Frostwächter? Konvektor? Was ist sinnvoll im Gartenhaus?

Diskutiere Frostwächter? Konvektor? Was ist sinnvoll im Gartenhaus? im Haltung und Verhalten (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Ich habe Außenhaltung in einem wirklich gut isolierten Gartenhaus (ca.15m²). Im Winter sinkt die Temperatur nur an ganz wenigen Tagen unter 0°C....

  1. #1 *Krümel*, 19.11.2007
    *Krümel*

    *Krümel* Böckchenmama

    Dabei seit:
    18.10.2005
    Beiträge:
    805
    Zustimmungen:
    45
    Ich habe Außenhaltung in einem wirklich gut isolierten Gartenhaus (ca.15m²). Im Winter sinkt die Temperatur nur an ganz wenigen Tagen unter 0°C. Die letzten zwei Winter hatte ich eine Rotlichtlampe, aber davon wurde mir vermehrt abgeraten (trocknet die Haut aus, etc.).
    Dazu muss ich sagen, dass ich eigentlich keine für Außenhaltung geeignete Konstellation habe, nämlich zwei 2er Bockgruppen, eine im Etagenbau, eine im Bodengehege. Sprich, Gruppenkuscheln fällt weg. Die Jungs sind alle zwischen knapp 6 Monaten und 2 Jahren, also keine alten Tiere. Bisher haben sie sich auch noch nicht beschwert und wenn ich raus komme und erwarte, dass sie in ihre Hütten oder Kuschelsachen gepackt sind, wuseln sie bei 3°C herum als wäre nix.
    Trotzdem überlege ich, einen Konvektor oder einen Frostwächter anzuschaffen, um die Temperatur bei ca. 5°C zu halten, wenn es demnächst noch kälter wird.

    Was haltet ihr davon? Wer hat Erfahrungen damit?

    Danke für eure Antworten!! :winke:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Heissnhof, 19.11.2007
    Heissnhof

    Heissnhof Guest

    Hallo,
    ich habe einen stinknormalen RAdiator aus dem BAumarkt als Frostwächster. AUch nur, wenn es sehr kalt ist und damit die Temperatur über null grad bleibt. Alles andere mußte irgendwie fest installiert werde und das wollte ich nicht, weil es mir im Sommer Platz weg nimmt. So rolle ich das Ding rein, wenn es nötig ist und raus, wenn es warm genug ist. Der Stromverbrauch richtet sich eh nach der erzeugten Wärme -die Geräte sind da nicht so unterschiedlich.
     
  4. #3 natalie76, 19.11.2007
    natalie76

    natalie76 Guest

    also wenn die temperatur nicht unter null fällt finde ich nicht du brauchst so ein teil...meine leben in einem außenstall, der zwar isoliert ist und mit schlafboxen, aber wenn es draußen -10grad hat, dann is es im stall sicher auch unter null und es war bisher nie ein problem...
     
  5. #4 Heissnhof, 19.11.2007
    Heissnhof

    Heissnhof Guest

    Ich setze das Ding nur dann ein, wenn hier auf Dauer 20 Grad unter null oder noch niedrigere Temperaturen sind und auch dann nicht deshalb, weil die Schweinchen das nicht wegstecken, sondern weil es sonst leicht feucht wird. Mit der Wärme zieht durch die Lüftungsschlitze die Feuchtigkeit raus. Und ein weiterer seeeehr wichtiger Grund fü rmich ist, daß ich keine Lust habe, jeden Tag 20 Wasserflaschen 2x täglich aufzutauen :ungl:
    Und bei kleineren Neugeborenen schadet es sicher auch nicht, wenn es nicht eiskalt ist - ich habe den ganzen Winter durch Verpaarungen sitzen.
     
  6. #5 Isabell, 19.11.2007
    Isabell

    Isabell Guest

    Ich habe meine Schweine auch in außenhaltung, in einem isolierten Gartenhäuschen mit isolierten Schlafboxen. ich habe zum einen eine Wärmelampe und einen Frostwächter, sprich, wenn es die Wärmelampe nicht mehr schafft die Temperatur um die null Grad zu halten, schaltet sich der Frostwächter dazu.
    Gruß Isabell
     
  7. #6 Pandabärchen, 19.11.2007
    Pandabärchen

    Pandabärchen Guest

    Hallo!
    Also ich habe auch einen Oelradiator mit Termostat und bin sehr zufrieden damit!
    Nur eines kann ich nun garnicht verstehen.
    Ist es denn unbedingt notwenig das im Winter Babys geboren werden?
    Das finde ich nicht gut!
    Du kannst ja so ein Heizgerät nicht dauernd laufen lassen,das kostet jede Menge Geld.Im unbeheizten Zustand ist in meinem Meerihaus 7-10 Grad.Diesen Temperaturen würde ich aber niemals Babys aussetzen!
    Tut mir leid aber das kann ich nicht nachvollziehen!
    LG
    Brigitte :winke:
     
  8. #7 *Krümel*, 19.11.2007
    *Krümel*

    *Krümel* Böckchenmama

    Dabei seit:
    18.10.2005
    Beiträge:
    805
    Zustimmungen:
    45
    Pandabärchen, ich nehme mal an, dass du Heissnhof ansprichst, denn ich habe wie gesagt 4 Böcke, da kommen keine Babys ;) .

    Danke auf jeden Fall für eure Meinungen bisher!! :top:
     
  9. #8 Pandabärchen, 19.11.2007
    Pandabärchen

    Pandabärchen Guest

    Hallo Krümmel!
    Nein dich hatte ich nicht angesprochen!
    LG
    Brigitte :winke:
     
  10. #9 Heissnhof, 19.11.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 19.11.2007
    Heissnhof

    Heissnhof Guest

    Hallo Pandabärchen,
    da ich zum Teil sehr kompakte Zuchttiere habe, kann ich keine Winterpausen in dem Sinne einhalten. Gerade die Tiere, die im Frühjahr/Sommer geboren werden, sind zum Herbst/Winter hin einfach fällig für die erste Verpaarung.
    Die Kälte macht gesunden Babies übrigens sehr wenig aus. Es gibt genügend Züchter, die sogar in Außenhaltung bei Minusgraden Würfe und damit keine Probleme haben.
    Ich kann nur sagen, daß Komplikationen, Verwerfungen etc. im Winter viel, viel seltener sind als im Sommer und über null Grad ist es schon mal überhaupt kein Problem. Sie wachsen auch nicht langsamer oder schlechter als im Sommer. Im ersten Winter war ich auch unsicher, diese Unsicherheit zeigte sich jedoch als unbegründet. Ein mögliches Problem ist die Luftfeuchtigkeit, der sollte viel mehr Aufmerksamkeit gewidmet werden. Ich bin sogar am Überlegen, mir für diesen Winter noch einen Feuchtemesser in den Stall zu hängen.
    Auch aufpassen muß man, daß entstehender Ammoniak ausreichend gut ablaufen kann, weil man im Sommer natürlich viel besser lüften kann.

    Alles in allem ist die Kälte das geringste Übel und mit etwas nachdenken und gesundem Menschenverstand sind Würfe im Winter ein kleineres Risiko als im Sommer, wo wir hier immer sehr viele GEwitter haben. Es gibt Tage mit GEwitterstimmung, da verwerfen Tiere verschiedener Gattungen gleichzeitig. Ne - im Winter ist das alles viel weniger kritisch.
    Für mich gibt es keinen Grund, Würfe im Winter zu meiden - ich mache eher eine Sommerpause - für Juli und August verpaare ich nur, was wirklich gar nicht aufzuschieben ist. Wir haben hier aber auch ein deutliches Gebirgsklima, mit massiven Temperaturschwankungen und vor allem Luftdruckschwankungen -im Winter ist es sehr viel verträglicher.
    Also - kein Grund zur Beunruhigung.
    Ich hoffe, Deine Skepsis konnte damit vertrieben werden.
    WEnn Du es dennoch nicht gut findest, finde ich das aber auch in Ordnung.


    Ach ja - ich halte die Temperatur im Winterquartier auf etwas 3 Grad, zur Zeit ist noch kein Radiator an und die Temperaturen sind max 10 Grad (bei Sonne) und Minimum 3 Grad. Da der Raum sehr gut isoliert ist, hält sich der Stromverbrauch in Grenzen - die erforderliche Wärmemenge ist vergleichsweise gering.
     
  11. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Pandabärchen, 19.11.2007
    Pandabärchen

    Pandabärchen Guest

    Hallo Sybille!
    Ich kann dich schon verstehen aber ich gehore leider zu den gluckenhaften Haltern.Ist es mir kalt und das ist fast immer so,meine ich meine Tiere fühlen genauso.Ich wünsche mir auch ich könnte meine Überpflege etwas ablegen aber es geht einfach nicht.Ich habe auch 2 Paare aber noch sitzen die Mädels zusammen und auch die Jungs.
    Leider weiß man ja nicht wie kalt der Winter wird und so ein Heizgerät in Dauerbetrieb das geht leider nicht.
    LG
    Brigitte :winke:
     
  13. #11 Heissnhof, 19.11.2007
    Heissnhof

    Heissnhof Guest

    Naja - wenn Du Deinen dann WEihnachten verpaaren solltest, dann ist es ja schon wärmer, wenn die Babies kommen. Man selber soll dabei ja auch nicht leiden.

    Das mit dem "wenn ich friere..." habe ich mir im Laufe der letzten 20 Jahre Pferdeoffenstallhaltung abgewöhnt. Bei 20 Grad unter null laufen die erst zur Höchstform auf :hand: ... und ich reite dann lieber ohne Sattel, weil man dann eine Sitzheizung hat.
     
Thema: Frostwächter? Konvektor? Was ist sinnvoll im Gartenhaus?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. frostwächter stromverbrauch gartenhaus

    ,
  2. dauerbetrieb frostwächter

    ,
  3. gartenhaus frostwächter

    ,
  4. ölradiAtor als frostwächter gartenhazs
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden