Haare schneiden

Diskutiere Haare schneiden im Haltung/Verhalten/Pflege Forum im Bereich Meerschweinchen; Ich habe fast lauter Langhaarschweinchen und davon 3 mit sehr dichten Fell. Ist das bei euch auch so ein Drama? Ich habe mich beim Check up...

  1. #1 Meeriechen, 09.04.2014
    Meeriechen

    Meeriechen Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    09.02.2013
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    13
    Ich habe fast lauter Langhaarschweinchen und davon 3 mit sehr dichten Fell.
    Ist das bei euch auch so ein Drama?

    Ich habe mich beim Check up meist darauf beschränkt die verfilzten und verklebten Haare wegzuschneiden oder wenn sie am Kopf zu lang wurden.

    Ich kann aber bei dem dichten Fell kaum die Haut beurteilen.


    Wie oft sollte man das Fell denn schneiden?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anima8

    Anima8 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.02.2004
    Beiträge:
    3.258
    Zustimmungen:
    209
    Also mit dem Beurteilen der Haut habe ich keine Probleme. Da stört mich das Fell nicht mehr als bei nem kurzhaarigen Schwein.
    Ich schneide aber trotzdem zumindest im Sommer das Fell kurz, weil ich glaube, dass das fürs Schwein angenehmer ist. Jetzt die letzten Wochen habe ich nur um den Po das Fell kurz gehalten und eben auf Bodenlänge gekürzt wenn es arg lang wird.
    Und dann habe ich auch keinerlei Probleme mit Verfilzungen.

    Aber kommt eben auch aufs Schwein an. Mein Angoramix hatte so dichtes Fell, der mochte ich das lang gar nicht zumuten, weil sie auch eher zart war und wirklich viel Fell. Also wenn ich die gleichzeitig mit dem Peru kurz geschnitten habe kam hatte ich bei ihr doppelt so viel Fell.
    Und dann hatte sie auch immer Probleme mit schuppiger Haut, deswegen ging dann eh nur noch Kurzhaarschnitt, tat der Haut deutlich besser.

    Ich hab da keine genauen Zeiten in denen ich das mache, wenn es mir zu lang vorkommt schneide ich es ab, das hängt dann eben auch stark davon ab, wieviel ich abschneide.
    Im Sommer vielleicht so alle 4-6 Wochen.
     
  4. nincy

    nincy Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    21.06.2005
    Beiträge:
    422
    Zustimmungen:
    70
    Im Winter schneide ich auch immer nur alles ab was zu lang wird, sprich was aufem Boden hängt.
    Jetzt bald werd ich jedem aber wieder die Sommerfrisur schneiden, sprich komplett kurz.
    Bei meiner Lily ist es so das sie vor allem am Po verdammt viel und dickes Fell hat, Sodas ich mal versuchen wollte mit einer Effelierschere das Fell "auszudünnen". Das würde es ihr auch erleichtern, ohne das sie "doof" aussieht.
     
  5. #4 trauermantelsalmler, 10.04.2014
    trauermantelsalmler

    trauermantelsalmler Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    153
    Hallo,
    Ich habe auch schon mit einer Effilierschere geliebäugelt. Hat einer Erfahrungen mit einer Effilierschere bei Schweinchen? Habe im Moment ein Sheltiemixschweinchen, und hatte überlegt mir so eine Schere zu kaufen. Ich habe aber Sorgen, daß es dann beim Schneiden ziept. Im Moment schneide ich einfach mit einer scharfen Papierschere, und sie ist sehr ruhig. Das Ergebnis sieht aber natürlich nicht so dolle aus. Eher nach "Unter den Rasenmäher gekommen..."

    Ich hatte mal ein Lockenschweinchen, das muße ich sogar beim Hundefriseur scheren lassen, weil er beim Schneiden mit der Schere so gejammert hat, weil es so geziept hat. Er hatte auch sehr harsches Fell.
     
  6. #5 Wallaby, 10.04.2014
    Zuletzt bearbeitet: 10.04.2014
    Wallaby

    Wallaby nicht mehr die Jüngste

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    4.129
    Zustimmungen:
    21
    Ich verwandel alle Langhaarschweinchen in kurzhaarige.
    Meiner Meinung nach geht das am besten mit einer Schermaschine.

    Das leise Brummen stört die Tiere nicht.

    Ich mache das so:

    Wenn ich LH-Tiere bekomme schneide ich immer sofort nach dem Foto für die HP die Haare. Ich mache das wie folgt:

    Zeitungspapier auf den Boden zu meinen Füssen
    Handtuch auf den Schoß
    Schwein drauf
    Nehme das Haar wie der Friseur zwischen Zeigefinger und Mittelfinger
    nehme Pettrimmer (gibts für unter 10 Euro bei Zooplus)
    http://www.zooplus.de/shop/hunde/hun...schinen/202339 in die Hand
    fahre ohne Aufsatz an meinen Fingern, die knapp an der Haut aufliegen, entlang
    bis alles gleich lang ist
    dann um den Po und an den Beinen ganz kurz / ohne Aufsatz

    Das abgeschnittene Haar werfe ich zwischendurch immer auf das Zeitungspapier
    Wenn fertig, Handtuch auf Zeitungspapier schütteln
    Schweinchen aufräumen
    Zeitungspapier zusammenrollen
    ab in die Biotonne

    Das wars.


    http://www.meerschweinforum.de/showthread.php?t=294561&highlight=pettrimmer&page=2
     
  7. #6 Lilith-Louhi, 10.04.2014
    Lilith-Louhi

    Lilith-Louhi Guest

    Ich halte und züchte ja nur LH Schweinchen....hier gibt es keinen Stress.

    Ich nehme alle meine Tiere 1x wöchentlich zum TÜV in die Hand...dabei kämme ich sie (außer die Lockentiere) mit einem groben Kamm mit rotierenden Zinken durch. Da ich nicht ausstelle sind haben alle den Po recht kurz und das Haupthaar ist auf ca. 2cm über Boden gekürzt. Dazu setze ich die Tiere nach dem Kämmen auf eine runde, drehbare Holzplatte (Küchenbedarf) und schneide alles ab was über die Kante hinaushängt....da muss ich nicht an den Haaren zerren und ziepen und keines meiner Tiere macht dabei Alarm. Sie lernen es einfach schon von klein an.

    Im Hochsommer bekommen die Fellmonster schonmal nen Schermaschinen-Schnitt, beim Rest wird mit der Effilierschere ausgedünnt, das ziept null.

    Bei den Lockentieren gehe ich nur mit den Fingern durch, schaue nach kleinen Filzen (die werden rausgeschnitten) und kürze wenn nötig die Locken etwas ein.

    Das ist alles eine Übungssache, man selbst muss lernen wie man es macht ohne dem Tier weh zu tun und das Tier lernt dann auch schnell das es nix schlimmes ist. Wenn man natürlich ein LH wochenlang rennen lässt ohne es mal zu pflegen, dann wirds natürlich unangenehm.

    Auf meiner HP gibt es unter Haltung eine kleine Pflegeanleitung ;-)
     
  8. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 trauermantelsalmler, 10.04.2014
    trauermantelsalmler

    trauermantelsalmler Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    23.11.2008
    Beiträge:
    637
    Zustimmungen:
    153
    Du nutzt also abgesehen von der Schermaschine nur eine Effilierschere zum Schweine frisieren? Gut zu wissen, dann werde ich mich wohl doch mal nach so einer umsehen. Irgendwie habe ich immer die Vorstellung gehabt, eine Effilierschere würde das Haar "ausreissen", weil sie das Haar nur dünner macht. Hab aber auch noch nie eine in echt angeschaut.
    Meine Mädel ist recht ängstlich, ich glaube bei einer Maschine würde die durchdrehen....

    Mit glatthaarigen Tieren komme man gut klar mit selber schneiden, das scheint ihnen auch nicht weh zu tun, da hat hier noch nie einer gejammert, und die sind immer ruhig sitzen geblieben, und auch mein Sheltiemädel bleibt ruhig.

    Aber Locken fand ich schwierig, die Haare sind so dick und rauh, und er hat gequiekt wie irre, so daß ich denke es hat mit meiner Schere geziept. Darum bin ich dann ja mit dem Lockentier (der ist inzwischen leider tot) dann zum Friseur gegangen. Wo ich ne halbe Stunde mit einem jammernden, zappelnden Schwein brauchte, hat die Hundefriseurin in 2 Minuten ganz ruhig dem Tier mit ihrer Maschine einen Kurzhaarschnitt verpasst, der auch noch gut aussah! Ich habe gehalten, sie geschoren. Kein Quieken, kein zappeln. Wesentlich stressfreier für Schwein und mich.

    Wenn du so viele Langhaarschweinchen hast, hast du natürlich viel mehr Übung, außerdem kannst du ja schlecht alle 6 Wochen mit 10 Schweinen zum Tierfriseur, wenn du nicht im Lotto gewonnen hast. Aber ich hatte nur eines, und ich wollte nicht an meinem armen Kerl üben, das war mein erstes Locken-Langhaarschwein (vermutlich auch mein letztes).
     
  10. #8 Lilith-Louhi, 10.04.2014
    Lilith-Louhi

    Lilith-Louhi Guest

    Naja, nicht nur die Effilierschere und meine Schermaschine ist auch eine gute (knapp 300,-€), von den 10,-€ Dinger halte ich nix. Ich habe die als unscharf und ziepig erlebt. Die Investition (bei vielen Tieren) lohnt in jedem Fall, du hast ja den Unterschied schon erlebt...professionelle Maschinen sind effektiv und schmerzfrei.

    Sonst verwende ich noch eine gute Frisörschere und eine kleine, stumpfe für kitzlige Bereiche.

    Eine Effilierschere reist nix raus, die ist so aufgebaut das sie, anstatt eine Haarsträne komplett abzuschneiden immer nur alle paar Millimeter ein Stück schneidet...so wird die Masse weniger, je nach dem wie tief man ansetzt. Man kann damit auch nur die hässlichen, geraden Schnittkanten bearbeiten. Dann siet es wieder aus wie natürlich gewachsen.


    Da hilft nur üben, üben, üben und viel Lob. Es muss für das Tier völlig normal sein das man beim TÜV auch das Fell versorgt. Ebenso wie das Üben vom Pfoten geben zum Krallen schneiden.
     
Thema:

Haare schneiden

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden