Gehegegrösse

Diskutiere Gehegegrösse im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Da andere Leute hier zu schüchtern sind :fg: Wer hat eigentlich die 0,5 qm , bzw. 1,0 qm Regel erfunden ?

  1. Goofy

    Goofy Guest

    Da andere Leute hier zu schüchtern sind :fg:

    Wer hat eigentlich die 0,5 qm , bzw. 1,0 qm Regel erfunden ?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Canadia, 16.03.2010
    Canadia

    Canadia Guest

    ..Ikea...:D

    LG
    Birgit
     
  4. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Die Schweizer :nuts:


    LG Claudia
     
  5. Goofy

    Goofy Guest

    Dacht ich mir, war mir aber nicht sicher :-)

    War aber eigentlich 'ne ernste Frage , glaub ich.
     
  6. Annika

    Annika Allons-y Alonso!

    Dabei seit:
    15.11.2001
    Beiträge:
    3.888
    Zustimmungen:
    104
    diebrain? Würde ich jetzt mal so mutmaßen. Zumindest hat die das auch so auf der Homepage mit 0,5 qm und auch 1 qm.

    Ich find deine Sig klasse Goofy :D
     
  7. Goofy

    Goofy Guest

    Naja , Schweden und Schweiz liegen ja doch etwas auseinander.

    Ich merk schon , keiner weiß die Antwort , aber Alle berufen sich auf diese Vorgaben.:verw:
     
  8. Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629

    Tschuldigung aber das ist mir so rausgerutscht :verlegen:


    Aber so verkehrt kann ich doch nicht liegen mit der Schweiz?!

    Oder?

    Schließlich sind sie uns per Gesetz schon mit der Einzelhaltung vorraus!



    LG Claudia
     
  9. #8 Canadia, 16.03.2010
    Canadia

    Canadia Guest

    Mir isses auch rausgerutscht....

    Hab die Frage ja in dem anderen Thread schon gelesen.

    Also, ich weiß es nicht

    LG
    Birgit
     
  10. Goofy

    Goofy Guest

    Böse, böse .

    Nee , find ich aber interessant .

    Jeder redet von 0,5 bzw 1,0 m, aber keiner weiß warum .

    Herdentrieb ???
     
  11. #10 Eliza, 16.03.2010
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.2010
    Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Die Frage ist, hält sich jeder dran oder tut jeder nur so als ob er/sie sich dran hält! ;)

    Kommt es nicht auch auf die Art der Haltung an, z.B. Etagenbau oder Bodengehege?


    Die Site hat einen PigNoseCalc :rolleyes:

    ==> http://www.knuddelgiraffe.de/meeri_calc.php




    LG Claudia
     
  12. #11 sewa000, 16.03.2010
    sewa000

    sewa000 Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    02.11.2008
    Beiträge:
    407
    Zustimmungen:
    23
    :rofl::rofl::rofl: :einv::blumen:
     
  13. #12 Eliza, 16.03.2010
    Zuletzt bearbeitet: 16.03.2010
    Eliza

    Eliza Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    25.05.2008
    Beiträge:
    5.942
    Zustimmungen:
    629
    Das hier hab ich gefunden!



    Und weil es immer wieder zu Diskussionen über artgerechte Haltung kommt, habe ich mich mal auf die Suche gemacht. Abgesehen davon das die "freie Wildnis" bei gezüchteten und domestiziertem Tieren nicht mehr artgerecht sein kann, habe ich folgende Gesetzesvorlage gefunden: da steht war Labor und Zucht,aber ich denke jedem privaten Liebhabertier sollte es mindestens genauso gut, wenn nicht besser gehen.

    Europäisches Übereinkommen zum Schutz der für Versuche und andere wissenschaftliche Zwecke verwendeten Wirbeltiere SEV/ETS 123
    (Unterszeichnung in D: 21/6/1988 Inkrafttreten in D: 1/11/1991)
    Anhang A Richtlinien für die Unterbringung und Pflege von Tieren in Auszügen:
    •Richtlinien für die Raumtemperatur: Meerschweinchen: optimaler Bereich 20–24°C
    •Richtlinien für die Käfighaltung kleiner Nagetiere und Kaninchen: Meerschweinchen: Mindestgrundfläche je Tier 600 cm2, Mindesthöhe des Käfigs 18 cm

    •Richtlinien für die Käfighaltung kleiner Nagetiere in der Zucht: Meerschweinchen: Mindestgrundfläche je Muttertier und Wurf 1200 cm2, Meerschweinchen in Gruppenhaltung 1000 cm2 je ausgewachsenes Tier, Mindesthöhe des Käfigs 18 cm•Jede Anlage soll so ausgelegt sein, dass sie der untergebrachten Tierart einen angemessenen Lebensraum bietet. Sie soll ausserdem so gestaltet sein, dass Unbefugte keinen Zutritt haben.
    •Für kranke oder verletzte Tiere sollen entsprechende Unterkünfte zur Verfügung stehen, damit sie getrennt untergebracht werden können.
    •Das Belüftungssystem soll so ausgelegt sein, dass schädliche Zugluft vermieden wird.
    •In Räumen, in denen Tiere untergebracht sind, soll das Rauchen verboten sein.
    •Die für den Betrieb zuständige Person soll dafür sorgen, dass eine regelmässige Kontrolle der Tiere und eine Überwachung ihrer Unterbringung und Pflege durch einen Tierarzt oder eine andere sachkundige Person gewährleistet ist. Wohlbefinden und Gesundheitszustand der Tiere müssen so sorgfältig und häufig überprüft werden, dass keine Schmerzen, vermeidbaren Leiden, Ängste oder dauerhaften Schäden auftreten.
    •Jeder Transport stellt für die Tiere zweifelsohne eine Belastung dar, die möglichst gering gehalten werden soll. Für den Transport sollen die Tiere bei guter Gesundheit sein, und es ist die Pflicht des Lieferanten, dies sicherzustellen. Kranke Tiere oder Tiere, die aus anderen Gründen in schlechter Verfassung sind, sollen keinem Transport ausgesetzt werden, der nicht aus Gründen der Therapie oder Diagnose erforderlich ist. Besondere Rücksicht soll bei hochtragenden Tieren genommen werden.
    •Die Gestaltung der Ausläufe soll dem Wohlbefinden der Tiere Rechnung tragen. Sie sollen die Befriedigung bestimmter ethologischer Bedürfnisse (beispielsweise zu klettern oder sich zeitweise zu verstecken oder Unterschlupf zu suchen) ermöglichen und so ausgelegt sein, dass sie gründlich gereinigt werden können und der Kontakt mit anderen Tieren vermieden wird.
    •Die Futterverteilung kann je nach Tierart variieren, soll jedoch so gehandhabt werden, dass den physiologischen Bedürfnissen der Tiere entsprochen wird. Es soll dafür gesorgt werden, dass jedes Tier Zugang zum Futter hat.
    •Automatische Tränken sollen regelmässig überprüft, gewartet und durchspült werden, damit Unfälle und die Ausbreitung von Infektionen vermieden werden.
    •Die Einstreu soll trocken, saugfähig, staubfrei, ungiftig und frei von Krankheitserregern, Ungeziefer oder jeder anderen Art von Kontamination sein. Es soll besonders darauf geachtet werden, dass kein Sägemehl oder andere Bestandteile von Holz verwendet werden, das chemisch behandelt wurde.
    •Es sollte alles getan werden, um den Tieren Gelegenheit zu geben, sich zu bewegen.
    •Das den footer von Boxen, Käfigen und Ausläufen bedeckende Material soll regelmässig gereinigt und gegebenenfalls erneuert werden, damit es nicht zu einer Quelle für Infektionen und Parasitenbefall wird.


    Quelle: http://www.knuddelgiraffe.de/meeri_bauen.php



    LG Claudia
     
  14. Mira

    Mira Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    3.261
    Zustimmungen:
    2.353
    ... Ja, Einzelhaltung ist in der Schweiz gesetzlich verboten. Für das erste Schweinchen sind 0,5 m2 vorgeschrieben, für die weiteren Tiere jeweils nur 0,2 m (Irrtum vorbehalten). Es handelt sich hierbei um vorgeschriebene Mindestmasse, bei artgerechter Haltung geht man jedoch von mindestens 0,5 m2 für jedes Tier aus und nicht nur für das erste!


    ... Ich hielt diese 0,5m2-Regel immer für eine Art Konsens unter Leuten, die sich lange und intensiv mit der Schweinchenhaltung befasst haben. Dabei ist auch diebrain zu nennen:
    http://www.diebrain.de/I-gehege.html


    ... Finde ich schon, dass es einen Unterschied macht, ob man die Fläche an einem Stück anbietet oder zusammengepuzzelt auf mehreren Etagen - vor allem ist nicht sicher, dass die Schweinis diese Etagen dann auch nutzen werden, obs nun am Wollen oder am Können liegt!

    Liebe Grüsse

    Claudia
     
  15. Lucylu

    Lucylu Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2009
    Beiträge:
    1.996
    Zustimmungen:
    71
    Soso.....:gruebel: :rofl:
     
  16. hoppla

    hoppla Gebrauchtschweinbesitzer

    Dabei seit:
    30.07.2007
    Beiträge:
    11.661
    Zustimmungen:
    3.754
    Naja, ich denke auch, die "Regel" gibts eben auf entsprechenden Informationsseiten wie diebrain.
    Andere Quellen haben andere Regeln. Und je nach dem mit was man sich identifiziert, ist das eben die Regel, die man weitergibt.

    Ist man im örtlichen Kaninchenzuchtverein, richtet man sich eben nach der Regel 0,2m2 pro Nase.
    Ist man mittelprächtiger Liebhaber und informiert sich in alten Büchern, dann gibts eben die 0,25m2 pro Schwein-Regelung.
    Mag man nicht soviel Platz opfern und richten sich nach allgemeinen Kompromisslösungen zwischen allen Fronten, dann gibts die 0,36m2-Lösung vom TVT. ;)
    Regeln sind ja oft Kompromisslösungen.
    Je nach dem wer sie macht dienen sie dazu, dass dem Lebewesen durch die Haltung kein Leid zugefügt wird ( eben die Minimallösungen) oder sie ermöglicht Tieren eben soviel Platz, wie man meint, dass es ausreichend ist.
    Aber was ausreichend ist, dass ändert sich ja auch.
    Zum Glück im Sinne der Viecher.
    Früher war es ja mehr eine Tieraufbewahrung als Haltung.

    Jeder nimmt eben die Regel, die ihm am geeignetsten erscheint.
    Ist ja so mit allen möglichem im Leben.
    Man soll ja auch Omas nen Sitzplatz im Bus anbieten ( Regel), macht aber auch nicht jeder. Kann ich damit nichts anfangen, lass ich die Senioren stehen.
     
  17. autumn

    autumn Guest

    Der Nosecalc ist klasse :hand:

    "Du könntest dich noch in 9 weitere Schweine verlieben"

    Das sind gute Aussichten :fg:
     
  18. #17 sumsehummel, 16.03.2010
    sumsehummel

    sumsehummel Guest

    Seltsam: Ich habe einen EB mit zwei Etagen à 1.70x0.65.
    Auf jeder Etage leben zwei Schweine.
    Wenn ich jetzt eingebe: 2 Schweine auf 1.70x0.65 steht da, es reiche für 2 Schweine.
    Wenn ich aber 4 Schweine auf 2 Etagen mit jeweils 1.70x0.65 eingebe, meinen sie, ich könne mich noch in ein Schwein verlieben! :gruebel:
     
  19. #18 Fränzi, 16.03.2010
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Die Grössen-Angaben stammen tatsächlich von Diebrain, welche sich jedoch auf verschiedene Untersuchungen von Verhaltens-Wissenschaftlern, in erster Linie Norbert Sachser stützen.

    Früher gab es nur im Bereich Labor-Tiere Grössen-Angaben, davon stammen diese unsäglichen 600 cm2 in Elizas Text, was einer Fläche von 30 * 20cm entspricht, also ein A4-Blatt Papier. Das bedeutet jedoch nur eine reine Aufbewahrung eines Lebewesens, das zum Tod verurteilt ist durch Tierversuche.

    Ich nehme nicht an, dass irgendjemand, der Meerschweinchen aus Liebhaberei hält oder sogar züchtet, ernsthaft mit diesen 600 cm2 pro Tier rechnen will!:schimpf:

    In den vergangenen 10 - 15 Jahren kam auch die Wissenschaft langsam zur Erkenntnis, dass Meerschweinchen ausser Labortieren durchaus auch interessante Lebewesen sind, an denen man vieles erforschen kann zum Sozialleben von Rudeltieren. Führend dabei war und ist noch immer Prof. Norbert Sachser.
    Ihm verdanken wir viele Erkenntnisse über das rege Sozialleben von Meerschweinchen und - staun, staun -, die Erkenntnis, dass man hochsoziale Rudeltiere nicht stupide einzeln oder zu zweit in einem Käfig aufbewahren sollte, sondern dass sie wirklich interessant als Haustiere erst werden, wenn man sie in Gruppen, bzw. Familien-Sippen hält.
    Diese Erkenntnis hat sich leider noch nicht sehr weit verbreitet... aber sie zieht doch immerhin gaaaaanz langsam immer weitere Kreise, u.a. auch durch Diskussionen in solchen Foren wie hier.

    Ueber diese wissenschaftlichen Erkenntnisse hinaus gab es weitere "Feld-Studien" von Liebhabern und Züchtern, welche ebenfalls feststellten - staun, staun -, dass Meerschweinchen extrem lebendige, lauffreudige Familien-Tiere sind, welche extrem aufblühen, wenn sie einen echten Lebensraum zur Verfügung haben und nicht einfach nur in einem engen Käfig aufbewahrt werden, wie das Generationen von "Liebhabern" gemacht haben... schön ordentlich verstaut irgendwo im Kinderzimmer oder in einer Wohnzimmer-Ecke, quadratisch, praktisch, gut... das Haustier sollte doch um Himmels willen nicht zuviel Platz beanspruchen, sondern sich schön ordentlich mit einer kleinen Ecke zufrieden geben.

    Auch diese Einstellung ist noch immer sehr verbreitet... "kleine Tiere wie Meerschweinchen brauchen auch nur einen sehr kleinen Platz und können sehr praktisch verstaut werden, notfalls auch in einem siebenstöckigen Hochhaus mit minimalster Grundfläche."

    Wehe, wenn es dann jemand wagt zu behaupten, dass dieses kleine, quadratische, praktische Tier Anspruch hätte auf einen grossen Lebensraum, um sich in der Sippe entfalten zu können.
    Viele vergessen dabei einfach, dass es bedeutend mehr Freude macht, eine Familien-Sippe von Meerschweinchen zu beobachten, wie sie umher wuseln, plappern, tratschen, streiten statt abgelöscht in einem Käfig zu hocken und sich gegenseitig anzuöden oder zu beissen.
    Von dieser Aufbewahrungs-Haltung kommen die vielen Verhaltensstörungen, weil die hochsozialen Sippentiere nicht den notwendigen Lebensraum erhalten, denn, wie oben schon gesagt... quadratisch, praktisch, gut sollen sie untergebracht werden und sich möglichst ruhig und unauffällig verhalten.

    Man muss sich halt ein bisschen informieren über sein Haustier und sich die Mühe machen, entsprechende Informations-Seiten zu lesen, z.B. Diebrain, welche sich auf die Grundlagen-Forschungen von Sachser und anderen stützt.

    Ausserdem gab es in der Rodentia vom September seitenlange Ausführungen und Erklärungen, wie Meerschweinchen leben möchten und welche Platzanforderungen sie haben (eben... u.a. auch 0.5m2 pro Tier, Böcke entsprechend mehr, lange Laufstrecken, nicht x-fach übereinander geschachtelte Stockwerke!).

    Norbert Sachser hat übrigens auch wortwörtlich gesagt, dass die Zweierhaltung von Meerschweinchen aufgrund seiner jahrelangen Studien nicht tiergerecht ist (ebenfalls nachzulesen in der Rodentia).

    Aber eben, wie gesagt, man muss sich halt ein bisschen anstrengen und sich die Mühe machen, entsprechende Informationen zu lesen.

    Manchmal habe ich das Gefühl, es herrscht ein Wettstreit hier, wer es fertig bringt, auf möglichst engem Raum und auf möglichst vielen Stockwerken möglichst viele Meerschweinchen zusammen zu pferchen.... und sich hinterher zu wundern, weshalb sich diese dann so "seltsam" benehmen und Verhaltensstörungen und Aggressionen zeigen.

    So, ich habe fertig...:tippen:
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. LeeZa

    LeeZa Guest

    Also wie du darauf kommst, kann ich absolut nicht nachvollziehen:verw:
    Hier wird man eher gesteinigt, wenn man sagt, dass man einen Etagenbau hat :uhh:
     
  22. #20 Fränzi, 16.03.2010
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Ja eben, sag ich doch...:verw:

    Stockwerk = Etage:einv:
     
Thema:

Gehegegrösse

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden