatten, konnte ich mehrere Haarlinge mit Klebeband entfernen. Ich denke, das hat auch geholfen.
     
  15. #14 schweinchenshelly, 13.07.2013
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.848
    Zustimmungen:
    637
    Im beipackzettel steht aber etwas von 3-4 Wochen und dass man dem Wirkstoff eben diese vier Wochen lang nachweisen kann. Nichts von einer Nachbehandlung nach einer Woche.
     
  16. #15 eladriel, 15.07.2013
    eladriel

    eladriel Guest

    Als meine das erste Mal Haarlinge hatten haben sie vom TA auch Advocat bekommen. Allerdings auf ihr Gewicht runtergerechnet und keine ganze Ampulle. Es musste nur einmal gegeben werden, danach war Ruhe.

    Jetzt hatten sie wieder welche. Diesmal habe ich mit Biomaxan behandelt. Hier habe ich nach 10 Tagen eine zweite Behandlung gemacht konnte aber schon nach diesen 10 Tagen nix mehr krabbeln sehen, aber sicher ist sicher.

    Ausgebacken habe ich nix, nur die Teichfolie ordentlich geschrubbt und desinfiziert. Aber zumindest ordentlich geschrubbt wird sie eh bei jeder komplett Reinigung.
     
  17. moni89

    moni89 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    11.07.2012
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    41
    ich arbeite hier bei allen Tieren mit Ivomec bisher reichte meist eine Behandlung. Als Spot on natürlich. Ich reinige ganz normal.
     
  18. #17 Biensche37, 15.07.2013
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Haarlinge sind in der Tat in einem geringen Maß harmlos. Aber vermehrt verursachen auch sie durch ihre Bewegungen nun einmal Juckreiz.

    Behandeln sollte man sie wie Läuse beim Menschen.
    Das Präparat vom Tierarzt im Abstand von 7 Tagen insgesamt 3 x anwenden.
    Das Halten auf Tüchern ist gut gemeint, aber wenn man den Käfig alle 4 Tage reinigt ist es auch gut.
    Übrigens sollten alle Holzsachen gründlich gereinigt werden. Man kann sie mit z.B. Ardap (draußen an der Luft) einsprühen und das Ardap drauf antrocknen lassen.
    Auch den Käfig solltest du trotzdem mit Essigwasser ausspülen.
     
  19. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 jasmin7383, 16.07.2013
    jasmin7383

    jasmin7383 Guest

    So, ich hab sie nun wieder auf Streu sitzen. Werde den Käfig zur Sicherheit mit Essigwasser auswaschen und die Holzsachen einsprühen, dann bin ich wohl auf jeden Fall auf der sicheren Seite.

    Noch was zur Dosierung: da eine Ampulle für eine 4 kg schwere Katze ausreicht denke ich doch das dass was der Tierarzt gesagt hat richtig ist.... die wiegen ja alle nur ca. 1 kg, von daher.

    Vielen Dank an alle für die Antworten.
     
  21. #19 Baierchen, 28.07.2013
    Baierchen

    Baierchen Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    12.12.2010
    Beiträge:
    789
    Zustimmungen:
    377
    Meerschweinchen haben aber eine viel dickere Haut als z.B. Katzen und brauchen daher bei SPot on eine wesentlich höhere Dosierung im Vergleich!
     
Thema:

Haarlinge

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden