Für meine ertrunkenen Schweinchen

Diskutiere Für meine ertrunkenen Schweinchen im Regenbogenwiese (Archiv) Forum im Bereich Archiv; das neue jahr steht für meine schweinchen und mich wohl unter keinem guten stern... ein weiterer trauriger anlass lässt mich heute hier...

  1. Bine

    Bine Guest

    das neue jahr steht für meine schweinchen und mich wohl unter keinem guten stern...

    ein weiterer trauriger anlass lässt mich heute hier schreiben.

    gestern morgen gegen 7 uhr musse ich feststellen dass wir im badezimmer einen wasserrohrbruch hatten. ich befürchtete, dass das wasser nach unten gelaufen war und sagte meiner tochter sie soll schnell nach den schweinchen schauen ob alles ok ist. das schweinchenzimmer liegt direkt unter dem badezimmer. meine tochter konnte von der tür aus schon hören, dass dort ganz viel wasser plätschert und rief ganz aufgeregt nach mir. ich stürmte hinunter und war total geschockt, in beiden großen ställen stand wasser. es schauten gerade noch die dächer der häuser heraus. bei meinen jungs saßen drei auf dem hausdach und bei meinen mädels zwei auf einem häuschen. ich riß die schweinchen an mich und meine tochter brachte schon eine transportbox, wo ich alle fünf hineinsetzte. mein sohn nahm die schweinchen mit nach oben in die warnme küche.

    ich hatte inzwischen auch registriert, dass ja nicht alle meine tiere auf ihren häuschen saßen. ich kann dieses gefühl, das in mir hoch kam gar nicht richtig beschreiben, es war einfach nur entsetzlich. mir liefen die tränen herunter und ich konnte einfach nur schreien. so kenne ich mich gar nicht, aber das war wohl der schock.

    ich lief herum und schaute nach meinen anderen schweinchen die in anderen ställen untergebracht sind. sie saßen alle ganz verängstigt und nass in ihren ställen, aber es lebten alle. dann musste ich daran denken, dass mein lieblingsbock michel ja auch in dem großen gehege bei den mädels drin sein musste. voller panik riß ich die häuser hoch, um ihn vielleicht doch noch irgendwo zu entdecken und ich fand ihn auch in einem häuschen. er hatte den kopf noch etwas aus dem wasser gestreckt. ich nahm das häuschen und legte ihn hinein. er sah erbärmlich aus, der große schwere michel total nass und fast nicht mehr am atmen. ich nahm dann auch die häuschen bei den jungs noch heraus und dort fand ich lupo der sein köpfchen noch aus dem wasser streckte. auch er war mehr tot wie lebendig. alle anderen konnte ich nicht finden.

    meine tochter trug die beiden nach oben. mein lebensgefährte und ich packten die restlichen schweinchen alle in transportboxen und auch sie kamen nach oben in die küche. erstmal alle boxen vor der heizung platziert, damit sie es etwas wärmer hatten.

    lupo zeigte inzwischen wieder mehr lebenszeichen und so packte ich ihn erstmal in ein warmes handtuch. meine tochter trug ihn herum und wärmte ihn. bei michel hatte ich keine hoffnung mehr, aber ich packte ihn trotzdem auch in warme handtücher und redete ihm zu dass er er nicht sterben darf, weil er doch mein lieblings bock ist. er sah mich so traurig mit seinen großen schwarzen augen an. ich dachte dass er jeden moment stirbt, weil er auch schon seine beinchen so von sich streckte.

    alle restlichen schweinchen wurden auch in handtücher gepackt, was sich alle erstaunlicherweise anstandslos gefallen ließen. ich nahm dann einen fön und fing an eins nach dem ander trocken zu fönen. sogar bei lupo kehrte mit dem trocknen auch sein leben zurück er war schon wieder recht munter und ich konnte ihn zu seinen kumpels setzen.

    auch michel wollte ich nicht so nass sterben lassen und so fönte ich ihn trocken. er fühlte sich total kalt und steif an, aber nach einer weile unter dem fönen, bewegte er sich und fing mit allen vier beinchen an zu strampeln. er lag ja die ganze zeit auf der seite und jetzt versuchte er sich sogar auf den bauch zu drehen. er war so schwach, dass ihm das nicht richtig gelang und ich ihm dabei helfen musste. es war also doch noch ein lebenswillen in ihm. ich hatte dann die idee, dass es ihm vielleicht hilft, wenn er sein lieblingsmädel babe neben sich hat. ich setzte babe zu ihm und sie kuschelte sich ganz eng an ihn. sie war die gaze zeit leise am quieken, so als ob sie ihm mut machen wollte sich nicht aufzugeben.

    alle andern schweinchen waren nun auch inzwischen trocken gefönt und saßen wieder in ihren transportboxen. ein paar mümmelten sogar schon wieder am futter und heu. sie waren versorgt und so konnte ich mich intensiv um michel kümmern.

    ich bereitete ihm auf dem küchentisch ein kleines lager aus dicken warmen handtüchern und darunter eine wärmflasche. babe lag neben ihm, auch sie war noch sichtlich geschwächt, denn sie war eins der schweinchen dass sich auf ein hausdach retten konnte. ich legte babe zwei gurkenscheiben hin und sie schnappte sich gleich eine. sie stupste michel dann immer wieder mit dem kopf an, so als wollte sie ihm sagen, dass er auch fressen soll. ich konnte es nicht glauben was ich nach kurzer zeit sah. michel streckte sich etwas nach vorne und versuchte sich das gurkenstück zu holen. ich schob es ihm hin und er fing an daran herum zu mümmeln. es war zwar nur wenig was er fraß, aber für mich war es ein zeichen dafür, dass er noch genug lebenswillen hat. ich legte ihm noch etwas trockenfutter und heu hin und auch davon fraß er kleine mengen.

    ihr könnt euch garnicht vorstellen, was das für ein glücksgefühl war, dass michel nun vielleicht doch nicht stirbt. ich saß nun weiterhin bei ihm und redete ihm gut zu und streichelte ihm übers fell. je mehr zeit verging, um so besser ging es ihm.

    inzwischen war es schon nachmittag und mein lebensgefährte hatte in der ganzen zeit alle ställe heraus geholt, aufgeräumt und das ganze wasser beseitigt. das war ja nicht nur klares wasser, sondern es schwamm ja das ganze einstreu, stroh, heu und futter darin.

    abends um 23.00 uhr hatten wir das neue schweinchenzimmer fertig und alle schweinchen konnten in ihre ställe wieder einziehen. für das was meine schweinchen erlebt hatten, waren sie erstaunlicherweise sehr munter. auch michel und babe setzte ich dann in einen stall und beide verputzten noch eine portion salat. es schien ihm wieder gut zu gehen, obwohl er noch etwas wackelig auf den beinen war. die nacht haben alle gut überstanden und ich wurde heute früh sogar von michel mit einem leisen quicken begrüßt.

    ich bin so froh, dass meine restlichen schweinchen wieder munter sind und hoffe, dass sie nicht noch lungenentzündung oder der gleichen bekommen, denn sie waren ja wirklich sehr naß und kalt geworden.


    nun möchte ich mich noch von meinen schweinchen verabschieden, die es nicht geschafft haben.

    mc gyver und little babe gehörten zu meinen lieblings schweinchen, aber auch little devil, little lady, quintus und nobility waren süße schweinchen.

    macht es gut meine kleinen süßen. ihr seid sicher inzwischen auf der RBW angekommen und habt es richtig gut. grüßt mir meine susi und strolchi, die nun schon seit über dreißig jahren nicht mehr bei mir sind. wir werden uns sicher alle irgendwann wiedersehen.

    das ist nun alles sehr lang geworden, aber ich musste das jetzt mal aufschreiben, weil mich das alles so beschäftigt. ich konnte in der nacht kaum schlafen, weil ich immer wieder diese schrecklichen bilder vor augen hatte.

    lieben dank fürs lesen...

    traurige grüße
    sabine
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Mistbiene_81, 15.01.2004
    Mistbiene_81

    Mistbiene_81 Guest

    Oh mein Gott.

    Ich habe eine richtige Gänsehaut.

    Auf wieder sehen ihr kleinen Schweinchen.

    Mirjam
     
  4. #3 Nicole K, 15.01.2004
    Nicole K

    Nicole K Cavialand.de

    Dabei seit:
    20.08.2001
    Beiträge:
    4.072
    Zustimmungen:
    6
    Hallo,

    was für ein Albtraum. Sowas möchte ich nie erleben müssen.

    Ich wünsche dir und den "Verbliebenen" viel Kraft, um diesen Schock zu verkraften.
     
  5. #4 meerli02, 15.01.2004
    meerli02

    meerli02 Guest

    Hallo Sabine

    Das ist ja schrecklich was da bei Euch passiert ist:runzl:

    Mein Herzliches Beileid an Dich, fühl Dich mal ganz doll getröstet :troest:

    Ich drück Dir die Daumen das von den anderen Schweinchen nicht doch noch eins krank wird.
     
  6. susu

    susu Guest

    :eek2:
    :heul:
    :eek3:
    *schockierte Grüße Suse
     
  7. #6 Hannah S., 15.01.2004
    Hannah S.

    Hannah S. Guest

    Meine Güte ist das schrecklich :heul:
    Fühl dich ganz doll gedrückt :troest:
     
  8. #7 Pumuckel, 15.01.2004
    Pumuckel

    Pumuckel Guest

    ich weiss gar nicht was ich sagen soll,
    mir fehlen die Worte :uhh:
     
  9. #8 sternschnuppen, 15.01.2004
    sternschnuppen

    sternschnuppen Guest

    *garnichtsdrauf sagen kann wegen Schock *
     
  10. #9 engelslicht, 15.01.2004
    engelslicht

    engelslicht Guest

    Beileid

    das ist ja furchtbar!!! Es tut mir sehr leid.Drück die Daumen für die anderen. Schnief.Ich drück Dich ganz lieb: Tröste Tröste:ohnmacht: :engel: :troest: :troest:
     
  11. #10 Danynany, 15.01.2004
    Danynany

    Danynany Silberfan

    Dabei seit:
    17.08.2001
    Beiträge:
    2.324
    Zustimmungen:
    1.001
    Hi,

    das war ja ein Alptraum für Dich, Deine Familie und die Schweinis.

    Es tut mir sehr leid, dass einige es nicht geschafft haben und wünsche den restlichen Meeris alles Gute.

    Mit traurigem Gruß

    Dany & Rasselbande
     
  12. speedy

    speedy für immer im Herzen, Don

    Dabei seit:
    18.08.2001
    Beiträge:
    6.864
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sabine
    Eine furchtbare Geschichte:runzl: zuhause ertrunken, schrecklich:runzl:
    Den verstorbenen wünsche ich viel Spaß auf der Regenbogenwiese, den verbliebenen das sie keinen Schaden genommen haben und sie dieses schreckliches Erlebnis bald vergessen können. Dir und deiner Familie ganz viel Kraft das alles zu überstehen.
    fassungslose Grüße
    Eve
     
  13. Nemo

    Nemo Guest

    Oh Gott, an solche Möglichkeiten denkt doch niemand... Was alles passieren kann...

    Es tut mir so leid um alle Schweinchen, die sich nicht retten konnten bzw. die du nicht retten konntest. Das ist so schlimm. Hoffentlich schaffen es alle anderen und trösten dich mit dem einen oder anderen kleinen Wunder über deinen Verlust :troest:
     
  14. #13 bundigirl, 15.01.2004
    bundigirl

    bundigirl Guest

    weiß auch nich was ich sagen soll....
    Die armen Schweinchen.Tut mir so leid!
    Fühl dich einfach gedückt.
     
  15. Irmi68

    Irmi68 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.06.2003
    Beiträge:
    1.371
    Zustimmungen:
    0
    Ohhhhh Mensch da weiß man nicht was man sagen soll.

    Möchte auch nicht darüber nachdenken müssen.

    Fühl dich einfach mal gedrückt
     
  16. #15 Mausbrand, 15.01.2004
    Mausbrand

    Mausbrand Guest

    @Sabine,
    zuerst mal mein allerhezlichstes Beileid. Ich las Deine Zeilen. Eigentlich, schockt mich selten etwas und rührt mich zu Tränen. Aber bei der hälfte des Textes, da rannen mir die Tränen die Wangen runter. Ein grauenhafter Vorfall.

    Viel viel Glück, daß keinem weiteren Schweinchen noch irgendwas passiert.

    Mausbrand
    Karin
     
  17. Vräna

    Vräna Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    25.04.2003
    Beiträge:
    787
    Zustimmungen:
    25
    Hallo Sabine!

    Ich weiß gar nicht was ich sagen soll, es tut mir so unendlich Leid für dich und deine Tiere :runzl:

    Fühl dich gedrückt

    LG
    Verena
     
  18. phil

    phil Guest

    Bin jetzt zum zweiten Mal in diesem Thema.
    Das erste Mal konnte ich nichts dazu schreiben.
    Einfach "krass" und sehr traurig.
    Ich drücke fest die Daumen für die Schweinchen die es geschafft haben.

    Herzliches Beileid für die andern. :runzl: :runzl:
     
  19. #18 Alex12176, 15.01.2004
    Alex12176

    Alex12176 Guest

    weiß garnicht was ich schreiben soll, es ist furchtbar traurig.....beim lesen kamen mir die Tränen.....ich wünsche Dir und Deinen Schweinchen viel Kraft und alles Gute....!
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Jutta

    Jutta Guest

    Liebe Sabine

    ich nehm dich mal fest in den arm und drücke dich fanz fest
    :troest: :troest:

    mein tiefstes mirgefühl dir und einer tochter und deinem Lebensgefährten für den schock den ihr da verarbeiten müsst
    :runzl:

    Ich habe den Text gelesen und konnte deine Panik und den Schock spüren, den du beim entdecken gefühlt habe musst.
    ein schreckliches gefühl, und dabei keine Zeit zu haben und schnellstens koordiniert zu handeln, die situation in bruchteilen von sekunden zu überblicken. Das ist so ziemlich das schlimmste was einem widerfahren kann. Es sind mir die Tränen nur so runtergekullert beim lesen.

    den Meeris die es nicht geschafft haben wünsche ich ein tolles Leben auf der RBW
    und deinem michel noch eine gute besserung und ein noch langes leben bei euch. freue dich dass es so viele geschafft haben und dass du die tiere die es nicht schafften haben durftest....

    liebe und tröstende und auch fassungslose Grüße
    jutta
     
  22. #20 Disneymaus, 15.01.2004
    Disneymaus

    Disneymaus Guest

    :heul: :heul: :heul:

    Das ist ja furchtbar. Mein Beileid.
    Ich wünsch Euch allen ganz ganz viel Kraft.

    Sorry, aber mehr kann ich nicht schreiben. Mir fehlen gerade die passenden Worte um Dich aufzubauen.
     
Thema:

Für meine ertrunkenen Schweinchen

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden