geschwollene Pfote

Diskutiere geschwollene Pfote im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, wollte eben meinen 8-jährigen Max zum Fressen wecken und da fiel mir auf, dass er sein linkes Hinterbein anzieht und nicht auftritt. Das...

  1. #1 hovie84, 31.08.2015
    Zuletzt bearbeitet: 31.08.2015
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Hallo,

    wollte eben meinen 8-jährigen Max zum Fressen wecken und da fiel mir auf, dass er sein linkes Hinterbein anzieht und nicht auftritt. Das war heute früh alles noch ganz normal. Hab dann beim TA gleich einen Termin für morgen früh ausgemacht. Jetzt hab ich noch mal genauer geschaut und gesehen, dass die linke Pfote (Unterseite) total angeschwollen ist. Hinten am Ballen ist etwas dicker Grind, es ist aber nichts offen. Vielleicht sitzt ja Dreck unter dem Grind, denn er lässt sich leicht "anheben". Oh man hätte ich das etwas eher gesehen, hätte ich heute noch zum TA fahren können. Hab gerade noch mal in der Praxis angerufen um zu fragen ob ich ihm Baytril geben kann. War aber aber keiner mehr da. Was meint ihr? Er hat ja offensichtlich eine Entzündung.

    lG Julia
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mottine, 31.08.2015
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    AW: geschwollene Pfote

    Hört sich vielleicht hart an, aber ich würde keines geben, denn es kann evt. das falsche AB sein, er braucht keines oder es ist ein Bruch, was ich aber nicht hoffe.

    Man, aber schlimm, sin die Beinchen ja so dünn. Ich hoffe einfach, das er sich was eingetreten hat, was nichts Schimmes ist.

    Schmerzmittel würde ich aber geben.
     
  4. #3 gummibärchen, 31.08.2015
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    AW: geschwollene Pfote

    Och nö, nicht Max schon wieder. Er hat doch letztens erst Sorgen gemacht. :runzl:

    Ich würde bis morgen warten und hören, was der TA sagt.

    So wie du es beschreibst, klingt es nach einem Ballenabszess und der muss nicht immer antibiotisch abgedeckt werden.
    Ballenabszesse kommen bei älteren Tieren öfters schonmal vor, z.B. wenn sie aufgrund von Arthrose Schonhaltungen einnehmen, den Fuß anders belasten, oder sich nicht mehr so viel bewegen. Wichtig ist, dass du darauf achtest, dass er trocken sitzt und nicht an dem Fuß knabbert.

    Wenn du hast, kannst du ihm einmalig ein entzündungshemmendes Schmerzmittel geben, da Ballenabszesse sehr schmerzhaft sind und er offensichtlich ja auch schon Schmerzen hat.
     
  5. #4 hovie84, 01.09.2015
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    AW: geschwollene Pfote

    Hallo,

    Max hat sehr viel dicken harten Horn an der linken Ferse. Zwischen dem Horn und dem Ballen ist leider eine Rille, so dass Dreck drunter kommen kann. Wahrscheinlich hat es sich deshalb auch entzündet. Ich hoffe der Horn lässt sich mit Fußbädern ablösen.
    Die Schwellung geht hoch bis zum Bein.
    Er bekommt ein Schmerzmittel, Marbocyl, Fußbäder mit Betaisodona und Bepanthen-Salbe.

    Ich hatte bisher noch kein Schweinchen mit einem richtigen Ballenabszess. Wie lange und wie oft macht ihr die Fußbäder? Könnte ich auch Kernseife (im Wechsel mit Betaisodona) verwenden?

    Ich hab hier im Forum was von Quarkwickeln gelesen. Wie genau funktioniert das?

    Ist es sinnvoll bestimmte Vitamine zu geben um übermäßige Hornbildung zu verhindern? Leider ist die Frifu-Fütterung nicht so abwechslungsreich wie früher, da er schon 2 Blasensteine hatte.

    Ich nutze als Einstreu meist Tierwohl Super. Diese ist wahrscheinlich zu hart für Max? Ist normale "fluffige" Einstreu (z.B. das normale Tierwohl) okay?

    lG Julia
     
  6. #5 gummibärchen, 01.09.2015
    Zuletzt bearbeitet: 01.09.2015
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    AW: geschwollene Pfote

    Wenn die Schwellung bis ins Beinchen geht, ist es auf jeden Fall gut, dass er AB bekommt.

    Von den Quarkwickeln ist man inzwischen eigentlich wieder weitgehend weg gegangen.

    Ich habe super Erfahrungen mit salbenverbänden mit Furacin und Flammacine im Wechsrl gemacht. Damit haben wir auch die Schwellung, die im Fußballen normalerweise nach einem. Allenabszess zurück bleibt, super Weg bekommen und der Fuß sah hinterher wieder aus, als wäre nichts gewesen.

    Mit Kernseife würde ich das Füßchen nicht baden. Wir haben es in Rivanol gebadet.

    Die Fußbäder habe ich 1x täglich für 10 Min gemacht, als es besser wurde alle 2-3 Tage.

    Als Einstreu hatte ich während der Behandlung Baumwolleinstreu, danach das normale Tierwohl.

    Mit Vitaminen kann man meistens nicht auf die Hornbildung einwirken.
    Wenn es ein Ballenabszess ist sind es auch in erster Linie Kusten, seltener Verhornungen, die dabei eine Rolle spielen.
     
    hovie84 und Nanouk gefällt das.
  7. #6 Traudl, 01.09.2015
    Zuletzt bearbeitet: 01.09.2015
    Traudl

    Traudl Gurkentaxi seit 89

    Dabei seit:
    15.06.2015
    Beiträge:
    2.579
    Zustimmungen:
    1.271
    AW: geschwollene Pfote

    Quarkwickel werden in der Humanmedizin nur bei geschlossener Haut gemacht, nicht auf Wunden. Ich glaube nicht, das es bei Schweinchen anders ist. zudem würden meine sicher den Wickel entfernen und eine Geschmacksprobe nehmen... Wollte ich nicht bei den Quiekern. Auch Salbenverbände würde bei meinen nicht toleriert.
    Bäder mit Betaisodona wären auch in der Humanmedizin das Mittel der Wahl, neben Schmerzmittel und Antibiotika natürlich.
    Gute Besserung der Wutz.
     
    hovie84 gefällt das.
  8. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    AW: geschwollene Pfote

    Quarkwickel wirken lediglich durch ihren kühlenden Effekt etwas antientzündlich/schmerzlindernd.
    Die kleine Menge, die man an einen Meerschweinfuß basteln könnte, wird kaum mehr als einige Minuten kühlend wirken können!
    Also schon aus diesem Grund völlig ungeeignet für Schweins.
     
    hovie84 gefällt das.
  9. #8 hovie84, 01.09.2015
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    AW: geschwollene Pfote

    Krusten, Wunden, Verschmutzungen oder ähnliches hat Max gar nicht. Der Ballen ist nicht mal gerötet. Es ist einfach nur dicker Horn, der ganz sauber ist. Und halt die Schwellung. Die betroffene Pfote fühlt sich auch viel wärmer an als die anderen. Die Fußbäder sind eigentlich nur dazu da die Verhornung auf zu weichen. Falls wirklich unter dem Horn Schmutz sein sollte, muss der weg.

    lG Julia
     
  10. #9 hovie84, 02.09.2015
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    AW: geschwollene Pfote

    Hallo,

    die Schwellung ist minimal zurück gegangen. Aber ich glaube da steckt tatsächlich ein Fremdkörper im Ballen. Die Verhornungen gehen gut zurück und je mehr Horn abgeht umso besser sieht man diesen Splitter. Hab ihn aber bisher noch nicht raus bekommen. Der TA hatte gestern auch schon versucht den Schmutz zu entfernen, meinte dann aber dass es doch nur Horn ist.

    Leider ist jetzt plötzlich auch der Ballen der rechten Pforderpfote knallrot, dick und sogar etwas krustig. Also werden ab sofort zwei Pfoten gebadet. :mist:

    lG
     
  11. #10 B-Tina :-), 02.09.2015
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.640
    Zustimmungen:
    13.355
    AW: geschwollene Pfote

    :mist: Das kommt durch die ungleichmäßige Belastung. Wegen der Schmerzen verlagert Max sein Gewicht mehr auf die andere Seite.
    Ich würde das rechte Hinterpfötchen nach dem Baden in Betaisadona-Lösung abtupfen, eventuelle Krusten mit Wattestäbchen entfernen, dünn mit Mirfulan-Salbe eincremen, die Creme einziehen lassen und das Pfötchen dann mit Schaumverband an der Sohle abpolstern und das Polster mit Zitzenverband fixieren (dabei aber nicht das Gelenk ruhigstellen!!). Es ist wichtig, die Haut gut zu pflegen und eine Druckentlastung herbeizuführen, nicht dass sich dort auch noch ein Ballenabszess bildet.

    Alles Gute für Mäxchen :daumen:
     
    hovie84 gefällt das.
  12. #11 Holli von Sachsen, 04.09.2015
    Holli von Sachsen

    Holli von Sachsen Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    20.08.2012
    Beiträge:
    223
    Zustimmungen:
    93
    AW: geschwollene Pfote

    Bei Ballenabszess gibts hier kuschelweiche Fuß-Verbände mit Betaisodona-Salbe und Ilon-Zugsalbe.
    Das hat das bei der letzten Patientin super funktioniert.
     
  13. #12 hovie84, 04.09.2015
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    AW: geschwollene Pfote

    Hallo,

    ich überlege Max einen Verband zu machen damit er wieder auf Einstreu kann. Der Verband muss allerdings um das Gelenk in Richtung Bein angelegt werden, da er an dieser Stelle diesen Spalt hat indem sich Schmutz einspießen kann. Der Ballen sieht ansonst gut aus von der Haut her.
    Kann ich da einfach Mullkompressen und drüber eine selbsthaftende Fixierbinde verwenden? Es geht mir wirklich nur darum diesen Spalt zu verschließen. Vielleicht reicht auch ein einfaches elastisches Gewebepflaster?

    lG
     
  14. #13 B-Tina :-), 04.09.2015
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.640
    Zustimmungen:
    13.355
    hovie84 gefällt das.
  15. #14 hovie84, 04.09.2015
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    AW: geschwollene Pfote

    Der ist ja optimal! Kann man den auch direkt auf Wunden auflegen ohne etwas dazwischen zu klemmen? Den wird man wohl nicht in der Apotheke bestellen können, oder? Gibt es eine PNZ, die ich in der Apotheke angeben kann?
    Wenn ich den im Netz bestelle, dann bekomme ich ihn ja erst irgendwann nächste Woche.

    lG Julia
     
  16. Trine

    Trine Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    31.07.2005
    Beiträge:
    703
    Zustimmungen:
    82
    AW: geschwollene Pfote

    Kriegt man sonst auch beim Großtierarzt, falls du einen in der Nähe hast. ;)
     
  17. #16 hovie84, 04.09.2015
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    AW: geschwollene Pfote

    Ich habs jetzt bestellt.
     
    B-Tina :-) gefällt das.
  18. #17 B-Tina :-), 04.09.2015
    B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    6.640
    Zustimmungen:
    13.355
    AW: geschwollene Pfote

    Sorry, konnte nicht früher antworten, hatte Dienst.
    Die Lieferung geht ganz schnell!

    Also wenn kein steriler Verband erforderlich ist, kannst Du das Füßchen natürlich direkt damit verbinden. Vorsicht, das Zeugs klebt wie Hexe (nur an sich selbst), wird deshalb mit Zwischenlage verpackt.
    Nur, wie gesagt, das Gelenk nicht ruhigstellen, das ist ganz wichtig. Und beim Verbandwechsel vorsichtig (!) "Bewegungsübungen" durchführen, damit das Gelenk nicht versteift. Das kann leider innerhalb weniger Tage passieren und ist nicht mehr rückgängig zu machen.
     
    hovie84 gefällt das.
  19. #18 hovie84, 05.09.2015
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    AW: geschwollene Pfote

    Ach man, Max Pfote und auch das Bein sind wieder stärker geschwollen. Ich glaube das liegt an dem Horn, der auch wieder viel stärker geworden ist. Das AB bekommt er ja nun schon seit 5 Tagen und es ist noch nicht besser geworden. Ich werd jetzt mal statt Bepanthen-Salbe Vaseline probieren. Wenn dann der Verband drüber ist, weicht das den Horn vielleicht auf.

    @B-Tina
    Das Gelenk muss ich mit verbinden, da der Horn und dieser offene Spalt genau am Ende der Ferse sind. Die Schwellung geht ca. von der Mitte des Ballens bis übers komplette Beinchen. Ich werde aber nur die Ferse verbinden.

    lG Julia
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    3.419
    Zustimmungen:
    2.960
    AW: geschwollene Pfote

    Gibt es ein Foto?

    Und Vaseline würde ich auf keinen Fall nehmen. Das kleistert alles zu und verschließt nahezu luftdicht. Wenn was aufgeht, kann damit gar nichts abfließen.
     
    B-Tina :-) gefällt das.
  22. #20 hovie84, 05.09.2015
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    AW: geschwollene Pfote

    Was wäre denn besser?
    Mirfulan geht auch nicht, da man das nicht anwenden soll, wenn eine Entzündung besteht. Ich denke es ist wirklich am wichtigsten den Horn weg zu bekommen.

    Foto versuche ich mal zu machen.


    lG Julia
     
Thema: geschwollene Pfote
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meerschweinchen hinterbein geschwollen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden