Großes Abszessproblem-Hilfetipps

Diskutiere Großes Abszessproblem-Hilfetipps im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallöle! Ich habe ein schwerwiegendes Problem und hoffe, dass jemand Tipps hat, die ich dann mit meinem TA besprechen und ausprobieren kann.......

  1. #1 SchnuffiPupsi, 26.09.2012
    SchnuffiPupsi

    SchnuffiPupsi Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    04.01.2009
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    8
    Hallöle!

    Ich habe ein schwerwiegendes Problem und hoffe, dass jemand Tipps hat, die ich dann mit meinem TA besprechen und ausprobieren kann....
    Vorgeschichte:

    Egon hatte ein riesen Zahnproblem-warum und woher das kam, wissen wir nicht...
    Nachdem dies nach über einem Monat wieder alles gut war, hatte er einen riesen Abszess am Hals...
    Also, es waren eigentlich zwei, ein "Innerer" fast am Kiefer und ein "Äußerer"...

    Zweiterer wurde zuerst eröffnet, eine Woche später der zweite auch, weil dieser wuchs...
    Wir haben immer fleißig zweimal am Tag gespült (Acridinlösung) und waren auch desöfteren zur Kontrolle beim TA, oder eben, wenn der innere nicht mehr von uns zu öffnen war...
    Machte sich alles gut, der Abszess wurde kleiner....
    Behandlung dauert nun schon gut einen Monat....

    Soweit, so gut! Dachten wir....

    Seit ca. ein bis zwei Wochen hat Egon Matschekot, trotz BBgabe... Hat mich schon gewundert...
    Einmal schob ich die Tropfen, die ihm an der Nase hingen auf mein Rumgespritze, wenn er so zappelte...

    Heute früh beim Spülen kam es mir dann aber sehr komisch vor als deutlich zu sehen war, dass er jedes Mal, wenn ich was reindrückte, schluckte....
    Eben dann die traurige Gewissheit:
    Beim Spülen läuft ihm die Lösung in den Mundraum oder die Speiseröhre(?).........

    Ich bin total deprimiert... Natürlich spüle ich morgen früh nicht mehr und suche auch den Tierarzt auf-nur, ich glaube kaum, dass der einen großen Rat weiß (haben auch die Zähne damals nicht korrekt gemacht)....

    Dass Einzige, was ich vorschlagen würde, wäre eine AB-Therapie...
    Nur, wenn da "Loch" ist, im Zahn oder so, würde das ja auf Dauer auch nichts bringen, befürchte ich.....
    Aber, ist das möglich? Ein Loch im Zahn? Die wachsen doch ständig nach....

    Kann man aus Versehen die Speiseröhre verletzt haben beim Öffnen (der Innere war sehr tief gelegen)?

    Ich bin fix und alle.....
    Soweit ist er fit, er frisst und köttelt....... Aber, das reicht ja nicht, wenn es da immer weitereitert....
    Sämtliche Wirkstoffe, die man da reintut, gelangen also auch in seine Verdauung...


    Hat noch einer ne Idee, welche Möglichkeiten es gibt, um den Abszess verschwinden zu lassen, bzw. weiteres nacheitern zu verhindern?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Angelika, 26.09.2012
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.131
    Zustimmungen:
    2.964
    Als erstes würde ich den Kiefer röntgen lassen, um zu sehen, ob der Abszess vielleicht auf einen Zahn zurück zu führen ist - oder eine andere Veränderung (z. B. Tumor).
    Vielleicht erkennt man darauf auch, wie der Gang läuft, durch den die Spülflüssigkeit in den Rachen gelangt.

    Ansonsten: Gentamicin-Schwämmchen (setzt die Tierklinik hier in der Zahnheilkunde und bei Wunden ein) können auch einen Abszess zum Abheilen bringen (war das Einzige, was hier letztes Jahr bei einem Schweinchen geholfen hatte).
     
  4. #3 SchnuffiPupsi, 26.09.2012
    SchnuffiPupsi

    SchnuffiPupsi Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    04.01.2009
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    8
    Mit röntgen ist das leider bei der Tierklinik immer so eine Sache..... :eek3:
    Okay, das mit den Schwämmchen werde ich mir gleich notieren...
    Nur-die gelangen dann ja auch teilweise (aufgelöst) in den Verdauungstrakt-sind die unbedenklich?

    Kann man die ggf. auch mit der ABgabe zusammen geben?
     
  5. #4 Settergirl, 26.09.2012
    Settergirl

    Settergirl "Danke Milka-Maus"

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.829
    Zustimmungen:
    26
    Hallo

    mein Fuchur hatte voriges Jahr im Sommer ein Halsabszess, dieses wurde geöffnet und dann täglich mehrmals gespült. Es schien gut zu verheilen, bis ich einige Tage später bemerkte, dass ihm die Spülflüssigkeit aus dem Maul gelaufen ist. Also wieder TA und der hat bestätigt, dass der Vorderzahn einen Gang zum Halsabszess hat. Dieses Zahnfistelabszess war auch der eigentliche Grund für das ganze Dilemma was dann folgte.

    Der Zahn fiel dann aus, kam immer wieder röhren artig nach. Ich hab gespült und gespült, es brachte keine wesentliche Besserung. Im November bin ich dann mit ihm zu einem Zahnspezialisten gefahren. Der stellte mich vor die Wahl AB oder gleich Operation. Ich hab mich fürs AB entschieden und Fuchur hatte Glück, es schlug super an und heilte ohne Probleme ab. Er hatte seit diesem Tag keine Probleme mehr damit :einv::einv:
     
  6. #5 SchnuffiPupsi, 26.09.2012
    SchnuffiPupsi

    SchnuffiPupsi Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    04.01.2009
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    8
    Naja, dann besteht ja die Chance, dass es doch noch was wird......
    Hast du denn noch weiter gespült, trotz des "Loches" oder nur das Ab gegeben?

    Ich würde ihm ungern weiter diesen Stress antun,außerdem bekommt er davon Durchfall und ersticken soll er mir ja auch nicht aus Versehen!

    Problematisch wird es nur dann, wenn keine Besserung eintritt, denn an die Zähne lasse ich meine (ansonsten kompetente) Tierklinik ganz sicher nicht mehr....:eek3:
     
  7. Zergo

    Zergo Des Teufels Zahnweh

    Dabei seit:
    12.01.2004
    Beiträge:
    1.695
    Zustimmungen:
    38
    Hallo !

    Wieso bekommt Egon denn BB ? Wenn ich das richtig verstanden habe bekommt er kein AB zur Zeit oder ? Zuviel BB ohne wirklichen Grund muß nicht immer gut sein fürs Tier und kann manchmal nach unserer Erfahrung auch evtl.das Gegenteil also Matschkot bewirken.
    Wenn ich das richtig verstanden habe, dann hat Egon die Abszesse unten am Hals gehabt ? Ein Zahn wurde aber nicht gezogen oder ? Wackelt denn einer der unteren Schneidezähne ? Ich würde auf jeden Fall röntgen lassen. Kann sein, dass der Kiefer angegriffen ist bzw.sich ein Fistelgang gebildet hat (der Beschreibung nach wahrscheinlich).

    VG
    Holger
     
  8. #7 SchnuffiPupsi, 27.09.2012
    SchnuffiPupsi

    SchnuffiPupsi Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    04.01.2009
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    8
    Egon bekommt BB,weil er Matscheköttel bekommen hat.... Da ich nicht wusste, woher dieser kommt, gab ich BB... Logisch, dass das nichts bringt, wenn er täglich Spüllösung trinkt und zwischendurch beim TA Wasserstoffperoxid und so weiter....

    Wie gesagt, ich bezweifel leider, dass die Tierklinik diese Art der Behandlung kann.... Sogar, dass sie das Problem korrekt erkennen können beim Röntgen......
    Und was macht man, wenn da eine Fistel/ein Fistelgang ist?

    Ich lasse die ganz sicher nicht nochmal an seine Zähne ran, die haben´s schonmal mächtig versaut......
    Die Frage ist halt, was bleibt übrig?

    Wenn ich ihn mit Ab behandel, besteht dann die Chance, dass das ganze so zuwächst, dass es komplett verheilt?

    Wie gesagt, nachher rufe ich gleich mal an und sage Bescheid, was Phase ist und das wir und was überlegen müssen!
    Mit Spülen quäle ich ihn nicht mehr (hab auch viel zu viel Angst, dass er was in die Lunge bekommt).... Höchstens noch unterstützend mit Wasser....

    Mich ärgert das so dermaßen, dass ich deren Arbeit erledigen muss und dann immer noch angepflaumt werde, wenn ich was besser weiß.... :boese:

    Nur, vier bis fünf Stunden durch die Gegend gondeln ist keine Alternative......
    Alles scheiße............:mist:
     
  9. #8 SchnuffiPupsi, 01.10.2012
    SchnuffiPupsi

    SchnuffiPupsi Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    04.01.2009
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    8
    Ich krieg die Krise..... Ich bin verzweilfelt.... Ich weiß nicht mehr weiter!

    Jetzt waren wir beim TA und der meinte "Naja, da muss mal einer ran, machen Sie mal n Termin in der Klinik für ne Op, wo der ganze Abszess samt Kapsel entfernt wird"

    Gesagt, getan-mit dem Schwein heut durch die Gegend gegondelt und wofür???
    Ich hatte extra n Zettel mitgegeben (bin nämlich nicht da) auf dem stand, warum wir da sind, dass Röntgen und AB wohl auch angebracht wären...
    Und was macht der Arzt???

    Tastet n bissel, sagt, dass das wohl im Kiefer ist und gibt Zugsalbe mit!!!
    Antibiotikum würd auch nichts bringen, hat er gesagt (soll das heißen-er ist eh aufgegeben?)....

    Was soll ich denn damit??
    Der Abszess war schon "reif" und offen! Ich kann doch nicht bei einem Eiterherd im Kiefer nochmehr Eiter prodzieren wollen.......


    Was soll ich bloß noch tun???

    Ich kann mit dem Schwein nicht acht Stunden täglich zu einem Arzt fahren und das mehrmals in der Woche.... Sowas schafft man auch gar nicht bei einem 24 Stunden Tag.....

    Was meint ihr zu der Zugsalbe? Ich finde das ja eher kontraproduktiv und sitz hier ganz woanders und ärgere mich grün und blau...
    Auf alle Fälle muss er nochmal hin zur Außenstelle, um den Abszess wieder zu öffnen, dass wir wenigstens mit Wasser noch spülen und der Eiter ablaufen kann (muss ja nicht nach innen laufen)....
    Mich entrüstet das so dermaßen!


    Was soll ich nur tun.... Ihn wieder wegegeben wochenlang? Wieder von seinen Mädels weg..... *kopfschüttel*
     
  10. #9 Angelika, 01.10.2012
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.131
    Zustimmungen:
    2.964
    In diesem Fall halte ich von der zugsalbe - nichts.

    Hab' deine Frage jetzt erst gelesen: Die Schwämmchen lösen sich völlig auf, sind aus Kollagen, also organisch, die Klinik hier verwendet sie in der Zahnmedizin und bei infektionsgefährdeten/infizierten Wunden.
     
  11. #10 Janina, 01.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 01.10.2012
    Janina

    Janina Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    17
    hey

    ich würde das schweinchen auch operieren lassen und nicht noch weiter rumwerkeln lassen.

    mein kastrat hatte ende letzten jahres auch einen großen kieferabszess. spülen half auf dauer nicht. zusätzlich wuchs ein schneidezahn immer deformiert und locker nach.
    meine eigentliche TÄ hat zu lange gewartet. weil mir das alles komisch vorkam, bin ich zu einem neuen TA gefahren (extra auf zähne spezialisiert), der ihn dann sofort "notoperiert" hat, da schon ein lymphknoten am hals völlig vereitert war. mein kastrat hatte eine riesige narbe am hals, der abszess und der lymphknoten konnten aber entfernt werden.

    er hat das trotz seiner damals mindestens 5 jahre gut weggesteckt. der zahn wurde ihm auch gezogen und seit dem lebt er mit drei schneidezähnen.

    alles gute für dein schweinchen!!!:daumen: lg janina
     
  12. #11 SchnuffiPupsi, 01.10.2012
    SchnuffiPupsi

    SchnuffiPupsi Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    04.01.2009
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    8
    Du, ICH wollte ihn doch heute operieren lassen!

    DIE machen das aber nicht, die haben noch nicht mal geröngt!
    Das ist doch mein Problem.... Dass die, trotz meines "Plans" das was nötig ist, nicht durchführen...

    Ich kann aber nicht acht Stunden mit dem Schwein durch die Gegend zig mal die Woche und näher dran ist kein kompetenter Tierarzt...
    Ich bin maßlos enttäuscht von der Klinik.....

    An mir oder der Idee, was man machen MUSS,scheitert es ja nicht, sondern daran, dass die es nicht machen, oder sich nicht trauen, nicht kennen, keine Ahnung!
    Das macht mich ja so wütend!

    Die kriegen ihr Geld dafür, dass sie Tieren helfen und nicht rumvermuten und nix tun....
     
  13. Janina

    Janina Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    17
    ich hatte schon verstanden, dass DU das mit der OP möchtest. ;) ich wollte dir nur mal meine erfahrungen mit meinem meerschwein schildern und dich evtl. ermutigen, doch zu nem anderen TA zu fahren und das ding wegoperieren zu lassen. hätte ich mich damals auf meine TÄ verlassen und es einfach so gelassen mit dem abszess, wäre mein kastrat mit sicherheit gestorben.

    ich würde hier übers forum nen zahnspezialisten erfragen und dann da hinfahren.
     
  14. #13 SchnuffiPupsi, 01.10.2012
    SchnuffiPupsi

    SchnuffiPupsi Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    04.01.2009
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    8
    Du,würde ich so "einfach" zu einem kompenteren Tierarzt kommen,hätte ich das schon vor zwei Monaten getan...
    Siehe oben-eine Tour mit Zug, zig mal umstiegen wären ca. 4 Stunden (also acht Stunden für einen Besuch und die Behandlung würde sich sicher ne Weile ziehen)...

    Dazu hab ich an einem 24 Stunden Tag mit Arbeit keine Zeit für.... Ich wohne eben in einer Gegend, in der sowas nicht mal eben möglich ist...
    Deshalb fragte ich ja nach Ideen, die es vielleicht noch gäbe...

    Das OP und Co das Richtige wären,weiß ich auch und hätte ich das Equipment, würde ich das glatt alleine machen!
    So gefrustet bin ich schon.....


    Und das ist nunmal das Problem-ich kann einem Schwein nicht zwei- bis dreimal in der Woche eine 10 Stunden Tour zumuten (von meinen zeitlichen Ressourcen mal abgesehen).....
    Ich hätte auch so furchtbar gerne einen Tierarzt in der "Nähe" (gegen Zugwege und so hab ich ja gar nichts)....

    Stattdessen muss ich mich mit meinen rumärgern.... Egon geht es ja soweit gut, den stört das ganze weniger als uns...
    Natürlich hatte ich gehofft, dass endlich mal was passiert und er nicht mehr dreimal am Tag rausmuss, um irgendwie behandelt zu werden, was doch nichts bringt....

    Die geben mir ja noch nicht Ab mit!!! Sonst haben die das wegen jedem Scheiß gegeben und jetzt, wo ich drauf bestehe, verweigern die mir das! :boese:


    Mit nem Auto sähe die Situation vielleicht auch anders aus... Zwei Stunden Fahrt dann, wären auch kein Thema-haben wir aber nicht!


    .....Wohnt man hier, muss man seine Tiere anscheinend sterben lassen..... :runzl:


    Wäre er ja schon-damals hab ich ihn nach Berlin abgegeben vorrübergehend-nur 2€ pro Tag pro Tier wie "Urlaubsbetreuung" (die dann einfach noch zusätzlich anfallen zu anderen Kosten) sind nunmal nicht drin bei 500€ und mehr, die schon gebraucht wurden (Tierarztkosten sind keine Frage, da bezahle ich alles, was sein muss!)...
    Außerdem ist er grade wieder aufgeblüht in seiner Truppe, es zerbräche mir das Herz....


    Oh Mann.... Fix und fertig mit den Nerven und das schon seit über zwei Monaten....
    Es hört nicht auf.....:mist:
     
  15. Janina

    Janina Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    12.03.2010
    Beiträge:
    1.042
    Zustimmungen:
    17
    also ich würde auf diese behandlung, die du für richtig hältst, bestehen.

    das habe ich auch schon ein paar mal gemacht. einmal bei einer zystenbehandlung, weil die TÄ meinte, da würde kein mittel helfen. ich habe aber darauf bestanden, dass sie mir ein homöopathisches mittel bestellt, was ich im internet gefunden hatte und siehe da, das verhalten wurde deutlich besser. es gab noch ein paar andere situationen, bei denen ich einfach gesagt habe, dass ich möchte, dass sie das oder das noch untersucht oder bestellt. das hat sie dann auch gemacht. versuch es einfach, was hast du für ne andere wahl!?!?

    ich würde vorher anrufen und sagen, dass du möchtest, dass er endlich operiert wird. sie sollen dir ne zeit sagen, wann du kommen kannst und dann würde ich den ätzenden weg nochmal auf mich nehmen..ehe das jetzt ne neverending story wird und du dich nur noch mehr aufregst.
    ich würde mich da nicht abwimmeln lassen..

    viel glück :-\ und alles gute
     
  16. #15 SchnuffiPupsi, 01.10.2012
    SchnuffiPupsi

    SchnuffiPupsi Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    04.01.2009
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    8
    Danke...

    Naja,morgen wird mein Partner nochmal zur Außenstelle, um den Abszess wieder aufmachen zu lassen, dasswir zuhause spülen können (mit abgekochtem Wasser dann, wegen der Verdauung) und ich hoffe mal, dass er ausrichtet, dass ich stinkesauer bin wegen der Aktion heute!
    Schließlich haben die mich ja "überwiesen" zur OP und dann nur sowas...

    Mit der Salbe werde ich sehen, mein Freund wird sie wohl nutzen die drei Tage jetzt und ich schau mir das mal an, wie sich das macht mit dem Spülen usw., ob das Sinn macht....
    Hab schon danach gegooglet, aber direkt zu Kieferabszessen nichts dazu gefunden (welcher Tierarzt macht das auch schon so komisch?)...

    Mich ärgert das so, weil ich ja extra angerufen hab, alles erklärt und gesagt hab, dass das jetzt rausoperiert werden soll....
    Man kann sich echt nur ärgern.....

    Den Wohnort sollte man nach Tierarztstandort auswählen, glaube ich... Ich verzweifel hier im Moment total....
     
  17. #16 Tiefseetaucher, 02.10.2012
    Tiefseetaucher

    Tiefseetaucher Guest

    Die Idee ist vielleicht etwas weit hergeholt und möglicherweise recht kostspielig....aber was wäre, wenn du einen Zahn-/Merrschweinerfahrenen Tierarzt bitten würdest, dein Schwein in der Klinik zu behandeln/operieren? Sprich, dass der Arzt zu dir kommt und nicht ihr zu dem Arzt.
     
  18. #17 SchnuffiPupsi, 02.10.2012
    SchnuffiPupsi

    SchnuffiPupsi Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    04.01.2009
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    8
    Ich denke nicht, dass ein Tierarzt mal eben 200km fährt,um ein Tier zu behandeln.... :verlegen:

    Prinzipiell ist die Idee sehr gut-nur wären das ja Tagesausflüge und für gewöhnlich arbeiten die ja täglich auch in ihrer Praxis, bzw. sind erreichbar....
    Es wäre ja leider kein "Stundenbesuch" dann, schon alleine der Strecke wegen...


    Mir wurde einer in Lüneburg empfohlen und in Berlin ist ja einer-nur, das sind eben schon 2-3 Stunden Fahrt (eine Strecke) und den Urlaub (falls die denn welchen haben), opfern die sicher nicht für mich! :ungl:


    Ich kann ja mal (in welchem Unterforum macht man das?) ein Tierarztgesuch aufgeben und diese mal anschreiben...
    Aber, ich bezweifel, dass die Klinik hier da mitspielt und ihr Equipment hergibt......
    Die kriegen das ja so noch nicht mal auf die Reihe, das zu machen, was ich möchte-da seh ich da ziemlich schwarz.... :schimpf:


    Eine Userin hat mich privat angeschrieben und berichtet, dass sie mal einen Kieferabszess homöopatisch erfolgreich behandelt hat-das wäre natürlich eine für uns (ohne Tierarzt) Möglichkeit...
    Natürlich werde ich im Zweifelsfall auch nochmal dort anrufen und verlangen, dass sie wenigstens die Kapsel rausoperieren.... (das sollte ja eigentlich geschehen gestern)....
     
  19. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 hoppla, 02.10.2012
    Zuletzt bearbeitet: 02.10.2012
    hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Naja, ich denke bei dem zu ersetzendem Verdienstausfall für einen Tierarzt kann man sein Schweinchen auch mit Taxe nach Berlin fahren lassen... ;)

    Hast du mal geschaut, ob du zu Frau Glöckner ( Tierarztpraxis Brieger http://www.dr-brieger.de/ , bitte dann auch bei Frau Glöckner einen Termin ausmachen, nicht bei Hr. Brieger) besser kommst als zu Hr. Koch?
    Ab Friedrichstraße ( kommen ja viele Züge an) kann man mit der S-Bahn bis Zehlendorf durchfahren und dann sollen es wohl nur ein paar Meter zu Fuß sein.
    Frau Glöckner behandelt seit vielen Jahren NUR Kleintiere ( nix Hunde und Katzen), also keine "Verschlechterung" zu Hr. K. ;)

    Sonst hab ich keine Idee. Bin echt immer so froh hier eine sehr gute TÄ zu haben!

    Edit:
    Du kannst höchstens mal Praxen und Kliniken abtelefonieren und nachfragen, ob sie da einen Facharzt für KLEINE HEIMTIERE haben. Die sind auf Nager und Kaninchen spezialisiert.
    Wichtig: NICHT (!!!!) Kleintierarzt, dass ist was anderes - quasi Hund und Katz.
     
  21. #19 SchnuffiPupsi, 02.10.2012
    SchnuffiPupsi

    SchnuffiPupsi Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    04.01.2009
    Beiträge:
    320
    Zustimmungen:
    8
    Dier Praxen hab ich schon vor Jahren durch (da ging es um Frühkastra) und hier ist nur eine Tierklinik weit und breit (damit meine ich wirklich weit und breit).....

    Alle Tierärzte in Berlin wären ca. 3-4 Stunden Fahrt.... Zwei Stunden nach Berlin rein und dann eben noch das Gefahre da (und da hät ich echt alleine Bammel mich zu verirren).....
    Da ist halt das Problem das es mit einem Besuch ja eben sicher nicht getan wäre und dann wird es kriminell..... :eek3:
    (zwecks Zeit)
    Da ich nur noch nächste Woche Ferien haben..... :eek3:


    Müsste ich mich noch genau informieren (Zugverbindungen) und dann brauch ich noch einen Fremdenführer für in Berlin.... :hmm:
    Aber, ich weiß nicht, ob die Zeit so zumutbar ist..... :ungl:


    Momentan bin ich aber eh nicht zuhause, ab morgen wieder, da schau ich nochmal in Ruhe nach Zeitaufwand und so...... *grübel*
     
Thema:

Großes Abszessproblem-Hilfetipps

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden