Gemüse direkt aus dem Kühlschrank?

Diskutiere Gemüse direkt aus dem Kühlschrank? im Ernährung (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Ich hab mal eine Frage: Gebt ihr das Gemüse direkt aus dem Kühlschrank? Im Winter lass ich es immer so in der Küche liegen, da vergammelt ja...

  1. #1 Lotta und Emma, 11.07.2010
    Lotta und Emma

    Lotta und Emma Guest

    Ich hab mal eine Frage: Gebt ihr das Gemüse direkt aus dem Kühlschrank?
    Im Winter lass ich es immer so in der Küche liegen, da vergammelt ja nix.
    Aber da im Moment hier alles Gras vertrocknet ist, muss ich Gemüse zufüttern und das hält sich bei dem Wetter nur im Kühlschrank.
    Ist es schädlich, wenn sie es direkt aus dem Kühlschrank bekommen? :verw:

    Danke für eure Antworten!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Ich ess selbst nix kaltes und die Schweinchen bekommen hier auch keinesfalls irgendetwas frisch aus dem Kühlschrank.
    Armes Bäuchlein.
    Tot umfallen tun sie sicher nicht, wenns kalt ist, aber besonders zuträglich dürfte es auch nicht sein.

    Man kann es ja einfach vorher rauslegen. ;)
    Im Winter leg ich am Abend das Frühstück raus und wenn ich Heimkomm das Abendessen.
    Hier gabs das Thema letztens schonmal und es gab User, die haben das Zeug ganz kurz für ein paar Sekunden in die Mikrowelle getan.
     
  4. #3 Manu911, 11.07.2010
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.360
    Zustimmungen:
    649
    Meine bekommen alles direkt aus dem Kühlschrank zumindest was das Futter angeht das drin gelagert werden muss. Ich hab da noch nie großartig was lange rausgelegt, wenn sie was wollen kriegen sie es prompt.

    Hier hats noch nie Probleme mit den Bäuchen gegeben abgesehen von Jenny aber das hat sie mit jedem Futter, auch mit Heudiät, sie hat einfach Dauerblähungen und die haben wir im Griff. Ansonsten null Problem aber man sollte sie schon auch dran gewöhnen.

    Ich futter meine Sachen auch direkt aus dem Kühlschrank. Kalte Getränke (kriegen sie manchmal auch), kalte Joghurts, kalte Trauben, ... das lass ich auch nicht erst draußen stehen/liegen
     
  5. Yuliah

    Yuliah Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    26.05.2009
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    59
    Huhu,

    bei der Hitze zur Zeit wird eh alles so schnell warm, da gebe ich es direkt aus dem Kühlschrank. Im Kühlschrank ist es ja nicht gefroren oder so, denke das ist ne nette Abkühlung für die Schweinchen und zb. Salat ist auch nicht wirklich soo kalt, das erwärmt sich zur zeit schneller als man gucken kann ;)
     
  6. #5 Familie Sauerrich, 11.07.2010
    Familie Sauerrich

    Familie Sauerrich Wutzchenliebhaber

    Dabei seit:
    09.03.2005
    Beiträge:
    2.858
    Zustimmungen:
    7
    Meine bekommen auch alles direkt aus dem Kühlschrank. Die sind es von Anfang an gewohnt. Hier hat auch keiner bauchweh deswegen. Und wie gesagt, bei dem Sommer seh ich da eh keine Probleme.
     
  7. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Find ich wirklich erstaunlich, dass ihr alle aus dem Kühlschrank füttert.
    In dem anderem Thread war es etwas anders. ;)
    Ist vielleicht auch Einstellungssache, aber ich denke, zimmerwarm ist es einfach angenehmer für den Körper.
    Und man weiß ja auch, dass man später noch füttert, daher sehe ich kein Problem das Futter vorher aus dem Kühlschrank zu tun.
     
  8. Nellie

    Nellie Guest

    Im Winter lass ich das FriFu etwas warm werden, ca. 1/2 Stunde vorher aus dem Kühlschrank nehmen.

    Jetzt im Sommer gibt es alles direkt aus dem Kühlschrank!

    Gruß Nellie
     
  9. #8 natalie76, 12.07.2010
    natalie76

    natalie76 Guest

    hi,

    ich füttere desöfteren auch direkt aus dem kühlschrank..je nachdem wieviel zeit ich habe..
     
  10. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.583
    Zustimmungen:
    347
    Ich mach das nicht.
    Bekommt der Körper kalt, "schwitzt" er umso mehr.

    Ich kann ja schwitzen - von daher :)
     
  11. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Dann mach ich mich mal unbeliebt! :pc:



    Ich muß mich immer wieder wundern wie schmerzfrei manche Halter sind :uhh:

    Die Frage ob man direkt aus dem Kühlschrank füttern darf, beantworte ich mit einem klarem NEIN!

    Eine Stunde sollte das Frischfutter mindestens aus dem Kühlschrank sein bevor man es verfüttert!

    Eine Stunde als Richtwert wenn das Frifu kleingeschnitten ist, heißt ich nehme es aus dem Kühlschrank, wasche es ab, schnibbel es klein und lasse es dann noch eine Stunde stehen.

    Kaltes direkt aus dem Kühlschrank verfüttertes Frischfutter bekommt den Schweinchen nicht, sie bekommen Bauchschmerzen, krampfen daraus können sich Magendarmstörungen wie Blähungen und schlimmstenfalls ein Darmverschluß entwickeln, 100 mal geht es gut und beim 101 mal knallt es!

    Muß man das herausfordern???

    Also ich brauche das nicht!!!

    Auch was schon lange gutgeht in der Fütterung funzt irgendwann spätestens im Alter, bei Immunschwäche, Krankheit oder ungewohntem Futter nicht mehr!

    Zeit ist relativ, ich denke eher das man es vergißt rauszustellen, hier helfen Haftnotizen ungemein :nuts:


    Ich hab es auch anfangs vergessen das Frifu herauszustellen, nu dann gibt es mal ne Stunde später Frifu und zwischendurch ne Gabe Heu ;)






    LG Claudia
     
  12. Muffin

    Muffin Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    07.12.2008
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    3
    Ich lege FriFu auch ca. eine Stunde vorher aus dem Kühlschrank. (ist doch kein Problem?)
    Ist mir sonst zu riskant, muss ich einfach nicht riskieren. Ich habe hier sowieso ein Schwein, was sehr anfällig ist, was Verdauungsprobleme betrifft. ;)
     
  13. #12 Manu911, 12.07.2010
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.360
    Zustimmungen:
    649
    Schön dass da alle so viel Zeit haben ^^ ich bin morgens ne halbe Stunde daheim und dann bin ich weg zur Arbeit, ich steh net ne Stunde früher auf um das Frischfutter rauszulegen. Am Vorabend rauslegen kann ganz nett sein bei den jetzigen Temperaturen aber auch net immer schön.

    Ich mach das jetzt seit *überleg* 16 Jahren so und ich hatte in den ganzen 16 Jahren nur 2 Mal Durchfall bei den Tieren, einmal wegen Spulwürmern und einmal wegen Kokzidien. Bei den Kokzidien hatten auch alle Blähungen aber das ist da ja "normal". Ansonsten 0 Probleme.


    Für mich ist es das Gleiche als wenn es heißt dass Meeris nicht pupsen können etc. wie gesagt ich mach es schon immer so und ich hatte noch nie Probleme bei auch nur einem Schweinchen. Ich hab auch noch kein Schwein an Verdauungsproblemen verloren. Es war bisher jedesmal entweder Altersschwäche, Herzprobleme oder ne andere Erkrankung wie z.B. Kokzidien. Abgesehen von den Schweinchen mit Herzproblemen wurden bei mir auch alle über 6 Jahre alt. Die Beiden mit Herz wurden 4 1/2 und knapp 5 3/4.

    Blähungen hat hier außer Jenny kein Tier und hatte es abgesehen von den Kokzidien auch noch nie. Jenny bläht aber wie gesagt bei Allem. Heu, warmer Karotte, kalter Karotte, warmem Salat, kaltem Salat. Der kann man alles vorsetzen sie bläht immer aber es ist ok, sie meldet sich, sie bekommt Sab und heile Welt.

    Darum muss man es nicht so verteufeln *meine Meinung*
     
  14. #13 Petersilchen, 12.07.2010
    Petersilchen

    Petersilchen Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    07.03.2009
    Beiträge:
    826
    Zustimmungen:
    305
    Ich verfüttere das FriFu auch direkt aus dem Kühlschrank und hatte damit noch nie Probleme. Ich finde, das muss man immer von Gruppe zu Gruppe entscheiden und lässt sich nicht so einfach pauschalisieren. Manche Wutzen sind eben empfindlicher als andere, das muss nun mal berücksichtigt werden.
     
  15. #14 Sumpfdrache, 12.07.2010
    Sumpfdrache

    Sumpfdrache Guest

    Morgen,

    ich füttere auch auf Zimmertemperatur, im Winter lege ich die Sachen, die ich am nächsten Tag verfüttere schonmal raus, wenn ich die Tagesration fertig mache. Jetzt im Sommer ca. 1 Std vorher, schonmal schnibbeln, das wird es schneller warm. Das reicht bei den Aussentemperaturen. Wenn ich es doch mal vergesse gibt es eben das Futter was nicht im Kühlschrank gelagert werden darf/sollte, wie Tomaten, Gurke, Paprika oder Äpfel oder ich geh im Garten pflücken.
    Alles andere wäre mir zu kritisch, obwohl meine noch nie Verdauungsprobleme hatten, ausser damals bei den Zahnprobs oder nach Anitbiotikagabe, aber nie als Ursache der Fütterung.

    Gruss Sumpfdrache
     
  16. Muggel

    Muggel Chef der Muggelbande

    Dabei seit:
    11.04.2005
    Beiträge:
    6.376
    Zustimmungen:
    1.623
    Ich fütter auch direkt aus dem Kühlschrank, egal ob Sommer oder Winter. Das mache ich jetzt seit 10 Jahren so und ich hatte deswegen noch nie Probleme.

    Das Futter wird beim Kauen im Mund schon angewärmt und kommt also nicht mehr eiskalt im Magen an, es kann also von daher gar nicht so viel Schaden anrichten. Das ist übrigens auch von Kinderärzten bestätigt! Es wurde ja auch immer gesagt, das Kinder nichts direkt aus dem Kühlschrank essen sollen und Eis einen kalten Bauch macht. Das stimmt einfach nicht.

    Ich hab auch nicht die Zeit das Frifu schon eine Stunde vor der Fütterung raus zulegen. Und einen Abend vorher schon rauslegen, kommt für mich nicht in Frage, schon gar nicht bei dieser Hitze. Da vermehren sich die Bakterien und Schimmelsporen ja schon fast explosionsartig auf dem Gemüse.
     
  17. #16 Nellie, 12.07.2010
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 12.07.2010
    Nellie

    Nellie Guest

    Da kann ich Dir nur Recht geben!
    Die Massenansammlung von Schimmelpilzen und Bakterien auf dem FriFu fordert deutlich mehr Verdauungsstörungen heraus als "kaltes" FriFu, welches beim Kauen bereits Körpertemperatur bekommt und spätestens in der Speiseröhre dann auf 38°C erwärmt ist.

    Ich glaub das mit den Verdauungsstörung bei kaltem Futter/kalten Speisen ist genauso widerlegt wie dass man auf Steinobst kein Wasser trinken darf und andere Weisheiten von Oma und Opa.

    Im Zoo bekommen die Tiere nicht nur Futter aus dem Kühlschrank, sondern sie bekommen als Gag und zur Beschäftigung auch in 10-Liter-Eimern eingefrorenes Gemüse zum Spielen und Fressen.

    Kleingeschnittenes Gemüse ist nach 1 Stunde bei den derzeitigen Temperaturen bereits wabbelig, die Möhren beginnen schon eine schwarze Schale zu bekommen, ..... die Bakterienbelastung will ich lieber gar nicht wissen.


    Gruß Nellie
     
  18. Muffin

    Muffin Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    07.12.2008
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    3
    Wie gut das jeder machen kann was er möchte, oder :einv:
    Wobei die 1 Stunde die ich zuvor geschrieben habe, auch nur allgemein gemeint war. (Ja ich habe die Zeit) Momentan bei der derarten Hitze, nehme ich es auch nur aus dem Kühlschrank raus, spüle es mit lauwarmen Wasser ab, schneide es klein, lasse es paar Minuten liegen, dann ist die Temperatur okay. Hätte ich vielleicht genauer schreiben sollen, 1 Std ist für mich halt ne allgemeine Angabe wie ich es mache wenn keine Bullenhitze herrscht und da gammelt nichts, das würde ich wohl merken. Nur eiskalt kriegen meine definitiv nichts.
    Und das mit den Verdauungsstörungen bezog sich lediglich auf ein Schwein in meiner Gruppe. Einige haben ja schon geschrieben, das man das immer von der eigenen Gruppen abhängig machen muss, wenn sie es gewöhnt sind, prima, wenn nicht würde ich es nicht mit eiskalten Sachen herausfördern. :winke:
    Kommt aber auch immer drauf an wie kalt man den Kühlschrank eingestellt hat..finde ich zumindest
     
  19. #18 Vezixig, 12.07.2010
    Vezixig

    Vezixig Guest

    Im Sommer gibt es das FriFu direkt aus dem Kühlschrank, dafür nicht so große portionen sondern öfters kleine.

    Im Winter kommt das FriFu dann für 30sek in die Mikro dann hat es ca raumtemperatur. Muss ja nicht sein, dass sie neben ihrem Körper auch noch das Futter erwärmen müssen - kost ja alles energie.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Wie soll sich denn das Futter im Mund anwärmen?
    Wie kauen denn deine Schweinchen?
    Meine inhalieren ihr Futter.

    Auch ist es nicht immer so heiß und auch Schimmelsporen vermehren sich nicht über Nacht.
    Wäre mir neu, das frisches Gemüse innerhalb von ein paar Stunden völlig unbrauchbar wird.
    Ansonsten sind 30 min immer noch besser als frisch aus dem Kühlschrank.

    Naja, für mich macht es so gar keinen Sinn aus dem Kühlschrank zu füttern, aber wer meint, der solle. ;)

    @Nellie: Welche Zootieren bekommen denn Eisbomben?
    Doch keine Nager.
    Ich seh da in Zoodokus vorallem Eisbären oder ähnliches nordisches Getier.
     
  22. #20 Manu911, 12.07.2010
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.360
    Zustimmungen:
    649
    Menschenaffen, Tiger, etc.
     
Thema: Gemüse direkt aus dem Kühlschrank?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. dürfen meerschweinchen obst und gemüse aus dem kühlschrank

    ,
  2. bewahrt man gemüse von Meerschweinchen im Kühlschrank auf

    ,
  3. zu kaltes futter meerschweinchen

    ,
  4. dr. herrmann wenzel meerschweinchen
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden