Gebärmutter verdächtig...

Diskutiere Gebärmutter verdächtig... im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Nach dem http://www.meerschweinforum.de/showthread.php?t=291584 Vorfall (der linke hintere Fuss will noch nicht so recht)kam mir Sari diese Woche...

  1. Sari

    Sari Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Nach dem http://www.meerschweinforum.de/showthread.php?t=291584 Vorfall (der linke hintere Fuss will noch nicht so recht)kam mir Sari diese Woche teilweise recht seltsam vor.
    Für heute war eigentlich nur noch einmal ein Kontrolltermin angesetzt,aber wegen ihres merkwürdigen Verhaltens wurde sozusagen ein Rundumcheck gemacht:
    -Herz und Lunge o.B.
    -Blase nicht entzündet
    -Kot etwas weich

    Das Problem war der Tastbefund der Gebärmutter(war auf dem RB letztes mal nicht wirklich auffällig)sprich die Gebärmutter ist verdickt.
    Zwei Möglichkeiten:
    -Kastration;z.Zt.keine wirkliche Option da durch die OP die Rückenbrobleme wieder verschlimmert werden könnten.
    Jetzt wird konventionell behandelt:

    Retardon und Metrovetsan(zur "Reinigung"der GM).

    Das Metrovetsan enthält 50 Vol.-%Alkohol...?:gruebel:
    Das Sorgenschwein der zweite Akt.:autsch:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 gummibärchen, 26.01.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Da sie AB bekommt, geht der TA also von einer Gebärmutterentzündung aus!?

    Wenn ja, würde ich vielleicht mit dem TA nochmal über ein anderes AB, oder zumindest eine Kombination aus 2 AB's sprechen, Retardon allein - da habe ich bei sowas irgendwie Bauchweh...

    Hat sie Vaginalausfluss?

    Eine Kastration in dem Alter wäre denke ich auch ohne die Rückenprobleme keine wirkliche Alternative, selbst wenn sie die OP überleben würde, so habe ich die Erfahrung gemacht, dass so alte Tiere sich nie vollständig von der OP erholen und es kann gut sein, dass sie dir dann einige Wochen danach stirbt.

    Sollte die Therapie mit dem AB nicht anschlagen, so könnte man es mit Abtreibungsspritzen versuchen, dies ist zwar auch eine enorme Belastung für den Körper, aber eine wirkliche Alternative bleibt ja nicht. Vielleicht immer noch besser, als eine OP.

    Kann ein Tumor ausgeschlossen werden? ( Dieser könnte u.U. auch die Probleme mit dem Rücken hervor rufen...)

    Edit: Metrovetsan ist nicht unbedingt so klasse mit dem Alkohol... Schreib doch mal Frau Meier an, ob es Alternativen gibt...
     
  4. #3 hovie84, 26.01.2013
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Metrovetsan gibt es auch als Injektions-Ampullen, die sind ohne Alkohol und können oral gegeben werden. Wenn dein TA die nicht hat, kannst du die rezeptfrei in der Apotheke bestellen lassen.
    Ansonsten wäre noch Alizin (Aglepristone) eine Alternative, muss aber gespritzt werden.
     
  5. Sari

    Sari Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Die TÄ geht tatsächlich von einer Gebärmutterentzündung aus und sie meinte da Sari im letzten Jahr schon mehrmals Baytril wegen der Blase bekommen hatte,wäre es von wegen Resistenzen besser mal ein anderes AB zu nehmen und Retardon wäre gut verträglich.

    Wäre doch Baytril oder ein anderes AB besser?
    Ausfluss hat sie,aber nicht wirklich blutig oder eitrig.

    Tumor war zumindest keiner tastbar oder auf dem RB zu erkennen,sie hat aber ein Atherom nah an der Wirbelsäule wurde als Ursache für die Rückenproblem aber ausgeschlossen.

    Eine alkoholfreie Variante von Metrovetsan ist in der Apo bestellt,kommt aber erst Montag.

    Sari frisst zwar relativ gut verliert aber trotzdem Gewicht;
    gestern bei TA noch 854g heute morgen nur noch 840g

    Schon zufüttern oder noch nicht?

    P.S.Metacam wegen den Rückenproblemen soll ich absetzen.
    Dann auch kein Vit.B und C mehr?
     
  6. #5 hovie84, 26.01.2013
    Zuletzt bearbeitet: 26.01.2013
    hovie84

    hovie84 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.08.2006
    Beiträge:
    3.484
    Zustimmungen:
    106
    Hallo,

    Gebärmutterentzündungen sind in der Regel mit AB immer relativ schlecht zu behandeln, da der Wirkstoff nicht in ausreichender Menge in die Gebärmutter gelangt. Meist kommt die Gebärmutterentzündung früher oder später wieder. Wenn es wirklich eine Entzündung ist und auch das 2. AB nicht wirkt, dann bleibt wahrscheinlich nur die OP. Bei einem erfahrenen Operateur eigentlich keine große Sache.

    Metrovetsan darf übrigens nur bei offenen Gebärmutterentzündungen gegeben werden. Bei geschlossenen besser nicht.

    Habt ihr mal einen Abstrich vom Ausfluss genommen?

    Chloramphenicol oder Cotrim wären z.B. noch gut verträgliche Alternativen.


    lG
     
  7. #6 gummibärchen, 26.01.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Okay, wusste nicht, dass sie schon öfters Baytril bekommen hatte. Dann würde ich bei Retardon bleiben. Ist der gleiche Wirkstoff wie im Cotrim, was hovie84 vorgeschlagen hat, nur das es nicht so viele Zusatzstoffe und kein Ethanol enthält, daher würde ich dann unter diesen Umständen bei Retardon bleiben.

    Dann kannst du den Vaginalbereich zusätzlich 2 x tägl. in Octenisept (freiverk. Apotheke) baden. Dies hilft, einer Scheidenentzündung durch den Ausfluss und die damit austretenden Bakterien vorzubeugen.

    Ja, ein Atherom ist ja eher im Unterhautzellgewebe, das nimmt auf die Wirbelsäule keinen Einfluss.

    Würde denke ich 1-2 Mal am Tag 10-15 ml Päppelbrei zufüttern, kannst ihn auch mit Schmelzflocken, 1-2 Tropfen Leinöl, oder Böllern anreichern, damit er mehr Kalorien hat.

    Metacam hätte aber auch eine gute entzündungshemmende Wirkung auf die Gebärmutter, ich würde es weiter geben.

    Vit. B und C sind beide wasserlöslich, können also nicht überdosiert werden und schaden sicherlich nicht, daher würde ich sie weiter geben.
     
  8. Sari

    Sari Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Mit der AB-Behandlung erhofft sich die TÄ auch keine vollständige Heilung,sonder eher im besten Fall ein paar Wochen Zeitgewinn um der Rückengeschichte noch etwas Zeit zu lassen.
    Wahrscheinlich kommen wir um eine OP nicht herum.
    Erfahrung mit der Kastration von Meerschweinchenweibchen hätte sie schon,käme aber bei weitem nicht so oft vor wie z.B.Blasenstein OP`s.
    Immerhin hat diese TÄ Ende letzten Jahres mein 9 jähriges Kaninchenböckchen von diesem Blasenstein
    [​IMG]
    befreit und das ganze ohne Probleme,deshalb hoffe ich dass sie auch eine Kastration im fortgeschritten Alter von Sari hinbekommen könnte.
    Außer jemand hat im PLZ-Bereich 79...noch den Geheimtipp was Weibchenkastrtionen angeht.

    Offene bzw.geschlossene Gebärmutterentzündung...???

    Ein Abstrich wurde nicht gemacht(für ein Antibiogramm?).

    Fürs Wochenende heißt es also Retardon,Metacam,Vitamin C und B und zufüttern.
    Und was mach ich jetzt mit dem Metrovetsan,betreffs offener bzw. geschlossener GME und dem Alkoholgehalt(telefonisch wurde mir von der Praxis zur Verdünnung bzw.untermischen geraten)?
     
  9. #8 gummibärchen, 26.01.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Okay, was die OP betrifft, musst natürlich du entscheiden.

    Abstrich wäre für ein Antibiogramm gut gewesen.

    Kannst du deinen TA am Wochenende erreichen?
    Ich denke, ich würde es erstmal nicht geben.
     
  10. Sari

    Sari Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Bin halbwegs zufrieden,Sari frisst gut und hatte heute morgen ganz ohne zufüttern 851g nicht viel mehr aber immerhin.
    Sie ist weiter munter hatte dafür beim ersten wiegen leicht blutigen,schleimigen Ausfluss.

    Wegen dem Metrovetsan hatte ich gestern noch mit der TÄ telefoniert und sollte es wie gesagt verdünnen,aber trotz des Alkoholgehalts auf jedenfall geben.
    Ist jetzt eigentlich der Alkohol das Problem oder die Frage ob offene oder geschlossene Gebärmutterentzündung?

    OP wäre auch für mich wegen des relativ hohen Risikos nur die letzte Möglichkeit,falls alle Stricke reissen.
    Die Möglichkeit mit der Alizinspritze werde ich nächste Woche mal ansprechen.
     
  11. Sari

    Sari Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    868g heute morgen:hand:
    kein Ausfluss mehr
    Wegen dem linken Hinterbei-ist noch nicht 100%ig in Ordnung-wollte ich noch einige Tage weiter Vitamin B und C geben.

    Hätte jemand die Dosierung von Vitamin B-Kapseln aus der Apotheke per PN,die flüssige Form vom TA ist mir ausgegangen?
     
  12. #11 gummibärchen, 28.01.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Hast ne PN :-)
     
  13. Sari

    Sari Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    29.1.:877g
    30.1.:880g

    Donnerstag dann nur noch 863g morgens,dachte zuerst es muss ja nicht jeden Tag bergauf gehen;Schwankungen sind im gewissen Rahmen akzeptabel.

    Denkste,den Tag über kam Sari nur kurz zum fressen raus nahm ein paar Bissen und hat sich dann wieder in die Kuschelrolle verzogen.

    1.2. 843g noch ohne die erste Mahlzeit,aber schon wieder weniger.

    Sari hat also kurzerhand den 9.45 TA-Termin der ursprünglich für Zahnspitzenkaninchen Leo gedacht war übernommen.

    Die Gebärmutterentzündung scheint sich nach Tastbefund im Rückzug,aber dafür Blut im Urin.:schreien:
    Blasenentzündung und das obwohl sie doch seit einer Woche Retardon bekommt.

    Jetzt haben wir also erst einmal doch wieder zu Baytril gewechselt.
     
  14. #13 gummibärchen, 01.02.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Ach menno, was für ein Mist. :runzl:

    Viel Blut im Urin, oder hält es sich in Grenzen?

    Äußert sie Schmerzlaute beim Urin absetzen?
     
  15. Sari

    Sari Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Laut Teststreifen beim TA ist es schon relativ heftig,optisch ist allerdings nicht zu sehen.
    Schmerzlaute äußert sie zwar nicht,aber die Pfütze die Sari heute mittag bei der Medigabe gemacht hat kam irgendwie "Stossweise"(?).:hmm:
     
  16. #15 gummibärchen, 02.02.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Hoffen wir mal, dass es wirklich von der Blase kommt.

    Schmerzmittel bekommt sie?
     
  17. Sari

    Sari Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Das Katastrophenschweinn schlägt wieder zu:

    Zur Kontrolle der Blase heute noch mal in der Praxis;Ergebnis kein Blut mehr im Urin und das Allgemeinbefinden hat sich gebessert,sie frisst wieder mehr und öfter und das Gewicht geht auch wieder langsam wieder nach oben.

    Aber:
    Habe die TÄ noch einmal auf das "Atherom"angesprochen,weil Größe und "Konsistenz"sich verändert hatten.
    Sollte dann unter lokaler Betäubung gepalten und gespült werden,kam aber kein Talg o.ä.sondern eher Blut bzw.seröse Flüssigkeit.

    Vom Atherom zum Tumor in wenigen Sekunden!:wein:

    Nächste Woche also wieder volles Programm:
    -Termin bei TÄ die auch eine OP in diesem Alter noch in Betracht ziehen würde
    -evtl.OP und oder homöopathische Behandlung(je nach Möglichkeit)
     
  18. #17 gummibärchen, 02.02.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Oh nein, das nimmt auch wirklich kein Ende mit den schlechten Neuigkeiten, oder?!

    :troest:

    Wo sitzt jetzt das Atherom bzw. jetzt Tumor nochmal?
     
  19. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. Sari

    Sari Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    23.12.2007
    Beiträge:
    283
    Zustimmungen:
    0
    Lagebeschreibung am Meerschweinchenhinterteil...würde sagen er sitzt etwas links oberhalb der Kaudaldrüse?
    [​IMG]
    Das war nach dem "Spalten"mit einem Gelschwämmchen und geklammert.
    Von der 2.Meinung/OP-erfahrenen TÄ gibt es relativ gute Nachrichten:
    Das "Teil"scheint doch eher Oberflächlich zu sein,wenn sich das Gelschwämmchen aufgelöst hat (ca.20.2)wird eine Gewebeprobe genommen und eingeschickt,dann wahrscheinlich OP.
    Gewicht aktuell 913g und das "Teil" ist zumindest augenscheinlich wenig bis überhaupt nicht größer geworden.
    Allgemeinzustand:immer hungrig und will im "Kuschelklumpen" nicht gestört werden,also fast wieder die "Alte":-)
    [​IMG]
     
  21. #19 gummibärchen, 10.02.2013
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.557
    Zustimmungen:
    3.705
    Das ist schön und freut mich! Dann Drücke ich mal weiter die Daumen.
     
Thema: Gebärmutter verdächtig...
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. retardon apotheke

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden