Fragen zur richtigen Planung

Diskutiere Fragen zur richtigen Planung im Eigencreationen Forum im Bereich Meerschweinchen; Ein freudiges Hallo liebe Forengemeinde :winke: Da ich mich als beidseitige Linkshänderin seit kurzem mit dem Gehegebau auseinandersetze, haben...

  1. Theo

    Theo Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    9
    Ein freudiges Hallo liebe Forengemeinde :winke:

    Da ich mich als beidseitige Linkshänderin seit kurzem mit dem Gehegebau auseinandersetze, haben sich mir ein paar Fragen zu verschiedenen Baumöglichkeiten gestellt. Da ich bei einem solchen Vorhaben seeehr unsicher bin wollte ich mich mal ganz lieb nach Erfahrungen und Meinungen von euch erfahreneren Baumeistern erkundigen.

    Vorab:
    Bis dato hausen meine beiden Schweindels in einem Fleece-Gehege von 2 Quadratmetern + 1.20er Wanne mit Einstreu. Eingegrenzt wird das ganze von handelsüblichen Gitterelementen.
    Nun würde ich sehr gerne auf mehr Einstreu umstellen, weil Fleece doch einfach ne ganz schöne Wascherei mit anhaltender Geruchsbildung ist (bei mir zumindest).

    Ich habe nun als Erstes versucht, mich über Gehegearten und Bauweisen schlau zu machen um etwas möglichst simples für meine baulichen Fähigkeiten zu finden (kreativ bin ich, aber sobald ich einen Bohrer in der Hand halten soll... *zitter*).

    Mir gefiel die einfache Variante, 4 Bretter miteinander verwinkeln und den Rahmen dann auf PVC/Teichfolie stellen.



    1. Diese Variante wäre also ohne Bodenplatte und da wollte ich mal fragen ob das empfehlen wäre oder doch lieber mit festem Boden?

    2. Könnte man den Rahmen denn theoretisch einfach drauf stellen oder sollte man den Bodenbelag am Rahmen doch besser befestigen (wäre schon besser oder?)?

    3. Welches Material würde sich für den Rahmen am besten eignen? Normale Holzbretter die mit Spielzeuglack gestrichen werden? Oder direkt etwas Beschichtetes?

    Ich bedanke mich vorab und wenn weitere Infos benötigt werden, dann immer her mit den Fragen :lach:

    Liebe Grüße,
    Theo
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Seraphin, 01.03.2015
    Seraphin

    Seraphin Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    17.09.2014
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    150
    AW: Fragen zur richtigen Planung

    Hallo Theo

    ad 1)
    Ich würde auf alle Fälle mit Bodenplatte bauen, alles andere erscheint mir zu instabil und wackelig. Ich merke selbst bei meinem Eigenbau, wie er bei Aktivität leicht mitschwingt. Wenn darunter nur eine teilweise gespannte Folie ist, stell ich mir das schon fast wie auf dem Schiff vor ... zumal die Bodenplatte auch ein zusätzlicher Schutz im Falle von Folienschäden bietet, sowie eine sehr ebene Fläche was das Misten mit Kehrschaufel leichter macht.

    ad 2)
    Meine Gehegewände, seien es die hölzernen oder auch das Plexiglas, habe ich beide fest seitlich an der Bodenplatte angeschraubt. Das Plexi hat dabei das Problem, dass es Risse bekommt, wenn der Anpressdruck der Schraube (besonders bei Senkkopfschrauben) zu groß wird. Habe einige solche Stellen, sieht nicht schön aus, aber hält. Andere stellen ihre Plexiglasscheiben einfach in passende Profile, welche dann aber natürlich auch selbst verschraubt sein müssen.
    Überhaupt nicht befestigen würde ich nicht, erstens könntest du dir versehentlich den Rahmen verschieben und hättest zumindest die Einstreu am Boden, ausserdem falls du einen erhöhten Eigenbau machst, tragen die Wände bei durchgängig fester Montage am Gehegeboden auch zu dessen Steifigkeit bei.

    ad 3)
    Ich habe mich für Fichtenleimholz entschieden, da ich dabei auf weniger ausgasende Materialen als bei Verbundwerkstoffen vertraue. Allerdings habe ich die Bodenplatte zweilagig zusammen gebaut und verleimt, welcher selbst ja im Grunde auch ausgast. Auch die Wände habe ich einlagig aus Fichtenleimholz gebaut, und den Boden und die Wände bis ca. Einstreuhöhe mit normgerechtem Spielzeuglack lackiert. Viele bauen aber auch aus Verbundwerkstoffen, welche mitunter auch bereits beschichtet sind.
    Ob meine Variante gesundheitstechnisch für die Nasen mehr Sinn macht, weiß ich nicht ... allerdings ist sie definitiv teurer.
     
  4. jackie

    jackie Jedem Meeri mind. 1qm!

    Dabei seit:
    14.04.2008
    Beiträge:
    1.884
    Zustimmungen:
    1.809
    AW: Fragen zur richtigen Planung

    Hallo Theo,

    die von meinem Vorschreiber befürchtete Instabilität bei fehlender Bodenplatte kann ich überhaupt nicht bestätigen. Bei mir ist es tatsächlich so, dass das Grundgerüst einfach auf dem PVC-Bodenbelag steht. Da wackelt und schwankt nichts ;) . Abgedichtet/befestigt habe ich die Seitenwände auf dem Boden mithilfe von rundum angebrachtem breitem Textilklebeband. Je nachdem, wie massiv und schwer die Gehegeteile sind, ist das aber wohl sogar entbehrlich.
    Gebaut ist mein Gehege aus unbehandeltem Holz, ich meine, es ist Birke massiv. Der Bau ist bald 7 Jahre alt und sowohl der PVC-Boden als auch die Seitenwände sind noch in einem prima Zustand.

    Hier habe ich das Gehege damals vorgestellt, falls du Bilder sehen möchtest.
     
  5. #4 Seraphin, 01.03.2015
    Seraphin

    Seraphin Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    17.09.2014
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    150
    AW: Fragen zur richtigen Planung

    jackie, du hast PVC Bodenbelag verwendet, also feste Platten die zusammengesteckt wurden? Ich habe Theo so verstannden, dass nur eine gespannte Folie verwendet werden würde. Bei Bodenbelag hätte ich nun auch nicht so die Sorgen ...

    ... wobei ich noch Ergänzen muss, dass ich vor meinem geistigen Auge einen aufgeständerten Eigenbau hatte (passiert, wenn man selbst einen hat ;-)). Wenn es natürlich ein Bodengehege ist, wo die Folie auf dem Fußboden aufliegt, ist das ja auch kein Problem.
     
  6. jackie

    jackie Jedem Meeri mind. 1qm!

    Dabei seit:
    14.04.2008
    Beiträge:
    1.884
    Zustimmungen:
    1.809
    AW: Fragen zur richtigen Planung

    Nein, das sind keine Platten, es ist so ein Ding von der Rolle - im Prinzip wohl auch nicht viel anderes als eine sehr dicke, feste Folie.

    Und im Gegensatz zu dir hab ich nicht mal im Traum daran gedacht, dass es nicht um ein Bodengehege gehen könnte, denn bei einem erhöht stehenden Eigenbau könnte ich mir jetzt auch keinen Verzicht auf eine Bodenplatte vorstellen ;) .
     
  7. Theo

    Theo Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    9
    AW: Fragen zur richtigen Planung

    Hallo ihr Lieben,

    vielen Dank für eure Ansichten und Gedanken Seraphin und jackie! Sie helfen mir schon gut weiter! :D

    Es handelt sich in der Tat um ein Bodengehege, dass direkt am Boden auf relativ dickem PVC Boden stünde (darauf liegt bis jetzt auch schon mein Fleece). Sorry, war nicht ganz klar formuliert.
    Sofern ihr mir zusätzlich zu Folie geraten hättet (z.B. zwecks abdichten der Kanten oder so), wäre sie auf meiner Einkaufsliste gelandet. Aber es scheint ohne zu gehen :nuts:

    Meinst du das so, dass du die Ränder des PVCs hochgeklappt hast?

    Danke auch für de Bilder jackie, sieht super geräumig aus. So in der Art hatte ich mir das auch vorgestellt :D
     
  8. #7 jackie, 01.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 01.03.2015
    jackie

    jackie Jedem Meeri mind. 1qm!

    Dabei seit:
    14.04.2008
    Beiträge:
    1.884
    Zustimmungen:
    1.809
    AW: Fragen zur richtigen Planung

    Sorry, wenn ich mich unklar ausgedrückt habe. Nein, ich habe den Bodenbelag nicht hochgeklappt, der liegt flach auf dem Parkett, ragt auf allen Seiten einige Zentimeter unter dem Gehegegerüst hervor. Ich habe einfach im Gehege innen den Übergang von Gehegewand zu Bodenbelag mit dem Klebeband abgeklebt, also mit einem rechtwinkligen Knick im Band, die Hälfte oben an der Gehegewand, die andere Hälfte unten auf dem Boden.

    Weil ich das jetzt gerade unerwartet schwer zu beschreiben finde, hier noch ein Bild von der damaligen nächtlichen Klebeaktion, viellicht siehst du's trotz schlechter Bildqualität :-) .

    [​IMG]


    Edit: hier sieht mans glaube ich:

    [​IMG]
     
    gummibärchen gefällt das.
  9. #8 Locoleo, 01.03.2015
    Locoleo

    Locoleo Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    15.02.2012
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    111
    AW: Fragen zur richtigen Planung

    Hallo,

    ich habe es auch so wie jackie, nur mit anderem Holz und ohne das Klebeband.
    Klappt ohne Probleme. Durch das Eigengewicht meiner Holzplatten verschiebt sich das Gehege auch nicht.

    [​IMG]
     
    gummibärchen gefällt das.
  10. Theo

    Theo Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    9
    AW: Fragen zur richtigen Planung

    Ach, so war das gemeint, alles klar. Danke! Werd ich mir im Hinterkopf behalten.

    @Locoleo:
    Auch ein sehr schickes Gehege. Sind die Wände auch unbehandelt wie bei jackie?

    Also ich denke, ab nächster Woche schau ich mich im Baumarkt um, und dann darf sich mein Freund mal mit dem Zusammenbau beschäftigen und dann wirds sicher auch ein paar Bilder geben :cool:

    Ich freue mich auch gern über weitere Anregungen, finds super spannend eure Konstruktionen anzuschauen!

    Danke jedenfalls für alle Tipps und Gedanken zu dem Thema :danke:
     
  11. #10 Locoleo, 02.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 02.03.2015
    Locoleo

    Locoleo Schweinchen-Senior

    Dabei seit:
    15.02.2012
    Beiträge:
    146
    Zustimmungen:
    111
    AW: Fragen zur richtigen Planung

    Ja unbehandelt. Das ist Leimholz Fichte. Die Bretter habe ich von außen mit Winkeln verbunden.
    Wenn die Bretter irgendwann nicht mehr schön sind tausche ich sie einfach aus. Meine Schweine machen aber eigentlich nicht an den Rändern.
     
  12. Nici

    Nici Meerschweinchenfan

    Dabei seit:
    26.07.2003
    Beiträge:
    192
    Zustimmungen:
    44
    AW: Fragen zur richtigen Planung

    Hallo Theo

    Ich habe das Gehege auch so gebaut- unten LKW-Plane, dann oben drauf vier Triebbeet-Elemente (Doppelstegplastik, transparent), die Ecken sind passende Alu-Profile. Hält tiptop. Ganz selten kommt es vor, dass sich die Seitenwände welche 2m lang sind ein wenig biegen, wenn die Schweinchen dagegen rennen. Dann habe ich minimalen Streuverlust nach aussen. Es kam noch nie vor, dass Flüssigkeit unten durch lief. Deshalb habe ich die Plane auch nicht mit dem Rand verklebt.
    Da mir Plastik direkt auf Parkett unsympathisch ist, habe ich unter der Plane ein dünnes Leintuch.


    Gruss
     
  13. Theo

    Theo Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    9
    AW: Fragen zur richtigen Planung

    Hallo ihr Lieben,

    Hui, das ist aber auch ne interessante Umsetzung! Auf die Idee wär ich gar nicht gekommen vom Material her. Da sind dem kreativen Kopf keine Grenzen gesetzt. :-)

    Dass bei euch erfahrungsgemäß keine Flüssigkeit unten rausläuft, beruhigt mich doch... das war meine erste Befürchtung, so ganz ohne Boden.


    Ich habe nun heute meinen Freund breitgeschlagen mir bei dem kleinen Vorhaben zu helfen und mir ne Stichsäge fürs Wochenende geliehen (hätte gern einen Ausgang für den Auslauf der Tierchen). Akkuschrauber gibts auch irgendwo im Haushalt. Jetzt brauche ich eigentlich nur noch das Holz, Winkel und Schrauben. Oder habe ich etwas vergessen?

    Der Rahmen sollte 2x1 Meter groß werden. Brauche ich da eine bestimmte Art Winkel zum zusammenschrauben, damit das Ganze auch gut hält?

    Lieben abendlichen Gruß,
    Theo
     
  14. #13 Theo, 08.03.2015
    Zuletzt bearbeitet: 08.03.2015
    Theo

    Theo Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    9
    AW: Fragen zur richtigen Planung

    Guten Abend zusammen :wavey:

    Nach einem arbeitsreichen Samstag-Nachmittag ist nun etwas zustande gekommen.
    Danke für eure Anteilnahme und den Erfahrungsaustausch.

    Das gute Teil ist 1,85 m lang und 80 cm breit geworden (mein PVC war doch nicht ganz 2 Meter lang). Die Wand ist 30 cm hoch. Im Nachhinein denke ich, hätte die Frontwand ruhig 5-10 cm niedriger sein können. Von weiter weg sehe ich nur noch die Dächer der Häuschen *lach*
    Bin am überlegen, ob ich noch ne Plexiglasscheibe irgendwie reinsetze, um dem schweinischen Treiben wieder zugucken zu können... muss nur schauen, wie ich das dann am Besten mache.

    Und wie sich herausgestellt hat, sind meine alten Holzdielen etwas krumm. Werd demnächst also wohl noch mal nach dem Gewebeklebeband Ausschau halten. :verlegen:

    Im Anhang nun einige Fotos des Ergebnisses.

    Einen ganz lieben Gruß,
    Theo
     

    Anhänge:

    Finia&Co gefällt das.
  15. #14 Finia&Co, 10.03.2015
    Finia&Co

    Finia&Co Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.11.2009
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    211
    AW: Fragen zur richtigen Planung

    Sieht toll aus, super umgesetzt!

    Wie waren die Kosten dafür? :-) Und wie viele Schweinchen wohnen jetzt in dem EB? Und den Auslauf haben sie ständig zur Verfügung?

    Gefällt mir echt richtig gut!

    Liebe Grüße
    Lara
     
  16. Theo

    Theo Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    9
    AW: Fragen zur richtigen Planung

    Hallo Lara,

    vielen lieben Dank!! *freu*

    Die Kosten betrugen knappe 70 Euro für die Bretter, Schrauben, Lasur und Winkel (grob überschlagen). Den PVC hatten wir vorher schon.

    Aktuell leben 2 Schweinis darin.

    Genau, der Auslauf davor ist dauerhaft. Wenn ich allein daheim bin, wird der des öfteren auch noch mal aufgemacht.

    Wobei sie die Tür nach draußen bis jetzt nicht so recht zu finden scheinen. Glaube die ist etwas zu klein geraten (leider sieht man erst hinterher, wo es hakt :verlegen:)

    Ich denke, im Nachhinein werde ich den EB noch mehr nach vorne hin öffnen mit größerer Öffnung und eine herausnehmbare Plexischeibe einbauen mit Profilleisten. Damit wirkt das Ganze dann auch nicht mehr so abgeschnitten voneinander.

    Ganz lieben Gruß,
    Theo
     
  17. #16 Wallaby, 11.03.2015
    Wallaby

    Wallaby nicht mehr die Jüngste

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    4.129
    Zustimmungen:
    21
  18. #17 Angelika, 11.03.2015
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    9.904
    Zustimmungen:
    2.823
    AW: Fragen zur richtigen Planung

    Ist sehr hübsch geworden!
    Niedriger hätte ich die Umrandung auch nicht gemacht - eher Holz durch Plexi ersetzt, oder Ausschnitte, mit Plexi gefüllt - denn meine Schweine jedenfalls springen problemlos 25 cm hoch und hangel sich notfalls auch drüber (momentan hängen sie sich dort nur mit den Achseln auf, in Erwartung von Leckerli)

    Achtung:
    Zwar kann ich die Pflanze nicht genau erkennen, es scheint sich aber um eine Art Yucca zu handeln, diese, wie auch die daneben stehende (falls es , wie ich vermute, ein Philodendron ist) ist für die Tiere giftig.
     
  19. Theo

    Theo Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    9
    AW: Fragen zur richtigen Planung

    Guten Abend :-)

    Hallo Tina,
    Herzlichen Dank für die Linksammlung. Letzteren Link hatte ich letzte Woche sogar gesucht, aber nicht mehr gefunden weil ich nicht mehr wusste wie die Seite hieß (wie das manchmal so ist wenn man zufällig drüberstolpert).
    Sind ein paar sehr nützliche Tipps und schöne Anregungen dabei! Schmöker ich mich sicher noch mehr als einmal durch. :)

    Hallo Angelika,
    Auch dir ein herzliches Danke. Meine sind recht pflegeleicht in der Hinsicht. Glaub, ich hätte das Ding auch mit einem Lineal umranden können und das wär ein unüberwindliches Hindernis geworden. :totlach:
    Gut nun ist meine Omi auch schon über 6 1/2 Jahre alt muss man fairerweise dazu sagen. *g*
    Aber für künftige Neuzugänge schon mal eine gute Vorsorge um Ausbrüche zu vermeiden.

    Ich hab das philodendronartige Gewächs vorsichtshalber weiter weg gestellt.
    Die Palme verliert zum Glück keine Blätter aber ich rücke sie auch mal ein Stück weg vom Gehege. Danke für den Hinweis, da habe ich nicht dran gedacht. :-)

    Einen abendlichen Gruß,
    Theo alias Carla
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Finia&Co, 11.03.2015
    Finia&Co

    Finia&Co Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.11.2009
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    211
    AW: Fragen zur richtigen Planung

    Hey Carla,

    ui, 70 € hört sich ja super an! Wenn man die Bodenplatte weg lässt kann man dann ja anscheinend einiges sparen und trotzdem macht der Bau optisch was her und ist super für die Schweine! :-)

    Eine Plexischeibe wäre sicher toll, sowohl für dich, als auch für die Tiere. Meine stehen immer neugierig an der Kante :D

    Die kann man sich ja recht günstig im Internet bestellen und zurechtsägen lassen :-)

    Liebe Grüße

    Lara
     
  22. Theo

    Theo Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    03.01.2012
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    9
    AW: Fragen zur richtigen Planung

    Hi Lara :-)

    Wenn ich noch den PVC hätte kaufen müssen, wär sicherlich nochmal was drauf gekommen, aber ich halte den Preis auch für Tip Top.

    Das Plexi soll bei mir zum Herausnehmen sein, sodass er die meiste Zeit wahrscheinlich gar nicht im Gehege sein wird. In der wagen Hoffnung, dass sie dann wieder den Weg an die Zaun-Elemente finden um da auf Futter zu warten. :hand:
    Aber wenn ich ihn doch mal brauche, dann möcht ich ihn gerne einfach reinschieben können. ^^

    Da ich dieses Wochenende keine Zeit dafür habe, wird das also nächste Woche in Angriff genommen. Ich guck mir im Baumarkt wohl erstmal die Profilleisten und Plexischeiben an, die es da so gibt. Muss sowas zumindest schon mal in der Hand gehabt haben um mir irgendwie ein Bild von der Sache machen zu können. (wenn ich im Netz vor den mm-Angaben sitze, guck ich immer recht verplant auf mein Linieal und versuche mir das irgendwie vorzustellen). *lach*

    Aber das mit dem "online-Zuschnitt" klingt dann nicht schlecht, da schau ich dann auch mal nach den Preisen. :-)

    Ein schönes Wochenende und lieben Gruß,
    Carla
     
Thema:

Fragen zur richtigen Planung

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden