Gruppe aus 2 Kastraten und 4 Weibchen bilden?

Diskutiere Gruppe aus 2 Kastraten und 4 Weibchen bilden? im Haltung/Verhalten/Pflege Forum im Bereich Meerschweinchen; Rausfangen wäre dazu ja gar nicht nötig. Irgendwann sitzt immer mal ein Schweinchen in einer Ecke, dann einfach ein Brett quer davor und schon hat...

  1. #41 rosinante, 25.02.2018
    rosinante

    rosinante Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    24.01.2012
    Beiträge:
    1.571
    Zustimmungen:
    2.396
    Rausfangen wäre dazu ja gar nicht nötig. Irgendwann sitzt immer mal ein Schweinchen in einer Ecke, dann einfach ein Brett quer davor und schon hat das Schwein seinen eigenen Bereich, wo es mal ein Viertelstündchen allleine schnabulieren kann.
    So habe ich das übrigens auch immer beim Einfangen zum TÜV gemacht.

    Und da man ja bei Schweinchen mit der Ernährungsumstellung vorsichtig sein soll, empfiehlt man in der Regel, Bekanntes nicht einfach abzusetzen, sondern lieber auszuschleichen und das Neue mit und mit unterzumischen.
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Quano

    Quano Meersäulioldie

    Dabei seit:
    11.10.2015
    Beiträge:
    1.694
    Zustimmungen:
    1.632
    VG läuft ja supi! :top:

    Duda gefällt mir sehr gut. Sie ist sehr süss :heart:

    Weiterhin guten Erfolg mit der VG :blumen:
     
  4. Mira

    Mira Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    2.588
    Zustimmungen:
    1.463
    So ein tolles gemischtes Rudel, ich hoffe, dass sich die Schweinchen weiterhin so gut verstehen.

    Goldy und Bonnie sollen tüchtig reinhauen, wenn ihre Geburtsdaten stimmen, sind sie für ihr Alter viel zu leicht.

    Alles Gute für deine Bande!
     
  5. Silvia

    Silvia Glücksschweinchen

    Dabei seit:
    27.12.2015
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    122
    Super danke für die tollen Bilder , ja die Neuen sind schon sehr leicht, sie wurden bis jetzt sicher nicht so verwöhnt mit Futter.
    Ich würde sie jetzte einfach möglichst gesund und gut füttern dan werden Sie bei dir sicher ein bisschen zunhemen.

    Vielleicht kannst du alle in 1-2 Wochen mit Stroghold oder Advocat gegen Milben behandeln, dafür brauchst du nicht
    Extra zum Tierartz mit allen , das ist ja auch sehr stressig für die Meeris wenn sie zum TA müssen.
    Bei so einer grossen VG mit so vielen Tieren die aus verschiedenen Orten stammen kann natürlich schon mal was ausbrechen
    Dann kannst du immer noch zum TA.
    Die Wunde von Ruby auf dem Kopf sieht ja schon sehr verheilt aus, nur die Haare müssen noch nachwachsen.

    Sehr schön das Oskar und Boris freude haben, ich finde es sehr schön das du so über flüssigen Meeris wie Goldy und Bonnie
    Ein schönes Zuhause gibst :top:
    Ich wünsche dir viel spass mit der Bande und hoffe das es so, bleibt und sich alle gut verstehen.

    Gruss Silvia
     
  6. Wassn

    Wassn Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.08.2017
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    445
    Eine schöne bunte Truppe!
    Ich drücke dir die Daumen, dass ich keine Milben oder Pilzgedönse einschleicht. Da musst du gut beobachten.
    Die beiden Federgewichte sind ja wirklich super leicht. Sicher, dass sie gesund sind? Wenn du sagst, sie saßen auf recht viel Kot. Ich würde sie alle 2 Tage herausfangen und wiegen. So wärst du auf der sicheren Seite.
    Ich drücke die Daumen, dass alles weiter so ruhig und geschmeidig bleibt!
     
  7. #46 Silberines, 26.02.2018
    Silberines

    Silberines Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    139
    Guten Morgen!
    Ich freu mich auch an der bunten Truppe.
    Sie scheinen alle gesund zu sein, genau kann man das ja nie so ohne weiteres sagen. Ich hab mir alle angeguckt - bis auf Rubys Kopfwunde hat kein Tier irgendwas. Krabbelviecher waren auch keine zu sehen (aber da die Meeries nicht stillhalten kann ich das nicht mit Sicherheit behaupten).

    Alle neueingezogenen Weiber sind seeehr panisch wenn sie angefaßt/hochgehoben werden - das müssen wir noch üben - aber später erst.

    Das mit dem Rausfangen/Abtrennen möchte ich z.Z. nicht machen, ich befürchte dass die Tiere dadurch nur unnötigen Stress haben und dann der Vertrauensaufbau noch länger als sonst dauert.
    Ich beobachte die Tiere aber täglich und gucke ob Jeder frißt und es gibt genug Futter damit jeder sattwerden kann.

    Gestern stand ich drei Stunden bei - 5 Grad im/vor dem Gehege und hab alle genau beobachtet.

    Jedes der Tiere hat gefressen, jeder hatte die Ruhe am Futter sitzenzubleiben und entspannt zu futtern. Das mit der Futterumstellung betrifft ja eigentlich nur das Trofu und das "normale" Trofu wegzulassen richtet keinen Schaden an. Sie haben stattdessen ja das Nösenberger Müsli und da haben gestern schon alle von gefressen.

    Da aber z.B. Bonnie und Goldy sehr schlecht gehalten wurden und allenfalls mal Gemüseschalen gekriegt haben hatte ich eher Sorge dass die Beiden kein Gemüse anrühren würden.
    Aber sie haben tapfer von allem gekostet! Sogar von den Tannen- und Kiefernästen!

    Ich werde den TA mal fragen ob ich das Stronghold so kriege - ohne dass er die Tiere gesehen hat - ich hab gelesen dass es wohl auch gegen Flöhe und Würmern hilft.
    Die Wunde von Ruby beobachte ich erstmal nur, sie sieht trocken aus.
     
  8. #47 Silvia, 26.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 26.02.2018
    Silvia

    Silvia Glücksschweinchen

    Dabei seit:
    27.12.2015
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    122
    Morgen, Stronghold oder Advocat 80 kannst du auch im Internet kaufen z.b bei ebay
    Ist dort um einiges günstiger.
    Das glaube ich das Goldy und Bonnie freude am Gemüse habe :D
    Meine mögen das anfassen und hochheben auch nicht, ich mach das auch nur wenn es unbedingt sein muss.
    Schön ist es wenn sie aus den Häuschen kommen und sich im Gehege bewegen dan kannst du ja gut beobachten
    Ob alle fressen.

    Ja 3 Stunden bei - 5 Grad draussen das ist hart, bei uns ist es Heute - 8 und es geht eine Biese :uhh:
    Ich muss jetzt auch raus die Hunde müssen mal auf eine Pipi runde,
    dem Mops ziehe ich einen Wollpulover und darüber eine Jacke an. :top:
     
  9. #48 Silberines, 26.02.2018
    Silberines

    Silberines Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    139
    Guten Abend!
    Alle Tiere sind munter und haben fleißig gefuttert. Tagsüber sind sie auch rumgelaufen und haben Männe angequieckt (warum ihn und nicht mich???).

    Aber ich mach mir grad Sorgen. Die beiden Mädels vom Sonntag - Nivea und Ruby - scheinen langhaarig zu sein/werden. Auf jeden Fall Nivea hat am Körper längeres Haar und eine Art Halskrause und einen Wirbel auf dem Kopf - keine Ahnung was da alles drin steckt.

    Nun habe ich gerade gelesen dass langhaarige Meeries für Außenhaltung nicht geeignet sind weil das Fell schnell nass und dreckig werden würde!!?

    Hat hier Jemand Langhaarige in Außenhaltung? Stimmt das dass sie ungeeignet dafür sind?
     
  10. Quano

    Quano Meersäulioldie

    Dabei seit:
    11.10.2015
    Beiträge:
    1.694
    Zustimmungen:
    1.632
    Langhaarige Schweinchen gehen auch in Aussenhaltung. Nur- man sollte ihnen die zu langen Haare um den Po abschneiden, weil sie dort sonst bei Sche***s Wetter Schmutzklumpen ansammeln/verheddern können. Da du sie ja eh tüven musst, siehst du schnell, wenn die Haare zu lang werden. Und dann- schnipp schnapp Haare ab, ehhhh kürzen. :D

    Das ist keine grosse Sache.
     
  11. #50 Silberines, 28.02.2018
    Silberines

    Silberines Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    139
    Guten Morgen!
    Meiner Schweinefamilie geht es sehr gut, sie vertragen sich noch immer gut. Inzwischen sieht man dass sich anscheinend Freundschaften bilden. Ich sitze soweit ich es bei den Temperaturen kann öfter mal im Gehege.
    Gestern hab ich versucht mich mit Salat und Gurke einzuschmeicheln. Osar und Boris nehmen mir das auch aus der Hand ab, aber die Anderen noch nicht.
    Aber sie sind gestern alle nach einiger Zeit an mir vorbeigeschlichen - ich saß auf einem Häuschen im Gehege - und haben dicht vor mir vom Salat gefressen bzw. sich dort Blätter geholt.
    Das finde ich schon sehr mutig. Die Tiere haben ja teilweise keine besonders guten Erfahrungen gemacht bzw. sind keinen engeren Kontakt mit Menschen gewöhnt.
    Goldy und Bonnie saßen in einem Stall wo nur ab und zu Futter reingeworfen wurde - sonst keine Kontakte.

    Die tiefen Temperaturen stecken sie erstaunlich gut weg. Sie sind munter und es ist sooo schön was für ein lebhaftes Treiben jetzt im Gehege stattfindet.
    Es stehen überall Schalen mit Futter rum und so wuseln sie hin und her und knuspern überall mal rum.
    Und die ganze Zeit quasseln sie miteinander - schöööön!

    Sonntag werde ich alle wiegen um zu sehen wie sie die VG verkraften und ob alle zunehmen. Futtern tun sie auf jeden Fall ne Menge, ich gebe morgens und abends jeweils 1000 g Frischfutter ins Gehege/die Schlafboxen und mittags gibts den Salat (den leg ich nicht so ins Gehege, der gefriert sonst so schnell, der wird in meinem Beisein verteilt/gefuttert).
    Und außerdem haben sie ständig Nösenberger Müsli, Tima Kräuterpellets, SBK und Erbsenflocken zur Verfügung.
     
    mehrschwein, Schokofuchs und Quano gefällt das.
  12. #51 Teppichfeger, 02.03.2018
    Teppichfeger

    Teppichfeger Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    23.01.2018
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    3
    Schön, dass alles so gut klappt! Schöne Schweinchen und ein schönes Gehege hast du! :D
     
  13. #52 Silberines, 03.03.2018
    Silberines

    Silberines Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    139
    Gestern früh war ich mit 2 Weibern - Goldy und Ruby - beim TA.
    Ruby hatte ja schon als wir sie holten eine kahle Stelle auf dem Kopf - der Vorbesitzer hatte gesagt sie wurde dort gebissen und hätte vermutlich Milben gehabt.

    Nun stellte unser TA fest dass sie einen Hautpilz hat - ist natürlich ansteckend wenn die anderen Tiere ein schwaches Imunsystem haben. Sie kriegt jetzt 4 Wochen lang täglich von einem Medikament (Ketonazol) und eine Clotrimazol-Salbe auf den Kopf.

    Bei Goldy hatte ich beim Einsetzen in die Gruppe kurz gesehen dass sie einen nassen Po hat - aber das nicht so richtig realisiert.
    Donnerstag dann fiel mir auf dass der Po wieder nass ist und endlich dachte ich drüber nach.

    Also mit beiden Weibern zum TA und der meinte Goldy hätte wahrscheinlich eine Blasenentzündung und nun soll sie 8 Tage AB kriegen und wir sehen dann weiter.
    So hab ich jetzt täglich zwei Meeries rauszufangen (na das macht Spaß - wenn die Viecher quieckend panisch durch die Gegend rennen (Mist).

    Aber ich werde das wohl in die Mittagsstunden verlegen, da ruht die Gruppe immer in der Schlafbox und die kann ich dann gut zusperren und komme so leichter an die Weiber ran.
    Außerdem frieren mir dann die Finger nicht so schnell ab wie am frühen Morgen.
     
  14. #53 Flora_sk, 03.03.2018
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    566
    Ui, ui, ui, das ist aber ein gewaltiger Hammer im Doppelpack "nur" für etwas Pilzbefall auf dem Kopf! Diese oralen Medikamente gegen Hautpilz schädigen die Leber recht massiv.

    Falls Du das wirklich 4 Wochen lang geben willst(?), würde ich auf jeden Fall für Leberentlastung sorgen, am besten Mariendistel.
    In meinen Augen würde die Salbe erstmal genügen.

    Immer gut die Hände waschen, für ein starkes Immunsystem sorgen (viel Vitamin C) und die befallene Hautstelle mit kolloidalem Silber betupfen. Ich persönlich würde den Pilz ausschliesslich mit koll. Silber behandeln, aber das musst Du selber entscheiden.
    Es ist nur diese einzige Stelle, oder?
     
  15. Wassn

    Wassn Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.08.2017
    Beiträge:
    579
    Zustimmungen:
    445
    Auge ist halt auch eine böse Stelle, da kann man nicht alles, wenn überhaupt, drauf schmieren.
    Bei meinem Pilzschweinchen sind wir nach fast 2 Wochen Alternativbehandlung und keiner Besserung, eher Verschlimmerung, auch bei einem oralem Mittel gelandet. Dem Tier geht es merklich besser und die offene Stelle heilt super ab. Es hat auch mit einer kleinen Stelle in einem der Wirbel angefangen und war jetzt am Schluss daumenballengroß und geschwollen, blutig gekratzt.
    Im Nachhinein hätte ich anfangs anders gehandelt, so dass es erst gar nicht soweit kommt. Aber bestimmt ist es von Tier zu Tier verschieden. Man weiss es vorher halt auch nicht. Wir tippen darauf, dass unsere Wutz eine Immunität gegen die Medis teilweise hatte, so dass diese nicht angeschlagen haben.
    Das Ergebnis war, dass der Pilz auch 2 weitere Tiere bevölkert hat und nur eines war ohne Befund.
    Bei dieser Haltung... 10 Schweine draußen, würde ich persönlich, auch eher den sicheren Weg gehen. Gerade auch, wo die Stelle am Auge liegt. Dass die Medis die Leber schädigen können, ist mir durchaus bewusst und ich habe es ausführlich mit meiner Tierärztin besprochen.
    Wichtig ist halt, die Leber zu unterstützen und für Vitamin C zu sorgen, da schließe ich mich Flora auf jeden Fall an.
     
  16. Silvia

    Silvia Glücksschweinchen

    Dabei seit:
    27.12.2015
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    122
    Hallo, das tut mir jetzt leid wenn du gerade zwei Patienten hast, so ein Pilz ist bei Junge Meeris ja keine Seltenheit
    und meistens auch keine grosse Sache ihn wieder los zu werden.
    Meistes geht es mit der richtigen Salbe wieder weg, es braucht einfach ein bisschen Zeit, bei meinen Meeris war es
    noch nie so schlimm das sie was einnehmen mussten wegen eines Pilzes, da reichte jeden Tag oder jeden zweiten Tag einsalben.
    und die arme Goldy hat eine Blasenentzündung, das ist nicht angenehm , welches AB bekommet sie ?
    und du könntest ihr noch ein bisschen helfen wen du ihr Gemüse mit viel Füssigkeit gibst, zum Beispiel Gurke
    so spülte es die Keime in der Blase schneller aus. Dan das Risiko für einen Rückfall bei Blasenentzündung gross ist
    finde ich 8 Tage ein wenig kurz, da würde ich lieber 10 Tag AB geben, das kannst Du ja mit deinem TA noch besprechen.

    ja das einfangen ist so eine Sache, ich warte auch immer bis sie in einem Haus sind und pflücke sie dann raus :-)

    ich wünsche Euch alles Gute und das alle bald wieder gesund sind.:winke:
     
    Quano gefällt das.
  17. #56 Flora_sk, 03.03.2018
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.036
    Zustimmungen:
    566
    Mmmmm, von Auge habe ich nichts gelesen... sie schreibt vom Kopf, also oben (da, wo der Wirbel sitzt beim Crested). Aber falls es trotzdem beim Auge wäre, so würde sich koll. Silber auf jeden Fall bewähren, weil das völlig unproblematisch ist, falls es ins Auge gerät.

    @Silberines, erklär doch mal, wo genau diese Pilzstelle ist und ob es noch weitere Stellen gibt oder nur diese eine.

    Gute Besserung!
     
  18. #57 Silberines, 03.03.2018
    Silberines

    Silberines Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    139
    Hallo!

    Dass dieses Mittel u.U. die Leber schädigt habe ich nun auch gelesen und daher entschieden erstmal eine Behandlung mit der Pilz-Salbe zu versuchen.

    Und Flora_sk, das ist ja "lustig" - ich habe bevor ich deinen Beitrag las schon an koll. Silber gedacht. Ich habe so ein Gerät um es selber herstellen zu können und nutze es oft bei Mensch und Tier!

    Ich wollte nachher nur erstmal in mein Buch gucken ob und wenn ja, wie ich es bei Pilz anwenden kann.

    Der Goldy mit ihrer Blasenentzündung werde ich es auf jeden Fall ne zeitlang täglich eingeben - das hilft der Blase auch gegen die Entzündung. Nur das koll. Silber ist mir denn doch zu unsicher für die Blasenentzündung - ich weiß nicht wie lange sie die schon hat und wie schmerzhaft das für sie ist. Darum zusätzlich noch das AB-Marfloquin 5 mg 1/2 Tabl. täglich.

    Und Ruby hat den Pilz oben auf dem Kopf, aber er hat sich bis zum linken Auge runtergezogen. Sie sieht um das Auge - so 2mm breit - kahl aus. Nicht der normale schmale Streifen der ums Auge rum ist!
    Ich hab sie extra noch einmal untersucht, aber keine weiteren Stellen gefunden. Werde da aber die nächste Zeit verstärkt drauf achten ob noch neue Stellen auftreten.

    Ich habe Ruby also heute mit der Salbe behandelt und die wilde kleine Maus hat soo super stillgehalten. Ich konnte ohne Probleme den Kopf einreiben und dann mit einem Wattestäbchen vorsichtig ums Auge rum auch Salbe auftragen.
    Aber da nur hauchdünn damit nichts ins Auge dringt. Und die Kleine hielt auch da völlig still! Ich war so begeistert von ihr.

    Händewaschen ist für mich normal wenn ich die Tiere berührt habe - gerade wenn eins krank ist! Ich habe gestern als ich vom TA kam sogar die Stellen am/im Auto die ich berührt hatte desinfiziert weil ich mich beim TA ja nicht waschen konnte.

    Sollte ich allerdings nach 8- 10 Tagen keine Verbesserung bei Ruby feststellen, dann kriegt sie doch die Tabletten.
     
    Teppichfeger, Flora_sk, Quano und einer weiteren Person gefällt das.
  19. Silvia

    Silvia Glücksschweinchen

    Dabei seit:
    27.12.2015
    Beiträge:
    319
    Zustimmungen:
    122
    Hallo
    Das AB bei Goldy würde ich auch unbedingt wenn möglich 10 Tage geben, so eine Blaseninfekt ist ja sehr unangenehm
    Und auch schmerzhaft.
    Der Pilz bei Ruby hast du mit der richtigen Salbe sicher schnell im griff, den Pilz finde ich nur halb so schlimm
    Jungtiere die von der Mutter wegkommen machen oft so einen Pilz.
    Schön das die Kleine so schön still hält, ich hoffe das bleibt so. :-)

    Und wie gehtes mit der ganzen Gruppe, Boris und Oskar im Glück :hüpf:
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #59 Silberines, 04.03.2018
    Silberines

    Silberines Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    23.07.2017
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    139
    Guten Morgen!

    Das AB hat mir der TA gerade in der Menge für 8 Tage mitgegeben - ich muss erstmal sehen ob es dann besser ist, sonst gehe ich noch einmal hin.

    Boris und Oskar sind mitgekommen zum TA - leider hat Boris danach angefangen ab und zu mit Oskar zu stänkern. Ganz leicht nur, aber er verfolgt ihn jetzt gelegentlich und Oskar weicht ihm immer mehr aus.
    Aber morgens sind alle zusammen in den Schlafboxen - ich weiß nur nicht ob alle in EINER Box schlafen - wenn ich den Deckel öffne wuseln alle Richtung Ausgang.
    Das muß ich weiter beobachten - gsd. wird es ja jetzt milder draussen sodass ich länger im Garten bleiben kann. Ich hoffe natürlich seeehr dass die Beiden sich wieder vertragen werden, sollte es jedoch nicht mehr gutgehen mit ihnen kann ich die Gruppe gleich trennen.

    So langsam ist zu erkennen welche Weiber sich Boris ausgeguckt hat und zu wem sich Oskar hingezogen/bzw. welche Weiber zu Oskar hingezogen fühlen.

    Das würde dann aber heißen dass ich Bonnie und Goldy und Ruby und Nivea trennen müßte. Aber sie wären ja nicht allein, da wären ja immer noch genug Weiber zur Gesellschaft für sie da.
     
  22. #60 Teppichfeger, 04.03.2018
    Teppichfeger

    Teppichfeger Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    23.01.2018
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    3
    Gute Besserung an die zwei! Wäre schade, wenn du sie trennen müsstest, da 10 Meerschweinchen zusammen eine tolle Größe ist, aber wenn es nicht klappt, dann ist es leider so. :/
     
Thema: Gruppe aus 2 Kastraten und 4 Weibchen bilden?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. 2 kastraten und ein weibchen

    ,
  2. 2 kastraten gruppe meerschweinchen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden