frage zur vergesellschafftung, die 2.

Diskutiere frage zur vergesellschafftung, die 2. im Bockgruppen-Haltung Forum im Bereich Haltung/Verhalten/Pflege; hallo, ich habe zu anfang 2 ruhige böckchen aus einer anzeige geholt... alter wusste dort niemand genau. 4-6 jahre alt. da ich gerne eins dazu...

  1. lolle

    lolle Guest

    hallo,

    ich habe zu anfang 2 ruhige böckchen aus einer anzeige geholt... alter wusste dort niemand genau. 4-6 jahre alt.
    da ich gerne eins dazu gehabt hätte.... mir aber zu 2 "babys" geraten wurde, habe ich diese vergesellschafftet. hatte riesen befürchtungen...
    die züchterin hätte die beiden, oder auch eins wiedergenommen.
    vor 2 wochen war es soweit. die 4 leben nun friedlich miteinander. es gab nullproblemo. ein kleiner ist etwas "frech", die großen kommen prima damit zurecht.

    hoffe es bleibt auch so :-)

    nun zu meiner frage:
    eine entfernte bekannte will ihre 6 jahre alten böckchen weggeben. in gute hände und hat mich ausgesucht *g*
    soll ich mein eigenbau vergrößern? den beiden ein eigenes bauen? sie leben leider auch im kleinen käfig u können dort auf keinen fall bleiben.
    ich würde ja gerne alle 6 zusammen haben.
    alle 6 unkastriert.
    wie sind eure erfahrungen?

    gruß
    lolle
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Punkratz, 08.08.2011
    Punkratz

    Punkratz Guest

    Puh ich hatte ja auch eine 2 +2 VG vor kurzem.. Die Jungs verstehen sich alle blendend..
    Aber ich denke mal das hängt auch mit dem Platz zusammen den die Schweine haben.. Meine haben extrem viel Platz und da kommts eigentlich kaum zu Reiberein..
    Bin aber auch noch nicht sooo der Bock Profi..^^
     
  4. #3 Fragaria, 08.08.2011
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Hallo,

    wie groß ist denn der EB? Und wie strukturiert (ebenerdig, Etagen und wenn ja, wie? Foto wäre gut) und wie sind die Maße?

    Mit genügend Platz kann das funktionieren. Muss aber nicht. Du solltest also Plan B in der Tasche haben d.h. Platz zum trennen. Es kommt halt sehr auf die einzelnen Tiere an und wie sie sich charakterlich ergänzen und wie die Altersstruktur in der Gruppe wäre. Hat du 2 oder mehr, die Chef sein wollen, wirds brenzelig, kann sich aber durchaus auch halbwegs friedlich klären lassen. Da kommts halt auch auf die Sozialisation der Tiere an.....

    Ich persönlich würde wahrscheinlich lieber die beiden neuen als Paar zusammenlassen..... Und vor allem die jüngeren Tiere kastrieren lassen (wenn schon nicht alle). Damit können viele Spitzen genommen werden und falls irgendwann die Gruppe nicht mehr rund läuft kann man problemlos trennen und einzelne Jungs zu Mädeln setzen. Das kann dir nämlich noch nach Jahren ganz plötzlich passieren (liest man hier öfters. Irgendwas passiert - Krankheit, Tod, Umzug - und die Jungs kriegen sich in die Haare).

    *wink*
    Gabi
     
  5. lolle

    lolle Guest

    bisher habe ich ein altes billy regal und ein 1,30m x 0,60 aneinander gebaut. mit 2 etagen.

    weiß leider nicht wie ich fotos hochladen kann.

    nun habe ich vom schlafsofa noch ein unterteil ( ca 1,80m x 0,60m), welches ich dranbauen würde.

    falls es nicht klappt, könnte ich das schlafsofaunterteil auch alleine lassen für die beiden.

    das mit dem kastrieren lese ich auch sehr oft. ich werde/möchte nur böckchen halten. mädels wollen alle.
    überlege trozdem ob ich die beiden babys kastrieren lasse.....

    gruß
    lolle
     
  6. #5 Fragaria, 09.08.2011
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Hallo,

    also das ganze ist als Etagenbau angelegt??? Oder versteh ich was nicht? Etagen wären nicht so günstig, kommt allerdings sehr darauf an, WIE es gemacht ist.

    Ich persönlich lasse IMMER kastrieren. Auch früher, als ich nur Jungs hatte. Wie gesagt, man nimmt damit einen großen Teil hormoneller "Überschwangreaktionen", die Tiere sind idR einfach umgänglicher miteinander. Klar, wenn sich welche nicht leiden mögen, dann nützt das letztlich auch nichts..... aber ansonsten dämpft es halt das Machogehabe auf ein idR sozialverträgliches Maß. Bei Vollböcken weis man halt nie wie sie auf Neuzugänge reagieren und wie weit sie den Platzhirsch raushängen lassen, grad im fortgeschrittenen Alter. Und man ist halt wirklich auf alle Eventualitäten vorbereitet. Es gibt immer mal wieder Jungs, die nicht bockgruppentauglich sind und das zeigt sich manchmal halt erst im Laufe der Zeit. Solche Tiere kann man dann problemlos aus der Gruppe nehmen und mit Mädels vergesellschaften, ohne 6 Wochen Einzelhaft wenn die Fezten fliegen in der Boygroup.Und bisher hatte ich noch nie Probleme bei der Kastra, ist also nur ne Kostenfrage und wenn ich das auf die Lebenszeit umrechne, dann lohnt es allemal. Anders als bei den Ratten, wo ich mir bei 2-3 Jahren Lebenszeit und idR völlig problemlosen Boygroups zweimal übelegen würde, ob ich das mache, noch dazu, wo die Risiken bei denen viel größer sind.

    *wink*
    Gabi
     
  7. Heidi*

    Heidi* LIEBHABER

    Dabei seit:
    07.07.2004
    Beiträge:
    13.608
    Zustimmungen:
    358
    War grad auf der Suche, wo Max mit bei ist, dein Seniorenwutz.
    Da ist ne 4er Truppe.
    Dann hat Max vermutl. einen anderen Partner :D
     
  8. #7 Mr. S & Mr. G, 14.01.2012
    Mr. S & Mr. G

    Mr. S & Mr. G Vielleicht mal Züchterin?

    Dabei seit:
    21.04.2011
    Beiträge:
    416
    Zustimmungen:
    135
    Ich bin auch Halterin von zwei Jungs. Die beiden vertragen sich viel besser, seit ich sie kastriert habe und wenn einer stirbt, oder sie sich aus welchen Gründen auch immer nicht mehr verstehen sollten, kann ich mir immer noch überlegen ob Mädels oder Jungs dazukommen sollen.
     
  9. Moni6

    Moni6 Guest

    Probieren kannst du das sicher. Aber ich finde du hattest schon Glück, dass es mit den Vieren klappt. Bei mir ging das mal voll daneben mußte alle trennen, d.h. ein älterer mit einem Babybock. Schlimmstensfalls kann es sein, dass du 3 Gruppen am Ende hast. Wenn das platztechnisch ein Problem wird würde ich es lieber ganz lassen.

    Die "alten" Böcke würde ich nicht kastrieren lassen, die beiden Babys schon.
     
  10. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 Fragaria, 17.01.2012
    Fragaria

    Fragaria Guest

    Mhm.... schwierig zu sagen. Ich denke, dass es schon gutes Glück war, dass die beiden ersten älteren Böcke die beiden kleinen so akzeptiert haben. ALLERDINGS: da ist noch längst nicht das letzte Wort gesprochen! Du solltest möglichst alle (und zwar gleichzeitig!!!) kastrieren lassen. Auf jeden Fall aber die beiden kleinen!!!!! Die Rappelphasen kommen erst noch. Und damit auch die Versuche, die Führung in der Gruppe zu übernehmen. Meiner Erfahrung nach sind Schweinies erst mit 2 Jahren wirklich ausgewachsen und charakterlich stabil, bis dahin kann sich noch einiges tun. Mein Dobby z.B. war als Baby und Jungspunt unauffällig und hat sich dem älteren Mc untergeordnet - das hat sich aber im Laufe der Zeit geändert. Jetzt ist er der Boss und nur mit Jungs kompatibel, die keinerlei Dominanzansätze haben. Mit denen klappts in der 4er-Gruppe super - zwei andere musste ich aus der Gruppe nehmen, weil sie zwar nicht superdominant, aber eben für seinen Geschmack nicht "unterwürfig" genug waren. Meine sind alle kastriert und zusem super sozialisiert - ich mag nicht daran denken was das gegeben hätte, wenn nicht....... Dazu kommt ja, dass die beiden Älteren in einem Alter sind, wo man mit Krankheiten oder dem Tod eines Tieres rechnen kann. Sowas destabilisiert eine Gruppe und Boygroups sind dafür besonders anfällig.

    Tiere aus langer Paarhaltung sind oft sehr "eigen". Sie sind aufeinander eingespielt und sind meist schon als Babys alleine gewesen - ergo nicht bis wenig sozialisiert. Auch von daher hast du bisher Glück gehabt. Das muss jetzt mit dem 2. Paar nicht nochmal so gut funktionieren...... Noch dazu kannst du die Charakter nur bedingt abschätzen - und bei insgesamt 6 Tieren wäre es ziemlich unwahrscheinlich, wenn du nicht mind. 2 dabei hast, die dominanter sind als die anderen. KANN kein Problem sein..... aber......

    Mir persönlich wäre das zu haarig. Die Älteren können natürlich noch alle - wenn der TA sein ok gibt - kastriert werden. Allerdings wenn man Lebenserwartung und Kosten und die Tatsache, dass sie ja nun völlig ausgereift sind und höchstens extreme hormonelle Spitzen dadurch etwas glattgezogen werden können bedenkt.... mhm.... Bei den Kleinen kann man durch eine Kastra noch mehr erreichen.

    Auf jeden Fall bräuchtest du für das Experiment sehr viel Platz. Wenn ich die Erfahrungsberichte von Vollbockgruppenhaltern hier so revue passieren lasse denke ich fast, dass das in Innenhaltung fast unmöglich ist mit größeren Gruppen und 6 sind ja schon einiges an Potential. Ich würde wohl eher die neuen als Paar zusammenlassen und falls einer stirbt schauen, dass passende junge Kastrate dazu kommen, die evtl. auf längere Sicht gute Chancen für eine VG mit den anderen haben. Oder dann Mädels kriegen können falls es nicht klappt..... Das Problem an dem Experiment ist, dass es auch in der jetzt ganz gut funktionierenden 4er-Gruppe krachen kann. Im schlimmsten Falle hat man hinterher 6 Böcke, die sich alle nicht mehr miteinander vertragen, auch die ursprünglichen Konstellationen nicht.....

    *wink*
    Gabi
     
  12. #10 Angie-Tom, 20.01.2012
    Angie-Tom

    Angie-Tom Guest

    Also ich habe hier nur Böcke - unkastriert.

    Und zuletzt wurden hier eine 2-er-Gruppe (5,5 und 2 Jahre) mit einem 1,5 jährigen Einzelbock (Partner verstorben) vergesellschaftet.
    Es dauert etwas und man braucht Geduld, aber es funktioniert. Ausreichend Platz natürlich vorausgesetzt. EB mißt hier 1,75 qm für die 3.
    Was soll eine Kastration bringen, außer dem Risiko der Narkose und der OP?

    Bisher hat sich hier auch jedes Böckchen mit einem anderen vergesellschaften lassen. Mit Babyböckchen gab es eh nie Probleme.
     
Thema:

frage zur vergesellschafftung, die 2.

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden