Graues Alpaka + schwarz-braune Rosette?

Diskutiere Graues Alpaka + schwarz-braune Rosette? im Rassen, Farben und Zucht (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, ich hätte gerne einmal Nachwuchs. Leider steht mir nur ein Böckchen zur Verfügung: Ein hübscher schwarz-braun gescheckter Rosettenbock....

  1. #1 *Rosie*, 20.09.2005
    *Rosie*

    *Rosie* Guest

    Hallo, ich hätte gerne einmal Nachwuchs. Leider steht mir nur ein Böckchen zur Verfügung: Ein hübscher schwarz-braun gescheckter Rosettenbock. Aber hat einer eine Ahnung, was da für Farben rauskommen, wenn ein pfeffergraues Alpaka-Schweinchen die Mutter ist?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Biensche37, 20.09.2005
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Verpaarung

    Also dein Rosetten Bock ist schwarz-rot.
    Schwarz-braun geht genetisch nicht.
    Dein Alpaka hat welche Farbe genau?
    Hast du Fotos von den beiden?
    Hast du Abstammungsnachweise?
    Weißt du wie alt das Weibchen ist?

    Man muss einen Stammbaum haben um die genetischen Merkmale der beiden zusammenfügen zu können.
    Nur so kann man halbwegs vorraussagen welche Farben fallen werden.

    Auf jeden Fall gibt es Mischlinge die wohl vorne kurzes und am Po langes Fell bekämen.
    Sehr sehr wahrscheinlich auch keine gelockten Haare, sondern glatte.

    Wenn du die beiden aus einem Zooladen hast und die Herkunft der beiden nicht kennst, rate ich von einer Verpaarung der beiden generell ab.


    bine
     
  4. #3 Libertina, 21.09.2005
    Libertina

    Libertina Rosetten-Fan =)

    Dabei seit:
    31.08.2003
    Beiträge:
    4.255
    Zustimmungen:
    224
    Ganz wichtig wäre auch Alter und Gewicht der beiden Schweinchen, sowie die körperliche Verfassung des Weibchens.
     
  5. #4 Annabelle, 21.09.2005
    Annabelle

    Annabelle Guest

    Und interessant zu wissen wäre ob der Bock alleine leben muß oder eine Artgenossen hat. (den wenn er z.B. mit einem Bock lebt, dann kann es hinterher schwer werden) und wenn er alleine Leben muß tut er mir eh leid.
    dürfte er als Kastrat dann zu denm Weibchen?
    Und wie ist es bei deinem Weibchen? Hat es eine Artgenossen? Darf ein Baby bleiben?

    Dann was ist mit den Babys? Willst du sie behalten? Was ist wenn alles Böckchen sind?
    Wo sollen sie hin? In eine ungewisse zukuft in eine Zoohandlung?
    Was wenn es mehr als 2 babys werden?

    Hast du das Geld für die Aufzucht? Und Unterbringung?
    Was ist mit Takosten?

    Kennst du dich mit Geburtsproblemen aus? Mit Komplikationen? Was wenn was schief geht?

    Bitte lass es. Egal was bei rauskommt. Einfach mal so neues Leben zu Produzieren ist nicht gerade die beste Idee und TH und Notstationen sind voll mit solchen Tieren.

    Gruß Annabelle
     
  6. #5 *Rosie*, 25.09.2005
    *Rosie*

    *Rosie* Guest

    Von der Abstammung kann ich leider nichts sagen, weil beide Schweinchen auf höchst abenteuerlichen Wegen zu mir gekommen sind ...

    Das Weibchen ist ca. 10 Monate alt, topfit und gesund. Der Bock ist etwas älter, aber auch gesund und munter.

    @ Annabelle:
    Der Bock lebt bei Freunden von mir und wohnt mit einem Weibchen zusammen. Bei denen gibt's auch bald Nachwuchs und sie haben mir ihren Bock angeboten, bevor sie ihn kastrieren lassen.
    Mein Weibchen hat ebenfalls eine Gefährtin.
    Für Aufzucht ist genügend Geld und Platz vorhanden, drei geräumige Käfige.
    Für die Unterbringung der Kleinen ist bereits gesorgt: Im Falle von 2 Kleinen nimmt sie eine Bekannte von uns, egal, ob es Böckchen sind oder nicht. Ein oder auch zwei Schweinchen würde ein Kollege meines Vaters nehmen, der sich schon seit über 12 Jahren Meerschweinchen hält. Angenommen, es werden mehr Babys als vier, gibt es noch einen weiteren Interessenten. Und eines wollten wir sowieso selber behalten.
    In unserer Nachbarschaft lebt eine Frau, die schon mehrmals Meerschweinchen-Nachwuchs hatte und Erfahrung mit Geburtshilfe hat. Im Zweifelsfall können wir sie zur Hilfe rufen.

    Im Prinzip frage ich mich nur, was bei der Kreuzung rauskommen könnte. Aber Stammbäume habe ich leider keine, denn das Böckchen wurde in einem Park aufgelesen (ist aber kerngesund), und das Weibchen ist aus dem Zoofachhandel.
     
  7. #6 Biensche37, 25.09.2005
    Zuletzt bearbeitet: 25.09.2005
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Trächtigkeit

    Hallo Rosie,

    dann weißt du auch nicht, ob das Weibchen schon einmal Junge hatte?
    Wenn nicht, dann kann ich mit ziemlicher Sicherheit sagen was bei einer Trächtigkeit rauskommt.....entweder tote Babies, vielleicht sogar auch deine Alpaka.
    Denn sie ist für eine erste Trächtigkeit mit 10 Monaten schon zu alt.
    Wenn du eine Bekannte hast, die schon viele Jahre züchtet, dann kann sie dir das erklären. Hoffe ich zumindest. Sie wird dir auch erklären können warum Tiere, die augenscheinlich gesund und munter sind, noch lange nicht auch zuchtgeeignet sein müssen.
    Die Wahrscheinlichkeit einer Trächtigkeitstoxikose ist nun einmal sehr hoch. Geburtskomplikationen sind vorprogrammiert.
    Aber du musst es selber wisssen. Ich finde man sollte es dem Tier zuliebe nicht riskieren.
    Hast du einmal deine Bekannte gefragt, was deine Alpaka für eine Farbe hat?
    Grau definiere ich als lilac. Wenn der Bock auch Sonderfarbe trägt, oder beide ca Faktoren tragen, dann können rein theoretisch auch 5 weiße Böckchen geboren werden, die rote Augen haben. Möchten deine Bekannten weiße Schweinchen die rote Augen haben?
    Ich finde es immer schön, wenn man sich ein bisschen mehr mit dem Thema befasst. Das ist kein Vorwurf, soll nur eine Anregung sein, mehr über die Genetik und Vererbung zu lernen. Das Thema ist nicht soooo schwer und macht Spaß.
    Das ist man den Tieren auch ein bischen schuldig. Nur Bock und Weib zusammensetzen = schöne, bunte Babies.....das kommt halt nicht immer so wie man es sich wünscht.



    bine
     
  8. #7 *Rosie*, 29.09.2005
    *Rosie*

    *Rosie* Guest

    Oh, echt? Ich habe immer gehört, dass mit dem ersten Wurf bis zur Vollendung des ersten Lebensjahres gewartet werden kann, aber ich bin mir sicher, dass euer Fachwissen besser ist als das meiner Bekannten. Na, dann gefährde ich das Leben meiner Süßen lieber nicht! Ich hätte wirklich nicht gedacht, dass sie schon zu alt dafür ist ... danke für eure Ratschläge. :wavey:
     
  9. #8 Pepper Ann, 29.09.2005
    Pepper Ann

    Pepper Ann Ridgeback-Züchterin

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    279
    Deine Entscheidung finde ich wirklich gut! ;)
    Leider riskieren viele mit einer unüberlegten Verpaarung das Leben der Mutter und der Babys. Vor allem bei unbekannter Herkunft der Tiere (Parkschweinchen und Zoohandlungstiere usw.).
     
  10. #9 *Rosie*, 01.10.2005
    *Rosie*

    *Rosie* Guest

    :-) Etwas würde mich aber noch interessieren: Was kann ich denn tun, um mehr über Zucht und Nachwuchs zu lernen? Wie kann ich etwas über Geburtshilfe und Aufzucht etc. lernen? Welche Voraussetzungen brauche ich dafür?
     
  11. #10 MeerFrau, 01.10.2005
    MeerFrau

    MeerFrau Guest

    Vorausetzungen keine wirklich...
    Zum lernen brauch man nur Willen und Zeit...

    Man kann sich hier über das Forum (oder andere) infomieren, Seiten wie die Golden Nuggets, Fachbücher wie von Ilse Pelz oder Ilse Hammel...
    Man lernt vieles von Züchtern...

    Wenn man selbst irgendwann mal züchten möchte da brauch man nicht nur Willen und Zeit, sondern

    Platz, GELD, starke Nerven, Fachwissen, Lust an Arbeit (Ställe reinigen usw.) uvm
     
  12. Nina

    Nina Guest

    Und geduld ist auch wichtig,... die Züchter wissen, was ich meine .... (das warten auf die Babys ;)
     
  13. #12 MeerFrau, 01.10.2005
    MeerFrau

    MeerFrau Guest

    Starke nerven meinte ich ja so im allen....

    Tiere verlieren,
    auf Babys warten,
    Tiere werden krank usw.
     
  14. #13 Löne, 01.10.2005
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 01.10.2005
    Löne

    Löne Guest

    ***

    Wer nichtmals ansatzweise Ahnung davon hat, was es überhaupt für Meerschweinchenfarben gibt, sollte seinen Tieren zuliebe das mit dem Nachwuchs ganz schnell vergessen. Zumindest die Farben deiner Tiere dürften Grundlagen sein, die man normalerweise vor allem Wichtigen zu Meerschweinchenträchtigkeit und so weiß.
    Dein Mädel ist wie gesagt auch schon deutlich zu alt und die Gefahr, dass sie bei der Geburt unter großen Schmerzen eingeht ist sehr hoch.
    Dann doch bitte lieber noch ein armes Notschweinchen aufnehmen oder so.
    Beschäftige dich erstmal mit allen Grundlagen und so zu Meerschweinchen. Und in 1-2 Jahren kannst du immer noch Meerschweinchenbabys bekommen, die laufen einem schließlich nicht weg. Aber bitte über alles vorher informieren ;).

    ***
     
  15. #14 *Rosie*, 01.10.2005
    *Rosie*

    *Rosie* Guest

    Genau das habe ich vor. Ich möchte mir erst ein umgreifendes Fachwissen aneignen. Ein bisschen Praxis wäre auch nicht schlecht, aber woher?
     
  16. #15 Pepper Ann, 01.10.2005
    Pepper Ann

    Pepper Ann Ridgeback-Züchterin

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    279
    Hallo Rosie,

    also ich kann jetzt nurt von mir berichten. Ich habe mein gesamtes Wissen über Meerschweinchenzucht in erster Linie aus den schon genannten Quellen (golden-nuggets.de, hier aus dem Forum und vielen weiteren hilfreichen Homepages.). Bis auf wenige sehr gute Bücher, muss ich zugeben, kommt das kompetenteste Fachwissen aus dem Internet und man erhält auch hier im Forum sehr sehr gute Infos und das aus erster Hand und sogar mit Praxistest.

    Als erstes würde ich dir vorschlagen über eine MS-Seite, erst mal alle möglichen Farben und Rassen kennen zu lernen.

    Empfehlen kann ich http://www.mszzwetschgendatschi.de.vu/, da sind alle Rassen und Farben zu finden. Nicht immer mit Bild, aber dafür mit Genformel. Einige Farben fehlen noch und viele Genformeln gibt es noch in anderer Weise, aber zum ersten Eindruck sammel auf alle Fälle richtig gut!
    Wenn du dann ungefähr alle Farben und Rassen kennst, dann würd ich mich mal über http://www.the-golden-nuggets.de hermachen. Da gibt es einen Lerntest, der die Grundlagengentik Schritt für Schritt erklärt.
    Aber zu einem Züchter gehört ja sowieso SICH IMMER WEITER ZU BILDEN. Und auch in Bezug auf Tiere, für die man ein Zuhause sucht, die Kenntnisse über Haltung, Ernährung usw. immer erweitern. Ich gebe auch gerne Anfängern eine Anfängerbroschüre über Haltung und Pflege mit.
    Ich bin nämlch der Meinung, dass man als derjenige der die Babys produziert und abgibt auch dafür sorgen muss, dass sie einen möglichst guten und sicheren Start ins Leben bekommen. :top:

    Praxis? Wie meinst du das? Verpaarungen und Wurfbeispiele? Da empfehle ich (wie Eickfrau immer ;)) die Papierzucht. Beherrscht du die Genetik, kannst du eine tolle Papierzucht starten und probieren was das Zeug herhält. Ist nicht ganz so praxisgetreu, wie richtige Babys, aber garantiert ohne Abgebatiere. :D
     
  17. #16 Pepper Ann, 01.10.2005
    Pepper Ann

    Pepper Ann Ridgeback-Züchterin

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    279
    Ach ja, auf Golden-Nuggets.de gibt es auch sonst sehr viele Infos rund um die Zucht. ;)
     
  18. Löne

    Löne Guest

    Und da golden nuggets nicht mehr aktualisiert wird und deswegen Fehler auch nicht behoben werden empfiehlt sich nebenbei www.meersgard.de ;).
    Und auf der renovierten www.meeri.de Seite will ich auch versuchen, das ganze mit aufzunehmen. Das kann aber noch ein paar Tage dauern.
     
  19. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Pepper Ann, 01.10.2005
    Pepper Ann

    Pepper Ann Ridgeback-Züchterin

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    279
    Weißt du, was ich bei eurer Ratgeber-HP noch vermisse?
    Es gibt keine Ratgeberseite, auf der steht, wo welche Rasse in welcher Farbe anerkannt ist. So was, wie ne Standardsammlung wäre wirklich für viele hilfreich.
    Und bei der Rassebeschreibung eine genauere Erklärung, denn z.B. ist nicht jede Rosette eine Rosette! ;) Oder noch mal allgemeine Rassemerkmale genau erklärt: Schlappohren, runder Kopf, was heißt typvoll, usw.) Nur ein Vorschlag! ;) :D
     
  21. Löne

    Löne Guest

    Können wir alles gerne aufnehmen.. ich bin für alles offen und freue mich immer über neue vorschläge :)
    Nur brauch ich dann auch diese Informationen.
    Ich komm bei Gelegenheit drauf zurück ;).
     
Thema:

Graues Alpaka + schwarz-braune Rosette?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden