Gras anfüttern

Diskutiere Gras anfüttern im Ernährung Forum im Bereich Meerschweinchen; huhu, ich hab ja noch zwei trächtige rumlaufen, nun habe ich die kaninchen draussen gestern schon angefangen ans gras zu gewöhnen. kann ich auch...

  1. #1 nickidaniel, 09.03.2014
    nickidaniel

    nickidaniel Guest

    huhu, ich hab ja noch zwei trächtige rumlaufen, nun habe ich die kaninchen draussen gestern schon angefangen ans gras zu gewöhnen. kann ich auch der gruppe mit den trächtigen und der säugenden mama schon gras anfüttern, oder soll ich lieber warten bis alle babys da sind und die kleinen etwas älter?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Angelika, 09.03.2014
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    8.778
    Zustimmungen:
    2.134
    Wie lange hast du Meerschweinche, Zucht eingerechnet? Wie hast du es in all den Jahren zuvor denn gemacht?
     
  4. #3 nickidaniel, 09.03.2014
    nickidaniel

    nickidaniel Guest

    bisher hatte ich zu dieser jahreszeit, bzw beginnenden graszeit noch keine trächtigen oder mamas mit babys, daher bin ich mir nicht sicher.
     
  5. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    2.647
    Zustimmungen:
    2.524
    Aber trächtige Tiere und Jungtiere, die sofort auch "Erwachsenen-Essen" mitfressen, sind primär nicht als krank einzustufen.
    Warum sollen sie irgendeine Diät halten???!!
    Vom Anfänger erwarte ich solche Fragen .....................
     
  6. #5 nickidaniel, 09.03.2014
    nickidaniel

    nickidaniel Guest

    ich bin mir jetzt unsicher weil lilly doch gestern morgen wegen einem heftigem blähbauch gestorben ist ( es gab noch kein gras bisher ). ich habe angst, dass evtl das baby oder eine der mütter nun empfindlicher reagiert und auch nen blähbauch bekommt und sich das ganze wiederholt.
     
  7. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    2.647
    Zustimmungen:
    2.524
    Dann laß es einfach bleiben, wenn Du denkst, es kommt vom Gras! :-)
    Seltsam, dass man nach so vielen Jahren der Meerschweinhaltung und -zucht noch kein Fütterungsmanagement gefunden hat, dass zu einem selbst und seinen Tieren paßt?!
     
  8. #7 Lilith-Louhi, 09.03.2014
    Lilith-Louhi

    Lilith-Louhi Guest

    Wenn ein Meerschweinchen seine natürlichste Nahrung, also Gras nicht verträgt dann liegen ganz andere Sachen im Argen aber das gute Gras ist sicher nicht schuld und gehört auch nicht verteufelt.

    Und wenn ein tier an einem Blähbauch gestorben ist dann würde ich mal in mich gehen und mich fragen woran es gelegen hat aber nun noch Angst vor Gras bekommen? Für die Tiere nicht sehr sinnvoll :gruebel:
     
  9. Hexle

    Hexle Schweinchenversteher seit 1997

    Dabei seit:
    08.03.2002
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    240
    ...........also so unberechtigt finde ich die Ängste nicht. Mir sind vor Jahren mal im Frühling bei der ersten Grasfütterung beinahe 2 Tiere verstorben. Nur durch en TA konnten sie grade noch gerettet werden.
    Wenn man grade einen Unglücksfall hatte, verstehe ich, dass man unsicher ist.

    Gruß Hexle
     
  10. #9 nickidaniel, 09.03.2014
    nickidaniel

    nickidaniel Guest

    danke hexle,

    normal hab ich auch keine bedenken, und bisher hatten die meeris, die die noch da sind, alle keine probleme mit der grasanfütterung. nur is halt die frage ob eine futterumstellung jetzt halt sinnvoll ist. ganz auf gras stelle ich nicht um, es gibt natürlich weiterhin auch gemüse, aber is ja trotzdem ein neues futter nach langer zeit wieder.
     
  11. #10 Lilith-Louhi, 09.03.2014
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 09.03.2014
    Lilith-Louhi

    Lilith-Louhi Guest

    Sowas liegt nicht am Gras sondern an dem womit man den Darm der Tiere schon vorher kaputt gemacht hat.

    Natürlich wirft man nicht gleich unmengen an Gras hinein und hofft das alles gut geht. Aber wie eine langsame Gewöhnung von Statten geht müssen wir doch hier hoffentlich nicht mehr erläutern :rolleyes:

    Mir ist noch kein Schwein an Gras gestorben, ich habe aktuell auch zwei Trächtige und ich fütter schon seit Mitte Januar wieder Wiese. Mittlerweile schon wieder tgl. einen Wäschekorb voll an 10 Tiere. Das einzige Problem was ich dabei habe ist das die Schweine darauf pochen das es Gras gibt und die Sammelei noch sehr mühsam ist....aber wo ein Wille ist....

    Aber wenn es dir zu heikel ist dann lass es doch einfach. Dann warte bis die Jungen da sind...es zwingt dich doch niemand.
     
  12. #11 nickidaniel, 09.03.2014
    nickidaniel

    nickidaniel Guest

    klar weiss ich, dass man langsam anfüttert ;-) habs ja oft genug gemacht und bisher auch noch keine probleme gehabt. na dann versuch ichs mal mit gras, denke die freuen sich.
     
  13. #12 Hexle, 10.03.2014
    Zuletzt bearbeitet: 10.03.2014
    Hexle

    Hexle Schweinchenversteher seit 1997

    Dabei seit:
    08.03.2002
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    240
    ...und das Gras hat doch seinen Anteil.
    Der TA damals meinte, dass gerade das erste Frühlings-Gras eine Unmenge an Stoffen ( Protein?) erhält, die zwar gesund sind, wenn sie aber auf den nicht vorbereiteten Darm treffen, kann das zur Aufgasung führen und dann zum Kollaps.

    Meine sind damals regelrecht getorkelt, weil der Kreislauf fast zusammengebrochen wäre.
    Also so ganz blöd war der TA nicht und ich hatte ja auch den Schaden. Da sollte man im Zweifelsfall mal langsam tun und wie erwähnt langsam umstellen.

    Aber wenn Du es besser weißt, dann soll es so sein.


    Hexle
     
  14. #13 Lilith-Louhi, 10.03.2014
    Lilith-Louhi

    Lilith-Louhi Guest

    Du sagst es doch schon selbst! Was weis ich denn da besser? Genau das habe ich doch auch gesagt....aber ich finde es schlicht falsch hier Alarm um Gras zu machen....das fürht nur dazu das unsichere Halter es gleich ganz lassen und lieber beim Kulturgemüse bleiben. Nicht gesund und nicht sinnvoll!

    Man bekommt Probleme wenn man von Heu, Wurzelgemüse und TroFu (auch getreidefrei) zu schnell auf Gras umstellt.
    Bekommen die Tiere aber auch im Winter strukturiertes Grünfutter (wie es gesünder wäre) dann gibt es auch mit dem eiweißreichen ersten Gras keine Probleme....wenn man auch hier langsam anfüttert.

    Ich weis ehrlich nicht worüber man da diskutieren muss....alles ist in irgendwelchen Mengen schädlich.
     
  15. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    2.647
    Zustimmungen:
    2.524
    Gras ist das natürlichste Futter für Schweins. Da wurde hier ja auch schon geschrieben.
    Es muß natürlich, so wie jedes Frischfutter, ordnungsgemäß angefüttert werden, zumal, wenn im Winter kaum strukturreiches Futter gegeben wird, das wurde auch schon geschrieben.

    Zu Anfang eine kleine Menge Gras, mehr gibt es meistens eh nicht, und alles ist gut.
    Wenn es im Frühjahr zu Problemen bei der Grasanfütterung kommt, dann liegt es aber nicht am Gras, sondern an der Unwissenheit und an der Unvorsichtigkeit der Futtergeber.
    Und vom Gras abzuraten, ist Unsinn. Es ist und bleibt das natürtliche Futter der Meerschweine. Einzig und allein ein falsches Futtemanagement führt in Bezug auf Gras zu solchen Auswüchsen wie Darmproblemen und Aufgasungen.
     
  16. #15 Lilith-Louhi, 10.03.2014
    Lilith-Louhi

    Lilith-Louhi Guest

    *gefällt mir* :hand:
     
  17. lizzy

    lizzy Guest

    Der einziege Grund warum ich noch nicht wieder angefangen habe mit Gras ist , die wissen was gut ist danach wollen sie keine Karotte mehr sehen und daher gits nur in einer Gruppe durch ein operiertes Schwein Gras .Aber nur weil ich nicht die Zeit habe große mengen ranzuschaffen.Ich in auch schon bei einem 5l Eimer für 2 Schweine pro tAg .Wichtig ist nur langsam anfangen nicht Bergeweise,ich hatte noch nie proleme wegen Wiese.lg lizzy
     
  18. Kelly

    Kelly Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    23.05.2012
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    31
    Ich füttere auch schon seit ein paar Wochen wieder Gras. Bisher immer nur mittags eine Portion. Morgens und abends gibt es noch Gemüse.
     
  19. LisaL

    LisaL Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    27.07.2011
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    14
    Ich habe noch nie bewusst Gras angefüttert.
    Sobald es warm ist kommen meine Schweine auf die Wiese und gut ist. Jetzt ist es ja eh noch nicht sooo lange warm, also sind die Schweinchen auch nie lange auf der Wiese - ergo fressen sie auch nicht solche Unmengen (und hier ist das Gras eh noch recht karg). Je länger und wärmer die Tage werden, umso länger sind sie auch draußen.
    Vielleicht ist das so ja auch eine Art von Anfüttern, bewusst drauf geachtet habe ich aber noch NIE und hatte auch nie Probleme mit Aufgasungen (zumindest nicht im Zusammenhang mit der Wisensaison).
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Lilith-Louhi, 10.03.2014
    Lilith-Louhi

    Lilith-Louhi Guest

    @Lisa: Bei dir heisst das "anfüttern" eben "anweiden"....wie bei den Pferden. Aber prinzipiell ist das das Selbe. Wenn die Tiere auf der Weide selbst selektieren können und nicht alles was man ihnen vorlegt stumpf reinmampfen ist das wieder noch was anderes. Problematisch wird es nur wenn man die Wiese erstmal schön wachsen lässt und dann die Tiere in die fette Weide wirft.
     
  22. LisaL

    LisaL Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    27.07.2011
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    14
    Okay, dann "anweiden" ;)

    Ich denke, dass manche sich da zu viele Gedanken machen. Sicher neigen einige Tiere vielleicht schneller zu Blähungen als andere und wenn man das weiß, sollte man natürlich durchaus etwas vorsichtiger sein.

    Aber ich habe noch nie irgendetwas "angefüttert". Wenn ich mal neues Frischfutter probiert habe, gab es immer gleich eine normale Menge davon, einfach gemischt mit bekanntem Frischfutter. Und Probleme gab es nie.
     
Thema: Gras anfüttern
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. gras auf vorrat sammeln meerschweinchen

Die Seite wird geladen...

Gras anfüttern - Ähnliche Themen

  1. Das erste Gras

    Das erste Gras: aus dem Blumenkasten. [ATTACH]
  2. Was bedeutet "langsam anfüttern" bei Kohlrabiblättern?

    Was bedeutet "langsam anfüttern" bei Kohlrabiblättern?: Hallo, ich habe Kohlrabiblätter bekommen, die meine Schweinchen noch nie gefressen haben. Was bedeutet nun dieses ominöse "vorsichtig anfüttern"?...
  3. Anfüttern mit Wiese

    Anfüttern mit Wiese: Es ist ein wenig peinlich, daß ich mit mehreren Jahren Meerihaltung eine solche Frage habe. Aber bisher hatte ich immer mindestens ein Tier in der...