Frühreifes Böckchen?

Diskutiere Frühreifes Böckchen? im Nachwuchs Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo ihr Lieben, ich bin im Moment etwas im Zwiespalt & möchte gern noch eine zweite Meinung hören. Vor 10 Tagen ist bei mir ein Böckchen...

  1. #1 Plüschi, 17.10.2010
    Plüschi

    Plüschi Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    05.08.2006
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    2
    Hallo ihr Lieben,

    ich bin im Moment etwas im Zwiespalt & möchte gern noch eine zweite Meinung hören.

    Vor 10 Tagen ist bei mir ein Böckchen mit 135g Geburtsgewicht geboren.
    Heute habe ich ihn gewogen und er hat schon 230g, brommselt auch schon fleissig hinter Mutti & Tante her.:ohnmacht:

    Jetzt frage ich mich, ob es besser ist, ihn gleich zu seinem Papa zu setzen, oder ob ich noch etwas warten soll?

    Was meint ihr?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Fränzi, 17.10.2010
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Das ist offensichtlich ein ganz schöner Brummer... der hat Grosses im Sinn!:D

    Willst Du ihn denn als Zuchtbock behalten oder ihn einer Zuchtkollegin als Zuchtbock verkaufen oder weshalb zählst Du nur eine Möglichkeit auf, nämlich ihn zu seinem Vater zu setzen?

    Die zweite Möglichkeit wäre die Frühkastration, womit Du ihn überhaupt nicht von Mutter und Tante trennen müsstest.

    Hast Du einen guten Tierarzt, der frühkastriert?

    Falls Du ihn als Zuchtbock, also unkastriert, behalten oder als Zuchtbock verkaufen willst, müsstest Du ihn wohl schon bald trennen, aber dafür ist er doch noch viel zu jung. Er braucht seine Mutter noch, also bleibt wohl nur die Variante der Frühkastration mit ca. 250 - 280 gr.

    Ich würde deshalb schleunigst einen guten Tierarzt suchen.
     
  4. Gini

    Gini Guest

    Huhu,

    ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass ein Jungtier mit 10 Tagen decken kann. Nur weil er brommselt und die Mädels umwirbt heißt es noch lange nicht, dass er dazu fähig ist, erfolgreich zu decken.
    Ich hatte letztens auch einen Bock mit 135g GG und habe ihn "erst" mit 3 Wochen von der Mama getrennt, obwohl er da schon 300g hatte (nein, es ist nichts passiert).

    Ich würde ihn noch bei der Mama lassen und, falls er eh nicht in die Zucht geht, frühkastrieren lassen. Ansonsten könntest du einen dominanten Kastraten dazusetzen, der wird den kleinen dann in die Schranken weisen und nicht an die Mädels ranlassen ;).
     
  5. #4 Eickfrau, 17.10.2010
    Eickfrau

    Eickfrau Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    03.06.2002
    Beiträge:
    6.357
    Zustimmungen:
    248
    Wie sieht es mit den Hoden aus? Auf dem Weg nach unten, unten angekommen?
    Solange sie auf dem Wege sind: laß ihn üben. Du kannst ja, wenn Du Dir unsicher bist, die Möglichkeiten eindämmen und ihn mit der Mutter zusammen seperat setzen - schöner ist es natürlich mit anderen Jungtieren zusammen.
    .
    Ich hatte hier auch schon einige Böckchen, die früh gepurrt haben. Einer mit 184g (und 2 Wochen) - auch der ist erst mit 3,5 - 4 Wochen (ab 300g) abgesetzt worden. Andere Böcke, die noch nicht auffallend bockiges Verhalten zeigen, dürfen trotz hohen Gewichten ihre vollen 4 Wochen beim Muttertier bleiben.
    Passiert ist noch nie etwas.
    Allerdings sind gerade meine Pummelchen mit den hohen Geburtsgewichten eher zurückhaltend.
    Der früheste Bock, der hier gedeckt hat (versehendlich!) war 8 Wochen alt.
    .
    Mit 10 Tagen absetzen finde ich viel zu früh!
    .
    VG Bianca
     
  6. #5 Fränzi, 17.10.2010
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Das finde ich auch, mich voll anschliessen tu.

    Andererseits wieder ist es ein tägliches Roulette-Spiel, wann denn die Hoden ihre Produktion anwerfen... das kann mit 20 Tagen sein, mit 24 Tagen, wer weiss das schon, bzw. wer will das schon "austesten?"

    Deshalb kommt in meinen Augen nur die Frühkastration in Frage!
     
  7. #6 Plüschi, 17.10.2010
    Plüschi

    Plüschi Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    05.08.2006
    Beiträge:
    175
    Zustimmungen:
    2
    Genau deshalb frage ich.
    Mir würde es im herzen leid tun, wenn ich ihn schon von seiner Mutter trennen müsste.

    Zur Frühkastra: Ich habe eine TÄ, die kastriert aber 'erst' mit 4-5 Wochen.

    Ich denke, ich werde ihn erstmal in der Gruppe lassen & schauen, dass ich alle Tierärzte in der Umgebung anrufe. Als Bock lassen möchte ich ihn nicht, da er zu Bekannten in eine Großguppe ziehen soll.

    Danke schonmal für eure Antworten!
     
  8. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Fränzi, 17.10.2010
    Fränzi

    Fränzi Guest

    Und wie schwer sind die Böcklis dann?

    Man kann ja den Zeitpunkt der Frühkastration nicht am Alter festmachen, sondern viel eher am Gewicht und der "Brommseligkeit."

    Wenn sie erst mit 4 Wochen kastrieren will, dann sind das genau die Böcklein, bei denen die Hoden "auf Wanderung" sind, entweder schon freiwillig abgestiegen oder in Narkose leicht runter zu massieren.

    Ich würde sie trotzdem fragen, denn irgendwo zwischen 250 - 300 gr sollte sie ganz bestimmt in der Lage sein, Deinen Brummer zu kastrieren.
    Wenn der Kerl so weitermacht, wiegt er mit 18 - 20 Tagen bereits 270 gr und ist somit genau "reif" für die Frühkastration!

    Alles Gute für das Kerlchen!
     
  10. #8 Eickfrau, 17.10.2010
    Eickfrau

    Eickfrau Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    03.06.2002
    Beiträge:
    6.357
    Zustimmungen:
    248
    Dann besteht die Option: frühe Kastration. Schwieriger wäre es bei einem Zuchtbock in spe gewesen ;) .

    VG Bianca
     
Thema:

Frühreifes Böckchen?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden