Fragen zu Nachwuchs (1 Tag alt)

Diskutiere Fragen zu Nachwuchs (1 Tag alt) im Nachwuchs Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo, Ich habe mir vor Kurzem ein Weibchen vom Züchter geholt. Das hatte nach einigen Wochen komische Knubbel im Bauch und kurze Zeit später,...

  1. #1 Cruealla, 14.01.2015
    Cruealla

    Cruealla Guest

    Hallo,

    Ich habe mir vor Kurzem ein Weibchen vom Züchter geholt. Das hatte nach einigen Wochen komische Knubbel im Bauch und kurze Zeit später, war mir klar, dass es trächtig ist. Gestern Nacht ist ein Baby auf die Welt gekommen. Bisher läuft alles prima, die zwei großen Schweinchen (kastrierter Bock und Weibchen) haben sich schon gut dran gewöhnt. Am Anfang waren sie etwas aufgeregt. Jetzt hab ich mal grundsätzlich zwei Fragen:

    1) Das Kleine ist ziemlich unerwartet gekommen (hab gedacht, es würde noch etwas dauern). Jetzt habe ich leider das Gehege vorher nicht sauber machen können. Hab es provisorisch etwas gereinigt. Ist es zu ein großer Stress für Mama und Baby sie aus dem Gehege zu nehmen, um dieses zu reinigen? Und wenn ja wie geht es am besten? Mama und Baby in eine Box mit Unterschlupf setzen?

    2) Nachdem es nur ein Baby ist, würde ich es gerne behalten. Für den Fall, dass es ein Männchen ist, glaubt ihr, würde es gehen, das in die Gruppe zu integrieren trotz bereits vorhandenen Männchen (natürlich kastriert)? Ich weiß, dass sich zwei Böckchen plus Weibchen nicht so gut vertragen, aber vielleicht ist es ja anders, wenn sie sich von Anfang an kennen? Hat wer Erfahrung?
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Finia&Co, 14.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 14.01.2015
    Finia&Co

    Finia&Co Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    18.11.2009
    Beiträge:
    1.125
    Zustimmungen:
    211
    AW: Fragen zu Nachwuchs (1 Tag alt)


    Hallo erstmal und willkommen im Forum!

    Weißt du, wie viel das Kleine wiegt? Das solltest du auf jeden Fall mal herausfinden. Und wenn du das Kleine dafür eh rausnimmst, kannst du auch die gröbsten Pipiecken grade etwas sauber machen. Mit dem Rest würde ich persönlich noch ein paar Tage warten.
    Trinkt es denn gut bei der Mama?

    Zu zweitens- verstehe ich das richtig, dass du nur die Mama, einen Kastraten und jetzt ein Kleines hast? Wenn das dann ein Bock ist, kann das kaum gut gehen. Die Gruppe müsste für zwei Kastraten viel größer sein. Ein Weibchen auf zwei Kastraten kann in meinen Augen nicht gut gehen.
    Wenn es ein Weibchen ist, kannst du es auf jeden Fall behalten, ist dann eh eine wie harmonischere Gruppe :-)

    Liebe Grüße!

    Lara

    NACHTRAG: Das Weibchen war vom Züchter? Bist du sicher, dass dieser seriös war? Trächtigkeit sollte dann nämlich nicht vorkommen. Wenn es ein Vermehrer ist, kann das schon viel eher sein. Gibt es eine seriöse Homepage oder Ähnliches? Bei einer "echten" Zucht würde ich sofort anrufen und den Fall schildern. Die könnten dir dann gegebenenfalls noch bei der Vermittlung helfen. Allerdings tendiere ich eher zum Vermehrer...
     
  4. #3 Perlmuttschweinchen, 14.01.2015
    Perlmuttschweinchen

    Perlmuttschweinchen ehem. hoffix

    Dabei seit:
    04.11.2007
    Beiträge:
    7.798
    Zustimmungen:
    1.424
    AW: Fragen zu Nachwuchs (1 Tag alt)

    Also, sollte es ein Bübchen sein... Es kann gut gehen, aber sagen kanns dir vorher niemand. Da hilft nur ausprobieren, also frühkastrieren und beobachten. Wenns gut geht bis so zu einem Jahr ist gut, falls es richtig Streit gibt müsste man trennen.

    Zum saubermachen: Du kannst das kleine auch problemlos anfassen. Setz die 2 kurz in eine Box, mach die schlimmsten Pipiecken sauber und in 2-3 Tagen kannst du komplett saubermachen. Dazu wieder die Mama und das Baby in eine Box setzen.

    Wenn du Hilfe hast kannst du auch mal ein Intimfoto machen, dann können wir dir sagen ob Weiblein oder Männlein. Nur bitte drauf achten das das Foto scharf wird, damit man es auch gut erkennen kann.
     
  5. #4 Cruealla, 14.01.2015
    Cruealla

    Cruealla Guest

    AW: Fragen zu Nachwuchs (1 Tag alt)

    Hallo,

    Schon mal danke für die Antwort. Also gewogen habe ich das Kleine noch nicht, da ich es nicht stressen wollte, aber dann werde ich es gleich machen. Es ist schwer zu beurteilen, ob es gut trinkt, weil Mama und Baby immer gemeinsam im Häuschen oder in einer Ecke vom Gehege sitzen, wo man sie schlecht beobachten kann. Hab aber überprüft, ob die Mama Milch hat, was der Fall ist und ansonsten ist das Kleine putzmunter und aktiv.

    Also ich habe die Mama, ein Weibchen, einen Kastraten und jetzt eben das Kleine. Das würde auch nicht funktionieren? Wenn ich das Kleine behalte, würde ich sowieso auch das Gehege vergrößern, ist derzeit nicht groß genug für vier Schweinchen.

    Im Bezug auf die Züchterin: Normalerweise hole ich meine Meerschweinchen aus dem Tierheim. Leider haben die diesmal keine gehabt und ich habe ziemlich dringend ein neues gebraucht, weil ich den Eindruck hatte, dass sich der Bock und das Weibchen zu zweit langweilen (waren immer zu Dritt und meine alte Dame ist gestorben). Habe dann extra im Internet nach einer seriösen Züchterin gesucht und habe gemeint, eine gefunden zu haben (Homepage, offiziell eingetragen, auch Aufnahme von Notmeerschweinchen, Meerschweinchen werden nicht an Zoofachgeschäft weiter gegeben). Aber vielleicht habe ich mich auch getäuscht....
     
  6. #5 meerschweinchen82, 14.01.2015
    meerschweinchen82

    meerschweinchen82 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    11.03.2005
    Beiträge:
    2.429
    Zustimmungen:
    95
    AW: Fragen zu Nachwuchs (1 Tag alt)

    Ich würde das Kleine auch wiegen, aber wenn es ein munteres Einzelkind ist, wird es wahrscheinlich genug wiegen und auch genug Milch bekommen.
    Ich hatte mal 3 Baby-Männchen und habe alle Frühkastrieren lassen, damit sie lange genug bei der Mama bleiben können und die Vermittlung auch leichter wird. Eins davon habe ich nach dem "Abstillen" in meine Gruppe gesetzt, sodass ich 2 Weibchen, einen relativ alten Kastraten und den Frühkastraten hatte. Sie waren in einem großen Außengehege und es hat vorerst sehr gut geklappt. Die Männchen saßen ständig zusammen, dem Kleinen wurden die Öhrchen abgeschleckt und es waren eher die Weibchen, die manchmal zickig zu dem Kleinen waren. Zum Herbst musste ich sie leider in ein kleineres Gehege reinholen. Da gab es nach kurzer Zeit leider Ärger, weil der ältere Kastrat den Kleinen ständig weggejagt hat und dieser dann ängstlich auf ein Häuschen geflüchtet ist. Das war, als er 7 Monate alt war! Ich denke, dass es am Platz lag, aber vielleicht auch an der Pubertät des Kleinen.
    Ich hatte aber auch mal ein paar Tage 2 alte Männchen mit einem Weibchen, was kein Problem war (das ist natürlich selten). Man muss es einfach ausprobieren, aber viel Platz ist sicher wichtig.
     
  7. #6 Cruealla, 17.01.2015
    Cruealla

    Cruealla Guest

    AW: Fragen zu Nachwuchs (1 Tag alt)

    Ich schaffs nicht ein scharfes Foto zu machen, heute kommt vielleicht wer vorbei, der mir helfen kann, aber für mich schauts eher männlich aus. Wiegen kann ich auch erst heute, nachdem meine Waage gerade jetzt kaputt gegangen ist, obwohl ich mir da keine Sorgen mach, dass etwas nicht passen könnte, das Kleine ist jetzt schon gewachsen und ist putzmunter. Gehege habe ich gestern sauber gemacht, das hat gut funktioniert.

    Danke auf jeden Fall für die Antworten. Was haltet ihr sonst von der Idee das Gehege abzuteilen (und zu vergrößern) und zwei/zwei zu machen? Obwohl ich dann wieder Angst habe, dass sie sich langweilen zu zweit und mehr als vier Meerschweinchen ist mir zu viel, dafür ist meine Wohnung auch zu klein.
     
  8. #7 Manu911, 17.01.2015
    Manu911

    Manu911 Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    15.03.2005
    Beiträge:
    6.391
    Zustimmungen:
    681
    AW: Fragen zu Nachwuchs (1 Tag alt)

    Hi,

    erst Mal Glückwunsch zum Nachwuchs. Ich hatte sowas im April auf ähnliche Weise, war aber ein Notschweinchen das mit 2 Babys ins Nest gelegt hat. Waren 1 Bud und 1 Mädl.

    Bezüglich der Integration in die Gruppe falls es ein Bub ist. In jedem Fall frühkastrieren lassen und versuchen.

    Wenn du aber ohnehin neu bauen oder erweitern musst wie du schon geschrieben hast, kannst du dann nicht direkt richtig erweitern. Sprich nicht nur 2 Mädls und 2 Kastraten sondern vielleicht 4 Mädls und die 2 Kastraten, also immer unter dem Aspekt, dass es ein Bub ist.

    Bei mir waren es zum Zeitpunkt der Geburt insgesamt 10 Schweinchen, 9 Mädls und der Kastrat. Später ist mir dann 1 meiner Mädls gestorben und nun hatte ich mitsamt Nachwuchs 9 Mädls und 2 Kastraten und es lief prima. Mittlerweile ist noch 1 weiteres Mädl eingezogen. Die Schweine haben ausreichend Platz, die beiden Kastraten verstehen sich prima und mögen sich sehr gerne. Der Frühkastrat besteigt hier jedes Mädl und läuft dauernd brommselnd durch die Gegend während der Altkastrat seine Ruhe will und ihn gewähren lässt. Kommt wie du siehst halt auch ganz auf den Charakter des Kastraten an. Mein Hägi, der Altkastrat ist eher ne Schwuppe, sehr menschenbezogen und seit Jack sich als Kastrat so gemausert hat und die Mädls betreut, hat sich Hägi zurückgezogen und lebt vorrangig außerhalb des Eigenbaus um seine Ruhe zu haben. Er ist aber ohnehin etwas speziell. Aber selbst wenn er dann mal nach 4 Tagen oder mehr wieder in den Bau zurückkehrt knallt es nicht. Sie sind eine Familie und die 2 Böcke mögen sich.

    Ich denke es sind eben 2 Sachen die da mit reinspielen, das Wichtigste ist, dass die 2 zusammenpassen vom Charakter her und das Zweitwichtigste ist, dass ausreichend Platz und ggf. Mädls vorhanden sind.


    Die kleine Familie in 2 Gruppen aufzuteilen fände ich eher eine Notlösung. 1 Kastrat und 1 Mädl sind zwar ne Gruppe aber halt kein Rudel und erfahrungsgemäß ist es so, dass je mehr Schweinchen auf einem Haufen zusammenkommen, je besser auch das Familienleben funktioniert. Ich habe vor über 20 Jahren mittlerweile (kreisch bin ich alt) mit 1 Schweinchen angefangen, später waren es 2 und dann habe ich nach und nach aufgestockt und es ist herrlich. Ich hätte mir nie träumen lassen mal 12 Schweinchen zu haben, früher fand ich meine Gruppe mit 5, später 6 Schweinchen schon groß, dann wurden es 8, dann 10 und nu sind es 12. Man merkt aber die Veränderungen innerhalb der Gruppe und ich würde behaupten sie sind stets positiv. Es ist halt eine große Familie mit starkem Zusammenhalt.
     
  9. #8 Lillygypsy, 17.01.2015
    Lillygypsy

    Lillygypsy Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    18.11.2008
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    9
    AW: Fragen zu Nachwuchs (1 Tag alt)


    Im Bezug auf diese Frage und im Falle, dass es sich bei dem Baby wirklich um ein Böckchen handelt, würde ich frühkastrieren lassen und es einfach mal probieren.
    Trennen kann man hinterher immer noch, sollte es nicht klappen.

    Ich halte seit Jahren schon immer ein Kastrat und ein Frühkastrat mit beliebig vielen Weibchen zusammen und da hat es nie Stress gegeben (und beide meine Frühkastraten waren teilweise aktiver oder genauso aktiv wie der jeweils ältere Kastrat). Insbesondere mit Frühkastraten, die in Gruppe geboren und dort aufgewachsen sind habe ich gute Erfahrung gemacht.
    Nach ein paar Todesfällen in diesem Jahr hatte ich sogar für ein paar Wochen nur noch eine 2,1 Gruppe und da hat es keine Probleme gegeben.

    Wichtig ist ganz klar der Charakter beider Kastraten und das sie miteinander harmonieren und natürlich, dass genügend Platz zum Ausweichen ist.
    Dennoch sollte man, sobald man merkt es kriselt, lieber frühzeitig trennen, bevor die Situation nachher eskaliert. Nur weil ich bisher Glück mit meinen Jungs hatte, muss das nicht zwangsläufig immer so sein.
    Trotzdem würde ich es einfach mal versuchen, vielleicht klappt es ja auch bei deinen :)

    LG Lillygypsy
     
  10. #9 Cruealla, 17.01.2015
    Cruealla

    Cruealla Guest

    AW: Fragen zu Nachwuchs (1 Tag alt)

    Ja grundsätzlich hätte ich gerne unglaublich viele Meerschweinchen :D, aber wie gesagt, ich kann ihnen den Platz einfach nicht bieten. Meine Wohnung ist zu klein. Mehr als vier wird wirklich schwierig.

    Wann wäre eine Frühkastration? Mit drei Wochen?
     
  11. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Helena71, 22.01.2015
    Helena71

    Helena71 Swiss made :-)

    Dabei seit:
    25.09.2012
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    44
    AW: Fragen zu Nachwuchs (1 Tag alt)

    Kommt aufs Gewicht an, nicht per se aufs Alter. So um die 200, 250 Gramm +/– herum. Einzelkinder werden daher viel eher geschlechtsreif als Tiere aus einem sagen wir mal 5er-Wurf. Auf jeden Fall, bevor die Hoden abgestiegen sind, aber das sollte ein mit diesem Eingriff vertrauten Tierarzt gut sagen können. Darum lieber jetzt schon nach einem Tierarzt suchen, der auch Frühkastras macht.
     
  13. #11 gummibärchen, 22.01.2015
    Zuletzt bearbeitet: 22.01.2015
    gummibärchen

    gummibärchen Herr der Schweinchen
    Administrator

    Dabei seit:
    27.04.2004
    Beiträge:
    16.556
    Zustimmungen:
    3.700
    AW: Fragen zu Nachwuchs (1 Tag alt)

    Es kann durchaus klappen. Ich würde das Baby falls es ein Böcken ist frühkastrieren lassen und es auf jeden Fall versuchen.

    Da Einzelkinder immer bissl schneller zunehmen, also schneller ein Gewicht von 200-230 g erreicht haben, aber aufgrund des geringen Alters meistens noch nicht direkt geschlechtsreif sind, muss man immer schauen, wann der richtige Zeitpunkt für die Frühkastra ist. Der TA vor Ort berät da meistens recht gut und kann den richtigen Zeitpunkt abschätzen. ;)
     
Thema:

Fragen zu Nachwuchs (1 Tag alt)

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden