Frage zum Urinschutz

Diskutiere Frage zum Urinschutz im Eigencreationen Forum im Bereich Meerschweinchen; Ich möchte den Boden meines neuen Eigenbaus mit Teichfolie abdecken, die Seitenwände aus bestimmten Gründen jedoch nicht. Nun wüsste ich gern, wie...

  1. LisaL

    LisaL Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    27.07.2011
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    14
    Ich möchte den Boden meines neuen Eigenbaus mit Teichfolie abdecken, die Seitenwände aus bestimmten Gründen jedoch nicht. Nun wüsste ich gern, wie gut Holzlacklasuren sind? Sind die wirklich 100%ig urinabweisend?
    Mein letzter Eigenbau war leider nicht richtig gut verarbeitet und hat sich in allen Ecken mit Urin vollgesaugt. Dem möchte ich jetzt natürlich vorbeugen ;-)

    Vielleicht könnt ihr mir ja sogar bestimmte Lacke empfehlen?
    Vielen Dank schon mal! :-)
    Lisa
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Lucylu

    Lucylu Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2009
    Beiträge:
    1.996
    Zustimmungen:
    71
    Hallo :wavey:
    Ich habe Spielzeuglack verwendet, weil der ungiftig ist.
    Zuerst habe ich mit Decklack gestrichen und dann mit Farbe.
    Die Ecken und Ritzen wurden mit Aquariumssilikon abgedichtet.
    Teichfolie benutzte ich auch nur für den Boden.
    Mein EB steht schon mehr als 2 Jahre und ist immer noch :top:
     
  4. #3 Wallaby, 27.12.2011
    Wallaby

    Wallaby nicht mehr die Jüngste

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    4.129
    Zustimmungen:
    21
    Naja, Lasuren schützen das Holz, aber auf die Dauer sind die nicht dicht.

    warum willst du die Teichfolie nicht am Rand hochziehen? Es gibt Teichfolie auch in anderen Farben.

    http://www.teichfolie-versand.de/html/teichfolie_adria_blau.html

    oder Du streichst Boden und Wände bis zu einer gewissen Höhe mit Epoxidharz.
     
  5. Lucylu

    Lucylu Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    23.07.2009
    Beiträge:
    1.996
    Zustimmungen:
    71
    Kommt sicher auch noch auf das Holz an, dass verwendet wird.
    Ich habe OSB Platten genommen und die sind wasserresistent.
     
  6. #5 Angelika, 27.12.2011
    Angelika

    Angelika Herr der Schweinchen

    Dabei seit:
    05.05.2008
    Beiträge:
    10.233
    Zustimmungen:
    3.027
    Lasuren schützen nicht ausreichen. Arbeitsplatten-Hartöl ist zwar nach mahrmaligem Auftragen wasserfest und lässt sich gut abwaschen, bei dauerhaft feuchten Stellet wie "Pippiecken" wäre es vermutlich überfordert. Bleibt Kunstharz, oder eben Teichfolie. Ich habe die Folie seitlich etwas hochgezogen und den Rand mit Leisten abgedeckt, die mit Hartöl getränkt sind, sodass man oberhalb der Streu die Folie gar nicht sieht, die Leisten sind seit drei Jahren nicht angegriffen - wären sie es, ließen sie sich schnell und kostengünstig austauschen.
     
  7. #6 Pennywise, 27.12.2011
    Pennywise

    Pennywise Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    11.04.2010
    Beiträge:
    762
    Zustimmungen:
    1
  8. #7 Wallaby, 27.12.2011
    Zuletzt bearbeitet: 27.12.2011
    Wallaby

    Wallaby nicht mehr die Jüngste

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    4.129
    Zustimmungen:
    21
    Epoxidharz ist super, mein EB sieht nach 3 Jahren immer noch aus wie neu.

    Der Link http://www.bibi.meeriwelt.de/eigenbau.html ist super

    Tipps und Trick rund um den Eigenbau/Gehege bekommt man auch wenn man auf meine Signatur klickt.
     
  9. LisaL

    LisaL Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    27.07.2011
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    14
    Vielen Dank für die schon zahlreichen Antworten! :-)

    Bei meinem alten Eigenbau hatte ich die Teichfolie mit doppelseitigem Klebeband befestigt (auch an den Seiten hochgezogen), allerdings hat das nicht gut gehalten. Dadurch ist ständig Urin und dreckige Streu unter die Teichfolie gekommen und die Schweinis haben die Folie+Klebeband an den Seiten angenagt.

    Damit das nicht wieder passiert wollte ich die Bodenplatte, bevor Seitenwände etc. befestigt werden, mit Teichfolie eindecken und an der unteren Seite festtackern. Ich dachte mir, wenn ich an der Oberseite tacker werden die Tackernadeln durch das Urin auch irgendwann rostig und porös. Dieses Mal soll der Eigenbau aber eben länger als 4 Jahre halten ;)

    Nun muss ich mir überlegen, ob ich an den Wänden auch noch einen etwas breiteren Streifen Teichfolie anbringe. Dann müsste ich die Fugen zwischen Boden und Wänden aber noch dicht bekommen, damit die Schweine da nicht wieder dran rum knabbern und alles abziehen. Habe aber auch mal gehört, dass Aquariumsilikon nicht sooo lange hält?!
    Oder ich benutze eben Lack oder Harz. Schwierige Entscheidung :mist:
     
  10. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. LisaL

    LisaL Schweinchen-Häuptling

    Dabei seit:
    27.07.2011
    Beiträge:
    362
    Zustimmungen:
    14

    Da scheine ich ja nicht die Einzige zu sein, die beim ersten Bau nicht ausreichend an den Urinschutz gedacht hat ;) Danke, für den Link, interessante Seite! :-)
     
  12. #10 Wallaby, 28.12.2011
    Wallaby

    Wallaby nicht mehr die Jüngste

    Dabei seit:
    27.10.2004
    Beiträge:
    4.129
    Zustimmungen:
    21


    Wenns nicht Epoxidharz sein soll, dann würde ich ganz normal mit Teichfolie auslegen und sie ein Stück die Wände hoch ziehen und den oberen Rand mit einer Leiste abdecken.
    Die Folie würde ich nicht aufschneiden sondern wie ein Geschenkpapier nur andersrum falten und auch mit einem Leistenstück befestigen.
    So ist es sicher dicht.
     
Thema: Frage zum Urinschutz
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. urinschutz meerschweinchen

    ,
  2. urinschutz meerschweinchen wie hoch?

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden