Für den Winter vorsorgen...

Diskutiere Für den Winter vorsorgen... im Ernährung Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo ihr Lieben, wir wir alle schmerzhaft wissen ist das Frischfutterangebot im Winter begrenzt, bzw. sündhaft teuer... Nun haben wir einen...

  1. #1 perle3103, 12.09.2013
    perle3103

    perle3103 Guest

    Hallo ihr Lieben,

    wir wir alle schmerzhaft wissen ist das Frischfutterangebot im Winter begrenzt, bzw. sündhaft teuer...

    Nun haben wir einen grossen Gemüse/Obstgarten, der im Sommer verschwenderisch viel abwirft.
    Zucchini, Topin Ambur, Sonnenblumen, Mais, Gurken, Ringelblumen, alle Kräuter die man sich vorstellen kann, Apfelbaum, Zwetschgenbaum, Johannesbeerstrauch, Himbeerbeet, Erdbeeren, Gras natürlich, Giersch, Salat, Chinakohl, Kürbis, Tomaten und und und...

    Kann man jetzt schon irgendetwas einkochen/trocknen/sonstwie verarbeiten und damit lagerfähig zu machen?

    LG und DANKE
    Verena
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Trine

    Trine Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    31.07.2005
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    79
    Hey,
    also mit trocknen kannst du auf jeden Fall schon anfangen. Das braucht ja auch immer ein paar Tage bis es trocken genug ist. Dafür eignen sich gut sämtliche Blätter und Kräuter, aber auch Mais. Am einfachsten kopfüber im Haus aufhängen. Einkochen bringt den Tieren ja nicht viel, ausser vielleicht Kürbisbrei als Päppelfutter ;)
     
  4. Hanni

    Hanni Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    04.03.2008
    Beiträge:
    2.031
    Zustimmungen:
    353
    Für den Winter vorsorgen

    Trocknen ,ja aber bitte richtig sonst bildet sich schnell Schimmelpilz und der kann verheerende Folgen haben.
    Eingekochtes ,geht gar nicht !!
    Ebenso eingefrorenes Gemüse,zu mal vieles wie Zuchini oder Kürbis außer einkochen nicht haltbar gemacht werden kann.
    Was ist denn so schlimm wenn im Winter Frischfutter zugekauft wird??
    Ich muß auch sparen,habe keinen Gemüsegarten und bin fast nur auf Supermarkt und Hofladen angewiesen,dabei habe ich von meiner Zucht noch 40 Tiere.
    Angebote nutzen und bei Liebhabern sollte es von der Menge her erschwinglich sein.
    Bei mir gibt es tägl. 1x eine große Ration Grünfutter,natürlich viel Heu und böses Trofu.
    LG Hanni
    PS mit hart getrockneten Maiskolben wäre ich vorsichtig,habe da schon abgebrochene Zähne erlebt !!
     
  5. #4 Knuffels, 14.09.2013
    Knuffels

    Knuffels Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    20.10.2006
    Beiträge:
    860
    Zustimmungen:
    1
    Ich habe zwar seit ein paar Jahren das Glück, über einen recht großen Garten zu verfügen, aber auch hier "beuge" ich mich im Großen und ganzen den Jahreszeiten. Die Natur hat es nun mal so eingerichtet, das nicht das ganze Jahr über alles in Frisch und knackig zur Verfügung steht.

    Ich trockne natürlich auch alles mögliche, was an Kräuterüberschuß bei mir wächst und und nicht sofort frisch verfüttert werden kann, wie Klee, Löwenzahn Spitzwegerich oder Brennessel, aber das reicht natürlich nicht aus um die Bande über den Winter zu bringen, auch wenn ich schon so früh wie möglich im Jahr damit anfange (im September mit trocknen anzufangen ist ein bisserl spät).

    Ich habe mich mit meiner Zucht seit 20 Jahren auf diesen Rhytmus eingestellt, sodaß das ich meine Würfe so plane, das sie hauptsächlich im Frühjahr, wenn alles blüht und sprießt, sowie im Frühherbst, zur Haupterntezeit zur Welt kommen.

    Diese Überlegungen sind für reine Liebhaber natürlich unwichtig, aber ich denke nicht, das es den Liebhabertieren schadet, wenn sich ihr Organismus ein bischen auf die natürlichen Gegebenheiten einstellen muß. Sie lernen so auch mal mit "schlechteren" Bedingungen klar zu kommen.

    Auch bei mir gibt es im Winter hauptsächlich "Supermarkt" und "böses TroFu" zu essen.
     
  6. #5 Angelika, 14.09.2013
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.012
    Zustimmungen:
    2.893
    Topinambur kannst du den ganzen Winter über ernten (besser, als die Knollen zu lagern, da sich beim Lagern das Inulin in Kohlehydrate umwandelt).
    Blumen (auch das Grün von Topinambur - das beginnt aber bereits, Mehltau bzw. Schimmel anzusetzen) und Kräuter kannst du trocknen.
    Im Winter füttere ich viel Endivie, diese Zichorienart ist dann günstig und durch die Bitterstoffe gut verdaulich.
    Obst bekommen meine Tiere - bis auf ein winziges Stückchen Apfel - weder frisch noch getrocknet.
     
  7. #6 bastelmama, 14.09.2013
    bastelmama

    bastelmama Guest

    Ich kenne das leider auch: im Sommer und Herbst Kräuter ohne Ende. Einen Garten habe ich leider nicht, aber das Feld ist voll ohne Ende damit.

    Da hilft nur frühzeitig mit dem Trocknen von Kräutern und Blättern zu beginnen. Frühzeitig heißt für mich, sobald mehr wächst, als ich so einfach verfüttern kann. Dazu sammle ich jetzt um diese Jahreszeit noch Hagebutten, die es oben am Wald recht häufig gibt. Nur leider ist es da grad so matschig, daß ich versinken würde.

    Aber wißt Ihr, ob ich auch die Beeren des Weißdorns verfüttern darf? Hier biegen sich nämlich schon die Äste. Und kann ich getrocknete Holunderbeeren in den Tee (für Zweibein!) machen?
     
  8. Lexa

    Lexa Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    04.09.2008
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    15

    Wenn du die Kürbisse an der Pflanze gut austreifen lässt, dann halten die sich je nach Sorte im kühlen Keller fast bis zum Frühjahr.
    Zucchins genauso, die musst du lange an der Pflanze lassen, die werden dann sehr groß, bekommen eine feste Schale und sind lange haltbar.

    Löwenzahlwurzeln kann man im Herbst ausgraben und in Töpfe pflanzen, an einem warmen hellen Ort treiben die schnell wieder aus.
    Fürs nächste Jahr: Chicoree anpflanzen, da buddelt man auch im Herbst die Wurzeln aus, pflanzt sie in Eimer im Keller wieder ein und kann im Winter ernten.
     
  9. #8 perle3103, 16.09.2013
    perle3103

    perle3103 Guest

    Hallo,

    es ist überhaupt nichts schlimmes daran FriFu zu kaufen. :lachkrampf::verw:
    Aber man muss ja die Lebensmittel im Garten nicht in den Komposter stecken wenn man sie für die Schweine "konservieren" kann, oder???


     
  10. #9 perle3103, 16.09.2013
    perle3103

    perle3103 Guest

    Super,
    danke für die tollen Tips.
    :wavey:
     
  11. #10 bastelmama, 13.10.2013
    bastelmama

    bastelmama Guest

    So, ich habe jetzt angefangen für den Winter vorzusorgen: ich war heute mit zwei richtig großen Tüten im Feld und die eine mit Löwenzahn, die andere mit Brennesseln gefüllt. Jetzt liegt das Wohnzimmer mit alten Handtüchern aus worauf die Kräuter zum Trocknen ausgebreitet sind.

    Außerdem habe ich schon massig Hagebutten gesammelt und in flachen Schalen auf die Heizungen in der Wohnung verteilt.

    Eine Freundin hat mir außerdem noch massig Kräutersamen (Basilikum, Dill, etc) für das nächste Jahr zum Aussäen geschickt. Ist einfach blöd, daß man die Chilli-, Physallis- und Tomatenpflanzen nicht verfüttern darf. Davon haben wir nämlich immer genug auf dem Balkon.
     
  12. #11 HikoKuraiko, 15.10.2013
    HikoKuraiko

    HikoKuraiko Schweine-Bändiger

    Dabei seit:
    09.04.2011
    Beiträge:
    1.325
    Zustimmungen:
    103
    Also ich hab jetzt meine 100L Box voll mit div. Kräutern, Blättern, Blüten etc.... Hab aber auch noch einige Sachen auf der Fensterbank am Trocknen (oder an der Wäscheleine aufgehangen). Mal sehen wieviel es dann noch wird bis ende des Monats xD Brauch auf jeden Fall ne neue große Box sonst wird das nix mehr xD
     
  13. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.635
    Zustimmungen:
    369
    Für das Trocknen ist es jetzt schon zu spät. Ist ja mehrmals bestätigt.
    Außer du hättest nen Trockenraum.

    Schimmelpilze werden den Schweins gefährlich - das endet tödlich.


    Ich füttere jetzt den Endiviensalat an. Das ist mein Wintersalat.
    Ich wechsel nicht in den Salaten. Max 2 biss-feste Sorten suche ich mir aus.
     
  14. Lexa

    Lexa Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    04.09.2008
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    15
    Ich finde es schon schlimm, wenn man im Winter Frischfutter kauft.
    Wintergemüse ist okay, aber mit so Sachen wie Gurken, Papika, Eisbergsalat, Tomaten schadet man anderen Menschen und der Umwelt ganz gewaltig.
    In Israel, Saudi- Arabien, Südspanien und anderen Regionen sind ganze Landstriche vertrocknet, nur damit wir im Winter frisches billiges Gemüse bekommen- ich finde das beschämend.
    Schaut euch mal diesen Film an, ab der 38. Minute
    http://www.youtube.com/watch?v=DInj-vrdLGg&feature=player_embedded
     
  15. Pausin

    Pausin Guest

    Lange halten tun Kürbis ( bis zu 12 Monate ) Futterrüben und für draußen Grünkohl.

    VG Andreas
     
  16. moni89

    moni89 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    11.07.2012
    Beiträge:
    677
    Zustimmungen:
    41
    ich kaufe immer alles. User Garten ist komplett für die Tiere. Und da ich 1. keine Lust auf Gartenarbeiten habe und 2. keine Zeit und 3. keinen Platz kaufe ich alles an Frischfutter das ganze Jahr über.

    Ich versorge meist zwischen 50-60 Tiere. Angebote werden in großen Menge gekauft ich habe einen extra Kühlschrank für das Tierfutter.
     
  17. Cali

    Cali Guest

    also meine bekommen auch mal eingefrorenes gemüse aufgetaut get das.meine fressen so den brokolie zu gerne und auch kürbis tu ich einfrieren und zuchini auch.
     
  18. #17 lunalovegood, 01.11.2013
    lunalovegood

    lunalovegood Deichläuferhexe

    Dabei seit:
    28.10.2012
    Beiträge:
    1.563
    Zustimmungen:
    1.582
    habe heute (also eigentlich schon gestern) bei spazierengehen eine löwenzahnplantage entdeckt. es ist unbeschreiblich, da war bisher ne normale wiese mit bißchen löwenzahn, aber aktuell ist da kein grashalm mehr zu sehen, nur löwenzahn, soweit das auge reicht.

    ich würd dort gern größere mengen holen & irgendwie konservieren.

    dazu hab ich zwei fragen:
    hab ich hier gelesen, daß im september anfangen zu spät wäre. zum draußen trocknen? oder weil es eigentlich jetzt nicht mehr so viel gibt? oder wieso? (will ja nix falsch machen)

    & wenn ichs einfach doch noch versuche - wie trocknet mer löwenzahn am besten?

    ich habe unmengen von gemüsestiegen, also diese dinger hier
    [​IMG]
    & ich könnte mir vorstellen, die locker mit löwenzahn zu befüllen & im heizraum zu stapeln.

    oder doch lieber aufhängen?

    wie macht ihr das?
     
  19. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.635
    Zustimmungen:
    369
    Mit Mehltau aufpassen. Ist jetzt eigentlich keine Sammelzeit mehr.
    Ich beginne damit im August.
    Bei frosteligen Nachttemperaturen ist Schluss.
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 squsi76, 01.11.2013
    squsi76

    squsi76 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    29.11.2008
    Beiträge:
    1.196
    Zustimmungen:
    14
    Dazu hab ich auch nochmal ne Frage. Ich habe auf einer Wiese viele junge Brennesselpflanzen entdeckt. Füttert die Jemand getrocknet oder eher nicht so geeignet?
     
  22. Lexa

    Lexa Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    04.09.2008
    Beiträge:
    348
    Zustimmungen:
    15
    Weißt du denn wessen Wiese das ist und ist der Besitzer einverstanden?
    Ansonsten finde ich es ziemlich dreist große Mengen von fremden Wiesen zu ernten.
     
Thema:

Für den Winter vorsorgen...

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden