gebrauchtes Einstreu nicht zum Wertstoffhof??

Diskutiere gebrauchtes Einstreu nicht zum Wertstoffhof?? im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Ich hab heute das "gebrauchte" Einstreu vom heutigen Tage und von letzter Woche (waren 4 Säcke) zum Wertstoffhof gebracht - das erste Mal. Ein...

  1. #1 Schneerose, 24.07.2004
    Schneerose

    Schneerose Guest

    Ich hab heute das "gebrauchte" Einstreu vom heutigen Tage und von letzter Woche (waren 4 Säcke) zum Wertstoffhof gebracht - das erste Mal. Ein netter älterer Herr wies mich auf meine Frage hin "wohin mit Meerschwein- u. Kanincheneinstreu" an, mal "da" rum zu fahren, gesagt getan.
    Dann kam ein anderer mann, nämlich der "Mann mit dem Block", und meinte, daß das ausnahmsweise (!!) angenomnen werden würde. :verw: Ich fragte natürlich, wieso ausnahmsweise. Antwort: Das sei weder Sondermüll/sonstiger Restmüll/Sperrmüll und auch kein Grünschnitt, sondern Biomüll. (Grünschnitt = Rasen, Hecke, Bäume/Äste nehmen die nämlich an, für Biomüll=Küchenreste u.ä. haben wir eine braune, manche eine grüne Tonne am Haus.) Auf mein Kommentar, ich könnte das doch alles nicht in die Biomülltonne werfen und der Grünschnitt gehöre ja eigentlich auch in den Biomüll bekam ich wieder seine Antwort, daß sie es ja heute ausnahmsweise mal annehmen würden. Er hat es dann allerdings als Restholz deklariert und in einen Holzkontainer gepackt. Ich wollte mich mit dem "Gott in Orange" nun auch nicht anlegen, sonst hätte der mich womöglich samt meinen 4 Säcken wieder vom Hof gescheucht!

    Muß ich das verstehen? Ich hätte meine Säcke ja auch in den Grünschnitt kippen können und die Plastiksäcke wieder mitnehmen können! Meinetwegen soll er halt demnächst regelmäßig für meine "Holzreste" 5 Euro verlangen... aber was soll denn bitte das "ausnahmsweise"??
    Biomüll alles gut und schön - normalerweise hab ich das auch hinten bei uns im Garten auf den Misthaufen gekippt. Der ist aber mittlerweile ganz schön voll und ich kann ja schlecht die Biotonne vollmachen! Eine größere Biotonne könnte ich zwar beantragen, würde dann aber von der Siedlungsgenossenschaft auf alle Mietparteien (sind nur 3) umgelegt, wäre ja wohl auch nicht fair.

    Ich dachte nun schon daran, diese grauen stadteigenen Restmüllsäcke zu kaufen und mein Einstreu so zu entsorgen. Die Säcke nimmt ja die normale Müllabfuhr mit, ich brauch mein Einstreu niemandem "hinterhertragen" und ich ärgere mich vor allen Dingen nicht jede Woche/alle zwei Wochen mit diesem Typen vom Wertstoffhof rum!

    Hatte hier auch schonmal jemand so ein Problem mit so einem Wertstoffhof??

    Liebe Grüße, Liane
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Paula

    Paula Notschweinchenfreundin

    Dabei seit:
    07.04.2004
    Beiträge:
    476
    Zustimmungen:
    116
    Hallo,

    ich schmeisse mein Eintreu auch immer zum Grünabfall, wohin denn sonst? Das verrottet doch genauso wie Gras oder sonstiger Gartenabfall. Bei uns fährt der Typ, der dafür zuständig ist, 1 x mit dem Bagger drüber - wenn der Haufen zu groß ist - und schiebt das alles zusammen. Irgendwann kommt ein anderer Mensch und läßt alles durch so einen riesigen Zerhäcksler laufen, da mischt sich dann alles zusammen.

    Bei uns machen die sogar Geld damit, denn wenn alles gut gemischt ist, wird das Zeug als Kompost verkauft und der ist gebührenpflichtig.

    Aber das ist scheinbar von Bundesland zu Bundesland unterschiedlich, den Probleme mit dem Abfall/Entsorgung haben hier doch schon mehrere gehabt.

    Grüße Paula
     
  4. #3 Tim&Jerry, 25.07.2004
    Tim&Jerry

    Tim&Jerry Schweinimama

    Dabei seit:
    25.06.2003
    Beiträge:
    1.272
    Zustimmungen:
    1
    Also ich bringe meine Sägespäne auch immer in eine Bioanlage, nein entschuldigt "Kompostierungsanlage" so nennt sich das. Und das tolle ist ja, daß ich dafür nix bezahlnen muss, denn ein Kofferraum voll ist kostenlos. Und wenn man einen großen Kofferraum hat kriegt man da schon 2-3 blaue Säcke rein :D
    Aber wohin ich das Zeug sonst bringen sollte weiß ich auch nicht. Ich bin ja schon froh diese Anlage gefunden zu haben. Bis her hatte ich es auch immer in der Biotonne untergebracht aber nun wo ich umgezogen bin und sich etwas mehr Parteien die Tonnen teilen musst ich mir etwas neues einfallen lassen.
     
  5. #4 Schneerose, 25.07.2004
    Schneerose

    Schneerose Guest

    Das machen die hier soweit ich weiß auch - da sollen sie doch froh sein, wenn man "Dünger" vorbeibringt und für den Dünger noch Geld daläßt, dann kassieren sie schließlich doppelt!
     
  6. #5 Susanne, 25.07.2004
    Susanne

    Susanne Guest

    das problem bei kleintierholzstreu ist das sie erstmal nur seehr langsam verrottet und das kleine zeug bei stärkerem wind mal schnell verweht wird !! und das gibt ganz schön sauerei :ungl: ob die zwecks der verrottungsgeschwindigkeit zwischen holz und zb hanfstreu einen unterschied machen, weiß ich nicht - ist ja auch von stadt zu stadt unterschiedlich !!

    meine altstreu hab ich zuerst auch immer in diese "kaufmüllbeutel" (120l kosten ca 5€) reingetan, aber seit dem ich mit dem eigenbau jede woche einen 120l sack brauche, geht das zu sehr ins geld :ungl: also kommt jetzt alles in normale säcke und wenn mal so 4-6 säcke zusammen sind fährt mein freund sie zur deponie und das kostet jedesmal 5-8 € :-)

    das einzig negative daran sind die öffnungszeiten, weswegen immer mein freund mal über mittag hinfahren muss weil ich das zeitlich nicht schaffen würde :o ansonsten ist es denen relativ wurscht was man hinbringt solange es kein sondermüll ist ;)
     
  7. #6 Tasha_01, 25.07.2004
    Tasha_01

    Tasha_01 Chaos-Tante

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    5.609
    Zustimmungen:
    891
    Hallo Liane,

    frag doch mal im Landratsamt wohin die Einstreu wirklich gehört. Mich hatte man letztes Jahr auch kirre gemacht ich würde die falsch entsorgen.

    Also hab ich mich telefonisch beim Landratsamt Göppingen erkundigt was denn nun stimmt. Ergebnis gültig für unseren Landkreis: Einstreu gehört in haushaltsüblichen Mengen in den Hausmüll. Einen Biomüll gibt es hier nicht, der Wertstoffhof hat auch keine geeigneten Kompostierungsanlagen zur Verfügung.

    Wenn die Einstreu haushaltsüblichen Mengen überschreiten sollte müßen wir es zum Müllheizkraftwerk Göppingen kutschieren und dort direkt abgeben. 100kg kosten um die 10.- €. Bei uns wird der Müll des ganzen Landkreises nämlich geschlossen verbrannt und mit der entstandenen Energie/Wärme u.a. das Krankenhaus versorgt.

    Da das alleine hier in Ba-Wü schon von Landkreis zu Landkreis unterschiedlich ist würde ich echt mal beim zuständigen Landratsamt nachfragen.

    LG
    Tasha
     
  8. #7 Alex12176, 25.07.2004
    Alex12176

    Alex12176 Guest

    bei mir gibts zum Glück keine probleme alle 5 Tage 9-10 Säcke a`100 liter zu entsorgen!
     
  9. #8 Princessa, 25.07.2004
    Princessa

    Princessa Guest

    hallo

    also wir packen unser gebrauchtes streu immer ind ie braunen marktkauf tüten und fahren die dann zum gartenabfallcontainer.da die tüten kompostierbar sind kann ich die sogar mitreinwerfen.und der container hat soweit ich weiß fast die ganze woche durchgehend geöffnet und ist dazu noch völlig umsonst.leider hat der aber nur den sommer über offen was ich im winter mit der einstreu amchew weiß ich noch nciht.

    Princessa
     
  10. #9 Sandwich123, 25.07.2004
    Sandwich123

    Sandwich123 Guest

    Also bei mir stehen mind, 10 Säcke mit altem Streu in der Garage, mein Opa bringt das für mich immer zum Wertstoffhof.
    Ich weiß daher nicht wo er das hintut :rolleyes:
     
  11. Maren

    Maren Guest

    Ich habe damit auch keine Probleme *g* einmal im monat fahren mein mann und ich los und bringen dann ca. 6-10 blaue Säcke wech. Die freunen sich immer, wenn wir kommen, da die daraus auch dünger machen...Ich brauche da auch nix zu bezahlen. Und wenn ich mal zu der Mülldeponie fahre, dann zahle ich 4 euro und gebe das als hausmüll an *g* sonst würden die das auch ned nehmen *pfeif* Bis jetzt haben die das auch noch nie kontrolliert:D
     
  12. #11 kleiner_Engel, 25.07.2004
    kleiner_Engel

    kleiner_Engel Guest

    Hi

    also ich stelle meine 8-12 säcke alter streu aller 2 wochen runter wenn der biomüll geholt wird. die haben das bis jetzt immer mitgenommen. vorher habe ich das immer in die schwarze tonne getan aber das kostet sehr viel mehr da da jede leerung berechnet wird und bei der biotonne kostet es nur die tonnenmiete. hat mir der hausmeister gesagt.

    LG Vicky
     
  13. #12 Aikamaus, 25.07.2004
    Aikamaus

    Aikamaus Guest

    Hi,

    ich bring meine Säcke (ca. 2 pro Woche) auch zum Wertstoffhof und tu es dort in den Conatiner für Biomüll. Gab auch noch nie Problem, ich frage meistens nach ob ich das dort rein tun kann und jeder sagt es sei okay. Allerdings hab ich die alte Einstreu immer in großen Biosäcken vom Schlecker, die kann man mit wegwerfen weil sie kompostierbar sind.
    Vor kurzem meinte der Eine vom Bauhof, die Säcke dürften nicht mit in den Container das würde der Hexler nicht kleinbekommen. Ich frag mich nur wie der Hexler dann die dicken Äste klein bekommt die dort mit drinne liegen :verw:
    Seitdem frag ich immer wenn jemand anderes da ist und bis auf den Einen sagen alle der Sack kann mit hinein.
    Ach ja einen Teil des Einstreues kommt auch in unsere Biotonne aber eben nicht alles da die sonst schon am Anfang der Woche voll wäre ;)

    lg
    Yvi
     
  14. Jinny

    Jinny Guest

    @Schneerose: der Mann hat im Prinzip völlig recht-
    das Einstreu kommt auf den Biomüll, die Plastiktüten in einen anderen Müll. (Bei uns schwarze Tonne)
    is halt nun leider mal so;)

    lg jinny
     
  15. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  16. #14 Schneerose, 25.07.2004
    Schneerose

    Schneerose Guest

    Klaro hat der Mann recht, daß die Späne zum Biomüll gehören und die Säcke in die schwarze Tonne bzw. in den "gelben Sack/die gelbe Tonne".
    Aber warum kann ich mein Einstreu dann nicht in die Grünabfälle kippen (die ja normalerweise auch in den Biomüll gehören), ich hätte die Plastiksäcke ja meinetwegen auch wieder mitgenommen.
    Aber nein: Ausnahmsweise wurden die Säcke überhaupt nur angenommen - und dann noch als Restholz deklariert + 5 Euro bezahlt.

    Meinetwegen bezahl ich ja dafür, kein Thema. Es ist mir auch egal, ob sie es zum Grünabfall oder zum Restholz haben wollen.
    Ich verstehe aber dieses "ausnahmsweise" überhaupt nicht.
    Ich kann schlecht mein gesamtes Einstreu in die Biotonne kippen und wo soll ich denn sonst damit hin??

    Ich werde morgen mal rumtelefonieren (müssen)....

    Danke an alle, die bisher geantwortet haben!

    Liebe Grüße, Liane
     
  17. #15 Hugo von Baskerville, 27.07.2004
    Hugo von Baskerville

    Hugo von Baskerville Guest

    Hallo *auchwasdazusagenwollen*!

    Hallo *auchwasdazusagenwollen*!

    Bei uns im Haus wurde, extra für uns, ne zweite grüne Tonne angeschaft. Echt nett!
    Aber seit ich das Gerücht gehört hab, das Kleintierspreu in die graue und nicht in die grüne gehört (weil, weiß ich nich warum...) schütten wir´s immer ganz heimlich rein *grins* und hoffen das keinem unserer Nachbarn dieses Gerücht zu Ohren kommt.
    Liebe Grüße
    Hugo
     
Thema: gebrauchtes Einstreu nicht zum Wertstoffhof??
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meerschweinchen streu sondermüll

    ,
  2. grössere mengen meerschweincheneinstreu entsorgen

    ,
  3. wo kann ich einstreu entsorgen

    ,
  4. hasenmist wertstoffhof,
  5. einstreu entsorgen,
  6. nager Einstreu entsorgen,
  7. tiereinstreu werktoffhof,
  8. grünschnitt einstreu,
  9. wertstoffhof einstreu,
  10. benutztes Einstreu entsorgen,
  11. Einstreu wertstoffhof,
  12. Wo gehört gebrauchtes Einstreu hin?
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden