Grundausstattung & jähre Folgekosten für Katzen?

Diskutiere Grundausstattung & jähre Folgekosten für Katzen? im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, in unserer neuen Wohnung ist Haustierhaltung erlaubt und Chris möchte ja schon seit 2 Jahren Katzen und derzeit liest er auch schon viel...

  1. #1 Danynany, 02.05.2008
    Danynany

    Danynany Silberfan

    Dabei seit:
    17.08.2001
    Beiträge:
    2.324
    Zustimmungen:
    1.001
    Hallo,

    in unserer neuen Wohnung ist Haustierhaltung erlaubt und Chris möchte ja schon seit 2 Jahren Katzen und derzeit liest er auch schon viel und für nächstes Frühjahr ist es auch geplant.

    Nun informiert er sich fleissig über Katzen und Rassen etc.

    Für uns beide ist es schon klar, dass es 2 Katzen sein werden, da wir ja auch arbeiten und dann sollen sie sich zu zweit beschäftigen.

    Was muss ich jedoch alles rechnen für eine Grundausstattung?
    Was ist überhaupt sinnvoll?

    Was sind jährliche Kosten, die es zu beachten gibt? Impfungen, Wurmkur, gibt es noch etwas? Unterbringung, falls wir in Urlaub fahren.. etc.

    Vielen Dank für Eure Hilfe.

    Mit lieben Gruss

    Dana
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Joelina, 02.05.2008
    Joelina

    Joelina Guest

    Huhu...

    Also das ihr zwei Katzen nehmen wollt ist schonmal super!

    Als Grundausstattung benötigt ihr:

    Einen grossen oder zwei kleine Kratzbäume (ich finde zwei kleine besser weil viel stabiler)
    ab 60 Euro
    Günstiger ist es, wenn ihr Kratzbretter senkrecht an die Wände montiert, sowie Liegebretter auf verschiedene Höhen

    Dann zwei Katzenklos
    40 Euro

    Zwei Futter- und Wassernäpfe - je nach Rasse am besten im Metallständer
    20 Euro

    Mindestens zwei, besser mehrere Körbchen, Bettchen - vor allem an erhöhten Plätzchen. Eine Decke auf einer Kommode oder im Regal tuts auch.
    ab 20 Euro

    Bürste (entweder Langhaar oder Kurzhaar)
    5 Euro

    Spielzeug
    ab 20 Euro
    Unsere Katzen lieben Angeln (keine mit Federn), kleine Fellkugeln (keine Mäuse mit Augen), Flummis und quietschende Stofftierchen. Aber auch Kartons mit Heu gefüllt oder einfach zusammengeknüllte Blätter, Schnürsenkel (keine Wollknäuel), Luftschlangen, Papiertüten (keine Plastiktüten) und komischerweise Plastiklöffel...

    Jenachdem für welche Rasse ihr euch entscheidet Fenstersicherungen etc
    (pro zwei Sicherungen 15 Euro ca)

    An Unterhaltskosten kommt folgendes auf euch zu:

    Futter (ca 70 Euro für zwei Katzen im Monat)
    Streu (ca 20 Euro im Monat)
    Spielzeug (10 Euro im Monat)

    Auch Hauskatzen sollten jährlich viermal entwurmt und einmal geimpft werden, zusätzlich ist eine Antiparistenvorsorge gut.
    Das kostet für zwei Katzen ca 120 Euro im Jahr.
    Eine Kastration kostet für einen Kater 60 und für eine Katze 140 Euro bei uns.

    Wenn ihr in den Urlaub fahrt sollte Jemand täglich zu euch nach Hause kommen um sich um die Katzen zu kümmern, weil es sie völlig verstört aus ihrer gewohnten Umgebung zu kommen.

    Liebe Grüsse
    Joelina
     
  4. Lotti

    Lotti Peruaner/Alpakaverrückte

    Dabei seit:
    22.10.2006
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    61
    Also, als Grundausstattung braucht ihr:

    Kratzgelegenheit!!
    Fressnäpfe
    Spielzeug
    ggf. Bürste
    Toilette
    Streuschaufel
    natürlich Steu und Futter

    dafür würde ich so ca. 150 - 200 Euro einplanen, obwohl das auch viel weniger sein kann, denn das einzig "teure" ist hier wohl der Kratzbaum. Den kann man über Kleinanzeigen aber auch sehr gut günstig bekommen.

    dann stehen Grundimpfungen (ca. 30 Euro, mit Leukose, dass ist empfehlenswet ca. 50 Euro) Wurmkuren (ca. 5-10 Eur, nach Gewicht) und natürlich auch dann die Kastrationen an. Hier richtet sich der Preis nach geschlecht :nuts:

    Ich hab selbst eine Katze, sie kostet nicht wirklich viel, außer sie wird krank, aber das wißt ihr ja auch.

    Man kann natürlich auch viel Schnicschnack kaufen, aber eine Achlafgelegenheit ist vielleicht auch nicht schlecht.

    Sollen es Freigänger werden? dann sollte man auch Flöhe und Zecken bekämpfen!
     
  5. #4 Danynany, 02.05.2008
    Danynany

    Danynany Silberfan

    Dabei seit:
    17.08.2001
    Beiträge:
    2.324
    Zustimmungen:
    1.001
    Hallo,

    danke Euch erstmal für die Antworten.

    Also die Katzen können den Balkon nutzen, wo wir vorher noch alles mit einem Netz sichern und ja sie sollen Hauskatzen bleiben, da hier doch ca. 10min Fussweg entfernt der Zug langfährt und naja ich hätte kein gutes Gefühl, wenn sie dann draussen rumtigern.

    Ich hatte auch schon überlegt, ob man so einen Kratzbaum auchs elber gestalten kann. Muss mich da mal noch weiter informieren, also ich will da nicht Geld dran sparen. Es ist klar, dass Tiere Geld kosten ^_^ Aber ich bastel ja für mein Leben gern :hüpf: Ich habe hier schon gesehen, dass man Kratzbäume in Einzelteilen kaufen kann und dann individuell zusammen stecken kann.

    Gruss

    Dana
     
  6. Lotti

    Lotti Peruaner/Alpakaverrückte

    Dabei seit:
    22.10.2006
    Beiträge:
    850
    Zustimmungen:
    61
    Huhu,

    ich geb weniger Geld als Joelina aus. Es kommt natürlich auch drauf an, welches Futter/Streu man verwendet!

    Meine Katze geht weder an Kratzbäume noch an Bretter, aber da sie Freigängerin ist, wetzt sie sich draußen ordentlich die Krallen. Auch Spielzeug wird immer nur das Gleiche genommen, und nachgekauft, aber nicht für 10 Euro im Monat. Aber das ist wie gesagt verschieden.

    Welche Rassen interessieren euch denn?
     
  7. #6 Schweinchenfreundin, 02.05.2008
    Schweinchenfreundin

    Schweinchenfreundin Guest

    Ich schließe mich allem an und füge der Liste noch 2 Sofas hinzu.
    Eins für 1500 DM, das aktuelle für 800 €!!!
    Wobei ich das aktuelle noch retten kann-ich sperre meine Miezen einfach in den Flur, wenn ich weggehe und nachts auch.
    Denn ans Kratzbrett gehen sie nicht, Lilly gefällt die Stelle nicht und Lion mag sowas nicht. Er bevorzugt Teppiche und Laken! :scream:
    Den Kratzbaum habe ich längst entsorgt!
    Habt ihr denn Aulauf für die Katzen?

    Liebe Grüße
     
  8. #7 Kickie1985, 02.05.2008
    Kickie1985

    Kickie1985 Guest

    Huhu,
    eins kann ich dir sagen. Nie wieder nen gekauften kratzbaum oder ein gekauftes kratzbrett für die Wand.
    Besonders unser Kater hat sich auf den Brettern vom Kratzbaum immer so lang gemacht das er irgendwann unten lag. Bei kratzbrett hat er uns obendrüber die ganze Wand kaputt gemacht weil es einfach zu klein war.
    Wir haben beide Sachen mittlerweile selbst gebaut und die Katzen lieben es. Kann gerne mal fotos von unserem Kratzbaum machen wenn du willst.

    Ansonsten habe ich von den Kosten leider keine Ahnung. Die katzen gehören mehr meiner Mutter und sie übernimmt halt auch die Kosten.
    Aber ich weiß das wir für die Katze um einiges weniger an Geld ausgeben müssen, als für die Meeris bisher.

    Spielzeug kann man auch gut selber basteln. Einfach zb. ein Stock von draußen nehmen und Bänder dran machen oder so. Unser Kater hat meistens lieber mitkleinigkeiten gespielt wie Haargummis, Wolle und Heu lol. Mit gekauften sachen spiel er eher selten.

    Zum schlafen liegen hier überall verteil alte Wolldecken zb. oder diese Decken von Kick. Wir haben auch nur ein Körbchen weil sie es eh nur selten benutzten.
    Näpfe haben wir nur ein Wasser Napf und ein Napf für Trockenfutter. Für das Nassfutter nehmen wir alte Teller die wir nicht mehr benutzen.
    Katzenklo haben wir bei zwei Katzen auch nur eins. Ok sie sind zwar freigänger, gehen aber hauptsächlich hier aufs klo. Dafür haben wir jetzt die unterschale von nem 1m Käfig genommen. Aber bei den meisten reichen ja die kleinen. Nur unsere Katze kommt halt mit dem Hintern altersbedingt nicht mehr so runter. Bei den kleinen ist alles daneben gegangen. So geht es jedenfalls. Also wenn du noch nen alten kleinen Käfig hast den du nicht mehr brauchst kannst du auch den benutzen und sparst dir das geld.

    Man muss nicht immer alles neu kaufen, mit ein paar Ideen kann man auch sehr viel selber machen oder auch alte Sachen benutzen. So machen wir das und den Katzen fehlt hier trotzdem an nichts.

    Gruß Janina
     
  9. #8 Schweinchenfreundin, 02.05.2008
    Schweinchenfreundin

    Schweinchenfreundin Guest

    Hallo Kicki

    Meine Lilly mochte ihr letztes Kratzbrett so sehr, dass sie es völlig zerpflückt hat.
    Es war so eine Holzplatte, auf der so ein Sisalteil befestigt war.
    Das neue Kratzbrett ist 2-teilig, geht um die einzige Ecke herum, die im Flur ist und wo es geht, bei allen anderen Stellen sind Türen.
    Sie mag aber die Stelle absolut nicht und auch das Kratzbrett wohl nicht.
    Der Kater ging noch nie an sowas, liegt wohl daran, dass er ne Hundmutter hatte, die ihm das nicht beigebracht hat.
    Habe es schon mit Catnip probiert-keine Chance!

    Liebe Grüße
     
  10. #9 Tweeties, 02.05.2008
    Tweeties

    Tweeties Guest

    Ich habe mal eine Katzenfortbildung gemacht und kann Dir nur empfehlen keine Katzentoilette mit Abdeckung zu nehmen.

    Ausserdem rechnet man heute 1 Katzentoilette pro Tier und dann noch eine dazu. Also bei 2 Katzen 3 Toiletten. Alle an verschiedenen Orten. Du kannst es auch erst mit 2 Toiletten probieren, behalte Dir bei Unsauberkeit oder sonstigen Problemen die 3. Toilette im Hinterkopf.
     
  11. #10 Danynany, 02.05.2008
    Danynany

    Danynany Silberfan

    Dabei seit:
    17.08.2001
    Beiträge:
    2.324
    Zustimmungen:
    1.001
    Hallo,

    so jede Katze braucht ihre eigene Toilette? Mhhh also ich wollte nicht überall in der Wohnung Toiletten stehen haben .. Hoffe, dass ich da eine Platz für nutzen kann.

    Davon ab, dass Chris den Job des Sauber machens gewinnt, da ich die Meeris ja schon habe :nuts:

    Bilder, immer her damit mit Kratzbäumen ^_^

    Gruss

    Dana - die in 2 Wochen zu einer Ausstellung rund um Heimtiere, wo auch Katzen sind, fährt und hoffentlich kann ich da auch wieder mehr über das Mysterium "Katze" lernen
     
  12. #11 SusanneC, 02.05.2008
    SusanneC

    SusanneC Guest

    Es gilt sogar lieber ein Klo mehr als Katzen - manche trennen strickt in "Dein Klo und mein Klo", andere nehen eines fürs große und eines füs kleine Geschäft.

    Und wenn man bei den Kos fehler macht suchen sie sich eben ne andere günstige Stelle zum hinpieseln - Teppichboden, Betten, Sofa, Badteppich, Kleider von euch, also lieber zu viele als zu wenig Klos anschaffen.
     
  13. #12 Danynany, 02.05.2008
    Danynany

    Danynany Silberfan

    Dabei seit:
    17.08.2001
    Beiträge:
    2.324
    Zustimmungen:
    1.001
    Hallo,

    das mit dem Toiletten ist ja interessant. Was auf jeden Fall tabu für alle meine Tiere ist, ist das Schlafzimmer.

    Naja da ich hier keinen Flur habe, wird dann wohl noch die Möglichkeit sein, das Klo im Arbeitszimmer aufzustellen, da im Wohnzimmer ich das auch nicht gern hätte. Werd über die Katze und ihre Toilette mit Chris nochmals heute Abend reden.

    Mal noch eine andere Anfängerfrage, was ist denn jetzt besser für die Katze? Diese offenen oder geschlossenen /d.h. mit Deckel / Toiletten?

    Gruss

    Dana
     
  14. #13 Schweinchenfreundin, 02.05.2008
    Schweinchenfreundin

    Schweinchenfreundin Guest

    Ich habe mal eine Katzenfortbildung gemacht und kann Dir nur empfehlen keine Katzentoilette mit Abdeckung zu nehmen.

    Ausserdem rechnet man heute 1 Katzentoilette pro Tier und dann noch eine dazu. Also bei 2 Katzen 3 Toiletten. Alle an verschiedenen Orten. Du kannst es auch erst mit 2 Toiletten probieren, behalte Dir bei Unsauberkeit oder sonstigen Problemen die 3. Toilette im Hinterkopf.

    Nicht alles, was in Fortbildungen gelehrt wird, ist deshalb auch richtig. :elach:

    Ich habe meine Miezen seit 8 bzw. 6 Jahren und habe seit 3 Tagen ein Katzenklo mit Abdeckung, was vorher auch schon mal 4 Monate von anderen Katzen benutzt worden ist. Habe es von nem Freund bekommen. Habe es bißchen geputzt und
    meine Katzen haben es direkt genommen, habe nur bißchen vom alten Katzensand reingetan.
    Unsauber sind sie nicht, solange ich das Klo oft genut sauber mache.

    Außerdem teilen sie sich schon seitdem ich Lilly habe ein Klo.
    Habe das 2. nach 3 Wochen weggestellt, da Lion auch auf ihres und sie auch auf sein gegangen ist.
    Und ICH bestimme, wo die Katze hinmacht.
    Das wäre ja noch schöner, wenn ich das Klo ins Wohnzimmer stellen müsste, weil es meiner Katze besser gefällt.
    Unser Klo steht schon immer im Bad.


    Liebe Grüße
     
  15. Pat

    Pat Guest

    Hallo Dana,

    ich habe meinen Schatz in der Katzenhilfe gefunden, in der ich ehrenamtlich gearbeitet habe. Sie hat sich in mich verguckt, ich mich in sie und dazu konnte ich ihr dann auch das passende Zuhause bieten.

    [​IMG]
    Katzendiva mit Star-Allüren :rolleyes:...

    Wir hatten die Chance, uns über einen längeren Zeitraum kennenzulernen und fanden uns einfach sympathisch.

    Bei erwachsenen Katzen weiss man in der Regel schon, wie ihre Persönlichkeit ausgebildet ist. Das finde ich ganz positiv, weil man so im Voraus einschätzen kann was für Samtpfoten man sich nach Hause holt.

    Werden es bei euch Rassekatzen vom Züchter?
    Oder wollt ihr auch im Tierschutz nach geeigneten Kandidaten suchen?
    (da landen leider auch viel zu oft Kleintiger mit Rasse, oder auch Pärchen, die nicht voneinander getrennt werden möchten)

    Bei den Klos gilt die Regel:

    Anzahl Katzen + 1.
    In eurem Fall wären das also drei Katzenklos. So viele Klos sind sinnvoll, weil manche Samtpfote sich ein Klo für Kot, eines für Urin aussucht.

    Ich würde noch nicht die gesamte Grundausstattung einkaufen. Findet erstmal die geeigneten Kandidaten, dann können euch die Noch-Besitzer wertvolle Tipps geben, an was die Tiere alles bereits gewöhnt und was ihre Vorlieben sind.
    (Welches Katzenstreu bevorzugen sie? Welches Spielzeug haben sie besonders gern?)

    Glitzerndes Geschenkband und Paketschnur sind hier kostengünstige Spiel-Utensilien, die meine Katze sehr gerne annimmt :einv:.

    Für meine Tigerin gab es zwei Klos mit Haube (aber ohne Klappe, weil ich die wenig sinnvoll finde) - hab mir die ausgesucht, auf die sie auch in der Tierhilfe ging. Kotschippe zum Sieben, Schaufel zum Befüllen der Klos mit Katzenstreu, Katzenstreu, die Ginger schon kannte, ein großer Kratzbaum, den ich mir vorher im Geschäft angeguckt habe. Wollte nämlich einen möglichst stabilen haben - am besten kann man das einschätzen, wenn man sie live anguckt. Hab dann auch nicht den gesamten Firlefanz mit aufgebaut, das Grundgerüst reichte aus und dann kann Katze besser auf den Etagen klettern.

    Zwei große Schalen für Wasser, mehrere Edelstahlnäpfe mit Gummistand, damit sie nicht wegrutschen, mehrere Plastik-Platzdecken, auf denen Futter- und Wassernäpfe später stehen. Einen Wasserbrunnen, weil Ginger fließendes Wasser sehr liebt...

    Zuletzt gab es für meine Kleine dann noch ein günstiges Katzenbettchen, in das ich ein altes Schlaf-Shirt von mir reinlegte (sie schläft ja sowieso bei mir im Bett und hat unser Tylösand-Sofa seeehr gern. Zum Glück hält es auch ihre Krallen aus.

    Es ist schon ziemlich viel, an was man alles denken muss. Katzen impfen und entwurmen ist natürlich Pflichtprogramm - auch für Wohnungskatzen.

    Mit den Anschaffungskosten lag ich immer so im dreistelligen Euro-Bereich. Dafür sind die laufenden Kosten günstiger als bei meiner großen Meerschweinchengruppe.

    Was mir hier noch fehlt, sind Plastikmatten vor den Ausgängen der Klos, damit die Streu nicht so sehr durch die Gegend getragen wird...

    Ich wünsche euch Alles Gute für die angestrebte Katzenhaltung :wavey:!
    Pat
     
  16. #15 Schweinchenfreundin, 02.05.2008
    Schweinchenfreundin

    Schweinchenfreundin Guest

    Pat, wieso impfen für Wohnungskatzen??? Meine sind nicht geimpft, ist mir so empfohlen worden, weil sie ja garnicht rausgehen.
    Entwurmt worden sind sie schon ewig nicht mehr-mir wurde vom TA gesagt, dass der Hund ja regelmäßig entwurmt wird und da die Katzen nie rohes Fleisch fressen, können sie keine Würmer haben.
    War das denn ne Falschaussage?

    Liebe Grüße
     
  17. Rainer

    Rainer Guest

    Hallo,

    also impfen muss man Wohnungskatzen auch, denn du kannt die Kranheiten an Kleidern oder Schuhe mit rein bringen.

    Ich habe 2große Kratzbäume und 1 kleiner.

    ansonsten wurde ja schon alles gesagt
     
  18. Pat

    Pat Guest

    @Schweinchenfreundin:
    Du kannst Wurm- als auch Katzenschnupfen-Erreger selbst mit in die Wohnung bringen. An den Schuhen oder wie auch immer. Deshalb ist es wichtig, dass auch Wohnungskatzen geimpft und behandelt werden :einv:.
     
  19. #18 Schweinchenfreundin, 02.05.2008
    Schweinchenfreundin

    Schweinchenfreundin Guest

    Aber wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit? In Anbetracht dessen, dass unsere alte Katze 14 Jahre lang Freigänger war und ungeimpft und es bisher zu keiner Erkrankung gekommen ist (ich weiß, das ist kein ausreichender Grund) werde ich sei wohl auf ihre alten Tage nicht mehr impfen lassen.
    Immerhin haben sie in all den Jahren nur zum Kastrieren die Praxis von innen gesehen, also die mit Absand gesundesten Tiere, die ich je hatte.
    Werde aber mal den TA nach Übertargungswegen fragen.
    Danke


    Liebe Grüße
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Pat

    Pat Guest

    Genau.

    Neue Katzen, auch Wohnungskatzen, sollte man immer impfen. Auch Notkatzen aus dem Tierschutz werden in der Regel nur voll geimpft abgegeben oder unter der Auflage, dass die zweite Impfung durch den Halter erfolgt.

    Finde es richtig, dass du in eurem Fall den Tierarzt nochmal um Rat fragst...
     
  22. #20 Sabusab, 02.05.2008
    Sabusab

    Sabusab Guest

    Hallo,

    für 2 Katzen sollte es im optimalen Fall wirklich drei Klos geben - die nach Möglichkeit an unterschiedlichen Orten stehen. Gleichzeitig aber auch so, dass die Futter- und Wassernäpfe in ausreichender Entfernung von den Klos sind. Bei drei Klos könnte man es auch ausprobieren eins mit Abdeckung zu nehmen.
    Ich würde allerdings kein Klo mit Abdeckung nehmen und finde es schrecklich, wenn jemand seiner Katze ausschließlich so ein Klo "anbietet" - das ist nicht katzengerecht. Katzen brauchen eine möglichst tiefe Einstreu (am besten mind. 10cm), damit sie richtig scharren können. Und wie wir alle wissen sind Katzen ja sehr geruchsempfindlich. Da kann ein Klo mit Deckel wirklich zu Unsauberkeit der Katze führen - weil sie ihren eigenen Gestank nicht aushält und lieber irgendwo anders hingeht.

    Zu den Impfungen: Hauskatzen sollten gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche geimpft werden - genauso, wie Hauskatzen mindestens alle 6 Monate, besser alle 3 Monate, entwurmt werden sollten (oder man lässt regelmäßige Kotuntersuchungen beim Ta durchführen).
    Katzenschnupfen und Katzenseuche, bzw. die Bakterien und Viren, können schnell mal indirekt über den Menschen übertragen werden...z.b. durch die Schuhe. Gerade beim Katzenschnupfen gibt es viele verschiedene Erreger, da besteht durchaus ein Risiko und es hat schon Fälle gegeben, in denen ungeimpfte Hauskatzen am Katzenschnupfen gestorben sind. So einen Fall gab es bei uns in der Praxis auch vor einigen Jahren.
    Natürlich kann man auch Glück haben und eine ungeimpfte Katze bekommt nie etwas...der Kater von meiner Oma war sein Leben lang Freigänger ohne irgendwelche Impfungen und er ist trotzdem 16 geworden.
    Freigänger sollten zusätzlich zum Katzenschnupfen und zur Katzenseuche auch gegen Leukose und Tollwut geimpft werden...allerdings machen das auch nicht alle.

    @Schweinchenfreundin
    Egal ob der Hund nun regelmäßig entwurmt wird oder nicht: die Katzen müssen auch entwurmt werden. Ich würde mich eventuell nach einem anderen Ta umsehen, denn zu sagen, dass keine Wurmkur nötig ist weil der Hund regelmäßig entwurmt wird, finde ich bedenklich. Sprich' deinen Ta sonst mal auf Toxocara leonina an - das ist ein Spulwurm, der sowohl auf den Hund, als auch auf die Katze übertragen werden kann. Wenn der Hund nun diesen Wurm hat, scheidet er die Eier aus und bis die nächste Wurmkur gemacht wird, kann es sein, dass die Katzen die Eier schon aufgenommen haben.
    Katzen können die Wurmeier über uns Menschen bekommen, über den Hund, oder eben als Kitten über die Mutter.
     
Thema:

Grundausstattung & jähre Folgekosten für Katzen?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden