Geschlechtsreif Männchen Gewicht oder Alter

Diskutiere Geschlechtsreif Männchen Gewicht oder Alter im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; :nuts:Hallo nochmal eine brisante Frage, 2 Babyböckchen alter im Grunde unbekannt- angeblich bei Übernahme 3 Wochen, jetzt 2 Wochen bei mir....

Schlagworte:
  1. #1 Dumbeldora, 08.05.2014
    Dumbeldora

    Dumbeldora Guest

    :nuts:Hallo nochmal eine brisante Frage, 2 Babyböckchen alter im Grunde unbekannt- angeblich bei Übernahme 3 Wochen, jetzt 2 Wochen bei mir. Bruder hat schon 250g überschritten worde am Dienstag erfolgreich frühkastriert- ja es war eindeutig ein Bock:top: (Dumbeldora....) Sein Bruder nimmt nicht richtig zu hatte bei Ankunft nur 133g (der war doch niemals 3 Wochen oder???) Er hatte auch Schnupfen und 2 Tage später nur noch 120g- ab zum TA Antibotika und Wärme- ist wieder fit- nimmt aber schlecht zu auch heute nur 160g (2 Wochen später) sein Bruder wie gesagt schon bei 260g und bereits frühkastriert. Ist der kleine "Mickerling" schon geschlechtsreif bzw. kann er decken da ja nun mitlerweile 5-6 Wochen alt- wenn die Angaben der Vorbesitzer stimmen. Die Mutter der 2 ist auch recht zierlich und höchstwahrscheinlich laut TA erneut gedeckt da sie mit dem Vater der kleinen (allso zu 4) in einem 1 Meter Käfig mit 1 Haus saß. Angeblich ist sie 8 Monate wiegt aber nur um die 500g. Oh mein Gott habe schon mächtig Ärger bekommen das ich die Mutter mit den kleinen aufgenommen habe. (Kostenfaktor- da ja vor kurzer Zeit erst das Durcheinander mit Dumbeldora). Wollte ursprünglich nur die Mutter, die 2 kleinen standen in einer anderen Anzeige zum Verkauf und als ich die Mutter "nur" mal angucken wollte saßen dort die kleinen mit dem großen Bock und rannten der Mutter ständig hinter her und haben bei ihr gesoffen. Daher konnte ich sie nicht einfach dort lassen. :verlegen:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gummibärchen, 08.05.2014
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Bei dem kleinen "Mickerling" müsste man schauen, ob er schon geschlechtsreif ist. Ich würde das weniger vom Gewicht abhängig machen, als vielmehr davon, ob die Hoden schon abgestiegen sind.

    Wenn die Gewichtsentwicklung so schlecht ist, würde ich ihn röntgen lassen, um zu schauen, ob eine Organ-Anomalie vorliegt, dabei muss man auch größe und Form des Herzens beurteilen und das Herz abhorchen, es könnte auch ein Herzfehler für die mangelnde Gewichtsentwicklung verantwortlich sein.
    Eigentlich rate ich bei sowas immer zu einem Herzultraschall, doch das ist bei einem so kleinen Tier leider nicht möglich, ich hatte selber schon das Problem.

    Das Muttertier würde ich vom Gewicht und den vorher ungünstigen Haltungsbedingungen her eher auf ein halbes Jahr schätzen.

    Was gibst du denn, damit sie besser zunehmen so an Dickmachern?
     
  4. #3 Dumbeldora, 08.05.2014
    Dumbeldora

    Dumbeldora Guest

    Hallo,

    also er war mit seinem Bruder beim TA, auch die Hoden des Bruders waren noch recht weit in der Bauchhöhle-ließen sich aber "runtermassieren". Laut Ta könnte der "Mickerling" in ca. 2 Wochen kastriert werden. Gibt's öfters solche "Mickerlinge"? und wie ist da die Erfahrung bezüglich Lebenserwartung usw.? Vermute ja das es evt. ein Inzuchtschweinchen ist. Falls er einen Herzfehler o.so hat würde ich ihm keine Op zumuten. Sie bekommen Erbsenflocken und Haferflocken zusätzlich zu ner kleinen Portion Trockenfutter. Natürlich noch Fenchel, Möhren....
     
  5. #4 Biensche37, 09.05.2014
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Hallo! Mickerlinge gibt es leider immer mal. Das hat nichts mit Inzucht zu tun.
    Eine Prognose über die Lebenserwartung ist zu schwer. Manche kommen noch gut nach und holen auf und manche sterben dann doch früh. Ich habe alles erlebt. Erst jetzt vor kurzem hatte ich einen Frühchen Wurf. Das Böckchen war sehr sehr leicht und ich habe ihn erfolgreich gepäppelt. Dann plötzlich mit 4 Wochen baute er rasant ab und verstarb dann doch. Obwohl es erst gut aussah. Deshalb möchte ich dir keine Hoffnung machen. Ich päppel hin und wieder mit der Alpro Soja Milch Naturelle.
    Rein pflanzlich und mit den B-Vitaminen. Man kann es auch mit warmen Wasser verdünnt geben. So ein paar kleine Schlückchen tun den Babies ganz gut. Auch wenn etwas Zucker drin ist. Wenn man wirklich den Eindruck hat, ein Baby könnte etwas mehr "Brennstoff" gebrauchen, gebe ich gerne Soja Milch. Gibt es im Penny M.
     
  6. #5 gummibärchen, 10.05.2014
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Ja, Mickerlinge können oft vorkommen, ich persönlich habe die Erfahrung gemacht, dass dann allerdings meistens eine Erkrankung der inneren Organe vorliegt.
    Über die Lebenserwartung kann man da pauschal leider nichts sagen und "Inzucht" gibt es in dem Sinne bei Meerschweinchen auch nicht.
    Es ist eher so, dass wenn von Vermehrern Tiere verpaart werden, die in der "Zucht" eigentlich nichts zu suchen haben, natürlich auch keine gesunden Babies dabei heraus kommen können.

    Nein, Herzfehler können bei Meerschweinchen ohnehin nicht operiert werden.
    Man kann nur mit Medikamenten die Lebensqualität verbessern. -Nur dafür muss die Herzerkrankung erstmal diagnostiziert werden und das wird bei einem so kleinen Baby eben sehr schwer bis unmöglich.

    Ich hatte mal ein Notschweinchen aufgenommen, angeblich 6 Wochen alt, wog aber nur 205g und die kleine fiel immer um und lag dann auf der Seite und zuckte.
    Zuerst dachten wir an Eppilepsie, aber dann wurde die Vermutung Herzerkrankung immer stärker. Wir konnten sie nicht behandeln, weil sie nicht geschallt werden konnte, das war erst ab 500g möglich. Also mussten wir warten.

    Wir haben es dann aber auch geschafft, sie so weit aufzupäppeln, bis sie 500g hatte. Hat halt nur gedauert. Dann wurde sie untersucht, die Diagnose gestellt und mit der Behandlung begonnen. sie lebt noch heute sehr gut damit, das ganze ist jetzt 2 Jahre her.

    Was ich zum päppeln solcher Babies immer gern nehme, ist ein Brei aus Nagersegen, Lactogel (viele kcal und gut für die Darmflora) Schmelzflocken und Herbicare plus, sowie Bioserin.

    Langt er denn beim Frischfutter und den anderen Dickmachern gut zu?
     
Thema:

Geschlechtsreif Männchen Gewicht oder Alter

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden