Größe der Zuchtanlagen

Diskutiere Größe der Zuchtanlagen im Rassen, Farben und Zucht (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Ich habe mal eine Frage zu der Haltung in einer Zucht. Auf vielen Internetseiten von Züchtern kann man ja anschauen, wie die Zuchtschweine...

  1. kir'

    kir' Guest

    Ich habe mal eine Frage zu der Haltung in einer Zucht.
    Auf vielen Internetseiten von Züchtern kann man ja anschauen, wie die Zuchtschweine gehalten werden. Nun ist mir aufgefallen, dass viele züchter Zuchtboxen haben die nur Maße von 90x70 o.ä. haben. Wieso so klein? Immer wieder werden 1,2m Rennstrecke vorrausgesetzt und verantwortungsvolle Züchter (was ich wirklich nicht bezweifeln will, denn ansonsten ist bei diesen Zuchten alles ganz toll, das Heu, das Futter, die Zuchtauswahl...) setzen sich da einfach so drüber hinweg?
    Häufig sitzt in diesen Boxen dann ein Weibchen mit ihren Jungen und ich habe bei einem meiner Mädels (ich hatte zwei Würfe, die nicht! beabsichtigt waren) beobachtet, dass sie sich alleine mit ihrem mittlerweile 3 Monate alten Kind nicht wohl fühlt, sie scheint die Kleine noch nicht als vollwertiges Schwein zu akzeptieren. Kann es dann nicht sein, dass sich das Weibchen in der kleinen Box nur mit ihren Kindern auch einsam fühlt? Und wie soll es nach der Aufzucht mit einem anderen Mädel zusammen leben, wenn die Boxen so klein sind?
    Und wie sieht es mit den Böcken aus? Auf so wenig Platz kann man doch keine zwei Jungs halten?
    Dürfen die Schweinchen denn dann wenigstens mal draußen rennen?

    Das soll jetzt wirklich kein Angriff auf die Züchter hier sein, es interessiert mich nur, wie das bei Züchtern geregelt wird. Es ist auch klar, dass das nicht bei allen Züchtern so aussieht, ich habe auch schon Seiten gesehen, da lebten alle Schweinchen in großen Gehegen, auch die Jungs in Gruppen von 6 Tieren o.ä., doch auch deshalb frage ich mich, warum sie bei anderen in diesen Boxen leben und warum man diese dann nicht einfach wenigstens 120x60cm groß macht.

    Ernsthaft! Bitte nicht meckern, ich frage nur, weil ich es eben nicht weiß!
    Danke schonmal für Antworten!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Schweinchensklave1, 16.04.2008
    Schweinchensklave1

    Schweinchensklave1 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    05.03.2008
    Beiträge:
    607
    Zustimmungen:
    0
    Gute Frage! Genau das hab ich mich auch schon oft gefragt.. :aehm:
     
  4. #3 luckylein, 16.04.2008
    luckylein

    luckylein Guest

    hallo

    das hab ich mich auch oft gefragt warum viele so kleine boxen haben...meine 2er boxen sind auch "nur" 120 x 60...da sind allerdings die verpaarungen drin bzw meine bockgruppen...(2 böckis max) und das finde ich schon fast zu klein...

    alles was darunter ist finde ich ein no go.................aber da kommen dann immer die antworten: sind doch nur für verpaarungen bzw böckis........ :eek3:
     
  5. #4 schweinchenbiene, 16.04.2008
    schweinchenbiene

    schweinchenbiene Guest

    Also das kleinste was es bei mir gibt sind drei Abteile in 100x60, die nur für kurze Zeit genutzt werden (zwei jungböckchen gerade im Abagbealter sind oder so...)
    Aber ich habe auf meine HP auch extra vermerkt dass es nur kurzfristig genutzt wird/werden kann.

    Alles andere ist größer. Mädels in zuchtpause ect. sind sowieso im 16m² Gehege :dance:

    Ich denke manche können sonst die große Anzahl der Tiere nicht unterbringen...wieviele Verpaarungen kann man setzen wenn alle mind. 120x60 haben, und wieviele wenn es grad mal die Hälfte ist...
     
  6. kime

    kime Guest

    Tja, ich schätze mal, dass sich der Großteil der Züchter eben nicht an die 1,20m-Regel hält. Und wenn er so große Boxen hat, dann sitzen da nicht zwei Schweine, sondern gleich 4 Schweine drin. Ich hab schon einige Zuchten besucht und in fast jeder ist das gleiche Bild zu sehen... leider. Oft ist es auch dunkel, extrem stickig und stinkig in den Zuchtanlagen.

    Ich persönlich finde das echt schlimm und zu verantwortungsvollem Züchten gehört meiner Meinung nach auch eine verantwortungsvolle Haltung!
     
  7. #6 Meerihüterin, 16.04.2008
    Meerihüterin

    Meerihüterin Guest

    Meine Boxen sind 140 x 65 cm und 155 x 65 cm, ich denke das ist okay. Dann habe ich noch zwei Notboxen 70 x 65 cm, diese werden übergangsweise genutzt. Ein Laufgehege von ca. 180 x 130 cm gibts auch noch für die Rentner, im Sommer dürfen die Schweinchen in einem Freigehege mit einem Durchmesser von 4m rennen. Für Böcke und Mädels mit kleineren Babys gibts zwei Freigehege mit den Maßen 150 x 70 cm.
    Damit komme ich sehr gut klar und meine Meeris lieben den Auslauf.
    LG Sabine

    www.lausitzer-meerschweinchenland.de
     
  8. Subaru

    Subaru Guest

    Ich habe ein Laufgehege von 2 m x 1,5 m und 3 Zuchtboxen von 1,2 m x 0,6 m mit Etage. Und eine Notbox für sehr kranke Tiere von 0,5 m x 0,5 m. Weiteres ist in Planung, aber alles groß eben. Als ich Anfang des Jahres anfing mit dem Züchten, fand ich Boxen von 0,9 m x 0,7 m selber viel zu klein und hab meine auch größer gemacht. ^^
     
  9. #8 Serafina, 16.04.2008
    Serafina

    Serafina Guest

    Na ja, ich finde ein liebevoll gestaltetes und warmes Gehege bzw. einen Eigenbau, der meinetwegen 1,00 x 0,50 hat - besser als ein riesiges 15 qm Außengehege oder ne Scheune mit vielleicht nur ein paar Versteckmöglichkeiten, Frost, Regen, Ratten- und Mardergefahr. Wobei das auch wieder Ansichtssache ist.

    Man kanns übertreiben mit den Zentimetern. Das sieht man auch z. B., wenn man zweistöckige Gehege hat. Oft halten die Meeries sich zusammen auf in einem Stockwerk und fühlen sich wohl.

    Ach so, ja - meine Eigenbauten haben 1,20 x 0,60. Aber ich hab auch schon, z. B. wenn eins der Süssen krank war, ne Trennwand reingeschoben, so dass es dann nur 0,60 x 0,60 hatte (auf mich mit Gebrüll! :rolleyes: ) Wie gesagt, ich finds immer noch besser als verwitterte Außenhaltung ohne Möglichkeit, sich wärmen zu können. Wobei ich Außenhaltung, wenn sie richtig praktiziert wird, schon für artgerecht halte. Aber ich hab schon Ställe gesehen, da ist mir nix mehr eingefallen.

    Soviel zum Thema Boxengröße usw.... ;)

    Lg
    Serafina
     
  10. Caro

    Caro Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.12.2002
    Beiträge:
    1.516
    Zustimmungen:
    3
    mmh,

    also ich finde nicht die Größe der Box ist entscheidend, sondern dass sich das Schwein wohl und beschäftigt fühlt.
    Was bringt eine 1,5 m Box und Langeweile?

    Also sprich, meine Meinung ist : Solange die Tiere auch Auslauf im Zimmer oder besser auf der Wiese bekommen, dann ist die Größe der Box nicht wichtig, da tun es auch 60 x 60 u.ä. für 2 Böcke.
    Unter Auslauf versteht sich dann allerdings mindestens 1-2 qm Fläche, umso mehr umso besser.

    Bei mir ist es so: Ich habe einen Laufstall für die Damen (3,5 x 1,5 m).
    Im Sommer sind die Damen tagsüber auf der Wiese (Auslauf nach Bélieben 4 x 4 Meter oder mehr oder weniger, je nachdem wieviele Gatter ich für die Damen übrig habe). Im Winter können sie auch täglich raus, in einem dann direkt an den Stall angebauten Auslauf, die Tür steht dann tagsüber offen und sie nutzen es auch immer (außer bei Schnee).

    Die Böcke sitzen zu zweit in ca. 60 x 60 cm Boxen (können auf 1,2 x 60 erweitert werden, je nach Tierzahl). Im Winter sieht es bei denen etwas mager mit Auslauf aus, aber da habe ich auch das Gefühl die hätten gern kleinere Boxen (wegen Wind, Kälte etc). Im Sommer gehts dann möglichst oft auf die Wiese, wobei die Ausläufe bei 1,2 x 1,2 m anfangen und auch beliebig erweiterbar sind. Kommen sie dann abends rein, liegen sie erstmal in der Ecke - Ausruhen ...da ist es völlig nebensächlich wie groß der Stall ist.
    Manche Bockgruppen haben auch Hütten in denen sie leben und die nur nachts geschlossen sind und tagsüber ist immer die Tür auf und sie können auf die Wiese. Diese Gruppen haben nur eine sehr geringe Grundfläche der Hütten, denn sie schlafen darin eigentlich nur ( ca. 40 x 30cm), Vorraussetzung ist dann natürlich eine funktionierende Gruppe, sonst geht das schief.

    Caro
     
  11. #10 Biensche37, 16.04.2008
    Zuletzt bearbeitet: 16.04.2008
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Der Liebhaberhalter hält i.d.R. zwei Tiere. Oder eine Gruppe untersch. Größe. Diese Schweinchen sollen nun 8 Jahre an einem Ort verbringen und dort gesund alt werden. Dieses Zuhause sollte entsprechend groß sein. Die handelsüblichen Käfige sind 1m x 0,50 cm für 2 Tiere. Sie werden hergestellt und verkauft und niemand schert sich darum ob Fam. Mayer oder Müller da nun 1 Tier oder 4 Tiere hineinsetzt. Und glaubt mir, das gibt es. Zigtausendfach in deutschen Familien.
    Die Züchter müssen einen bestimmten Zuchtstamm an Tieren haben. Das heißt also, das sie nicht jedem Tier die idealen oder empfohlenen qm zur Verfügung stellen können. Nicht jeder hat mal eben ein riesen Haus mit riesen Garten und einer riesen Hütte darin.
    Zuchtanlagen sind Zuchtanlagen. Die Tiere sitzen nicht 8 Jahre lang in einer 70 x 90 Buchte oder so. Die Jungtiere werden nach wenigen Wochen schon verkauft. Die Zuchtweibchen gehen meist in größere Gruppen, wenn sie gedeckt sind. Die Böcke und das stimmt, sitzen dann meist weiterhin in dieser Buchte und bekommen ein Böckchen oder ein anderes Weibchen. Viele Züchter machen aber Ausläufe um den Tieren im Wechsel mehr Bewegung zu ermöglichen. Wenigstens stundenweise.
    Ihr könnt Kuschelwuschelplätze eben nicht mit Zuchtanlagen vergleichen.
    Wem das gegen den Kram geht, der sollte Züchter meiden und nicht dort kaufen. Auch wenn die Tiere mit Bedacht und Sorgfalt gezogen werden. Dann kauft sie lieber im Zooladen. Denn vielleicht sind diese Babies ja in einer rieesen Scheune geboren und mit 500 anderen dort rumgelaufen. Beim Vermehrer.
    Ein Weibchen, welches Babies hat und sich mit diesen nicht wohl fühlt, ist keine gute Mama. So etwas kenne ich von meinen Tiere gar nicht. Bis auf eine einzige Ausnahme eines Weibchens, (unverträglich mit allen Weibchen) hat sich bisher jedes meiner Mütter rührend um ihre Babies gesorgt und ist auch happy mit denen in einer Buchte. Eine gute Mama ist auch ein gutes Zuchtweibchen.

    bine
     
  12. #11 Azurcristall, 16.04.2008
    Azurcristall

    Azurcristall Guest

    Also ich finds auch übel, was manch ein Züchter so an Platzangebot hat. Meine ehrliche Meinung ist: Wenn ich nicht genug Platz hab, darf ich mir eben nicht so viele Tiere anschaffen! Dann muss man sich eben auf eine Zuchtgruppe begrenzen.

    2 Böcke auf 60x60 find ich sehr mager, ehrlich. Aber will mich da mit niemandem drum streiten.

    Klar ist, dass ein Züchter zumeist niemals die 0,5qm "regel" pro Tier einhalten kann. Meine 7 heranwachsenden Zuchtmädels leben auf 2qm. Aber mit ca. 3m rennstrecke. ;) Meine Zuchtboxen sind 190x50cm bzw. 160x50cm groß. Zur NOT (ich betone das) könnte ich das Eckabteil der 190er (das dann 70x70 ist) abtrennen, aber das möcht ich wirklich nur machen, wenns gar nich mehr anders geht.

    Wenn andre aber dauerhaft schweine auf so wenig Platz halten, muss ich ja eigentlich kein schlechtes Gewissen haben. :ohnmacht:

    Is nich bös gemeint, aber genau das mein ich eben mit "dann muss man sich eben in der Anzahl seiner Tiere einschränken"
     
  13. #12 Caro1989, 16.04.2008
    Caro1989

    Caro1989 Guest

    Meine kleinsten Buchten sind 110cm x 60cm.
    Diese werden entweder für Tiere in Quarantäne benutzt, oder für Verpaarungen die maximal 24 h andauern.(also Verpaarung nach Brünstigkeit)

    Dann hab ich noch 2x 1m-Ställe.
    Der eine ist für die Jungs (3) in Gebrauch. Er ist vorne offen und davor befindet sich (eingestreut) nochmal das doppelte von dem Stall.

    Der andere ist für die Neugeborenen mit ihren Müttern. Da halte ich auch schonmal 2 Mütter mit ihrem Nachwuchs drin.
    Das mache ich bewusst so und ich habe top Erfahrungen damit gemacht. (Entwicklung der Jungtiere)
    Im Alter von 1 Woche ziehen die Jungtiere dann mit ihren Mamas in die große Gruppe und der 1m Stall ist unbenutzt.

    Der Stall für die große Gruppe ist mir zu klein, deshalb wird im Juni auch eigens für die Schweinerei ein Carport angeschafft,
    dass dann zum Meerscheinchenaußengehege umgebaut wird.
    Draußen habe ich dann noch 3 Buchten à 140cm x 70cm, die in der Regel von max 3 Tieren bewohnt werden; derzeit ist nur eine in Gebrauch.

    Ich musste auch schon somanche schlimme Haltung sehen und habe schon viel
    negatives über einige Züchter in Bezug auf die Haltung gehört.
     
  14. kir'

    kir' Guest

    Uiuiui, dann geht es also tatsächlich in einigen Zuchten komplett auf Kosten der Tiere...
    Auch wenn jedes Schweinchen nur 2 Jahr ein der Zucht ist: Ich möchte nicht zu Gunsten der Gesundheit oder Schönheit anderer Menschen 20 Jahre (mal auf Menschen umgerechnet) in einem Zimmer von 3x3m leben...Das finde ich ganz schön hart...Und ich habe mit dieser Aussage nicht vor die Schweine zu vermenschlichen, sondern sage das nach dem, was ich über die Bedürfnisse von Meerschweinchen weiß!
    Wenn sie nur 30x40 zum Schlafen haben und sonst jeder Zeit rausgehen können um sich die Beine zu vertreten und auch draußen zu fressen, halte ich das für absolut artgerecht, da Meerschweinchen das (soweit ich weiß) auch in den Anden so tun. Wenn sie aber nur in ihrer "Schlafhöhle" sein können, finde ich das eindeutig nicht artgerecht, auch wenn es nur für die Dauer ihres Zuchteinsatzes ist!

    Und wenn man ihnen aufgrund der Menge an Tieren nicht mehr Platz bieten kann, sollte man weniger Tiere haben. Auch wenn das bedeuten sollte, dass man die zucht aufgeben muss, da man ohne einen so großen Zuchtstamm, keine Verbesserung der Tiere gewährleisten kann. Sollte dies der Fall sein, könnte man doch seine guten Zuchttiere einem anderen züchter mit dem Gleichen zuchtziel verkaufen, um die dadurch weiterhin zur Verbeserung beizutragen. Immerhin züchtet man ja nun eigentlich nicht zum Vergnügen (schon irgendwie aber, man fängt es doch eigentlich, an um irgendetwas zu verbessern) und dann kann man auch auf Liebhaber umstellen, wenn man für eine Zucht eben nicht den Platz hat.

    Vielleicht sollte ich noch erwähnen, dass ich niemanden anfahre, nur weil er gerade ein krankes Schwein auf sehr wenig Platz hält, das kann sehr von Vorteil sein, sowohl für das kranke Schwein, als auch als Quarantäneschutz für alle anderen Schweine!
    Übergangsweise, also für 2-3 Wochen, sehe ich damit kein Problem, solange sie mal rennen dürfen (außer sie sind krank...blabla).

    Bei einer Zucht, die sich als verantwortungsbewusst ausgibt und den Tieren tatsächlich kein einigermaßen artgerechtes Leben ermöglicht, halte ich nicht für gut, auch nicht für akzeptabel!

    So, nun verachtet und belächelt mich als Kind, aber so denke ich nunmal und halte es für richtig.
    Danke für die Aufmerksamkeit :wavey:
     
  15. Caro

    Caro Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.12.2002
    Beiträge:
    1.516
    Zustimmungen:
    3
    naja wie gesagt, ich finde nicht dass man aufgrund von cm entscheiden kann, ob es den Tieren gut geht...

    Besser 60 x 60 cm und Abwechslung auf der Wiese und ein guter MS-Kumpel, als paar cm mehr und dann immer nur auf diesen gleichen cm und am Ende noch ein anderes MS mit dem man nicht klar kommt (dann reichen auch keine 2m x 2m)...

    Wenn ich meine Bockgruppen sehe, habe ich nicht das Gefühl es geht ihnen schlecht.
    Sie können durchaus ihre Runden laufen, haben ihre Lieblingsecken, ihre Sonnenbadplätze, ihre Ausguckplätze und auf der Wiese gibts Bocksprünge, im Gras pennen, fressen, fressen fressen...
    Und die bewegen sich nach dem Auslauf erstmal keinen cm mehr weit, die haben große Boxen irgendwie dann garnicht mehr nötig...

    ich habe auch größere Boxen zum Teil und ich kann nicht behaupten, dass die Tiere auf 2m x 0,5 m aktiver sind oder anders wirken...im Gegenteil, diese Tiere sind meist scheuer und werden durch Herausnehmen mehr gestresst, schon allein weil man länger zum Fangen braucht...
    In der großen Weiberherde mit den vielen Platz vermeide ich jedes Herausfangen, der Umgang mit den Tieren ist deutlich schwerer und muss man doch mal an eines ran, ist der Stress gleich für die ganze GRuppe groß, wobei ich da auch meine Technik habe und die Tiere am Übergang vom Stall zum Auslauf selektieren kann...aber der Stress ist bei mehr Platz größer (gilt auch für Wiesengehege) und Stress ist auch nicht artgerecht...

    Wieviele Pferde werden eigentlich auf 2xKörperhöhe Boxengröße gehalten und kommen nur eine Stunde raus, auch bei Liebhabern. aber anderes Thema...

    naja jedenfalls reichen cm allein nicht zum guten Schweineleben...ich finde nicht, dass es auf Kosten der Tiere geht..
     
  16. Ina68

    Ina68 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    15.03.2008
    Beiträge:
    371
    Zustimmungen:
    279
    Ein sehr interessantes Thema....

    Das hat mich auch schon lange insgeheim interessiert - besonders, als ich kürzlich auf der Suche nach neuen Meeries war.....

    Ich musste mich bei jeder Anfrage erklären und auch einmal sogar Fotos von meinem Stall schicken ( nicht falsch verstehen-finde ich total richtig und auch gut so ! Ich wollte auch wissen, wohin meine Meeries kommen ! ) und auf der anderen Seite haben die Schweinchen dort viel, viel weniger Platz.
    Logisch, daß die Meerschweinchen beim Züchter nicht so lange wohnen wie bei einem Liebhaber, aber fast jeder Züchter hat ja auch Liebhaberschweine...

    Ich denke mal, wie überall gibt es solche und solche.
    Ich habe auch schon Traumzuchtsstätten gesehen, da wär ich auch gerne Schwein gewesen, aber manchmal kommt es mir so vor : Hauptsache Eigenbau-egal wie groß.
    Ich halte meine Beiden - noch ( der Eigenbau ist noch nicht fertig ) - in Käfigen, aber hintereinandergestellt und seitlich komplett offen mit 2,40 Meter Rennfläche.

    LG
    Ina
     
  17. Wutz

    Wutz Guest

    oh ja, ein "heißes" Thema :)

    die Fragen habe ich mir auch schon öfters gestellt

    Wenn jemand züchtet und hat nicht ausreichend Platz, bin ich auch der Meinung sollte man eben seine Zucht einschränken oder eben nicht züchten.

    Steht das Zuchtziel über allem?

    Das Argument, dass die Tiere nur begrenzte Zeit so leben, finde ich ehrlich gesagt auch nicht so überzeugend. Denn wie in einer anderen Antwort schon angeführt wurde, leben die Zuchttiere! längere Zeit in diesen Maßen.

    Ich möchte hier auf keinen Fall alle Züchter über einen Kamm scheren!!! Aber wie schon in der Threaderöffnung geschrieben wurde, sieht man auf einigen HP´s diese kleinen Boxen oder auch kleine Eigenbauten.

    Dazu möchte ich dann mal erweitern, dass auf mehreren Züchterseiten auch gar keine Haltung gezeigt wird! Da frage ich mich dann: warum nicht?

    Ich denke, auch ein Züchter kann seinen Schweinzel ein entsprechende Größe zur Verfügung stellen. Vorallem bin ich auch der Meinung, dass die Züchter eine Art Vorbild sind. Geht mir jedenfalls so. Beim Züchter denke ich mir, der weiß was er tut - hat Ahnung von Genetik etc. und eben auch Ahnung von Haltung. Wenn die Käufer dann die kleinen Boxen sehen, warum sollten die meinen, die Schweinzel bräuchten mehr Platz? Die Argumente des Züchters würden mich dann nicht überzeugen, wenn er selbst sowenig Platz zur Verfügung stellt.

    @Biensche: deswegen muss man ja nicht gleich beim Vermehrer kaufen :mad: , sondern kann gut und gerne auch einen Züchter wählen, der eben eine größere Fläche als 60 x 60 zur Verfügung stellt
     
  18. #17 Caro, 17.04.2008
    Zuletzt bearbeitet: 17.04.2008
    Caro

    Caro Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.12.2002
    Beiträge:
    1.516
    Zustimmungen:
    3
    mmh,
    ich möchte nochmal betonen, dass es ein Unterschied ist ob man dem Tier Auslauf gönnt oder nicht.
    Die 60 x 60 gelten für mich nur als ok, wenn die Schweine sich dafür im Auslauf austoben können.
    Halter die ihren Tieren keinen Auslauf ermöglichen können (was für mich schlimmer ist, als auf 60x 60 zu leben) müssen die Boxen entsprechend größer haben, wobei auch eine noch so große Box keinen Auslauf ersetzen kann.

    DENN für mich ist Auslauf auf der Wiese die natürlichste Beschäftigung die man ihnen bieten kann und ich glaube so richtig Meerschwein sein kann ein MS nur wenn es auf der Wiese laufen kann.
    Nicht dass es anderweitig unglücklich ist, aber erst wenn man ein Schwein auf der Wiese hat genüßlich grasen sehen, dann weiß man was für ein MS als wahres Glück gilt.

    Sprich wenn es Schwein sowas regelmäßig (am besten täglich) erleben kann, dann ist es auch nicht zwingend notwendig dass es eine erlebnisreiche Box in entsprechender Größe braucht.

    Meine Schweine sind an den hellsten Tagen von früh 6 Uhr bis abends 20 Uhr draußen, was sollen die dann noch mit 2 m Tobefläche im Stall anstellen, wo sie doch den ganzen Tag mehr als getobt haben?

    Natürlich ist umso größer der Stall umso besser, aber ich denke nicht, dass man sagen kann dass 60 x 60 nicht artgerecht sind, WENN der entsprechende Ausgleich gegeben ist.

    mmh hier lesen ne Menge Menschen mit, aber kaum einer äußert sich...*wink*

    Caro
     
  19. #18 Caro1989, 17.04.2008
    Caro1989

    Caro1989 Guest

    Ich sehe das wie du Caro, aber da ich weiß, dass meine Tiere nicht täglich auf die Wiese können,
    bevorzuge ich eben größere Behausungen, sodass auch wenn ich mal keine Zeit habe oder das Wetter nicht entsprechend ist keine Engpässe entstehen.

    Bei meiner großen Gruppe wird das Schutzhaus auch verhältnissmäßig klein sein, da sie ja praktisch 24 h das ca. 16qm Außengehege haben.
    Und nur zum Pennen braucht man nix Großes.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Elli

    Elli Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    15.04.2005
    Beiträge:
    4.147
    Zustimmungen:
    161
    Ich habe mal gehört, dass es für Züchter andere Richtlinien gibt, was Maße angeht. Und ich finde das gar nicht gut. Nur weil es Zuchttiere sind??? *grummel*

    Meiner Meinung nach sollte auch hier beim Platz nicht zu sehr gespart werden. Wenn ich diese winzigen Buchten sehe... Quasi eine Ikea-Wanne als Schale, die eingezäunt wurde. Wenn davor ein Dauerauslauf wäre (wirklich 24 Stunden am Tag), okay... denn drin laufen ist nicht.
    Wenn man den Platz nicht hat, sollte man die Zucht verkleinern oder nicht züchten. So denke ICH.

    Mir ist aufgefallen, dass viele (nicht alle!!!) Züchter auch keine Fotos von den Zuchtanlagen auf die Homepage stellen... Weil sie nur kleine Buchten haben? Weil sie es nicht wollen? Da, wo ich bisher die Haltung gesehen hab, war sie gar nicht so schlecht (überwiegend)...

    Es ist ein heikles Thema, ganz klar. Aber ehrlich gesagt ein Thema, mit dem ich mich sehr oft beschäftige und darüber nachdenke.
     
  22. #20 Elfriede, 18.04.2008
    Elfriede

    Elfriede Angoraknuddler

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Aber genau das wird hier oft genug getan!

    Ich habe folgende Gehege:

    1. 7,5 qm "Urlaubs"gehege für die Weibchen, die gerade nicht trächtig sind, die Rentner und die Notfallweibchen. Außerdem sind dort immer einige Kastraten und einige Cuys. Hier leben zwischen 15 und 20 Tiere.

    2. 7,5 qm Stallgasse für die Stallgassenschweinchen mit angrenzenden Boxen und vielen Ruhe- und Schlafplätzen. Dort wohnen Böcke in allen Varianten, die Nichtmehrgewollten, alternde Zuchtböcke, Notfälle, Jungböcke aus meiner Zucht. Manchmal machen hier auch Zuchtböcke Urlaub. Hier leben zwischen 10 und 15 Tiere.

    3. Babybox von 2,30 x 0.7 m, dort leben die trächtigen Weibchen (meist so 3 oder 4) und 1 Kastrat.

    4. 10 Zuchtboxen von 1,3/1,15 x 0.70 m, dort leben die Zchtböcke immer mit jeweils einem Weibchen. Je nach Character machen die Zuchtböcke immer mal wieder Urlaub in der Stallgasse. Das ist aber leider nicht mit jedem Zuchtbock möglich. Aggressivere Böcke bekommen während ihres Urlaubs ein Babyböckchen in die Box.

    Mir erscheint diese Haltung ganz vernünftig. Sie entspricht auch völlig den Tierschutzrichtlinien. auch Tierschutzbeamte, die schon hier vor Ort waren, fanden das alles ok. Nur hier im Forum werde ich immer wieder dafür angefeindet.

    LG Elfriede :winke:
     
Thema:

Größe der Zuchtanlagen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden