GH in slateblue-safran

Diskutiere GH in slateblue-safran im Rassen, Farben und Zucht (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallöchen ! Züchtet hier jemand GH in slateblue-safran ohne Weißscheckung ?? Grüßle Sabine und die Bayerischen Wollnasen

  1. #1 Bayerische Wollnasen, 16.12.2010
    Bayerische Wollnasen

    Bayerische Wollnasen Guest

    Hallöchen !

    Züchtet hier jemand GH in slateblue-safran ohne Weißscheckung ??

    Grüßle
    Sabine und die Bayerischen Wollnasen
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Allgäu Meerlis, 18.12.2010
    Allgäu Meerlis

    Allgäu Meerlis simply an Otter

    Dabei seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    0
    bei mir kreigste das ab und an auch ... allerdings bislang nur in Verbindung mit dem Tan-Faktor ... Also Slate Otter mit ep-Scheckung.
     
  4. Jacob

    Jacob Guest

    Hallo,

    was versteht man denn nun unter der Farbe slate blue-safran? Ein dunkellilacfarbenes Tier mit safran und roten Augen oder ein slate blue mit buff (safran mit dunklen Augen)?

    Farbgenetisch gesehen, auf jeden Fall ein absolutes Farbmix, welches man nicht reinerbig züchten kann, da safran immer bb für schoko hat und slate blue und lilac immer BB für schwarz. Hingegen ist ein slate blue mit bb immer ein Coffee und ein lilac mit bb immer beige. Ein Ausschluss für diese Farbkombination ist aber auch, dass slate blue immer Pigmente haben muss und safran immer pigmentfrei gezogen werden sollte. Ich glaube es bringt niemanden etwas, wenn man sich ein Zuchtziel ausdenkt, was letztendlich nur mit Sonderregeln für eine solche Kombination verwirklicht werden kann oder nach erfolglosen Versuchen nur wieder eine Zuchtauflösung zur Folge hat.

    VG Holger
     
  5. #4 Bayerische Wollnasen, 18.12.2010
    Bayerische Wollnasen

    Bayerische Wollnasen Guest

    Hallo Holger !

    Neee, ich will nix neues machen ! Ich hab nachgefragt, wie ich mit schwarz-magpie GH Meeris zu slate-blue-magpies komme und als Antwort habe ich erhalten, ich solle slate-blue-safran Tiere ohne Weißscheckung suchen ... VOILA !

    Es soll auch definitiv slate sein- kein lilac ! Dementsprechend brauche ich dann wohl Tiere mit einem grottenschlechten buff (?) das fast ausschaut wie safran ???
    Es soll auch auf keinen Fall coffee oder beige sein (wobei mir coffee auch sehr gut gefällt .. ist aber mein persönlicher Geschmack !)

    Da ich für eine liebe Freundin suche, habe ich mich mit diesen Farbkombis noch nie beschäftigt :mist:

    Aber ich lasse mich gerne aufklären - wenn du es kannst - ich bin für jede Hilfe dankbar !

    Herzliche Grüsse
    Sabine und die Bayerischen Wollnasen
     
  6. #5 Allgäu Meerlis, 18.12.2010
    Allgäu Meerlis

    Allgäu Meerlis simply an Otter

    Dabei seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    0
    Also bei richtigem Klugscheißen könnte man jetzt drauf verweisen, dass es von hausaus schon kein safran mit prpr gibt!

    Eine Farbe die wie creme aussieht aber weder pp (creme p.e.) noch PP ist (creme d.e.) ist noch nie bezeichnet worden. Ich für meinen Teil betitele gescheckte Tiere als Slateblue Otter mit creme, da safran ja bereits eindeutig definiert worden ist als buff mit roten Augen.

    Es ist übrigens Irrglaube, man könne kein Pigment in Slateblue Otter (und somit auch slateblue-safran) ziehen. Das zeigen z. B. Slateblue Foxe von den Phoenix Cavies ganz deutlich.
    Das einzige was erschwert wird ist die Intensität der Pigmentierung. Und das wird auch bei Slateblue Magpie noch ziemlich schwierig werden, da sie allesamt noch sehr hell sind.

    Bei den Slate Ottern bin ich momentan ein wenig am weitesten, bei den Slate Foxen ist sinds ganz deutlich die Phoenix Cavies. Aber das zeigt, dass alles machbar ist. Man muss nur dran bleiben. Und dass das über viele Jahre gehen kann sollte einem auch bewusst sein.

    Slateblue Magpie ist eine schöne Farbkombination und nciht umsonst war es mir wichtig, dass der Fox Magpie (wenn auch Fox-Zeichnung) in Züchterhände wandert und bei Tina ist der sehr gut aufgehoben und ich hoffe, dass er ihr ienmal schöne Slateblue Magpies bringen wird. auch wenns mit Fox sein wird. Es ist ein Anfang. Denn dann kann man wieder auf Trägertiere ausweichen die aus Magpies ohne Fox-Gen gefallen sind. Irgendwann ist das Fox-Gen shcon wieder draußen.
     
  7. Jacob

    Jacob Guest

    @ Sabine - für das Vorhaben wären natürlich slate blue gold und dann noch als brindle der beste Weg. Soweit es geht würde ich auf Tiere mit cd, ca und Bb und bb verzichten, da man es schwer wieder herausbekommt und so nur das Erreichen des Zuchtzieles erschwert wird und diese Faktoren nicht helfen.

    @ Allgäu Meerlis - bei den Lohtieren spielt das Problem mit dem Grau- bzw. Schwarzschleier nicht so eine bedeutende Rolle. Hier kommt man auf etwas bessere Ergebnisse. Trotzdem bleibt es ein ewiger Kampf, dass entweder die Tiere zu hell werden oder der Schleier auftritt. Mir gefallen diese Lohtiere aber richtig gut!

    VG Holger
     
  8. #7 fleurxxx, 18.12.2010
    fleurxxx

    fleurxxx Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    17.10.2005
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    0
    Dass auf schoko und schoko Trägertiere verzichtet werden soll ist mir klar, aber weshalb sollte man keine Tiere mit cd reinziehen? Ihr Ziel ist Magpie (crcr) somit kann sich auch kein cd mitschleppen.
    Ich ziehe meine schwarz Magpies auch teilweise über sepia-creme. Das ist genau dasselbe und entweder es fallen sepia-creme oder schwarz Magpie. Das cd ist dann weg!

    Mit slate-safran ist hier BB cdcr epep prpr gemeint. Man kann es natürlich auch als slate-creme bezeichnen, da noch keine offizielle Bezeichnung dafür existiert, wie ja bereits Michi ausgeführt hat.
     
  9. #8 Elfenstaub, 18.12.2010
    Elfenstaub

    Elfenstaub Guest

    Ich züchte diese Farbe zwar nicht, aber ich hab ein Slate Blue-safran-weißer Sheltie Kastrat, und er kann nur Slate sein da er keine p.e. sondern richtig dunkle r.e. und mir auch vor seiner Kastra Slate Brachte evtl. ist er auch ein Schweber aber Lilac ist er nicht!

    [​IMG]

    [​IMG]
     
  10. Jacob

    Jacob Guest

    Hallo Jutta,

    mit dem was du geschrieben hast stimme ich schon 100 %-tig überein und theoretisch hätten wir so auch vollkommen recht. Trotzdem wird das Slate Blue meist deutlich heller ausfallen.

    Eine plausible Erklärung gibt es dafür nicht, nur das ein Teil der Farbformeln wohl auch Tendenzen mit sich bringen, die weitreichendere Auswirkungen haben, die man nicht so einfach wieder überschreiben kann. Das musste ich leider auch schon bei vielen anderen Farben feststellen.

    @ elfenstaub - Vielen Dank für die schönen Fotos. Ich glaube da kann man alles im Bild erkennen was ich gemeint habe.

    VG Holger
     
  11. #10 Biensche37, 19.12.2010
    Zuletzt bearbeitet: 19.12.2010
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Wer hat denn geraten für Slateblue Magpies, Slatblue-Safran Tiere zu nehmen?

    Du solltest slateblue-gold nehmen. Um das Magpie nicht aufzuhellen!
    Sonst hast du hinterher so wischiwaschi Verdünnungsgeschichten in deinen Maggies.

    Zum anderen:

    Slateblue-safran kann es ja genetisch nicht geben.

    Aber es gibt für die Farbvarianten mit prpr eben bisher nur 2 Namensgebungen. Und zwar slateblue und coffee

    Für creme prpr oder buff prpr oder sonst andere prpr Schweinchen, gibt es noch keine Namen.

    Daher hat dann irgendjemand vor Jaaahren halt slateblue-safran gesagt und wummms, hat es sich etabliert.
    Genauso unsinnig wie Jahrelang schoko-rot gesagt wurde.
    Dies wurde ja nun schon vor längerer Zeit geändert.

    Wenn jetzt jemand Tiere züchtet, die die Gencombi **bb cdca ee prpr haben, dann könnte er sie rein theoretisch versuchen in den Rassestandard zu bekommen. Die Frage die sich mir stellt ist, inwieweit sieht man bei Tieren der Rotreihe die Rubinaugen noch deutlich? Sind sie eindeutig von den Glutaugen zu unterscheiden? Wenn ja creme und buff durch bb eh schon Feueraugen haben, inwieweit wirkt sich das dann noch auf prpr aus? Lohnt sich dafür dann ein eigener Standard und somit eine eigenen Farbbezeichnung?

    Eigentlich müsste man dann auch slateblue-rot sagen. Aber durch eine gewisse Aufhellung ist das rot nicht mehr richtig rot.
    Sollte man dann lieber slateblue-orange sagen? Wie sehen rote Tiere mit prpr aus? Sie bringen die nötigen Pigmente mit. Und ich kann mir vorstellen, das es sich bei roten Tieren am ehesten lohnt das mal mit prpr zu versuchen. Bin auf den neuen Namen sehr gespannt.

    Und diese ganze Diskussion kann endlos fortgeführt werden. Wer mag was lieber, was klingt schöner, was ist logischer....

    Ich geh`dann mal lieber was anderes machen.


    bine
     
  12. #11 Allgäu Meerlis, 19.12.2010
    Allgäu Meerlis

    Allgäu Meerlis simply an Otter

    Dabei seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    0
    @ Bine: auch mit slateblue-gold hellt das slateblue in Verbindung mit crcr sehr heftig auf. Eigentlich ist es somit wurst, ob slateblue-gold oder slateblue-creme denn später kommt es einfach auf die Selektion an. Und da braucht man dann nen wesentlich längeren Atem.

    Meine slateblue-cremes haben cdcr deshalb wären fehlgezeichnete Tiere - wenn auch mit Otter-Zeichnung - durchaus für dieses Projekt geeignet.

    Mit slateblue-creme bekommt man in der F1 natürlich schon zur Hälfte Magpies (mit einem Schwarz Magpie) die zumindest schon mal slateblue tragen. Zurückverpaart auf den slateblue bedeutet das zur Hälfte slateblue Mapgie und slateblue Harlekin in der F1. Mit beiden Tieren kann man weiterarbeiten.
    Natürlich wird es schwierig, z. B. die Tan-Zeichnung wieder rauszukriegen. das dauert bestimmt mehr als zwei Generationen. Aber wie sonst noch an die Farbe kommen wenn es so einfach geht?

    Klar gibts noch andere Wege aber die sind dann doch weit umständlicher und ich produziere Nachwuchs der nicht sein müsste.

    Lemon fände ich ja jetzt ne nette Bezeichnung für prpr-creme :)
     
  13. #12 fleurxxx, 19.12.2010
    fleurxxx

    fleurxxx Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    17.10.2005
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    0
    Ich hab das geraten und hab in meinem letzten Post dazu geschrieben.

    Wieso sollte denn slate-safran (cdcr) (oder wie auch immer ich es jetzt nennen soll, da noch keine offizielle Bezeichnung existiert :uhh:) Magpie aufhellen? Magpie ist crcr Aufhellung. Dadurch wird jegliches rotes Pigment zu weiss aufgehellt und natürlich hellt es auch die Farben der Schwarzreihe auf. Das bringt nunmal das cr mit sich.

    Und genau dieses cr bringt eben ein slate-safran schon mit sich. Das ist natürlich von Vorteil, weil somit mit schwarz Magpie verpaart, schon in der ersten Generation 50% Chance auf slate Träger Magpies ist.
    Nimmt man stattdesssen slate-gold (was ich Sabine auch empfohlen habe, falls nix in slate-safran zu finden ist), fallen in der ersten Generation schwarz-rot, die slate und cr-Aufhellung tragen.
    Also ne weit schwierigere Ausgangslage, als schwarz Magpies, die schon slate tragen. :fg:
     
  14. #13 Küsschen, 19.12.2010
    Küsschen

    Küsschen Schweini-Süchtig

    Dabei seit:
    22.12.2004
    Beiträge:
    1.567
    Zustimmungen:
    1.440
    ne, Safran hat ja cdcd. Ein Slate Blue -creme würde dir ein cr mitbringen und dir gut weiterhelfen.
    Ob man die Farbe nun Slate Blue-Creme nennt oder irgendwann ganz anders, sei ja mal dahin gestellt.

    Ich hoffe, dass in absehbarer Zukunft richtig tolle Slate Blue-Creme Schweinchen gibt, bei denen das Slate Blue richtig toll dunkel ist ;)

    Meiner Meinung nach, müsste das schon gehen (durch Selektion).

    Z.B gibt es ja auch Sepia-Creme Tiere, wo das "Schwarz" richtig ausgewaschen ist, und dann gibt es aber auch Tiere, bei denen das Schwarz richtig tief Schwarz ist.
     
  15. #14 fleurxxx, 19.12.2010
    fleurxxx

    fleurxxx Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    17.10.2005
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    0
    Meine Güte ist doch nun Wurst ob ich safran oder creme sage, denn darum gehts hier doch momentan gar nicht. Ich rede von Tieren mit cdcr, wie ich oben jetzt schon mehrfach betont habe. :ohnmacht:

    Und natürlich bekommt man durch Auslese die Farben der Schwarzreihe, auch bei starker Aufhellung, schön dunkel. Hab hier auch ein sepia-creme(-weiss), welches ein HV für ihr schwarz bekam und auch einige meiner Magpies haben ein HV für ihr schwarz bekommen.
    Eben alles ne Frage der Zeit. ;-)
     
  16. #15 Biensche37, 19.12.2010
    Zuletzt bearbeitet: 19.12.2010
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Natürlich habt ihr Recht damit, das cr alles sowieso schon aufhellt. Aber sind Slateblue mit c -Verdünnung nicht ohnehin schon aufgehellte slates? So dachte ich. Ich habe halt schon sehr aufgehellte schoko Magpies gesehen. Auch selbst schon im Wurf gehabt. Und ich habe noch eine Sau hier sitzen, die ist recht dunkel im schoko. Das crcr hellt also nicht immer grundsätzlich auf. Sonst wären ja alle schwarz Mags und schoko Mags gleich hell. Sie sind aber unterschiedlich in den Nuancen. Gut, das muss man tatsächlich selektieren. Aber warum sollte man dann nicht besser schildpatt bzw. slate-gold nehmen? Da sind die Farben halt schon intensiver und bringen es mit ein.
    Wenn ich immer Verdünnung x Verdünnung verpaare, kann da doch nur mit viel Ach und Krach mal was vernünftiges fallen.
    Man kann natürlich in der Not auch ein weiß d.e Tier nehmen für die Maggies.
    Oder ein silberagouti.
    Aber mit safran und lemon- so meine Meinung- können da nur noch hellere Tiere fallen. Ihr wisst ja von dunkel auf hell geht immer schnell. Aber umgekehrt ist es heikel.

    Ich denke auch nicht, das viele creme Tiere cdcr sind. Viele sind cdca. Sonst würden aus solchen Verpaarungen öfter weiß d.e fallen. Meist fallen aber weiß p.e. (So kenne ich das aus den Zuchten, die creme züchten und von meinen CH auch)
    Und ich würde jetzt nicht unbedingt riskieren, mit mir einem ca Tier Marder Magpies zu ziehen. Da fallen u.U. viele weiß p.e, die man nicht will. Weiß d.e hingegen lassen sich ja noch eher verkaufen. Gut, wenn man keine epe Magpies hat. Aber auch davor ist man nicht geschützt.

    Und ich möchte noch zufügen, das man doch als Züchter möglichst den Weg wählen sollte, der wenig Selektion braucht. Selektion bedeutet viel Ausschuss. Wenn man absolut keine geeigneten Ausgangstiere findet, ist es ja alles o.k. Aber wenn man eine Auswahl hat, zwischen schildpatt, oder eben slate-gold, dann würde ich nie ein Tier nehmen, welches evtl. ein ca trägt, nur weil es grad in greifbarer Nähe ist.
    bine
     
  17. #16 fleurxxx, 19.12.2010
    fleurxxx

    fleurxxx Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    17.10.2005
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    0

    Und zum Thema Ausschuss...genau deshalb habe ich slate-safran(creme) mit cdcr empfohlen, denn dann sind, wie gesagt, evtl. im ersten Wurf schon schwarz Magpie, die slate tragen, dabei. Somit kann ich, mit ner 25%igen Chance, bereits in der 2ten Generation meine Zielfarbe bekommen und die slate-safran die auch noch fallen können, kann ich genausogut zur Zucht brauchen.

    Nehm ich stattdessen slate-gold x schwarz Magpie, dann schaut das doch ganz anders aus.
    CC prpr x crcr PP
    => Ccr Ppr dann sind wir erst bei slate-gold, welche Magpie und slate tragen. Und dann?
    Ne Chance von etwa 6% auf Zielfarbe und bei den restlichen Farben die fallen, kann man nicht genau sagen, was sie wovon mitbringen.
     
  18. #17 Biensche37, 19.12.2010
    Zuletzt bearbeitet: 19.12.2010
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Wenn du ein schildpatt Tier nimmst, hast du auch in der F1 Slateträger und cr -träger. Klar, das du dann in der F1 noch keine Mags hast.
    Ich würde sagen, das beides schwer zu finden ist. Ein schildpatt sowieso. Und ein slate mit cr auch.
    Wie gesagt, sind die cdcr creme Tiere rarer, als die cdca Tiere. Und wie gesagt, würde ich persönlich kein ca in den Magpies haben wollen. Das gibt hinterher nur Marder Magpie und weiß p.e. Nachwuchs, den man nicht will.
    Jeder kann es ja so machen wie er will.


    bine
     
  19. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. #18 Allgäu Meerlis, 19.12.2010
    Allgäu Meerlis

    Allgäu Meerlis simply an Otter

    Dabei seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    834
    Zustimmungen:
    0
    Bei Slate-gold ist man aber auch nicht zwingend davor geschützt, dass da nicht ein ca noch rumhuscht.

    ich glaube, was meine slate-cremes angeht, so habe ich cdcr-Tiere und wenn man das so gut zurückverfolgen kann wie bei mir, dann kann man sich da schon sicher sein ... bei einem kunterbunten Stammbaum hätte ich auch bedenken. Allerdings sieht man Schwarz Magpies im Baby-Alter doch ganz gut an, ob sie crcr oder crca sind. Meine damaligen Sable Foxe hab ich jedenfalls ganz eindeutig von Silver Foxen unterscheiden können.
     
  21. #19 Biensche37, 19.12.2010
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Ja, wenn man weiß, das sie ein cr haben, kann man das ja auch so machen.
    Aber auch nur, wenn man das nachvollziehen kann.
    Wie gesagt, beziehe ich meine Bedenken auf viele GH Züchter creme, die nebenher eben auch weiß p.e. züchten, eben weil diese aus den creme Tieren fallen. Das deren creme cdca sind, ist auch so gewünscht.


    bine
     
Thema:

GH in slateblue-safran

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden