Gundermann

Diskutiere Gundermann im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Oh Gott, jetzt bin ich total fertig! Hab gerade etwas recherchiert und hier steht, dass die Vergiftung schon nach kleinen Pflanzenmengen...

  1. #1 Lotta und Emma, 24.04.2010
    Lotta und Emma

    Lotta und Emma Guest

    Oh Gott, jetzt bin ich total fertig!
    Hab gerade etwas recherchiert und hier steht, dass die Vergiftung schon nach kleinen Pflanzenmengen passieren kann. http://www.vetpharm.uzh.ch/perldocs/index_x.htm

    Und Wolle hat davon nen Stängel und Blätter gefressen! :eek: :ungl::ungl::ungl:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lea

    Lea Böckchenfan

    Dabei seit:
    02.04.2005
    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    0
    Ganz ruhig! Mein Pinkie hatte das auch gefressen, weil ich das nicht besser wusste. Für Menschen ist Gundermann nämlich nicht giftig. Das es für Nager giftig ist, wusste ich erst, als es zu spät war. Ich habe totale Panik bekommen, aber es ist nichts passiert.

    Beobachte das Tier, ob es irgendwie aphatisch wird, speichelt oder sonst sich merkwürdig verhält. Wenn du dir nicht sicher bist, ruf deinen Tierarzt an. Der kann dir näheres dazu sagen oder im Fall einer tatsächlichen Vergiftung sofort helfen.

    Wie gesagt, bei mir ist glücklicherweise nichts passiert.
     
  4. #3 Lotta und Emma, 25.04.2010
    Lotta und Emma

    Lotta und Emma Guest

    Guten Morgen!
    Meinem Wolle geht es super! Er ist wie immer und frühstückt gerade genüsslich.
    Ab wann ist denn die Gefahr gebannt? Also ab wann kann nix mehr passieren?Das ist jetzt ca. 15 Stunden her. Jetzt müsste ich doch sicher sein können, dass alles gut gegangen ist, oder?
     
  5. #4 HUGOundSTIMPY, 25.04.2010
    HUGOundSTIMPY

    HUGOundSTIMPY Guest

    nach 15 Stunden ... und wenn er so einen fitten eindruck macht...

    Ich würde denken dann ist die Gefahr gebannt.

    Aber, gibt es viell. nicht irgendwas was den ganzen Prozeß noch beschleunigt ?
    Ich meine, bei uns Menschen gibts ein '' Brech-Mittel '' damit alles raus kommt.

    Und bei Schweinchen !? abwarten und Tee trinken ?

    Ich bin der Meinung du brauchst dur keine Sorgen mehr machen.

    Ich darf auch nicht darüber nachdenken was meine Schweinchen schon zu essen bekommen haben. Ich meine, mein Heu beziehe ich immer von einem Nachbarn der ein riesen Grundstück hat und , da er Kaninchen hat, immer viel Heu macht übern Sommer. Aber wer weiß was da so drin ist ...

    lg Liane
     
  6. #5 Lotta und Emma, 25.04.2010
    Lotta und Emma

    Lotta und Emma Guest

    Ich habe ihm gestern Abend 1 Tablette Aktivkohle aufgelöst und oral gegeben. Die soll ja irgendwie Vergiftungen neutralisieren, bzw. verhindern, dass das Gift in den Organismus gelangt.

    Ja, ich denke mal, dass die Gefahr jetzt vorüber ist. Aber ich beobachte ihn weiter sehr genau!!!

    Mensch, wahnsinn, wie viel Sorgen man hat, wenn wirklich mal was ist! (Also was bedrohlicheres als Pilz oder so!)
     
  7. #6 sewa000, 25.04.2010
    sewa000

    sewa000 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    02.11.2008
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    23
    Das ist ein scheiß zeug... das breitet sich über unsere ganze wiese aus.. nirgendwo kann ich mein ausengehege hinstellen... mist da
     
  8. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629

    Das hat die TK zu Lotta und Emma auch gesagt! :uhh:

    Ich kann dazu nur den Kopfschütteln!

    Wenn ich den Verdacht habe bzw. dem gewiss bin das mein Schweinchen etwas gefressen hat was giftig ist dann gebe ich ihm ein Neutralisierendes bzw. entgiftendes Medi zur Vorbeugung!

    Und warte nicht ab ob sich was tut, dann kann nämlich alles schon zu spät sein!

    Wie Lotta und Emma in dem Fall Kohletabletten gegeben hat, kann man auch Nux Vomica als Notfallmedi im Haus haben, spezieller ist dann noch das was das Buch "Ganzheitliche Behandlung von Kaninchen und Meerschweinchen" empfiehlt!

    Das empfiehlt bei Vergiftung durch Pflanzen, Nux Vomica - Homaccord ad us.vet. als Erst Mittel!


    Manche TÄ möchte ich dahin schicken wo der Pfeffer wächst!





    LG Claudia
     
  9. #8 Lotta und Emma, 25.04.2010
    Lotta und Emma

    Lotta und Emma Guest

    Ich werde auch die TÄ wechseln. Und in der Tierklinik, wo ich gestern Abend auch angerufen habe, haben die mir dasselbe gesagt. :schimpf:
    Da sitzt dann ein Arzt, der Notdienst hat und sich meinetwegen hauptsächlich mit Hunden und Katzen auskennt, aber da ist dann ja nicht jemand für jede Tierart da.
    Hab eine TÄ hier in Aachen gesagt bekommen, die sich mit Schweinchen gut auskennt. Die werde ich das nächste mal direkt im Notfall kontaktieren.
    Das ist ungefähr so, als würde ich, wenn ich Unterleibsschmerzen hab, nen Kinderarzt anrufen. Da erwarte ich dann ja auch keine fachkundige Betreuung.

    Traurig aber wahr- Augen auf bei der Tierarzt- Auswahl :uhh:
     
  10. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Das ist eine Konsequente Haltung! :einv:

    Ich hab hier auch so einige TÄ durch, wo ich nicht mehr oder nur noch in bestimmten Bereichen hingehe, kann auch nicht jeder TA sich in jedem Gebiet auskennen, aber bissi mehr Interesse wäre schon angebracht!





    LG Claudia
     
  11. #10 Lotta und Emma, 25.04.2010
    Lotta und Emma

    Lotta und Emma Guest

    Sehe ich genauso! Ich meine- es ist ja nicht unwahrscheinlich, dass auch ein Meerschweinchenhalter sich in eine TA- Praxis verirrt. Und da hat man doch auch als TA den Anspruch, dass man das Tier fachgerecht behandelt...

    Aber das sehen wahrscheinlich nur wir so. :schimpf:
     
  12. Cate

    Cate Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    1.203
    Zustimmungen:
    54
    also, sooo giftig kann dieser Gundermann nicht sein, denn ich kenne es auch als heil - & gewürzkraut! Im übrigen hatte ich es heute in meinem Salat mit drin (u.a.)

    Giftig ist es wohl eher für Pferde...

    http://de.wikipedia.org/wiki/Gundermann bei Verwendung lesen
     
  13. #12 Eliza, 25.04.2010
    Zuletzt bearbeitet: 25.04.2010
    Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Stimmt für Menschen ist es eine Heilpflanze!

    Nur du vergleichst hier Äpfel mit Birnen!!!

    Zitat:

    Für Menschen ist der Gundermann ungiftig.

    Tiergiftig:

    Gundermann ist vor allem giftig für Pferde. Eine Vergiftung zeigt sich in Pupillenerweiterung, Schweißausbrüchen, Anstieg der Körpertemperatur, Zittern, Schleimausfluss aus dem Maul sowie rötlich-gelber Schaum, der aus der Nase austritt. Die Tiere röcheln beim Atem und Husten auch; die Atmung wird schneller und ist erschwert. Die Herzfrequenz kann ansteigen; Todesfälle sind nicht ausgeschlossen. Die getrocknete Pflanze verliert erst nach Wochen ihre Wirkung. Die Vergiftungssymptome zeigen sich einige Tage nach der Fütterung.
    Die Pflanze soll auch für Meerschweinchen, Hamster und Vögel giftig sein.


    Quelle: http://www.botanikus.de/Botanik3/Ordnung/Gundermann/gundermann.html



    Zitat:

    In der Tierheilkunde
    Anwendungen mit Gundermann sind für viele Tiere giftig. Insbesondere für Pferde, Esel, Meerschweinchen und Vögel gilt Gundermann als unverträglich bzw. wird für diese Tiere als Giftpflanze deklariert. Bei Verdacht auf Vergiftung sollte das betroffene Tier sofort ärztlicher Behandlung unterzogen werden. Es sollte keinesfalls absichtlich Erbrechen hervorgerufen werden, es sollten auch keine eiweißhaltigen Getränke oder ölhaltigen Substanzen verabreicht werden - dem Tier möglichst nur etwas Wasser zu trinken geben.



    Quelle: http://kraeuterland.net/Heilpflanzen/gundermann.shtml



    Zitat:

    Giftig sind unter Anderem folgende Pflanzen:
    Agave, Aloe Vera, Alpenveilchen, Amaryllis, Anthurie, Aronstab, Azalee, Bärenklau, Bärlauch, Berglorbeer, Bilsenkraut, Bingelkraut, Bittersüßer Nachtschatten, Blauregen, Bocksdorn, Bohnen, Buchsbaum, Buschwindröschen, Christrose, Christusdorn, Eibengewächse, Einblatt, Eisenhut, Essigbaum, Farne, Fensterblatt, Fingerhut, Geranien, Ginster, Goldregen, Gundermann, Hahnenfuss, Hartriegel, Heckenkirsche, Herbstzeitlose, Holunder, Hundspetersilie, Hyazinthe, Ilex, Jakobsgreiskraut, Kalla, Kartoffelkraut, Kirschlorbeer, Kornwicken, Lebensbaum, Liguster, Lilien, Lonicera, Lupine, Maiglöckchen, Mistel, Narzissen, Oleander, Osterglocke, Primel, Rebendolde, Robinie, Sadebaum, Sauerklee, Schachtelhalm, Schierling, Schneebeere, Schneeglöckchen, Schöllkraut, Seidelbast, Sommerflieder, Stechapfel, Tollkirsche, Wacholder, Wolfsmilchgewächse (alle), Wunderstrauch, Zypressenwolfsmilch.

    Wenn Sie sich unsicher sind, fragen Sie erst Ihren Tierarzt oder uns, eine Liste mit Giftpflanzen finden Sie auch hier: Giftpflanzendatenbank Uni Zürich


    Quelle: http://www.diebrain.de/I-futter.html#gruen




    LG Claudia
     
  14. Lea

    Lea Böckchenfan

    Dabei seit:
    02.04.2005
    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    0
    Es macht auch IMMER die Menge an aufgenommenen die Vergiftung aus.
    Bei vielen Giftpflanzen reichen winzige Mengen, aber die hat man in der Regel auch nicht im Garten. Oder eher selten.

    Ich meine, das bei Gundermann schon eine größere Menge her muss. Vielleicht reichen auch 2 Stängel mit Blatt & Blüte.

    Aber da viel weniger aufgenommen wurde und ich das selbe hatte, gehe ich davon aus, das es mehr bedarf.
     
  15. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Ja die Menge macht es wie bei allem!!!

    Aber wenn eine Pflanze als giftig für Meerschweinchen gilt, werde ich nen Teufel tun und sie meinen Schweinleins als Futterpflanze anbieten!

    Oder durch nachfolgende Aussagen, Anfänger zu verleiten nachlässig im Umgang mit genannter Pflanze zu sein!



    LG Claudia
     
  16. #15 HUGOundSTIMPY, 26.04.2010
    HUGOundSTIMPY

    HUGOundSTIMPY Guest

    Wie gehts denn heute dem Schweinchen...

    Ich habe nach den ganzen Gunderman Threads auch festgestellt das bei uns hier auf der Wiese das auch wächst und ich sicher ab und zu auch mal versehentlich was mit gepflückt habe ...

    Aber es geht allen gut ...
     
  17. nati

    nati Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    02.12.2008
    Beiträge:
    587
    Zustimmungen:
    47
    Wie ist das eigentlich mit solchen Pflanzen.

    Wenn es jetzt tatsächlich auf einem Bereich wächst, wo das Außengehege steht und man hätte es übersehen. Fressen die Schweine "drumrum", "erkennen" sie, dass das schädlich für sie ist oder wird alles reingemampft, was geht?

    LG, nati, die jetzt erstmal ihre Wiese durchforsten geht. Hab zwar letztes Jahr schonmal geguckt, aber man weiß ja nie...
     
  18. #17 HUGOundSTIMPY, 26.04.2010
    HUGOundSTIMPY

    HUGOundSTIMPY Guest

    wenn die Schweinchen wüssten, dass sie das nicht essen dürfen, würden sie es ja auch nicht essen, wenn es ihnen in den Käfig gelegt wird.

    Also an stellen wo zb. Gunderman steht würde ich keinen Käfig hin stellen.
    Also schon drauf achten wo man das Aussengehe aufstellt...
     
  19. Celi

    Celi Guest

    Bei uns wächst es zzt. auch wie verrückt, das Zeugs. Weiß jemand, wie man es wieder loswerden kann?

    Liebe Grüße

    Andrea
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Lea

    Lea Böckchenfan

    Dabei seit:
    02.04.2005
    Beiträge:
    1.411
    Zustimmungen:
    0
    Rausreißen. Was anderes hilft da nicht.
    Ich reiße es aus. Und zwar sofort wenn es anfängt auch nur etwas zu wachsen.
     
  22. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.608
    Zustimmungen:
    356
    ..ja, deswegen bin ich ja gerne viel vorsichtig.
    Kann - muss nicht.
    Wie im echten Leben - dem einen tuts nix - der andere hat Durchmarsch.

    Nur - wenn es dann halt doch verrutscht - dann kann ich es eben nimmer umkehren :hmm:
     
Thema:

Gundermann

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden