Geburtenrate: Weibchen oder Männchen?

Diskutiere Geburtenrate: Weibchen oder Männchen? im Rassen, Farben und Zucht (Archiv) Forum im Bereich Archiv; :verw: Holla, äh Hallo! Ich bin ja erst seit heute hier, habe aber schon eine Frage! Bis vor kurzem sind bei meinen Würfen immer mehr...

  1. #1 Pepper Ann, 16.08.2003
    Pepper Ann

    Pepper Ann Ridgeback-Züchterin

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    279
    :verw:
    Holla, äh Hallo!

    Ich bin ja erst seit heute hier, habe aber schon eine Frage!
    Bis vor kurzem sind bei meinen Würfen immer mehr Weibchen als Männchen gefallen. Bie den letzten vier Würfe (egal welches Weibchen) kamen nur Männchen oder höchstens ein Weibchen. Wie kann ich mir das erklären?
    Ich weiß, dass Meerschweinchendamen beeinflussen können, ob weibl. oder männl. Eizellen sich in der Gebärmutter einnisten.
    Jetzt habe ich mir überlegt, dass ab dem Zeitpunkt der beginnenden Schwangerschaften mehrere Änderungen der Haltung aufgetreten sind:
    - Der Vater/die Väter waren länger und offter im Deckeinsatz
    - Es war sehr heiß
    - wärend der Tragzeit war im Weibchenrudel kein Männchen anwesend
    - die Weibchengruppe war kleiner als zuvor.

    Ich weiß, im Grunde könnte das alles einen Einfluß gehabt haben, aber was denkt ihr bzw. wisst ihr darüber mehr?
    Wann kommen mehr Weibchen oder Männchen auf die Welt. Jahreszeitlich abhängig? Oder hat auch der Bock Einfluss darauf?

    Ich freu mich schon auf eure Antworten!:p
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mielenmeeris, 16.08.2003
    Mielenmeeris

    Mielenmeeris Guest

    M oder W

    Hallo.
    Also, ich kann dazu nur sagen, das ich im ersten Wurf auch mehr Männer hatte. 3 Böcke, 1 Weibchen.
    Mit was das zusammenhängt, weiß ich nicht.
    Gruß
    Roland:p
     
  4. #3 Rosalie, 16.08.2003
    Rosalie

    Rosalie Guest

    hmm. Also ich hatte im Januar/Februar so viele Männer. Es wurden immer nur Männer oder höchstens mal ein Weibchen geboren.
    Jetzt wo's wärmer ist ist es sehr ausgeglichen, Schnitt:

    Violet: 1,2
    Emily: 2,1
    Lucy: 0,2
    Belle: 2,2
    Jewel: 2,3

    Aber zu deiner Theorie kann ich nich soviel sagen. Ich beobachte das nicht wirklich.
     
  5. #4 Eickfrau, 16.08.2003
    Eickfrau

    Eickfrau Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    03.06.2002
    Beiträge:
    6.357
    Zustimmungen:
    249
    Haj Anna,

    "weibl. oder männl. Eizellen"
    Es gibt keine weibl. oder männl. Eizellen. Das Geschlecht liegt ganz in der "Hand" der Väter.
    Mancher Bock bringt zeitlebens mehr Böcke, mancher mehr Weibchen in der Folgegeneration.
    Auf die Spermien kann vieles einen Einfluß haben, besonders Wärme (wobei das eher zu weniger Spermien führt).

    Irgendwie soll der Befruchtungszeitpunkt eine Rolle spielen: Sind schon Spermien beim Eisprung vorhanden, so kommen mehr Y-Spermien zum Zuge --> mehr Jungs.
    Muß die Eizelle warten, so kommen die schnelleren X-Spermien zur Befruchtung -> mehr Mädels.
    ... irgendwie so :D (Angaben ohne Gewähr, muß mal in der ELTERN-Zeitschrift nachgucken ;) ).

    Viele Grüße
    Bianca
     
  6. #5 Pepper Ann, 16.08.2003
    Pepper Ann

    Pepper Ann Ridgeback-Züchterin

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    279
    @Bianca
    Ich meinte schon befruchtete Eizellen, bei denen das Geschlecht schon durch die enthaltene Spermie bestimmt ist. Außerdem ist der Vorkern schon mehrmals geteilt. Aber soweit ich weiß, kann die Sau das Einnisten der Embryonen beeinflussen.
    Der Einfluss auf die Spermien ist mir bekannt.
    Ich habe mir gedacht bei mir könnten die Weibchen ein bisschen Einfluss gehabt haben, da ja kein Rudelchef da war und ihnen wohl die biologische Uhr geraten hat für einen zu sorgen!;)
    Und viele meiner dann geborenen Männchen waren ziemlich frühreif! Dass heißt, sie haben das eindeutige männliche Dominanzverhalten schon mit wenigen Tagen gezeigt und auch schon sehr früh versucht die Weibchen wieder zu besteigen.
    Vielleicht hat das auch mit der Abwesenheit eines Männchens zu tun. Zur Zeit ist das zweitdominanteste Weibchen immer am decken und miemt das Männchen. Bloß beim obersten Weibchen gibt's dann Haue!
     
  7. #6 Rosalie, 17.08.2003
    Rosalie

    Rosalie Guest

    Huhu!

    Also bei mir wurden heute wieder 1,3 geboren :D Hoffentlich bleibt das so. Ich hatte auch schon mega "Angst" weil das Böckchen beim Vorbesitzer nur Männer gemacht hat. :rolleyes:
     
  8. #7 Eickfrau, 17.08.2003
    Eickfrau

    Eickfrau Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    03.06.2002
    Beiträge:
    6.357
    Zustimmungen:
    249
    Haj Anna,

    bei meinen Würfen war der Bock fast bis zum Schluß dabei:
    1. Wurf: 0.2
    2. Wurf: 3.1 (+ 4 Totgeborene, bei denen ich nicht nachgeschaut habe)

    Von den Böcken hat nur einer überlebt - frühreif ist er nicht, aber relativ klein.

    Viele Grüße
    Bianca
     
  9. #8 Pepper Ann, 17.08.2003
    Zuletzt bearbeitet: 17.08.2003
    Pepper Ann

    Pepper Ann Ridgeback-Züchterin

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    279
    @Bianca
    Ajajaj! 8 Babys!
    Respekt!!!!!:eek:
    Mein größter Wurf war bisher Lilly: 4.2 (+1Totgeburt)
    Ich war selber nicht bei der Geburt da und konnte dann das Geschlecht des Toten nicht bestimmen.
     
  10. #9 Eickfrau, 17.08.2003
    Eickfrau

    Eickfrau Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    03.06.2002
    Beiträge:
    6.357
    Zustimmungen:
    249
    Haj Anna,

    waren leider viel zu viele Jungtiere - besonders, da es ihr erster (und letzter) Wurf war.
    Wenn ich nicht dagewesen wäre, hätten wir nicht zum TA fahren können - und alle verloren (samt Muttertier).
    So gesehen ist der Schnitt von 2 überlebenden Jungtieren schon "nicht schlecht" :rolleyes: .

    Hat Lilly alle Jungen groß bekommen?
    Wie "klein" (leicht) waren die Stoppelhopser?

    Viele Grüße
    Bianca
     
  11. #10 Pepper Ann, 17.08.2003
    Pepper Ann

    Pepper Ann Ridgeback-Züchterin

    Dabei seit:
    16.08.2003
    Beiträge:
    4.530
    Zustimmungen:
    279
    Bis jetzt sieht's gut aus.
    Lilly hatte auch keine Probleme bis auf eine Milchkanalentzündung, die aber nach einem Tag und zwei Spritzen wieder in Ordnung war. Zum Glück werden alle Jungen von Claire mitgesäugt. Claire hat ihre 4 Babys wenige Stunden vorher bekommen.
    Die Kleinen sind am 28.07.03 geboren. Sie wiegen alle um die 200 Gramm. Leider konnte ich sie in den ersten Tagen ja nicht erleben, da ich weg war. Das kleinste wiegt 160 Gramm.
    Das war übrigens mein erster Wurf mit einer Totgeburt, aber mein Vater meint, dass es sich um ein nicht schnell genug ausgepacktes Junges gehandelt hat, da es eines der größten Jungen im Wurf war. Ist aber halt alles nicht genau nach zu prüfen.
     
  12. Drea

    Drea Guest

    das bezieht sich doch hoffentlich auf die geburtenrate, hihi :D :D

    soweit ich weiß hat das auch der bock "in der hand".
    bei dem bock meiner freundin zb waren bei 2 würfen, insg 8 babys, nur 2 männl dabei...
     
  13. Gast

    Gast Guest

    :D :D :D :D :D :D :D :D

    Liebe Grüße
    Andrea
     
  14. #13 Rosalie, 17.08.2003
    Rosalie

    Rosalie Guest

    hö? Wer hat gesagt dass sich das auf die Geburtenrate bezieht?;) :D :D
     
  15. Drea

    Drea Guest

    aha ;) also doch männers ;)
     
  16. Birgit

    Birgit Guest

    Kann mir vielleicht mal jemand das Geheimnis anvertrauen wie man bei so kleinen Stoppelhoppsern das Geschlecht erkennen kann?? Bei größeren hab ich ja keine Probleme aber bei meinen Kleinen (3 Tage) kann ich absolut nicht sagen ob Mädels oder Jungs. Sieht für mich alles gleich aus.
    Ein Y sieht man bei allen, aber das in der Mitte.... In dem kleinen Knübbelchen sehe ich ein winziges Löchlein (tut mir leid, das mit der Beschreibung). Da bin ich mir nicht sicher ob es sich nicht doch um Jungs handelt. Sehen aber alle 3 so ziemlich gleich aus. Ich hätte nicht gedacht das es so schwierig ist, in dem Alter das Geschlecht zu bestimmen.
    [​IMG] Ich kann den kleinen Scheissern noch nicht einmal einen vernünftigen Namen geben.
     
  17. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Rosalie, 18.08.2003
    Rosalie

    Rosalie Guest

    *lach* Also in der Mitte ist bei den Männchen ein runder Knubbel. Bei den Weibchen ein dreieckiger. Entweder du wartest noch ein Weilchen oder du gehst mit ihnen zum TA. der sollte das können.
     
  19. Birgit

    Birgit Guest

    Danke Ro..... äh Doro[​IMG]

    [​IMG]

    2 Dreiecke ein runder Knubbel [​IMG] Die zwei Mädels sind dann auch schon vergeben, sofern es wirklich Mädels sind. Das wird dann aber noch einer genaueren Prüfung unterzogen bevor sie abgegeben werden. Beide kommen nämlich in einen schon vorhandenen Mädelhaushalt und ich möchte nicht an weiterer Vermehrung Schuld sein.
     
Thema:

Geburtenrate: Weibchen oder Männchen?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden