Frisst nicht, ich bitte um eure Einschätzung

Diskutiere Frisst nicht, ich bitte um eure Einschätzung im Krankheit/Kastrationsfragen Forum im Bereich Meerschweinchen; Es gibt vier unterschiedliche Typen von Zysten: 1. Kleine hormonell inaktive Zysten Sie werden eigentlich nicht bemerkt und müssen nicht...

  1. Hetja

    Hetja Meerschweinchen-Trainer

    Dabei seit:
    07.04.2018
    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    568
    Es gibt vier unterschiedliche Typen von Zysten:
    1. Kleine hormonell inaktive Zysten
    Sie werden eigentlich nicht bemerkt und müssen nicht behandelt werden, solange sie nicht zu einem der andern Typen werden.
    2. Kleine hormonell aktive Zysten
    Sie werden oft am Verhalten und eventuell am Haarverlust erkannt, werden aber nicht ertastet und manchmal selbst bei einer Ultraschalluntersuchung nicht gesehen.
    Ich würde sie behandeln lassen, wenn das Meerschweinchen bzw. die Gruppe durch das Verhalten gestört wird oder wenn das Meerschweinchen Gewicht oder/und Haare verliert.
    3./4. Grosse Zysten müssen unabhängig ob hormonell aktiv oder nicht behandelt bzw. von einem Tierarzt untersucht werden, damit sie das Meerschweinchen nicht beeinträchtigen.
     
    Hexle, Meerline, Helga und einer weiteren Person gefällt das.
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Hexle

    Hexle Schweinchenversteher seit 1997

    Dabei seit:
    08.03.2002
    Beiträge:
    1.063
    Zustimmungen:
    430
    Vielen Dank für eure Ratschläge und das Mitfühlen. Wir können Daumendrücker gut gebrauchen. In der Tragik der Geschichte lerne ich doch viel.
    Gestern war Schleiftermin. Der Zweite. Sie hat es gut überstanden, aber die Prognose bleibt ungünstig, da es der letzte Zahn in der Reihe ist und der bildet Spitzen gen Wange, die sich reinbohren. Kaum Spiel beim Schleifen, blutet gleich. Warum der Zahn, jetzt nach 2 1/2 Jahren so gekippt ist, lässt sich nicht sagen. Ich war immer so stolz auf sie, weil sie eine gute Heufresserin war. Jetzt gar nicht mehr. Sie frisst, mäkelig, Weiches, aber viel zu wenig.
    Der Brei ist jetzt eine Mischung aus Herbi care, Schmelzflocken und gemahlenem Science Selektive. Das mag sie gerne. Sie bekommt ihn 3 mal am Tag und dazu Schmerzmittel.
    Ist nach wie vor munter und aufgeweckt. Bessere und schlechtere Tag. Gewicht konstant.

    Ich habe von der Tierärztin etwas sehr Interessantes erfahren, das haben vermutlich auch die Wenigsten von euch schon mal gehört.
    Dieses lichte Bauchfell kommt bei Zahnschweinen häufig vor. Sie rupfen sich eigenes Fell aus, um einen Ausgleich zum fehlenden Rohfaseranteil im Heu zu bekommen.Haare waren beim Ausräumen der Mundhöhle sogar zu finden. Und so sieht es auch aus. Ausgerupft, nicht ausgefallen. Sachen gibt's.
    Ich habe so ne gern genommene Kräutertrockenmischung, das mag sie, vielleicht kriege ich so einen Ausgleich geschaffen.

    Es bleibt spannend. So lange alles so ist, wie jetzt, können wir das schultern. Es ist machbar. Wenn das Schleifen sie Gretl zur Qual wird, werde ich in ihrem Sinne entscheiden.
     
  4. #43 Angelika, 24.08.2019
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.022
    Zustimmungen:
    2.896
    Das ist leider einer sehr ungünstige Diagnose - auch bei Ragnir waren die Zahnleisten gekippt, teils nach innen, teils nach außen, und natürlich vor allem die hintersten Backenzähne. Geblutet hat es manchmal nach dem Schleifen, aber da hinten laufen leider auch sehr große Gefäße, und wenn die erwischt werden, ist nichts mehr zu machen, das hat dir TÄin sicher auch gesagt.
    Das mit dem Haareausrupfen ist eine interessante Sache, allerdings habe ich das bei meinen beiden Backenzahnschweinchen nicht beobachten können.
    Alles Gute!
     
  5. Helga

    Helga mit einer tollen Meerschweinerei

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    3.199
    Zustimmungen:
    3.047
    Interessant, das mit dem Haare ausrupfen, Hexle. Nein, das habe ich auch noch nicht gehört.

    Nichts desto trotz, die Diagnose fürs Schweinchen ist nicht so gut. Tu, was immer nötig ist:troest::daumen:
     
  6. #45 Meerline, 24.08.2019
    Meerline

    Meerline Verrückt nach Meeri :)

    Dabei seit:
    28.07.2019
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    125
    Das mit dem Haare ausrupfen ist wirklich interessant, das hatte ich auch noch nicht vorher gehört.
    Die arme Maus, ich hoffe, das Schleifen funktioniert noch eine ganze Weile, dass sie das Leben bei dir noch ein viel länger genießen kann :daumen::troest:
     
  7. #46 HanniNanni, 24.08.2019
    HanniNanni

    HanniNanni Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    09.11.2017
    Beiträge:
    915
    Zustimmungen:
    661
    Weiterhin viel Kraft für die Maus und für euch:daumen:.
     
  8. Hexle

    Hexle Schweinchenversteher seit 1997

    Dabei seit:
    08.03.2002
    Beiträge:
    1.063
    Zustimmungen:
    430
    Wieder eine Woche um, weiteres Update

    Die Lage ist nach wie vor statisch. Leichte Gewichtsschwankungen, im 20g Bereich.
    Gretl frisst wieder etwas mehr, aber minikleine Portionen, knabbert mehr, als dass sie abbeißt. Endlich gab es wieder dieses feinere Heu vom 2. Schnitt. Da versucht sie sich dran. Das Grobe war furchtbar.
    Der Päppelbrei, den ich nun selbst mit Kaffeemühle herstelle: Mischung aus Science Selective, ein paar wenige Sonnenblumenkerne, wenig Schmelzflocken und dann dazu einem Esslöffel Herbicare. Das Ganze 3-5 Mal täglich. Und 3 Mal 1/4 Tabl. eines Schmerzmittels.
    Wir sind ein gutes Team, sie macht alles mit.
    Aber es ändert sich nichts. So, wie man vermutet hat. Der hinterste Zahn wächst auf einfach so blöd, dass nur zuschleifen das Bohren in die Wange verhindert. Aber fressen kann sie deshalb immer noch nicht besser.
    Sie ist absolut munter, interessiert und nimmt am Gruppenleben teil. Kein Zustand zum Einschläfern.
    Wir haben das jetzt seit ca. 22 Juli, als wir feststellten, dass das was nicht stimmt. Das Gewicht seitdem nahezu konstant. Komisch ist, dass ihre Frontzähne, vor allem oben, eher kurz sind, sie scheinen nicht zu wachsen, ob wohl das Fressen eingeschränkt ist. Kann ich mir nicht erklären.
    Nächste Woche fahren wir 4 Tage weg, da wird sie fremdbetreut, entweder TA-Praxis stationär oder bei einer Freundin, habe mir das immer noch offengehalten, je nach Zustand.
    Da ist guter Rat teuer.
     
  9. Helga

    Helga mit einer tollen Meerschweinerei

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    3.199
    Zustimmungen:
    3.047
    Ja, da ist wirklich guter Rat teuer :troest:
    Weißt ja, das ich Ähnliches mache wie Du, auch mein Tier ist zu fit zum Einschläfern, hat aber auch eine besch... Prognose.

    Die vorderen Schneidezähne sollten eigentlich gut wachsen, weil sie sie nicht abnutzt ist schon eine komische Sache. Es tut mit leid, aber eine gute Idee habe ich auch nicht :troest:
     
  10. Wassn

    Wassn Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    01.08.2017
    Beiträge:
    1.947
    Zustimmungen:
    3.229
    Ich finde es immer schwierig.
    Ich hatte das Glück, 2 Tiere mit großem Lebenswillen, aber eine niederschmetternde Diagnose zu haben. Daher musste ich nie überlegen, ob ich jetzt für die Genesung kämpfe oder ob ich sie palliativ unterstütze. Mehr nicht. Daher war klar, dass wenn ich sie päppeln muss, sie nicht mehr selbst fressen, wir ihnen über die Regenbogenbrücke helfen werden.
    Bei Sanella war es nicht ganz so einfach. Sie hatte einen Gebärmuttertumor, war aber auch an die 8 Jahre alt. Der eine oder andere hätte sie vielleicht noch operiert. Wir haben mit unserer Tierärztin folgende Gedanken abgewogen:
    1. Die OP ist sehr schwierig. Überlebenschancen sehr klein.
    2. Der Tumor könnte gestreut haben. Was nutzt es, ihn zu operieren und dann, ein paar Wochen später, taucht wieder einer auf?
    3. Eine OP würde evtl für Sanella wochenlanges Päppeln nach sich ziehen. Manche Tiere können nach dieser OP keinen Urin absetzten, da man die Blase verschieben muss....
    4.... es gibt noch mehr Überlegungen...
    Und dann haben wir entschieden... obwohl sie super viel Lebenswillen gezeigt hat, in Absprache mit unserer Tierärztin, sie nicht zu operieren und sie zu erlösen, wenn sie selbst nicht mehr frisst.
    Oft sind die Tiere zu fit zum einschläfern, weil wir rund um die Uhr päppeln. Aber wichtig sind auch die Zukunftschancen abzuwägen. Und es wird auch immer irgendwo einen Tierarzt geben, der es besser weiss... besser kann... anders entschieden hätte... und und und....
    Wir geben alles für unsere kleinen Freunde, manchmal fahren wir Stunden durch die Gegend, um ihnen alles zu ermöglichen, was es gibt, wir schlagen uns die Nächte um die Ohren und geben unseren letzten Cent für sie aus, damit es ihnen gut geht, damit sie gesund werden.
    Und manchmal hat die Natur das Schwein so gebastelt, dass ihr starker Wille nicht mit dem schwachen Körper zusammen passt. Da hilft dann alle Medizin nichts und der starke Wille auch nicht.
    Setzt euch ein Ziel, eine Zeit und schaut, wie sie sich macht. Manchmal ist es auch wirklich ratsam, noch eine weitere Meinung einzuholen. Sally war mit ihrer Zahnkorrektur bei einem 2 Wochen Rhythmus und ist nun bei 4 Wochen. Man hat versucht, die Zähne so zu schleifen, dass sie sich gezielter abnutzen. Es hat nicht geklappt. Bei ihr sind die Backenzähne nach innen gekippt. Pieksen in die Zunge und verletzen diese. Sind so aber ganz gut korrigierbar.
    Ich drücke euch ganz fest die Daumen und wünsche euch von Herzen viel Kraft.
    Und manchmal kommt man an seine Grenzen und dann muss man tapfer sein.
    Sorry für den Roman.
    :troest:
     
    Fini, Waldkauz, -ELLEN- und 8 anderen gefällt das.
  11. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Meeri

    Meeri Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.07.2010
    Beiträge:
    1.563
    Zustimmungen:
    937
    @Wassn, hast du super geschrieben, danke. Genauso ist es, oft sehr schwierig und nervenaufreibend.
     
    B-Tina :-), Helga und Hexle gefällt das.
  13. Helga

    Helga mit einer tollen Meerschweinerei

    Dabei seit:
    01.03.2017
    Beiträge:
    3.199
    Zustimmungen:
    3.047
    Liebe @Wassn, auch ich nehme mir Deine Worte für mein Lackschwein zu Herzen :streicheln:
     
    Wassn gefällt das.
Thema:

Frisst nicht, ich bitte um eure Einschätzung

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden