Fressnapf sucht Hobbyzüchter

Diskutiere Fressnapf sucht Hobbyzüchter im Allgemeine Fragen und Talk (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Ich habe gerade in einem Online-Anzeigenmarkt gelesen, dass die Kette Fressnapf Hobbyzüchter von Meerschweinen, Zwerghasen und Hamstern sucht. Es...

  1. #1 leocleo, 14.08.2008
    leocleo

    leocleo Guest

    Ich habe gerade in einem Online-Anzeigenmarkt gelesen, dass die Kette Fressnapf Hobbyzüchter von Meerschweinen, Zwerghasen und Hamstern sucht. Es setzen sich jetzt endlich mal welche gegen diese Massenvermehrungen aus den s. g. Tierfabriken durch. Was meint ihr dazu?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sonnenhuepferin, 14.08.2008
    Sonnenhuepferin

    Sonnenhuepferin Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    2.346
    Zustimmungen:
    26
    Ich meine dazu: wer seine Tiere einer Zoohandlungskette überlässt, wo u. A. viel zu kleine Käfige verkauft werden, das Personal oft schlecht geschult ist und Leute einfach auf ein Tier zeigen können und sagen "DAS will ich", ohne irgendwas über artgerechte Haltung und Ernährung wissen zu müssen der ist kein gewissenhafter Züchter sondern ganz einfach ein Vermehrer.

    "Hobbyzüchter" werden in diesem Fall nur Leute sein, die A) ungewollt Nachwuchs bekommen haben und nicht wissen wohin damit, B) viel zu viele Verpaarungen setzen und die Tiere nicht mehr anderweitig loswerden oder denen es C) nur um die Kohle geht.

    Aber der Begriff "Hobbyzüchter" klingt natürlich eleganter und seriöser ;)

    Ein verantwortungsvoller Züchter wird die Tiere bis zur Vermittlung in seiner Obhut behalten und Interessenten gut beraten, bevor er ein Tier abgibt.

    Sonnenhuepferin
     
  4. #3 traumzauber, 14.08.2008
    traumzauber

    traumzauber Guest

    Ich seh das nicht so optimitisch wie du.

    Ein Vermehrer bezeichnet sich selbst ja nicht als Vermehrer, sondern durchaus meist als Hobbyzüchter. Ich hege arge Zweifel, ob die jeweiligen Einkäufer das so genau unter die Lupe nehmen.
    Die Preise sollen ja schon niedrig bleiben für die Kunden.
     
  5. #4 Sonnenhuepferin, 14.08.2008
    Sonnenhuepferin

    Sonnenhuepferin Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    2.346
    Zustimmungen:
    26
    Im übrigen bitte den Namen der Zoohandlungskette oben rausnehmen und durch Sternchen *** ersetzen. Das kann sonst Ärger geben für das Forum. Danke!
     
  6. #5 Lana1201, 14.08.2008
    Lana1201

    Lana1201 Guest

    Eigendlich sind Züchter doch aber auch nur Vermehrer. Zwar im kontrollierten Rahmen, aber trotzdem :)
     
  7. #6 Schweinchenfreundin, 14.08.2008
    Schweinchenfreundin

    Schweinchenfreundin Guest

    Wollt auch gerade schreiben, dass es doch eher so ist, dass sie unseriöse Leute suchen.
    Unser Fressnapf hier bei mir hat garkeine Tiere-und das ist auch gut so.
    Wenn die Hobbyzüchter suchen wird damit erst recht der Massenvermehrerei Tür und Tor geöffnet.
    Aber wie immer-der Profit zählt.


    Liebe Grüße Susa
     
  8. Tanja1

    Tanja1 Guest

    in welchem Teil von Deutschland suchen die denn?
    Also ich kann nur sagen, bei uns ist es nicht so.
    Erst Letztens kam wieder eine Kundin, die einen Käfig für ein Streifenhörchen wollte.
    Und wir haben ihr nichts verkauft, weil wir keine angemessenen Käfige haben und die eher ein eigenes Zimmer brauchen.
    Also ich kann von mir uns meinen Kolleginnen sagen, dass es das bei uns nicht gibt.
    Wir haben auch nicht den Druck von unseren Chef, alles verkaufen zu müssen.
    Ich halte meine Meerschweinchen und restlichen Tiere so artgerecht wie es geht und könnte einem Kunden nicht was anderes erzählen.
    Ich verkaufe ihm lieber den 1,4 m Käfig, aber der Kunde nimmt lieber den 1 m Käfig weil er billiger ist.
    Klar könnte man jetzt wieder sagen, warum habt ihr die 1 m Käfige im Sortiment.
    Weil wir nunmal auch für weniger betuchte Leute was anbieten müssen und das ist leider immer auf Kosten der Tiere:-(
     
  9. #8 caviamama, 14.08.2008
    caviamama

    caviamama Guest

    Bei uns im Fressnapf gibt es auch keine Tiere. Die Chefin würde wahrscheinlich mit ihrer Einstellung (ziemlich radikal, hat mich! als Tierquäler beschimpft, als ich nach einem bestimmten Shampoo für eines meiner Meerschweinchen fragte, was sehr arg unter Schuppen litt. Die TÄs waren ratlos, hatten schon alles ausprobiert angefangen von Parasiten-Behandlung über diverse Shampoos, jetzt wollte ich ein rückfettendes ausprobieren als letzten Versuch, da sie sich auch sehr oft kratzte) alle potenziellen Kunden einem Psycho-Test unterziehen und sie dann für ungeeignet befinden. Eigentlich ja gut so eine Einstellung, wenn sie den Richtigen trifft.

    Übrigens war ich heute bei O*I, dort gibt es keine Lebend-Tier-Abteilung mehr. Die Dame meinte, ich wäre die erste, die das richtig toll finden würde.....
     
  10. #9 Maya&Coco, 14.08.2008
    Maya&Coco

    Maya&Coco Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.02.2008
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    463
    Also "Hobbyzüchter" ist ja so ein Begriff... für mich durchaus negativ belegt. Denn die meisten Vermehrer behaupten von sich eine "Hobbyzucht" zu haben.
    "Hobby" hört sich auch so nach Spass und "nebenbei halt mal" an.
    Leider werden sie mit dieser Anzeige dann genau solche Leute ansprechen, aber das ist ja egal... es soll ja billig sein.

    Naja über Sinn und Unsinn von Züchter kann man glaube ich Tagelang diskutieren. Fakt ist aber, das seriöse Züchter sich auskennen, keine Mühen und Kosten scheuen. Zudem Vermehren sie nicht unkontrolliert sondern "produzieren" auch nur soviel Nachwuchs wie sie dann letztendlich vermittelt bekommen. Und falls nicht, bleibt das Tier eben als Liebhaber dort.
    Sogenannte "Hobbyzüchter" verschachern ihre Tiere dann bei Kijiji...egal wohin sie kommen.
     
  11. Cate

    Cate Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    25.11.2007
    Beiträge:
    1.203
    Zustimmungen:
    54
    züchtet nicht jeder Züchter aus Hobby?? weil leben kann man davon wohl kaum :rolleyes:
     
  12. #11 Maya&Coco, 14.08.2008
    Maya&Coco

    Maya&Coco Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    01.02.2008
    Beiträge:
    847
    Zustimmungen:
    463
    Hast schon recht. Aber irgendwie nennen sich nur die Vermehrer Hobbyzüchter. Einen seriösen Züchter habe ich noch nie sagen hören: "ich habe eine Hobbyzucht/Ich bin Hobbyzüchter".
    Hobby ist es wohl immer, aber wenn man schon so sagt man macht das nur aus Hobby... weiss nicht. Schwer zu erklären, vielleicht versteht ja einer was ich sagen will :nuts: :verlegen:
     
  13. #12 schweinchenshelly, 14.08.2008
    schweinchenshelly

    schweinchenshelly überzeugter Außenhalter

    Dabei seit:
    07.05.2008
    Beiträge:
    5.849
    Zustimmungen:
    637
    Dann schau bitte mal in all die verlinkten HPs der Züchter hier im Forum. Das müssen sie schreiben, sonst könnte es vll gewerblich sein, sie müssten Garantien abgeben und keine Ahnung was sonst noch... Deshalb sind es immer Hobbyzüchter (Gegenteil von professionell im rechtlichen Sinn, nicht vom Wissen betrachtet).
     
  14. Anne

    Anne Guest

    Hallo,

    bei uns im Fressnapf gibt es auch keine Tiere und das wollen sie auch bewußt nicht.

    Wenn ein Züchter seine Tiere in einer Zoohandlung abgibt entzieht er sich jeglicher Verantwortung seinen Tieren gegenüber und ihm ist es sch..... egal wo sie landen. Er sieht den Verkauf zu 100% als Einnahmequelle. Mit Tierliebe hat das nichts mehr zu tun.

    Liebe Grüße

    Anne
     
  15. #14 Aimee-Akira, 15.08.2008
    Aimee-Akira

    Aimee-Akira Guest

    Hallo!

    Wir haben hier eine große Kette, wo ich bereits einen "Züchter" gesehen habe, der seine US-Teddys dort "abgibt". Das weiß ich zufällig, weil ich mal nach einem Teddy gesucht habe, die HP gefunden hatte, und dann besagte Züchterin ein paar Tage später beim F******* gesehen habe, wie sie dort Schweinchen hingebracht hat. :ohnmacht: Tja, man bekommt da nun zwar Rasse-Schweinchen, aber was soll man von dem Züchter halten? Eine Züchterin, die auch auf diversen Ausstellungen schon etliche Preise eingeheimst hat. . . . .
     
  16. Yucca

    Yucca Guest

    Also ich weiß nicht ob man hier wirklich darüber urteilen darf, was ein Züchter mit den Tieren macht. oder in welche Hände er sie gibt.
    Es kann einem bei privater vermittlung ebenso passieren das die Tiere in katastrophale zustände kommen, als wenn die Tiere über einen Zoofachhandel verkauft werden.

    Es gefällt mir nicht das Leute so schnell abgeurteilt werden :runzl:
     
  17. #16 Joelina, 15.08.2008
    Joelina

    Joelina Guest

    Huhu...

    Ganz genau so sehe ich das auch.

    Ein verantwortungsvoller Züchter würde niemals und unter keinen Umständen seine Tiere einfach an irgendwen und schon gar nicht an einen Händler verscherbeln - ganz egal wie er sich auch nennt - einem seriösen Züchter DARF nicht egal sein wohin seine Tiere kommen.

    Dabei ist es schnurz ob es ein Rassezüchter oder ein Kinderzimmer-Vermehrer ist oder was es sonst noch für nette Ausdrücke gibt - auch ein Rassezüchter kann unseriös sein.

    Schlussendlich ist es völlig egal woher die Tiere im Zooladen kommen - sie werden immer leicht gekaufte Ware als Mitbringsel für die Kinder sein, meistens schlecht gehalten von nicht informierten Käufern, weil eben die Menschen, die dort kaufen nicht bereit sind sich ordentlich über Haltung und Kauf zu informieren sondern nur möglichst schnell und unkompliziert irgendein neues Tier kaufen wollen wie im Supermarkt.
    Eine Notstation oder ein Züchter macht es ihnen da nicht so einfach - da braucht es Engagement, man muss sich aufklären lassen, einen gewissen Weg in Kauf nehmen, Termine vereinbaren, die Haltung wird hinterfragt usw - das ist den allermeisten Menschen zuviel Aufwand für ein Kleintier, schützt die Tiere aber auch denke ich im hohen Mass vor uninterressierten uninformierten Käufern - es ist also sehr wohl ein Unterschied, finde ich.

    Liebe Grüsse
    Joelina
     
  18. #17 traumzauber, 15.08.2008
    traumzauber

    traumzauber Guest

    Es kann immer und jedem passieren, dass vermittelte Tiere in schlechte Hände kommen, das ist unbestritten. Es ist das Risiko des Lebens an sich, dass man nicht alles und jeden zu 100 % kontrollieren kann. Doch das ist hier jedem klar und damit auch nicht Thema.
    Der verantwortungsvolle Tierhalter - und damit meine ich sowohl Züchter, als auch Liebhaberhalter - wird im Interesse seiner Tiere sein Bestes tun, damit diese in ein schönes Zuhause kommen. Die Möglichkeiten sind vielfältig z.B. persönlicher Kontakt, Gespräche, Beantworten von Fragen der neuen Halter, Platzkontrolle etc. Alle diese Dinge können aber nur dann umgesetzt werden, wenn der Vermittler weiß, wer seine Tiere bekommen wird. Gibt er sie in den Handel, enden an dieser Stelle seine Möglichkeiten der Einflussnahme. Das ist der springende Punkt für mich. Das Risiko wird unnötig um ein Mehrfaches erhöht. Ein tatsächliches Interesse an den Tieren und daran, dass sie in ein gutes Zuhause kommen, spreche ich diesen "Züchtern" ab.
     
  19. #18 Biensche37, 15.08.2008
    Biensche37

    Biensche37 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    10.09.2003
    Beiträge:
    9.398
    Zustimmungen:
    5
    Hobbyzüchter. Ja, der Ausdruck ist schwammig.
    So nennen sich zwar alle- Also der Züchter, der einen Stamm von 30 Tiere hat, als auch der Vermehrer mit 300 Tieren.
    Keiner, der mehr als 100 Babies pro Jahr produziert, möchte gerne in die Sparte gewerbsmässige Zucht fallen. Daher nehmen viele gerne den Begriff Hobbyzucht zum Schutz vorm Amt. Selbst wenn das Amt einen Vermehrer ausmacht, diesen überprüft und ihn als gewerbsmässig einstuft, verbietet ihm keiner in Zeitungsannoncen weiter das Wort Hobbyzucht zu verwenden.
    Keiner würde also eine Abgabeannonce so formulieren: Meerschweinchen aus Gewerbezucht zu verkaufen.
    Liebevolle Hobbyzucht klingt gleich anders und suggeriert dem Leser halt wirklich eine kleine feine Zuchtstätte.
    Da kräht eigentlich kein Hahn nach wie sich wer nennt.
    Ägerlich nur für die, die einen weiteren Weg fahren und dann sehen müssen, das das ein Vermehrungsbetrieb ist. Denn man macht sich doch im Kopf schon ein Bild wenn man Hobbyzucht liest oder?

    bine
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 leocleo, 17.08.2008
    leocleo

    leocleo Guest


    Wie mach ich das denn?
     
  22. #20 Sonnenhuepferin, 17.08.2008
    Sonnenhuepferin

    Sonnenhuepferin Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    2.346
    Zustimmungen:
    26
    Direkt unter deinem Beitrag sind rechts 2 blau eingerahmte Felder, bei einem steht "ändern" und beim anderen "quote"

    einfach ändern anklicken und dann kannst du dein Posting bearbeiten.
    Das kannst du mit jeder Nachricht machen, die du geschrieben hast.

    Sonnenhuepferin
     
Thema:

Fressnapf sucht Hobbyzüchter

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden