Gewichtsverlust

Diskutiere Gewichtsverlust im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo zusammen! So langsam bin ich mit meiner Bella wirklich mit meinem Latein am Ende und nicht nur ich, auch drei Tierärzte fragen sich...

  1. #1 Lillygypsy, 29.06.2016
    Lillygypsy

    Lillygypsy Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    18.11.2008
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    9
    Hallo zusammen!

    So langsam bin ich mit meiner Bella wirklich mit meinem Latein am Ende und nicht nur ich, auch drei Tierärzte fragen sich inzwischen was das Tier denn haben könnte und schwenken die weiße Fahne. Vielleicht habt ihr ja noch die ein oder andere Idee. Ich versuche die Vorgeschichte mal kurz zusammenzufassen.

    Bella kam im September aus einer Notstation zu uns, sie dürfte jetzt etwa 4 Jahre alt sein und ist recht klein und schmal, hatte immer knapp die 700 g und ist vermutlich Satin.

    Vor etwa zwei Monaten fing sie dann plötzlich an rapide abzunehmen und hat auch matschigen Kot bekommen. Obwohl sie recht normal weitergefressen hat fiel ihr Gewicht auf fast 500 g runter. Tierarzt konnte aber vorerst keinen Grund feststellen:
    Zähne ok
    Röntgen ok
    Ultraschall ok
    Blutwerte ok
    Kotprobe hat die 3.(!) dann einen Parasitenbefall angezeigt (1. & 2. waren i. O.), dieser wurde behandelt (alle Tiere aus der Gruppe über mehrere Tage).

    Danach war zwei Wochen lang alles in Ordnung, Ursache schien bekämpft, sie hatte durchs Päppeln wieder auf 600 g zugenommen und dies auch alleine gehalten.
    Und nun hat sie in den letzten vier Tagen wieder auf 495 g abgenommen und frisst seit gestern nicht mehr! Sie kommt angelaufen, nimmt sich Futter, beißt rein - und entweder frisst sie ein Ministück und geht dann oder kaut nur, ohne zu fressen. Den Päppelbrei, den sie vorher freiwillig genommen hat, lässt die nun einfach aus dem Maul laufen und schluckt ihn einfach nicht mehr wirklich. Auch so ist sie in ihrem Verhalten apathischer geworden und zieht sich mehr zurück als sonst, erscheint mir auch ein wenig geschwächt.

    Heute Morgen war ich noch einmal bei einem Tierarzt, der hat das Schwein erneut auf den Kopf gestellt und hat nichts gefunden. Er hat jetzt vorgeschlagen eine Schmerzmitteltherapie zu machen, evtl. hat sie ja irgendwo Schmerzen und mag deswegen nicht fressen. Ansonsten wusste er aber auch keinen Rat.


    Habt ihr vielleicht eine Idee was ich noch versuchen/untersuchen lassen könnte oder kennt ihr noch einen guten Tierarzt im Umkreis Bonn/Köln/Siegburg, der vielleicht auch auf Meerschweinchen spezialisiert ist? Mein Tierarzt hatte mir zwar einen genannt, aber der ist in Holzwickede und das sind pro Tour 1 1/2 Std. und ich weiß nicht, ob ich meiner Kleinen in ihrem Zustand zumuten will über 3 Stunden Auto zu fahren :/

    Wenn ihr eine Idee habt, würde ich mich sehr freuen.
    LG Lillygypsy
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Dobbit

    Dobbit Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.06.2007
    Beiträge:
    1.978
    Zustimmungen:
    581
    AW: Gewichtsverlust

    Hallo,

    warst du schon bei den Schweigarts (Holzwickede bei Dortmund)? Frau Schweigart kann nicht nur Zähne...

    http://tierarztpraxis-online.de/

    Die Praxis ist ein bisschen ungewöhnlich, es gibt keine Sprechstundenhilfe. Wenn du anrufst, auf den AB sprechen und auf den Rückruf warten.

    Alles Gute
    Dobbit

    Mist, gerade gesehen, dass die dir schon empfohlen wurden... Ich bin immer mit dem Zug gefahren, auch ca 1,5 h, auch mit frisch operierten Schweinchen... hat immer gut geklappt.
     
  4. #3 B-Tina :-), 29.06.2016
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.668
    Zustimmungen:
    13.462
    AW: Gewichtsverlust

    Schmerztherapie würde ich auf jeden Fall machen.
    Alles Gute für Dein Schweinchen! :daumen:
     
  5. #4 Timubbi, 29.06.2016
    Timubbi

    Timubbi Guest

    AW: Gewichtsverlust

    wir wohnen auch bei Bonn und haben das Ta Problem. Wir fahren jetzt immer zu Schweigarts und können sie auch wirklich weiterempfehlen. Aus eigener Erfahrung kann ich dir noch http://mobiler-tierarzt-oberhausen.de/ empfehlen, die ist in Oberhausen. Zwar auch noch ein gutes Stück entfernt, aber schon 30km näher. Sie ist auch wirklich richtig fit mit Schweinchen und auch sehr bemüht

    Uns wurde schon mal Dr Kirsten mertens in 53757 Sankt Augustin für Schweinchen empfohlen, aber da waren wir noch nicht selbst. Kann dir dazu leider keine eigenen Erfahrungen berichten

    Ich würde dir aber trotz der Strecke zu Schweigarts raten. Sie haben bei unserem Zahnschweinchen auch ein Wunder vollbracht und ihn gerettet. Mit 500g habt ihr vermutlich auch nicht mehr soviel Zeit um groß Tierärzte auszuprobieren (tut mir leid falls das zu hart klingt:mist:)

    Freitag mittag könnt ich dich sogar zu Schweigarts mitnehmen ;)
     
  6. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    AW: Gewichtsverlust

    Hast Du mal ein Ganzkörper-Röntgenbild machen lassen?

    Als ich ganz unerfahren mit der Meerschweinchenhaltung anfing, hatte ich genau so einen Fall: unklare Gewichtsabnahme, fraß wenig bis später gar nicht mehr.
    Tausend Sachen untersucht mit Zähnen, mehrfachen Blutentnahmen, Kotproben und und und

    Letztendlich bin ich weit zu einem Meerschwein-erfahrenen Tierarzt gefahren.
    Der hat einmal geguckt, sagte "es ist ein Satin", machte eine Röntgenaufnahme des ganzen Skeletts und zeigte mir dann, wie die gesamten Knochen "zerfressen " aussahen: Osteodystrophie im fortgeschrittenen Stadium.

    Ich bzw. das arme Schweinchen hatte da schon 7 Monate Diagnostik und Quälerei hinter sich.
     
  7. #6 Lillygypsy, 29.06.2016
    Lillygypsy

    Lillygypsy Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    18.11.2008
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    9
    AW: Gewichtsverlust

    Hallo,
    vielen lieben Dank für eure Antworten :)

    Haben wir begonnen und ich weiß nicht ob es daran liegt, aber zumindest ihr Fressverhalten hat sich in den letzten Stunden verbessert. Sie frisst wieder etwas besser und auch etwas von dem Gemüse.


    Geröntgt wurde bei ihr alles bis auf den Kopf und auf diesem Bild gab es keine Auffälligkeiten. Für eine Aufnahme des Kopfes hätten wir sie in Narkose legen müssen, da sie auch extrem zappelig ist. Der Tierarzt hielt das bislang nicht für nötig, da das Abtasten ect. keine Auffälligkeiten zeigte und sie bis gestern ja auch noch normal gefressen hat.
    Allerdings ist sie ja (zumindest in meinen Augen) ganz klar ein Satin, somit läge Osteodystrophie natürlich nahe... Insbesondere wenn das Schmerzmittel jetzt anschlägt, dürfte das den Verdacht in diese Richtung ja eigentlich noch bestärken, oder denke ich da falsch? :(


    Nein, es klingt nicht zu hart, genau das denke ich nämlich leider auch :/
    Ich will auch eigentlich nicht mehr groß rumprobieren und "sinnlos" Geld rauswerfen, ohne dass es der Maus hilft :(
    Allerdings ist das alles nicht so leicht zu organisieren, alleine für die Fahrt braucht es ja über 3 Stunden und mit Warte- und Behandlungszeit wird der Besuch ja nicht unter 4 Stunden dauern. An einem normalen Arbeitstag ist das schon einmal nicht machbar...
    Ich muss das auf jeden Fall jetzt erst einmal alles durchdenken und planen, damit es irgendwie machbar wird.

    Dein Angebot würde ich eigentlich gerne sofort annehmen, aber ich bezweifel leider, dass mich mein Chef dafür von der Schule freistellt und die geht bis 14 Uhr... Zudem konnte ich ja noch keinen Termin machen. Aber danke für das liebe Angebot :)


    Dankeschön :)
    Es erleichtert mich ja schon mal, dass Schweigarts ja anscheinend wirklich gut sein sollen, auch wenn ich noch keine Ahnung habe wie ich es zeitlich gesehen hinschaffen soll... Da muss ich erst einmal komplett neu meinen Terminkalender durchplanen...



    Aktuell sieht es mit dem Fressen schon wieder etwas besser aus, zwar noch nicht wieder optimal, aber immerhin knabbert sie ein wenig Gemüse und nimmt den Päppelbrei (wenn auch etwas widerwillig) wieder an. Haferflocken fand sie eben auch wieder ganz toll. Letztes Gewicht: 514 g.

    Es kommt immer zu Zeiten, wo man es nicht gebrauchen kann... Eigentlich feiert meine Oma am Wochenende ihren 80. Geburtstag und dafür wäre ich von Samstagmittag bis Sonntagmittag weg und die Schweine wären während dieser Zeit alleine geblieben - ob ich das nun verantworten kann steht mehr als nur ein bisschen auf der Kippe. Da muss ich mir auch noch eine Lösung überlegen *seufz*

    Die lieben Tierchen sind dieses Jahr echt wieder schlimm drauf mit ihren Wehwehchen...
    Liebe Grüße
    Lillygypsy
     
  8. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Gewichtsverlust

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden