Geschwister in der Zucht?

Diskutiere Geschwister in der Zucht? im Rassen, Farben und Zucht (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, ich habe da mal eine Frage ... :D Von vielen Züchtern weiß ich, dass sie von bestimmten Würfen oder Paarungen gleich mehrere...

  1. #1 Pepper Ann, 20.11.2005
    Pepper Ann

    Pepper Ann Ridgeback-Züchterin

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    279
    Hallo,

    ich habe da mal eine Frage ... :D

    Von vielen Züchtern weiß ich, dass sie von bestimmten Würfen oder Paarungen gleich mehrere Nachkommen, z.B. zwei Schwestern aus den selben Eltern, für die Zucht behalten. Aus Zuchttiermangel habe ich das nun auch, aber ich bin mir noch nicht sicher, ob im Endeffekt wirklich beide Schwestern verpaart werden.

    Jetzt würde mich doch mal interessieren, welche Gründe ihr habt, zwei genetisch gleiche Tiere zu behalten? Wäre es nicht sinnvoller, z.B. stattdessen Halbschwestern zu behalten? Bei Halbschwestern kann ich die Nachkommen schon nach einer Generation wieder untereinander verpaaren, bei Vollschwestern müsste ich mindestens zwei (blutsfremde) Generationen ewarten. :verw:

    LG Anna
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Eickfrau, 20.11.2005
    Eickfrau

    Eickfrau Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    03.06.2002
    Beiträge:
    6.357
    Zustimmungen:
    250
    Haj Anna,

    ein ähnliches "Problem" habe ich seit Hentai´s Wurf: drei typvolle Rosettenmädels.
    Welche soll ich behalten, welche abgeben?
    Momentan habe ich mich für "behalten und abwarten" entschieden. Mal gucken, wie sie sich entwickeln.

    Genetisch gleich? Nein, sind Vollgeschwister nicht. Genetisch sehr ähnlich, jedoch mit Unterschieden. Hentai´s Kleine sehen zB alle von der Zeichnung her anders aus: Hotaru mit dem Doppelwirbel zeigt viel Schwarz, Haruka mit dem Schachbrettmuster hat sehr viel Rot und die breite Hiromi mit den großen Ohren ist überwiegend Weiß.

    VG Bianca
     
  4. #3 Pepper Ann, 20.11.2005
    Pepper Ann

    Pepper Ann Ridgeback-Züchterin

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    279
    Natürlich nicht genetisch gleich, aber (ganz oberflächlich betrachtet) kann man als Züchter ja nur anhand der Vorfahren den genetischen Pool unterscheiden und bei Vollgeschwistern geht das ja nun nicht. Ich gehe auch immer vom Inzuchtkoeffizienten aus und da sind beide gleich.
     
  5. Sarah

    Sarah Guest

    Hallo,

    es macht schon Sinn, 2 Mädels aus dem gleichen Wurf zu behalten. Erst einmal kannst du abwarten, welche der beiden sich besser entwickelt. Ansonsten kannst du beide Weibchen mit einem jeweils anderen Bock verpaaren. Schon hast du Halbgeschwister usw.
    Wenn du mit bestimmten Tieren sehr zufrieden bist, würde ich immer ein bis zwei Tiere aus einem Wurf behalten. So bist du viel flexiebler und kannst die Entwicklung abwarten.

    LG
    Sarah
     
  6. #5 Pepper Ann, 22.11.2005
    Pepper Ann

    Pepper Ann Ridgeback-Züchterin

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    279
    Hallo Sarah,

    ja, so habe habe ich das nun auch gemacht.
    Jeweils zwei Weibchen aus den gleichen Eltern nur aus aufeinanderfolgenden Würfen. Ziel war bei jedem der vier Würfe ein Nachzuchtzuchtbock, aber es sind immer Mädels geworden. Einmal hat man Pech, weils zu viele Jungs werden und dann brauch man dringend einen Ersatzzuchtbock und prommt fallen nur noch Mädels.
    Ich habe auch vor jeweils die typvollere der Schwesern an meinen Bock mit der besseren Fellqualität zu verpaaren und die Schwester mit dem besseren Fellstruktur an den typvolleren Zuchtbock. Das hat dann wohl den größten Sinn, denn bisher entwickeln sich alle vier prächtig und ich kann mich nicht entscheiden eine aus der Zucht auszuschließen.

    Wie macht ihr das, wenn ihr aus einem Elternpaar mehrere Nachkommen habt, werden die Eltern dann frühzeitiger in Rente geschickt?
     
  7. #6 Eickfrau, 22.11.2005
    Eickfrau

    Eickfrau Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    03.06.2002
    Beiträge:
    6.357
    Zustimmungen:
    250
    Haj Anna,

    bislang habe ich eine einzige Verpaarung in dieser Konstellation wiederholt. Meist bekommen meine Weibchen von verschiedenen Böcken ihre Würfe.

    Der Bock (Vater) der oben erwähnten wiederholten Verpaarung ist leider kurz vor Geburt des Wurfes verstorben - bin sehr froh, von ihm noch typvolle Nachkommen bekommen zu haben.
    Die Mutter möchte ich noch einmal von einem fremden Bock decken lassen.

    VG Bianca
     
  8. #7 Pepper Ann, 22.11.2005
    Pepper Ann

    Pepper Ann Ridgeback-Züchterin

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    279
    Hallo Bianca,

    ich habe mir bei den zwei Müttern der vier allerdings gedacht, dass ihnen einen weiteren Wurf erspare, wenn ich dafür ihre Töchter an entsprechende Partner verpaare. Na ja, ich versuche so wenige Würfe wie möglich pro Weibchen hinzubekommen. Meist höchstens zwei pro Zuchtweibchen.
     
  9. Rellau

    Rellau Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    11.09.2005
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    8
    @ sarah bin auch Deiner Meinung.
    Anna, wenn Du mit der o.a. Verpaarung so zufrieden warst, würde ich es auf jeden Fall noch einmal wiederholen, danach kannst Du die Mütter immer noch in Rente schicken, immer voraus gesetzt die Mütter haben problemlos geworfen und es geht ihnen gut.
    LG Ilona

    www.vonderrellau.de
     
  10. #9 CavyVDW, 23.11.2005
    CavyVDW

    CavyVDW Guest

    Hi,
    ich habe öfters Geschwister in der Zucht u.zw. die Mädels sowohl als auch die Jungs.
    Ich verpaare sie aber nicht direkt bzw. das ist mir im Laufe von 15 Jahren erst 2 mal aus versehen passiert. (Vermeintlich gedeckte Schwester zu ihrem Bruder gesetzt).
    Die Schwestern sind auch nicht immer gleich alt, meist hab ich eine ältere und eine jüngere.
    Damit stelle ich sicher, dass die guten Vererber(innen) nicht aussterben.

    Man benötigt allerdings mindestens 4 solcher Geschwisterpaare um eine Weile inzuchtfrei ziehen zu können.
    Später sind die Tiere über Groß- bis Ur-ur .... großeltern miteinander verwandt und dann gibt es mitunter "Überraschungen".

    Habe z.B. vor gut 15 Jahren mit Rex silberagouti angefangen, bin dann nach ca 4 Jahren auf GH und Crested umgestiegen und habe jetzt, nachdem ich die Linein wieder zusammenführte wieder jede Menge Rex silberagouti im Stall. :D

    Na ja, machen wir daraus eine Tugend - dann hat es halt 11 Jahre gebraucht, bis ich endlich genügend Zuchttiere für Rex silber hatte :hand:

    LG Renate
     
  11. #10 Olyfant, 23.11.2005
    Olyfant

    Olyfant Guest

    Ich behalte auch schon mal zwei Babys aus einem Wurf. Erstens weil ich in Ruhe die Entwicklung beobachten möchte und zweitens weil man dann auch später die Linie wieder zusammen führen kann. Damit habe ich bisher auch immer recht gute Erfolge gehabt.

    Wenn ich genügend Nachkommen von der Mutter habe schicke ich sie für gewöhnlich in Rente. Meistens ist es ja so das die Töchter dann besser sind als die Mütter und dann kann ich auch mit ihnen weiter machen. Es kommt aber auch vor das eine Sau 3 - 4 Würfe bei mir hat.
     
  12. maica

    maica Guest

    Hallo CavyVDW,

    habe mal auf deine HP geschaut und bei den haremswächter "chess" entdeckt. Der ist ja eine augenweite, so ein schönes tier, der ist wirklich ........ :hüpf: , so muß mein traummeerschwein aussehen. Er ist wohl als haremswächter kastiert, ist wirklich schade.
    Er ist so groß und kräftig, ist er eine cuy oder stammt er davon ab?
    Die zeichnung und farbverteilung ist gigantisch :hüpf:

    Ich bin hin und weg, aus was für einer zucht ist er? Gibts da noch was, oder wer bzw. wo werden so herrliche zeichnungstiere, gezüchtet?
     
  13. #12 CavyVDW, 24.11.2005
    CavyVDW

    CavyVDW Guest

    Hallo Maica,

    nein Chess war - er ist inzwischen im Meerschweinchenhimmel - kein Cuy. Er fiel bei meiner Zuchtpartnerin aus Glatthaar Schildpatt x Schweizer Teddy.
    ChTeddyträger sind meist sehr kräftig gebaut und Chess wog zu seinen Bestzeiten fast 1850 gr.
    Da die Schildpattlinie aufgegeben wurde durfte er als Kastrat bleiben. Ich hab ihn noch auf der HP, weil der so einen geniale Zeichnung hatte.

    LG Renate

    Der Großvater von Chess stammte aus der Zucht von Sigi Tooson.
     
  14. Caro

    Caro Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.12.2002
    Beiträge:
    1.516
    Zustimmungen:
    4
    @ Anna,

    mache ich auch des Öfteren, besonders 2 Schwestern, meist hat die eine den Vorteil dafür aber den Nachteil und die anderen Schwester andere Vorzüge und Mängel, dann mit den entsprechenden Böcken verpaart...
    Z.B. letztes Jahr hat meine Florencia (Ami gold d.e) 3 Damen und 2 Böcke geworfen...sie hatte aber eine Mastitis während dieser Laktation und da habe ich gesagt, da behalte ich lieber 2 der Töchter und schicke die Mutter in Rente, nicht dass sie anfälliger für eine erneute Mastitis ist...

    so wäre z.B. der Grund dass die Mutter in Rente geht und dafür die beiden Töchter behalten, oder die beiden Töchter sind so klasse, dass sie beide einfach einen wertvollen Beitrag für die Zucht leisten können...so kann man z.B. die Töchter schonen, indem jede nur einen Wurf im Leben bekommt anstatt nur eine Tochter behalten und von ihr 2 Würfe verlangen...

    also wenn der Platz da ist, dann kann es kein Nachteil sein 2 Geschwister zu behalten, gerade bei den Weibchen zur Schonung...und wenn man die Schwestern an verschiedene Böcke verpaart bzw. Böcke an versch. Säue, dann ist auch der Genpool nicht das Problem, ob man nun eines der Geschwister in der Zucht hat oder zwei, am Inzuchtproblem ändert es ja letztlich auch nichts..

    hihi das fallen mir gerade meine Ami Tan Mädels von diesen Jahr ein, 2 Schwestern die eine volle weiße Krone, aber eine Kieme, die andere keine Kiemen aber wenig weiß in der Krone - da bleiben halt beide..

    Caro
     
  15. #14 nicolelisa, 25.11.2005
    nicolelisa

    nicolelisa Guest

    Hallo,

    also ich habe hier auch Gewschwister in der Zucht! Das Problem ist bei mir ja auch, das man ganz schwer gute Angoras bekommt! Aus diesem Grund behalte ich eben immer auch mal Geschwister! Diese verpaare ich dann aber auch immer an verschiedene Böcke aus meiner Zucht!

    Liebe Grüße

    Nicole
     
  16. #15 QueenKali, 25.11.2005
    QueenKali

    QueenKali Guest

    Halli Hallo Anna!

    ich habe auch vollgeschwister bei meinen silberagoutis in aufzucht/zucht. manchmal, wie andere schon sagten, halte ich sie auch um zu sehen welche schwester sich am besten entwickelt und wenn sie schon bei der geburt super schön sind, kommen sie auch später in die zucht.

    achte aber darauf, dass ich sie möglichst beim ersten wurf und auch generell mit fremden böckchen verpaare. später kann es dann mal passieren, dass 2 nachkommen von den schwestern in späteren generationen miteinander verpaart werden.

    vorteil davon ist es, dass man weis welches tier, welche aufhellungsfaktoren hat, was ja bei den agoutis immer so ne sache ist.

    am wichtigsten ist nur, dass die verwandschaft mit den generationen nicht zu sehr zunimmt zwischen 2 geschwistern. vollgeschwisterverpaarungen z.b. hab ich noch nie gemacht, werde ich auch niemals machen.
     
  17. #16 nicolelisa, 25.11.2005
    nicolelisa

    nicolelisa Guest

    Hallo,

    also Vollgeschwisterverpaarungen würde ich auch nie machen! Was ich aber mache, sind Halbgeschwisterverpaarungen! Das finde ich nämlich nicht schlimm, weil ja jeweils ein Elternteil komplett Fremd ist!

    Liebe Grüße

    Nicole
     
  18. #17 QueenKali, 25.11.2005
    QueenKali

    QueenKali Guest

    hi nicole

    halbgeschwisterverpaarung sind auch nicht schlimm :winke: aber eine vollgeschwisterverpaarung? naja viele machen es, viele auch wieder nicht. wie gesagt, eine vollgeschwisterverpaarung würde mir da auch nicht in den sinn kommen.
     
  19. #18 nicolelisa, 25.11.2005
    nicolelisa

    nicolelisa Guest

    Hallo,

    was hälst du denn von Rückverpaarungen??? Also Vater auf Tochter und / oder Sohn auf Mutter!???!

    Liebe Grüße

    Nicole
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 QueenKali, 25.11.2005
    QueenKali

    QueenKali Guest

    huhu nicole

    rückverpaarungen heiße ich generell auch für sehr gut, je nach dem für welchen zweck. z.b. wenn ein elternteil verdünngsfarbe hat und die babys diese tragen und du auf verdünnung ausbist, oder wenn es darum geht ein bestimmtes merkmal in typ und bau herauszuzüchten ;-)
     
  22. #20 nicolelisa, 25.11.2005
    nicolelisa

    nicolelisa Guest

    Hallo,

    ja, das sehe ich genauso! Ich habe nämlich jetzt vor, meine Mixbabys auf einen Bock zu lassen und die Babys die da raus kommen wieder auf den Papa usw.! Ich hoffe, das ich sie die Wirbel bei den Angoras und Angoramixen gefestig bekomme!

    Liebe Grüße

    Nicole
     
Thema:

Geschwister in der Zucht?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden