Gemüse noch mehr reduzieren?

Diskutiere Gemüse noch mehr reduzieren? im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo, unsere 6 Schweinchen bekamen bisher drei Mal täglich je 200 g an Gemüse, also 600 g am Tag. Nachdem ich Gras, Löwenzahn und Co. in...

  1. #1 flitze2000, 21.04.2010
    flitze2000

    flitze2000 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    20.06.2009
    Beiträge:
    859
    Zustimmungen:
    5
    Hallo,

    unsere 6 Schweinchen bekamen bisher drei Mal täglich je 200 g an Gemüse, also 600 g am Tag.

    Nachdem ich Gras, Löwenzahn und Co. in den letzten drei Wochen langsam angefüttert habe, füttere ich nunmehr zwei Mal täglich eine halbe Stofftasche (ich meine solche Einkaufstaschen :nut:) voll mit Grünzeugs.

    Das Gemüse habe ich daraufhin pro Mahlzeit auf 120 g reduziert. Trotzdem lassen unsere Quietscher jetzt immer meist 1/3 bis sogar die 1/2 vom Gemüse liegen.

    Ist das ein Zeichen, dass sie vom Gras satt genug sind und ich das Gemüse noch mehr reduzieren kann? Oder mäkeln die einfach nur mal rum in der Hoffnung, ich könnte ja evtl. noch Grünzeug nachliefern!? :fg:

    Falls ich das Gemüse noch mehr reduzieren sollte, ... wie viel würdet Ihr auf jeden Fall noch geben? Nicht, dass mir die Bande noch verhungert. :rofl:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. "manu"

    "manu" Guest

    Ein gesundes Meeri, das verhungert? Unmöglich!!:rofl::rofl:

    Ich würde dann das FriFu nochmal reduzieren, kannst ja das Gewicht im Auge behalten. Weiss leider auch nicht, wie die Nährwerte von Gras und Co. sind. Hast du die Gras-Portion mal gewogen?

    Wie isses, wenn abends noch FriFu da ist, ist das bis zum Morgen aufgefuttert? Dann würd ich es verstärkt abends füttern.
    Mäkelige Schweine fressen ja meist in der Nacht aus "Verzweiflung" doch noch alles.
    LG
    Manu
     
  4. #3 Nüff-Bolli, 21.04.2010
    Nüff-Bolli

    Nüff-Bolli Guest

    Ich habe auch 6 Meerlies und fütter auch 3x am Tag.Wenn die Grasfütterung richtig in Gange ist,gibt es bei mir morgens und nachmittags eine Tüte Grünes(ich nehme immer so kleine Tüten wo man im Laden sein Obst abwiegen kann)Und abends gibt es ca.500g gemischte Gemüseplatte.Also ich finde so eine Stofftasche voll Gras und noch Gemüse ganz schön viel.Das können die Meerlies gar nicht schaffen,wird bloß vollgepieselt und nicht mehr gefressen.Viele Grüße von Birgit und den 6 Meerlies:pc:
     
  5. #4 flitze2000, 24.04.2010
    flitze2000

    flitze2000 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    20.06.2009
    Beiträge:
    859
    Zustimmungen:
    5
    So, gestern und heute haben wir weiter experimentiert:

    morgens: 1/2 Stoffbeutel Gras, Löwenzahn etc. (= ca. 600 g)
    mittags: 150 g Gemüse
    abends: 1/2 Stoffbeutel Gras, Löwenzahn

    Fazit: Es bleibt immer noch Gemüse liegen, heute Mittag lag sogar noch Gras von heute Morgen (habe ich natürlich entsorgt).
    Anscheinend ist das alles immer noch zu viel.

    Was meint Ihr? Das Gemüse weiterhin reduzieren auf z. B. 100 g? Oder lieber weniger Gras etc. pflücken?
    Mist, ich weiß echt nicht, wie ich's richtig mache!? :verw:
     
  6. Nellie

    Nellie Guest

    Ich habe auch 6 Schweinchen, ..... aber 2 x 1/2 Stoffbeutel voll am Tag Grünzeug??

    Ich füttere im Moment pro Tag in 2 mal aufgeteilt ca. 260g Grünzeug, also pro Mahlzeit ca. 130 g, ... da sind ca. 2 große Hände voll pro Mahlzeit.

    Dann gibt es noch Möhre, Kohlrabi, Apfel und Fenchel ca. 350g am Tag (wieder auf 2 mal aufgeteilt).

    Das Gemüse werde ich weiter reduzieren, wenn es bei uns ausreichend Grünzeug gibt, .... aber 1 ganze Einkaufstasche voll bekommen meine 6 Schweinchen nie!

    Wenn Du so viel Grünzeug fütterst, dann brauchst Du gar kein Gemüse mehr, weil die Schweinchen davon mehr als satt sind.

    Gruß Nellie
     
  7. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Was nach ca. 15-20 min noch herumliegt, war zuviel. ;)
    Dann einfach weniger füttern.
    Ich würde ihnen eine Umstellungsphase von 14 Tagen gönnen - von Gemüse auf ausschließlich Gras. Also dann lieber 100g Gemüse und dafür Grünzeugs.
     
  8. #7 Martina A., 24.04.2010
    Martina A.

    Martina A. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.01.2007
    Beiträge:
    2.909
    Zustimmungen:
    1
    Ich würde die Grasfütterung noch mal um die Hälfte reduzieren. Gerade bei dem ersten Grün mußt du vorsichtig sein wegen des hohen Eiweißgehaltes.
    Bei einer Bekannten ist gerade letzte Woche ein Schweinchen deswegen verstorben. Hier hatte der Ehemann es zu gut gemeint und Löwenzahn satt verfüttert, ca. 1 Eimer voll für 4 Schweine täglich. Wenn man das auf zweimal aufteilt, würde ich sagen, das entspricht ca. der von dir gefütterten Menge.
     
  9. #8 flitze2000, 24.04.2010
    flitze2000

    flitze2000 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    20.06.2009
    Beiträge:
    859
    Zustimmungen:
    5
    Ups, dann war das wohl doch zu viel Gras.
    Da ich nicht ganz auf Gemüse verzichten möchte, werde ich jetzt wohl das Gras reduzieren. Werde morgen Vormittag erst mal ca. die Hälfte mitbringen und dann schauen, ob sie das Gemüse am Mittag wieder komplett verputzen.

    Danke für Eure Antworten!
     
  10. #9 squsi76, 24.04.2010
    squsi76

    squsi76 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    29.11.2008
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    14
    Hi,

    mach dir doch einfach mal die Mühe, das Futter abzuwiegen nach der 10%-Regel. Dann weißt du bescheid. Das funktioniert bei mir sehr gut. Ich hab auch 6 Schweinchen und fütter pro Tag 660 g Frischfutter (Gemüse und Gras), verteilt auf zwei Mahlzeiten, zur Zeit ca. 130 g Grünfutter und ca. 200 g Gemüse. Das Grünfutter werde ich natürlich in der Zukunft noch steigern. Hier bleibt nichs liegen. Probiers mal aus.

    LG Yvonne
     
  11. Zweety

    Zweety Guest

    Meine Meinung:

    Ich würde das Gras auf keinen Fall reduzieren. Es ist das gesündeste, was du ihnen bieten kannst.
    Gebe einfach die 100g-120g an Gemüse weiterhin und lasse es einfach so lange im Stall/Gehege, dass immer etwas von jeder Sorte vorhanden ist (Verdorbenes natürlich austauschen). Die Schweinchen wissen, was sie benötigen und werden sich dann ihre optimale Mischung herausfressen.
    Heu lässt du ihnen ja auch frei zur Verfügung - und Gras ist in jedem Fall noch besser als Heu. An Grünfutter dürfen und sollten sich Meeris nämlich sattfuttern.
    Und da du ja schon angefüttert hast, denke ich, stellt das absolut kein Problem dar.

    Liebe Grüße
     
  12. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Seh ich auch so.
    Sind die Schweinchen angefüttert ( wie geschrieben, ca. 14 Tage), dann stellt auch frisches Gras im Frühjahr kein Problem dar.

    Probleme gibt dann, wenn es Menschen im Frühjahr gut meinen und den Tieren auf einmal ne größere Ladung Gras reinwerfen. Dann muss man sich nicht wundern, wenn sie aufgasen oder sterben.
     
  13. Zweety

    Zweety Guest

    Diese 10%-Regel umfasst lediglich das Frischfutter, sprich Gemüse. Grünfutter (also Gras) rechnet man da nicht mit ein. Wenn diese Regel, dann wenigstens korrekt.;)
     
  14. #13 squsi76, 24.04.2010
    squsi76

    squsi76 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    29.11.2008
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    14
    Das mag ja sein, aber dann müßte ich ja noch mehr füttern und dann würde hier auch die Hälfte liegenbleiben. Zu wenig ist es auf gar keinen Fall. Ich habe vor einer Stunde gefüttert und es ist noch etwas Gemüse im Napf und die Schweine liegen satt in ihren Ecken und pennen. Es gibt doch auch Halter, die im Sommer nur Gras füttern, das dürfte doch dann auch nicht reichen. Ich fahr jedenfalls sehr gut damit udn die Gewichte meiner Schweinchen sprechen für sich.

    LG Yvonne
     
  15. Zweety

    Zweety Guest

    Wieso dürfte das nicht reichen? Gemüse füttert man als Ergänzung zum Speiseplan. Gras bzw. Heu stellt das Hauptnahrungsmittel dar.
     
  16. #15 Daisy-Hu, 26.04.2010
    Daisy-Hu

    Daisy-Hu Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    8.414
    Zustimmungen:
    2.924
    Meine Futtern jetzt wo ich das Grünzeug von der Wiese gebe auch weniger vom
    Frischfutter.Ich tue da jetzt auch weniger Frischfutter rein.Lasse aber
    Übernacht auch schon mal ein Teller mit Möhren und Paprika drinnen.
    Am Morgen ist das dann auch auf gefuttert.
    Ich gebe ihnen 2 mal am Tag Löwenzahn und Gras rein.
    Auch vom Heu wird eben weniger gefuttert wie sonst.Obwohl genug Heu
    drinnen ist.Tun sie eben auch das Heu verachten.
    Ist das eben mit dem Heu bei euch auch so das es nicht weniger wird?
     
  17. Zweety

    Zweety Guest

    Logisch- Je mehr Grünzeugs sie bekommen, desto weniger Heu futtern sie. Sie wissen halt, was gut für sie ist.;)
     
  18. #17 Daisy-Hu, 28.04.2010
    Daisy-Hu

    Daisy-Hu Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.04.2007
    Beiträge:
    8.414
    Zustimmungen:
    2.924
    Da hätte ich noch mal eine frage.Wie macht ihr das wenn jetzt Regen angesagt
    ist?sammelt ihr auch bei Regen Gras?
    Denn Heute Abend wurde für Freitag und Samstag wieder Regen angesagt.
    Wenn ich das dann zuhause Trocknen lasse,kann ich es ihnen dann geben?
     
  19. #18 squsi76, 28.04.2010
    squsi76

    squsi76 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    29.11.2008
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    14
    Hi,

    bei mir gibts immer Gras egal obs regnet oder die Sonne scheint. Ich hol immer Futter für 2 Tage und stell das dann bei uns in den Schuppen. Dort ist es sehr kühl. Wenn es richtig heiß ist im Sommer, dann sprüh ich das Futter sogar noch naß mit einer Blumenspritze. Bleibt länger frisch. Ich denke, wenn die Schweinchen es gewohnt sind auch nasses Futter zu fressen, dann vertragen sie es auch. Darf halt bloß nicht anfangen zu gären. Nicht zu warm stellen. Bisher hatte ich nie Probleme damit.

    LG Yvonne
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. vani01

    vani01 Guest

    Man könnte das Gras ja auch ein wenig trocken rubbeln in einem Tuch ;)
     
  22. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Ich mach nach dem Sammeln einfach Löcher in die Tüte, da kann das Wasser schon abfließen. Dann leg ich das Grünzeug kurz vor der Fütterung noch auf ein Tuch. Das Gras ist so ziemlich schnell trocken.
     
Thema:

Gemüse noch mehr reduzieren?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden