Fragenmix

Diskutiere Fragenmix im Allgemeine Fragen und Talk Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo zusammen, Ich starte im "Allgemein"-Bereich da ich unterschiedliche Fragen habe und hoffe das ist ok. Achtung! jetzt geht es los! :D...

  1. #1 taurus1980, 06.03.2016
    taurus1980

    taurus1980 Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    27.02.2016
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    14
    Hallo zusammen,

    Ich starte im "Allgemein"-Bereich da ich unterschiedliche Fragen habe und hoffe das ist ok.

    Achtung! jetzt geht es los! :D

    1.) Wie lang nennt man es Frühkastration? Nur bis die Hoden abgesunken sind?. Aber selbst wenn das schon passiert ist, sind junge Böcke ja noch nicht im Flegelalter? Man liest immer wieder das junge Böcke die vor den Hormonen kastriert werden eher verträglicher/braver sind. Gilt das nur für Jungs die kastriert wurden bevor sich die Hoden abgesetzt haben oder geht das noch eine Zeit danach?

    2.) Katzenstreu: es ist mir klar das Katzenstreu aus offensichtlichen Gründen "eigentlich" nicht als Einstreu geeignet ist. Es gibt aber Holzkatzenstreu (Öko Plus) wo ich keine Bedenken habe und dieses Streu würde ich gerne verwenden. Auch andere Meerihalter nutzen es konnte ich lesen. Lt TschG in Österreich heißt es das Katzenstreu als Einstreu verboten ist. Mach ich mich jetzt eigentlich strafbar wenn ich ein doch geeignetes Katzenstreu verwende? :aehm:

    3.) TschG Österreich: keine Frage eher eine Feststellung: auf meinen künftige knapp 2qm dürfte ich lt Mindestanforderung 8 Tiere halten? :aehm: (ja klar "Mindest"-anforderung nur mal ehrlich: das ist keine Mindestanforderung sondern Wahnsinn )

    4.) Ich habe einen überdachten Balkon und würde da gerne Heu/Streu lagern. Hat jemand Erfahrung wie/ob das im Winter oder bei Regenzeiten wegen der Luftfeuchtigkeit geht?

    5.) wenn meine 2 künftigen Untermieter eingezogen sind: soll ich sie gleich mit der Kastration stressen? Oder erst eingewöhnen lassen? Oder nur den jungen Fratz kastrieren lassen und den Papa Bock sein lassen?

    6.) Gibt es Dinge die ich zur Sicherheit unbedingt zuhause haben sollte (außer Futter, Streu, Essigreiniger usw.)

    7.) Wie kann ich verhindern das ich obwohl mit dem EB für die 2 Jungs noch nicht begonnen wurde geistig schon die Restwand verplane? :D

    8.) Gibt es hier auch Halter von "spärlich befellten" Meeris die ich per PN was fragen kann?

    So - das war es dann mal von mir - vielen Dank schonmal für die Antworten!

    lg und noch einen tollen Sonntag!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. KaGu

    KaGu Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    19.08.2014
    Beiträge:
    675
    Zustimmungen:
    835
    AW: Fragenmix

    Moin Taurus,

    zu 99 % deines Fragenmix kann ich keine vernünftigen Antworten geben - aber da gibt es hier ja noch andere Leutchen..

    Der Punkt mit der Katzenstreu - ich nehme mal an, du meinst diese Strohpellets? Die würde ich, wenn überhaupt, nur als Unterlage an stark frequentierten Pieselstellen nehmen - dann aber eine ordentliche Lage Stroh und Heu obendrauf. Diese Strohpellets sind doch recht hart - okay, sie zerfallen, aber auch erst wenn sie nassgepieselt sind.

    Und nun zu dieser Frage, die mir ein breites Grinsen ins Gesicht gezaubert hat:

    Antwort: Definitiv garnicht !!!! Wer richtig meerifiziert ist, wird in Zukunft in allen Lebenslagen, bei sämtlichen Einkäufen, Umräumaktionen etc. immer zuerst denken "was kann man daraus für die Meeris machen? Wäre das nichts für die Meeris?" Also vergiss es :D, das ist so....

    Viel Spaß weiterhin :yeah:
     
  4. #3 Mira, 06.03.2016
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.2016
    Mira

    Mira Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    31.05.2009
    Beiträge:
    3.219
    Zustimmungen:
    2.305
    AW: Fragenmix

    Hallo

    4.) Ich lagere seit Jahren das Heu auf einem überdachten Balkon (Südseite), nahe der Rückwand. In ganz seltenen Fällen kommt es vor, dass die Schneeflocken bis nach hinten treiben - Regen schafft das nicht. In diesem Fall decke ich vorübergehend ab. Die normale Luftfeuchtigkeit schadet dem Heu nicht, nur sollte es natürlich nicht verregnet werden. Die Einstreu lagere ich im (trockenen) Vorraum des Kellers, die angebrochene Packung in der Wohnung. Wir benötigen ca. 15 kg Einstreu pro Woche.

    5. ) Möglichst bald kastrieren, und zwar Vater und Sohn gleichzeitig. Man weiss nie, was die Zukunft bringt, und ein Kastrat ist nun mal einfacher zu vergesellschaften als ein unkastrierter Bock. Ein Kastrat geht mit andern Kastraten, aber auch mit Mädels. Die Kastration ist also eine Art "Versicherung" für eine schweinchengerechte Zukunft, denn Schweinchen darf man nie, nie alleine halten!

    6.) Zu Hause haben solltest du eine kleine Notfallapotheke, denn Schwein kann auch am Wochenende/in der Nacht krank werden und leider eilt es dann oft sehr. Schweine müssen ja immer fressen, tun sie das aus irgendeinem Grunde nicht, weil sie etwa Schmerzen haben, sollte man - zur Überbrückung bis zum TA-Besuch - stets etwas Päppelbrei (Critical care, Herbicare plus ...) auf Vorrat haben, ferner Bene-Bac, etwas gegen Blähungen (z.B. Sab simplex) und ein Schmerzmittel (Metacam oder Novalgin, beides erhältst du beim TA). Um den Päppelbrei zu verabreichen, benötigst du Spritzen (natürlich ohne Nadel), ich bevorzuge 1-ml-Spritzen. - Etwas zum Desinfizieren sollte auch da sein, etwa bei kleinen (Beiss-)Wunden. Mit der Zeit sammelt sich ohnehin so einiges an in der Schweinchenapotheke.

    Ganz wichtig: Telefonnummer eines guten Tierarztes/einer Tierklinik und auch eine Telefonnummer für den Notfall am Wochenende/in der Nacht bereithalten. Wenn ein Tier Schmerzen zeigt, das Fressen verweigert, schwer atmet, blutet usw. muss man umgehend tierärztliche Hilfe in Anspruch nehmen. Auch etwa bei einer Augenverletzung ist es sehr wichtig, dass diese sofort und fachmännisch untersucht und versorgt wird, dann stehen die Chancen auf eine Heilung sehr gut.

    7.) Das ist eine Scherzfrage - da schmunzle ich nur ein bisschen. ;)

    Auch dir einen schönen Sonntag und viel Freude mit deinen künftigen Mitbewohnern!
     
  5. #4 Flora_sk, 06.03.2016
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    644
    AW: Fragenmix

    Generell ist die Chance viel höher, dass man verträgliche Kastraten kriegt, wenn man Frühkastraten hält. Definitiv beantworten kann Dir aber diese Frage niemand, das hängt vom Charakter, Temperament, Sozialisation, Genen und Erfahrungen ab.

    Mindestanforderungen beschreiben nur die Grenze, ab wann man eine Tierhaltung als tierschutzwidrig anzeigen kann. 8 Tiere auf 2 qm ist natürlich kompletter Quatsch! Das hast Du ja schon selber erkannt.
    Für 2 Böcke/Kastraten sind "knapp 2 qm" an der untersten Grenze!

    Beide gleichzeitig kastrieren und gleichzeitig in ihr neues Gehege setzen.

    Darfst mir eine PN schreiben zu "spärlich befellten" Meeris...
     
  6. #5 Mottine, 06.03.2016
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    AW: Fragenmix

    Versuche mich mal:
    1.
    Soviel ich weiß, nur solange der Hoden noch nicht abgesunken ist. Ich hatte vor Vicco immer normale Kastraten (wenn sie 500g hatten) oder welche, die erst so mit 3-4 Jahren kastriert wurden.

    Aufgefallen ist mir: alle Böcke machten in eine Pinkelecke, nur da war die Späne richtig naß, ab Kastration nicht mehr, da war alles eingepieselt.
    Vicco ist mein erster FK und poppt mehr auf, als eine anderen Kastrate. Die kastrierten Altböcke, waren sie ja diese Zeit ohne Mädel, konnten mit diesen nie was anfangen.

    2.
    Wer kontrolliert Deine Wohnung? Ich dachte auch mal, oh, eine gute Idee, als meine Böcke ihre Pipiecke hatten: Katzenstreu, Späne drüber und so leicht zu säubern.
    Machen sie überall hin, hat das keinen Zweck. Gefahr ist halt, wenn die beim Putzen oder auch aus Neugier den Sand fressen.....

    3.
    Deshalb heißt es ja Mindestanforderung. Umso größer, umso besser, aber nicht kleiner. Das Gesetz muß halt einen Rahmen setzen, ob der immer auch dem Tier entspricht, muß nicht sein.

    4.
    Hatte ich auch mal gemacht, nur auf der Terrasse, die Feuchtigkeit kam rein und die Späne fühlte sich immer feucht an, hatte in der Mitte einen Schimmelkern. Noch schlimmer beim Heu, wenn das unbemerkt schimmelt, die Tiere es fressen.

    Heu bewahre ich in einem Bettbezug auf, der liegt auf dem Schlafzimmerschrank. Späne kann ich nur in 60l Packen kaufen, die lagere ich in der Garage, aber die offene Packung immer in der Wohnung.
    Daher kann ich keine Großpackungen kaufen: sind die mal offen, habe ich in der Wohnung keinen Platz, im Keller ist es auch feucht, draußen geht nicht.

    5.
    Heißt, Du möchtest eine Bockgruppe. Ich bin immer für 3-5 Tiere, je nach Platz! Nicht falsch verstehen, was nicht geht, geht nicht.
    FK finde ich besser, würde ja beim Züchter stattfinden, nicht das sie schon zu alt sind, wenn sie zu Dir kommen. Wenn, würde ich beide kastrieren lassen, so kann man evt später noch einen Kastraten hinzusetzen. Von einigen hörte ich, das das gut geht, aber ist ein Bock dabei, der schießt dann gerne quer........
    Und bei älteren Böcken entstehen oft Abszesse, weil der innere Faden oft nicht vertagen wird, und dann in dem Fettgewebe sich nicht gut auflöst.
    Beim FK hatten wir das in der Praxis noch nie. Zudem sind sie schneller wach und fit.

    6.
    Das kläre auch mit Deinem TA ab. Sab, Päppelfutter, Päppelspritzen, Krallenzange, Wunddesinfektion etc.
    Ich habe z.B. auch immer Augensalbe da, denn wenn ein Halm ins Auge piekt, dann am WE. Wichtig: keine Salbe mit Kortison, denn sollte die Hornhaut verletzt sein, darf die nicht ins Auge. Was aber nicht heißt, das ich nicht zum TA renne.......nur weiß ich, was dann gegeben wird, habe das da und muß es nicht teurer beim TA kaufen.
    Aber bitte hier TA Rücksprache.

    7.
    Gar nicht, umso größer, umso besser.

    8.
    spärlich befellt....was meinst Du genau damit? Krankheitsbedingt, das wächst ja wieder nach oder meinst Du Skinnys....das finde ich nicht gut.....
     
  7. #6 taurus1980, 06.03.2016
    taurus1980

    taurus1980 Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    27.02.2016
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    14
    AW: Fragenmix

    Hallo Zusammen,

    Vielen lieben Dank für die schnellen Antworten! Damit ist mir sehr geholfen!

    Zum Katzenstreu: Hier meinte ich CAT’S BEST Comfort (das sind keine Pellets)

    Super! Dann habe ich ja nun noch Zeit eine kleine Hausapotheke einzurichten! (Tierarzt hab ich schon - der ist gut und mit einer Entfernung von knapp 1km notfalls auch zu Fuß erreichbar. Notfallnummer hat er auch)

    Alles weitere wird auch in den nächsten Tagen organisiert/gebaut und dann nur noch warten bis die 2 Nasen da sind :hüpf:

    lg
     
  8. #7 Andi, 06.03.2016
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.2016
    Andi

    Andi Andi

    Dabei seit:
    06.03.2016
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    132
    AW: Fragenmix

    ich sag mal:

    Katzenstreu geht gar nicht, kann gefressen werden. Ich verwende Holzspaneinstreu, mache alle 2 Tage feuchte Stellen weg (ab und an auch öfter weil die manchmal auch viel mehr bieseln als sonst) und fülle nach, alle 8 Tage große Reinigung. Käfigreinigung mit Essing ist ne Möglichkeit, aber man muss mächtig gut nachspülen damit die Kleinen Supernasen nichts riechen. Besser ist immer recht sauber halten dann muss man nicht mit der "Keule" ran.

    Heu wird ständig ersetzt, trocken im Käfig angeboten. Auch als "Bett" zum reinfleezen. Heulagerung generell trocken, sicherstellen das es nicht faulen kann, falls das passiert NIEMALS verwenden. Es muss halt gut belüftet bevorratet werden und vor der Verwendung kontrollieren.

    Mindestplatz pro Tier sind 0,5qm², aber je größer um so viel besser. ( bei der Fläche gelten z.B. "Terassenflächen" im Käfig nicht dazu )

    Skinnys, oh je.............die Armen. Da wird Mutter Natur aber schimpfen,.

    Erst mal eingewöhnen, die Kleinen sind Stressgefährdete Tiere

    Notfallbevorratung: Critical Care und Bene etc. laufen ja ab. Ich habe die AUgen offen, die Rufnummer eines tollen Tierarztes immer greifbar. Hausmittelchen kann man viele im WWW nachlesen, das sollte man immer mal tun und lernen. Ich habe mir einen Hefter angelegt mit vielen Dingen, da kannste immer mal was nachlesen.
    Hab immer ein Auge für die Kleinen, alles ungewöhnliche hat einen Grund........
     
  9. ulrike

    ulrike Schweineliebhaberin

    Dabei seit:
    21.03.2004
    Beiträge:
    1.798
    Zustimmungen:
    1.428
    AW: Fragenmix

    zu 2.

    Du meinst diese Holzpellets, die auch als Katzenstreu angeboten werden? Die gibt es auch direkt für Kleinnager. Manchmal ist hier der Durchmesser etwas kleiner.

    Die sind noch härter als die Streupellets, saugen aber besser und riechen weniger.

    Für die Wohnung finde ich sie nicht geeignet. Man muss zwingend eine dicke Schicht Stroh oder Heu darauflegen, dass die Füßchen keine Ballengeschwüre bekommen. Man braucht für einen großzügigen EB wirklich Unmengen davon. Ist richtig teuer und auch schwer.


    Ich verwende diese Holzpellets in den Sommermonaten in der Schutzhütte draußen, weil sie sehr gut aufsaugen und nicht so durch unseren Garten fliegen wie die Sägespäne. Draußen kann ich sehr schlecht auf dem Rasen den Staubsauger benutzen. ;)

    Wie gesagt eine dicke Schicht Stroh/Heu darauf ist ein Muss. Diese wechsle ich regelmäßig aus, die Unterschicht aus Pellets zertritt sich mit der Zeit. So brauche ich draußen nur einmal die Woche komplett ausmisten. Geruchstechnisch ist das aber nur draußen möglich, drinnen müsste ich auch diese Pellets alle 3 Tage auswechseln.

    Mein Versuch, sie drinnen nur für die Pipiecken einzusetzen, war nichts, weil die Schweine sich nicht an die Ecken halten, und weil die Pellets auf der offenen Fläche auch ziemlich "weggerollt" sind. Die Schweine haben diese Stellen eher gemieden.

    zu 5.: Kastration beide sofort
     
  10. #9 Flora_sk, 06.03.2016
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    644
    AW: Fragenmix

    Wie, woher, warum, gemäss welchen Kriterien hast Du Dir ausgerechnet zwei Böcke ausgesucht, Vater und Sohn? Ist das Zufall oder Absicht?

    Generell gesagt sind 2 Meerschweinchen keine gute Wahl, denn das sind Rudeltiere. Zwei Schweinchen sind kein Rudel.
    Da Du aber bereits dermassen bestimmt und konkret von zwei Böcken redest, nehme ich an, dass die Entscheidung bereits gefallen ist.
    Schade eigentlich, dass noch immer fast jeder Anfänger in dieselbe Falle tappt... :aehm:
     
    Mrs. Meeri gefällt das.
  11. #10 Tasha_01, 06.03.2016
    Tasha_01

    Tasha_01 Chaos-Tante

    Dabei seit:
    17.08.2002
    Beiträge:
    5.709
    Zustimmungen:
    1.029
    AW: Fragenmix

    Zur Frühkastration:
    Die Böckchen gelten tatsächlich nur dann als FK wenn sie vor dem Absteigen der Hoden entmannt wurden. Unter 250g wird das aber kein TA machen, da das Narkoserisiko noch höher wäre wie eh schon. Wenn möglich lass beiden zusammen kastrieren.

    Zur Einstreu:
    Nimm bitte keine Katzenstreu, egal ob klumpend oder nicht, sondern wenn du möchtest Pelletstreu und was weiches drüber. Die Pellets alleine sind nicht gut für die Schweinefüßchen.

    Zur EB-Größe:
    Das sind nur Minimalgrößen, wobei ich 8 Tiere auf so wenig Raum ja schon mehr als nur grenzwertig finde. Vor allem bei Bock-WGs ist genug Platz das wichtigste.

    Zur Planung:
    Vergiss es einfach, ich habe mit 2 Meeris angefangen. Dann waren es mal bis zu 16 Tiere in einer Großgruppe und aktuell 6 Schweinchen ( 1 FK + 5 Damen).

    Zu deinen wenig befellten Schweinchen kannst du dich auch bei mir melden, falls du Skinnys meinst. Hatte mal 2 davon ;)
     
  12. #11 taurus1980, 06.03.2016
    taurus1980

    taurus1980 Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    27.02.2016
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    14
    AW: Fragenmix

    Danke auch euch für die Antworten!

    Ich lasse die Finger vom Katzenstreu! Versprochen :D

    @Flora_sk: was meinst Du damit das ich in die Falle getappt bin? Wie hier auch von vielen geschrieben wird ist eine 2er-WG von Jungs doch kein Fehler ? :gruebel:

    lg
     
  13. Andi

    Andi Andi

    Dabei seit:
    06.03.2016
    Beiträge:
    234
    Zustimmungen:
    132
    AW: Fragenmix

    mit Jungs klappt das meist nicht so leicht, 2 Brüder geht schon, aber 2 Fremde erklären sich andauernd wer der Chef ist, da geht's dann dauernd ab. Kommt dann ein Mädel , ist der Schwächere der völlige Verlierer.
     
  14. #13 Flora_sk, 06.03.2016
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    644
    AW: Fragenmix

    Die Falle besteht aus:

    - zwei (unkastrierte) Böcke, die häufigste Standard-Anfängerhaltung, "vom Züchter empfohlen", uuurgs :eek:. Bock-/Kastratenhaltung ist sehr anspruchsvoll, viele Anfänger sind damit überfordert, weil sie das Verhalten (noch) nicht richtig interpretieren und einordnen können.

    - 2-Schwein-Haltung. Da Meerschweinchen Rudeltiere sind, sind 2 Tiere nur ein (fauler) Kompromiss, aber wie gesagt, die meisten Anfänger beginnen leider so. Die 2-Schwein-Haltung endet nach rel. kurzer Zeit entweder beim Tod mit anschliessender Abgabe des überlebenden Tieres (da zu öde und langweilig) oder in aufwendigen Neubauten, grösseren Gehegen und dem Umstieg auf eine "echte" Rudelhaltung von mind. 3 - 4 Tieren.

    - zu enge Begrenzung von Anfang an, Platz schon limitiert auf knapp 2 Quadratmeter, wie Du selber schreibst. Daher kommt dann meist auch nur die 2-Bock-Haltung in Frage, schade....
     
  15. #14 Mottine, 06.03.2016
    Mottine

    Mottine Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2009
    Beiträge:
    4.153
    Zustimmungen:
    2.611
    AW: Fragenmix

    @taurus1980
    Es gibt Menschen, da zählt nur deren Haltung. Frage oder schaue hier nach Usern, die auch Bockgruppen haben, gibt es hier ja auch Themen dazu.

    Habe mich auch erkundigt, auch nach reinen Weibergruppen, Unterschiede etc. und die Erklärungen für eine reine Bockgruppe leuchteten mir ein.
    Und wenn es bei so vielen Haltern klappt, selbst Züchter darüber aufklären, ist das besser, als ein Einzelschwein oder "wohin mit den ganzen Männern", also Bockgruppe.

    Habe hier in der Uni mal gefragt, da sind Junggesellengruppen auch in der Natur sehr häufig, besser so, als alleine, solange kein Mädel in die Quere kommt.
    Reine Mädelsgruppen haben oft das Problem, wurde aufgeklärt, das sie sich fortpflanzen müssen, die Hormone das "verlangen", grob gesagt, sie also einen Partner haben wollen........während die Hormone beim Männchen nur einschießen, wenn ein Mädel da ist. Ohne bleiben sie inaktiv.
     
    taurus1980 gefällt das.
  16. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. #15 taurus1980, 06.03.2016
    taurus1980

    taurus1980 Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    27.02.2016
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    14
    AW: Fragenmix

    Ah ok danke - das hätte ich auch Grund von vielen Freds hier so nicht verstanden bzw. nicht ganz so. Nämlich: min 3 als Gruppe außer bei Böcken - die je nach Platz 2, 4, .... gerade Anzahl. (klar je mehr desto besser aber das 2 "ein Fehler" ist war mit so nicht klar)

    lg
     
  18. #16 Flora_sk, 06.03.2016
    Zuletzt bearbeitet: 06.03.2016
    Flora_sk

    Flora_sk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    08.10.2012
    Beiträge:
    1.075
    Zustimmungen:
    644
    AW: Fragenmix

    Nur weil "viele" mit 2 Böcken starten (schrieb ich ja bereits, häufigster Anfängerfehler), bedeutet das nicht automatisch, dass das eine gute Lösung ist.
    Es ist ein Kompromiss und "bequem"... ich plädiere sehr für Boy-Groups, aber bitte nicht zu zweit, sondern zu mehreren, ob 3, 4 oder mehr spielt keine Rolle, Meerschweinchen leben nicht paarweise zusammen wie Kaninchen. Der schwierige Knackpunkt ist nur, wenn man zwei Böcke hat und zu diesen dann einen dritten setzen will. Das geht meistens schief.

    Aber wir haben schon so oft über die 2-Bock-Haltung diskutiert, dass ich nicht alles wiederholen will. Im Bereich Bockhaltung findest Du viele Beiträge und Erfahrungsberichte.

    Ich will damit sagen, dass man bei einem Neu-Start sämtliche Optionen offen hätte, um gleich "richtig" zu starten, damit man nicht nachträglich alles wieder korrigieren muss (grösseres Gehege, andere Gruppen-Konstellation, schlimmstenfalls sogar Trennung und Bildung von neuen Gruppen, etc.). Von diesen Korrekturen ist das Forum voll...
     
Thema:

Fragenmix

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden