Haarlinge (?) entdeckt...was hilft am besten?

Diskutiere Haarlinge (?) entdeckt...was hilft am besten? im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo! Da mir in den letzten 2 Tagen aufgefallen ist, dass einige meiner Schweinchen sich öfter mal kratzen, war dann heute mal für alle der...

  1. Lütte

    Lütte Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    17.10.2012
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    10
    Hallo!

    Da mir in den letzten 2 Tagen aufgefallen ist, dass einige meiner Schweinchen sich öfter mal kratzen, war dann heute mal für alle der große Gesundheitscheck dran ;)

    Abgesehen von der erfreulichen Nachricht, dass mittlerweile bis auf einen einzigen Bock, der unverändert vom Gewicht her ist, ALLE der Nottiere und auch die Babies schön zugenommen haben, habe ich dann festgestellt, dass im Fell einiger Tiere Viecher rumkrabbeln :boese:
    Sie sind hell und von der Form her schmal und länglich, quasi wie kleine Würmchen und daher tippe ich auf Haarlinge...natürlich wird sofort morgen der TA angerufen, da ich mich aber gerne vorab schonmal informieren möchte, wollte ich mal hören, wie ihr das behandelt habt, wie erfolgreich die Behandlung war, wie ihr das Gehege desinfiziert habt usw....
    Ich wasche das Gehege eigentlich immer mit Essigwasser aus und die Transportboxen usw. sprühe ich noch mit Bactazol ein und die Holzhäuser backe ich aus, allerdings ist ein Haus so groß, dass es nicht in meinen Ofen passt, wie kriege ich das am besten sauber??? Und wann soll ich die große Reinigungsaktion am besten machen? Sofort oder erst ein paar Tage nach der Behandlung der Tiere?
    Da die Nottiere ja teilweise noch sehr scheu sind, wollte ich jetzt nicht alle so akribisch untersuchen, sondern hab nur alle gewogen und nur die untersucht, die schon ein bisschen aufgeschlossener sind, aber nun weiß ich leider nicht so genau, ob wirklich alle Tiere befallen sind oder nur einige, aber ich glaube, ich würde lieber vorsichtshalber alle behandeln, oder?
    Kann mir auch jemand sagen, was so eine Behandlung pro Tier kostet, damit ich morgen beim TA schonmal auf den Schock vorbereitet bin? :D

    Lg
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Hugo&Mausi, 18.11.2012
    Hugo&Mausi

    Hugo&Mausi Guest

    Ich würde einen Ungeziefer Zersträuber nehmen. Der ist aber eigendlich giftig doch für so etwas ok. Geh am besten in eine Zoohandlung frag nach diesem produkt und frage ob das reicht oder ob du doch zum TA musst. Außerdem würde ich den Käfig desinfizieren.
    Die Haarlinge können durchaus durch das Einstreu oder Heu kommen.
     
  4. #3 Gigi, 18.11.2012
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18.11.2012
    Gigi

    Gigi Guest

    Ich würde dir Stronghold Spot-On empfehlen (Wirkstoff Selamectin)(Kann dir den Preis leider nicht mehr nennen, weil das schon länger her ist...). Ich weiß nicht genau, was Hugo&Mausi mit Ungeziefer Zerstäuber meint?
    Wir hatten auch schon einmal Haarlinge und haben diese mit Stronghold behandelt was auch super funktioniert hat. Bevor du die Tiere nach der ersten Behandlung zurück in das Gehege setzt, solltest du ihn reinigen,desinfizieren (dazu benutze ich zB immer Ardap-Spray) und eben Kuschelsachen und Holzhäuser entsprechend waschen/ausbacken. Wichtig ist natürlich, dass alle Schweinchen mitbehandelt werden, auch wenn sie evtl noch keine Auffälligkeiten zeigen.
    Ich versuche noch mal herauszufinden, was es uns damals gekostet hat, Wir ließen damals 4 Schweinchen (also alle) behandeln.
    Ach ja: Man sollte sich natürlich sicher sein, dass es sich wirklich um Haarlinge handelt. Zwar klingt das sehr nach Haarlingen, so wie du sie beschreibst, aber ich würde nie eigenmächtig Parasiten behandeln ohne vom TA die Bestätigung zu bekommen. Die wirkungsvollsten Mittel dagegen bekommt man auch nur beim TA, da frei verkäufliche Mittel nicht die selben Inhaltsstoffe haben. (Musste die Erfahrung selbst leider auch machen, wodurch ich am Ende nur Chaos hatte)
    Hier kannst du auch einiges nachlesen : http://www.diebrain.de/Iext-milben.html
    :-)
     
  5. #4 gummibärchen, 18.11.2012
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Bei simplen Haarlingen muss man nicht immer sofort die Chemiekeule raus holen, ich habe genau wie sehr viele andere User hier sehr gute Erfahrungen mit Bio Maxan gemacht, wenn du in der Suchfunktion Haarlinge eingibst, findest du ganz viel dazu.

    Alle Nervengifte, wie Stronghold, Ivomec etc. wende ich hier nur im äußersten Notfall an, wenn es ich um einen starken Befall handelt. Damit sollte man generell vorsichtig sein, da sie alle auf die Leber gehen.

    Von "Ungezieferzerstäubern" aus dem Fressnapf oder anderen Zooläden kann ich nur dringend abraten, sie richten oft mehr Schaden an, als sie nutzen.
     
  6. Gigi

    Gigi Guest

    Ah Danke!!Bio Maxan wollte ich noch vorschlagen, weil ich hier oft davon gelesen habe. Mir ist der Name nicht mehr eingefallen, ich hatte nur noch das Bild von der Verpackung im Kopf.
    Allerdings habe ich dies bisher nicht benutzt, kann also nicht für mich sprechen, aber viele hier benutzen es und haben sehr positiv darüber berichtet.
     
  7. Lütte

    Lütte Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    17.10.2012
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    10
    Hmmm, das Problem ist nur, dass ich ja erstmal genau abklären lassen müsste, ob es auch wirklich Haarlinge sind und das kann ja nur der TA machen und der wird mir sicher dann auch gleich was mitgeben wollen...

    Oder würde das Bio Maxan auch gegen andere Krabbelviecher wie Milben helfen?

    Ich konnte bisher auch noch bei keinem Tier blutige Stellen oder Haarausfall oder ähnliches feststellen, der Befall scheint also auch noch nicht besonders stark zu sein...
     
  8. #7 gummibärchen, 18.11.2012
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Gegen Pelzmilben und Haarlinge hilft es. So wie du es beschreibst, dürften es aber Haarlinge sein und da machst du mit Bio Maxan nichts verkehrt.

    http://www.cavialand.de/product_info.php?info=p230_bio-maxan-von-hugro.html

    Tierärzte geben da meistens sofort Frontline, oder ein anderes Nervengift, aber das muss in meinen Augen nicht sein.

    Andere Milben, wie Grabmilben, etc. würdest du an kahlen Stellen und blutigen Krusten erkennen.
     
  9. Shana

    Shana Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    31.07.2011
    Beiträge:
    205
    Zustimmungen:
    0
    Also das mit dem Bio Maxan kann ich nur Unterschreiben. Ich finde das Klasse. Keine harte Chemie Keule und einfach zuhandhaben.

    Da habe ich ein Beitrag damals zugeschrieben, kannst da ja gerne mal rein schauen.

    http://www.meerschweinforum.de/showthread.php?t=286101



     
  10. Lütte

    Lütte Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    17.10.2012
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    10
    Ok, ich bin überzeugt, dann werde ich das Bio Maxan einfach mal ausprobieren, bin auch nicht böse, wenn ich mir den TA sparen kann...sollte es nicht helfen, kann ich ja vorm Wochenende immer noch zum TA gehen...

    Danke für den Tipp!!:danke:
     
  11. #10 gummibärchen, 18.11.2012
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Ja, so sehe ich das auch.

    Ich weiß jetzt nicht, aus welcher Region du kommst, falls du einen Jumbo Zoo bei dir in der Nähe hast, könntest du es vielleicht auch dort bekommen.
     
  12. Lütte

    Lütte Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    17.10.2012
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    10
    Nee, hab ich leider nicht, ich hab es jetzt im Internet gerade bestellt und ich denke, es wird hoffentlich am Dienstag oder Mittwoch da sein....dann werde ich es sofort anwenden und alles sauber machen und dann am Freitag nochmal alle untersuchen....

    Muss ich die Anwendung eigentlich dann nochmal wiederholen nach einer gewissen Zeit?

    Und kann mir jemand einen Tipp geben, wie ich mein eines großes Holzhaus desinfiziere, das nicht in meinen Backofen passt?

    LG
     
  13. #12 gummibärchen, 18.11.2012
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Je nach Stärke des Befalls sollte man nach einigen Tagen nochmal nachbehandeln.
    Mit einem Dampfreiniger/Dampfente...
     
  14. Lütte

    Lütte Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    17.10.2012
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    10
    Oh Gott, so etwas habe ich gar nicht...kann ich es nicht heiß auswaschen und mit Bactazol einsprühen und schön austrocknen/lüften lassen?
     
  15. Lütte

    Lütte Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    17.10.2012
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    10
    Noch eine Frage: wenn die Tiere mit dem Bio Maxan behandelt habe, ist das Fell ja ein bisschen feucht....muss ich die Tiere dann erstmal in Tücher einpacken oder reicht es, wenn sie sich dann in einen großen Heu oder Strohberg kuscheln können bis das wieder ganz trocken ist?
     
  16. Yuliah

    Yuliah Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    26.05.2009
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    59
    Hi,

    Haarlinge sitzen nicht auf Einrichtungsgegenständen wie Holz. Und selbst wenn da mal eines hängenbleibt, überleben die nur wenige Stunden ohne Wirt.

    Kuschelsachen würde ich in der Waschmaschine waschen und dann einfach 2 Tage unbenutzt lassen (das überleben die Haarlinge nicht) und die Holzsachen einfach 2 Tage auslüften lassen. Kein großer Aufwand und da werden sicher keine Haarlinge überleben, denn von Holz können sie sich nicht ernähren. In der Zwischenzeit kannst du den Meeries Pappkartons reinstellen.

    Sind die Meeries drinnen oder draußen? Bei BioMaxan sollen sie ja nicht total nass werden, da dürfte das drinnen gar kein Problem sein und draußen würde ich sie halt in die Schutzhütte sperren mit viel Stroh oder drinnen lassen bis sie wieder trocken sind, die halbe Std. dürfte da nicht viel ausmachen.

    Mit BioMaxan habe ich übrigens auch sehr gute Erfahrungen gemacht. Hatte im Juni bei einem Neuzugang einen leichten Befall, ich habe nach ein paar Tagen nochmal nachbehandelt, obwohl selbst nach der ersten Behandlung nichts mehr zu sehen war. Seitdem gab es keine Probleme mehr und es hat sich auch nichts auf die anderen Meeries übertragen. Das Gehege und die Einrichtung habe ich nicht speziell gereinigt.

    LG Julia
     
  17. #16 Wallaby, 19.11.2012
    Wallaby

    Wallaby nicht mehr die Jüngste

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    4.129
    Zustimmungen:
    21
    Ich würde es heiß auswaschen/schrubben und einfach mit kochendem Wasser übergießen. Das reicht meiner Meinung nach. Das Bactazol würde ich mir sparen.
     
  18. Jabibo

    Jabibo Guest

    So längliche ekelhafte Viecher hatte ich, als wir Molly geholt haben.
    Ich musste nur ein wenig das Fell zur Seite machen und da karbbelten dann schon mind. 3 Stück...

    Hatte ihr dann auch so Zeug aus dem Zoohandel drauf gesprüht, weil ich das noch da hatte und es Samstag Abend war. Sonntag hab ich dann schon keine Würmchen mehr gesehen... bin dann Montag mit ihr zum TA, wo per Klebestreifen nochmal ne Probe von ihr genommen wurde und unter dem Mikroskop konnte man noch mehrere Viecher (allerdings andere) richtig strampeln sehen, sodass sie nochmal von dort behandelt wurde...

    Meine erste Hilfe... ich dachte besser erstmal so Zeug, bevor se sich das Wochenende über noch weiter kratzt...
    Bei Molly kamen die allerdings vom Streß, anders kann ich mir das nicht vorstellen... denn Penny die gleichzeitig aus schlechter Haltung mit ihr einzog hatte keine... zumindest hab ich keine gesehen und beim TA auch nicht
     
  19. Lütte

    Lütte Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    17.10.2012
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    10
    Ok, danke für die Tipps....ich vermute mal, dass die Nottiere die Haarlinge vielleicht schon mitgebracht habe, genau wie den Pilz...denn mein Heu lagert bei uns auf Paletten unterm Carport, da haben die Biester ja keinen Wirt und da ich die Haarlinge auf einem der Jungtiere, die bei mir geboren sind, entdeckt habe, nehme ich an, dass er sie von den älteren Tieren, die ich ja vor ein paar Wochen als Nottiere aufgenommen habe, hat...ich werde aber später nochmal jedes Schweinchen genau untersuchen, muss nur noch auf meinen Gehilfen (Mann) warten, dann geht es einfacher ;)

    Die Schweinchen leben in Innenhaltung und Kuschelsachen habe ich noch nicht, musste ja alles so schnell gehen mit dem Bau der Gehege und der Einrichtung, also haben wir im Moment nur Häuser, Holzbrücken und Korkröhren....werde aber trotzdem vorsichtshalber alles nochmal sauber machen und nochmal ausbacken...das mit den Kartons, die die Schweinchen dann derweil als Versteck nutzen können, ist eine gute Idee, an Kartons komme ich bei der Arbeit auch immer gut ran...

    Ich hoffe, wir kriegen das dann auch gut in den Griff ;-)

    LG
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Katrina, 19.11.2012
    Katrina

    Katrina Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    24.08.2002
    Beiträge:
    5.666
    Zustimmungen:
    2.178
    Bei Haarlingen desinifiziere ich gar nichts. Kuschelsachen werden dann nur ausgetauscht und normal gewaschen.

    Ehrlich gesagt liebe ich Haarlinge im Vergleich zu Milben :rofl:
     
  22. Lütte

    Lütte Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    17.10.2012
    Beiträge:
    115
    Zustimmungen:
    10
    Hihi, ich liebe weder die einen noch die anderen....ist auch das erste Mal, dass ich sowas bei meinen Tieren habe....(hatte früher schon öfter mal Meeris, aber nie Probleme mit Parasiten)...vor allem finde ich es, je mehr Tiere man hat, immer unangenehmer...weil immer die Gefahr besteht, dass es alle Tiere erwischt und dann hat man eben nicht nur 2, sondern gleich 9 und dass man die Biester bei einem Tier nicht richtig weg kriegt und dieses Tier dann wieder alle ansteckt....

    Und morgen ziehen auch noch die beiden Notkaninchen ein, das wird dann wieder alles in allem ein ganzer Haufen Arbeit...alles für die Ninis vorbereiten und die beiden abholen, die Schweinchen untersuchen und behandeln, die Gehege, die ich gerade vor 2 Tagen sauber gemacht habe, wieder sauber machen und auswaschen.....und das alles an meinem letzten Urlaubstag :-(((((
     
Thema: Haarlinge (?) entdeckt...was hilft am besten?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meerschweinchen haarlinge Holzhäuser ausbacken

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden