Frage zu Stall/Gehege

Diskutiere Frage zu Stall/Gehege im Haltung/Verhalten/Pflege Forum im Bereich Meerschweinchen; Liebe Community! Wir möchten uns gerne Meerschweinchen anschaffen. Ich habe mich bereits etwas eingelesen was Haltung, Pflege etc. betrifft und...

  1. Nic

    Nic Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    10.02.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Liebe Community!

    Wir möchten uns gerne Meerschweinchen anschaffen.
    Ich habe mich bereits etwas eingelesen was Haltung, Pflege etc. betrifft und so langsam werden die Vorstellungen konkreter diesbezüglich :)

    Wir würden gerne ein kleines Rudel mit 4 Meerschweinchen nehmen, gerne Jungtiere (1 frühkastrierten Bock und 3 Weibchen) und haben dazu heute auch eine Züchterin angeschrieben.

    Was den Käfig/das Gehege angeht, plane ich folgendes: die Meeris würden ins WZ einziehen und hier Platz für einen Käfig in der Größe von mindestens 1,75 x 0,75 Grundfläche (auch möglich auf 2 Ebenen) haben. Zuzüglich würde Ihnen ein permanent zugängliches Auslaufgehege von 1,80 x 1,00 m zur freien Verfügung stehen. Weiterer Auslauf (im gesamten Zimmer) unter Aufsicht käme stundenweise dazu.
    Glaubt Ihr, dass das so ausreichend ist? Oder muss der Käfig größer sein? Für das Gehege plane ich als Unterlage Wachstuchtischdecken (Meterware) und darauf Decken, die nach Bedarf gewaschen und durch saubere ausgetauscht werden. Wie oft wird man wohl die Decken wechseln und waschen müssen? Täglich? Gibt es eine Chance darauf, dass die Tiere nicht überall hinmachen?
    Ach ja, den Käfig würde ich gern selbst planen und bauen und ebenso das Gatter. Wie hoch muss das Gatter sein, damit die Meeris nicht ausbrechen können? Genügen 25 cm? Und: muss das Holz für den Stall lackiert werden (aus Hygienegründen?) oder kann es ggf auch unbehandelt bleiben?

    Habt ihr sonst irgendwelche Tipps für uns?

    Wir, dass sind meine beiden Kids (6 und 8 Jahre alt) und ich. Die Jungs wünschen sich sehr ein Haustier. Sie haben aber bereits verstanden, dass meerschweinchen keine kleinen Kuscheltiere sind. Was aber völlig okay ist, weil sie Tiere (selbst im Streichelzoo) eh gern nur beobachten und max. zart Kontakt aufnehmen, als die Tiere ständig zu beschmusen und zu streicheln.

    Ich freue mich auf Eure Antworten!

    Einen schönen Abend noch!

    Grüße aus dem Ruhrgebiet
    Nic
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Nanouk, 11.02.2018
    Zuletzt bearbeitet: 11.02.2018
    Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    2.264
    Hallo und Willkommen!

    Zu Deinem Vorhaben:
    4 Schweinchen ist eine gute Gruppengröße. Wenn Du Jungtiere nimmst, sollte eins der Weibchen ein älteres, erwachsenes Tier sein, damit die Jungtiere gutes Sozialverhalten lernen.
    Nur Jungtiere ist so, als würde man Kinder zusammensperren und sich selbst überlassen.

    Der „Käfig“ ist für 4 Tiere eindeutig zu klein. Daran ändert auch eine Etage nichts.
    0,5 qm pro Tier ist so die aktuelle Mindestanforderung, wobei ich das persönlich immer noch für sehr knapp halte.
    Wenn Du Platz für einen Dauerauslauf hast, vielleicht kannst Du das Gehege gleich etwas größer planen!? Zumal Du offensichtlich selbst bauen willst.

    Wachstuch als Unterlage ist eine gute Idee.
    Ob Du dann Fleece oder Streu nimmst, das ist Geschmacksache.
    Ich habe Streu (Leinen-Hanfstreu-Gemisch), deshalb kann ich zur Fleecepflege nichts sagen. Aber einige hier nutzen Fleece, die Dir sicherlich dazu etwas sagen können.

    Viel Spaß mit den Schweinchen! :hand:
     
  4. Nic

    Nic Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    10.02.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Hallo und danke für die schnelle Antwort :)

    Ich könnte den Stall ggf L förmig noch erweitern, aber dann kann ich ihn nicht mehr gut aus der Ecke wo er hin soll hinausbekommen und ab und zu muss man da ja auch mal hin...
    Ich verstehe nur nicht ganz wieso das Aussengehege, das ja dauerhaft offen und zugänglich ist, nicht mit eingerechnet wird in die erforderliche Platzgröße? Wieso muss der Platz zwingend im Stall vorhanden sein? Das Aussengehege würde ich ja auch mit versteckmöglichkeiten usw gemütlich machen. Sie müssten ja nie "nur" im Stall sein. Ich wollte lediglich das Einstreu nur im Stall benutzen und im Gehege halt lieber decken.
    Ist es für die Meerschweinchen nicht egal ob sie im Stall rennen oder im Gehege? Möchte das nur richtig verstehen, daher frage ich so genau nach :)

    Das mit dem älteren Weibchen ist ein guter Hinweis, danke!

    VG
    Nic
     
  5. Nanouk

    Nanouk Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    30.05.2013
    Beiträge:
    2.329
    Zustimmungen:
    2.264
    Wenn der Auslauf immer zugänglich ist, dann ist das doch das Gehege.
    Dann ist es doch ok von der Größe her.
     
    Paperhearts gefällt das.
  6. #5 Löwenzahn, 11.02.2018
    Löwenzahn

    Löwenzahn Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    55
    Auch ich würde auf mindestens 2x1m Eigenbaugröße und ein Erzieherschwein von mindestens 1,5 Jahren plädieren. Da bei uns Einstreu im Wohnzimmer verwendet wird kann ich zur Haltung auf Decken nichts beitragen. Meine Empfehlung für die Seitenhöhe wäre mit niedriger Höhe zu beginnen, bei der Konstruktion eine einfache Erhöhung später zu ermöglichen. Es reinigt sich der EB besser mit kleiner Seitenhöhe. Früher hatten wir mal 50cm Plexiglas, heute sind gut eingestreut kaum mehr als 5cm vorhanden und keiner springt raus. Im Gegenteil wenn die TÜV-Kontrolle zu lange dauert springen sie über die 20cm Seite hinein. Eine 2. Ebene wird nicht gebraucht, da liegen sie eher drunter.

    Viel Spaß beim Planen
    Andreas
     
  7. #6 Löwenzahn, 11.02.2018
    Löwenzahn

    Löwenzahn Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    55
    Die Größe ist dann in Ordnung, nur werden sie sowieso die gesamte Fläche immer benutzen und nicht zwischen den beiden Untergründen differenzieren. Sie machen auch überall hin und nicht in eine Einstreu-Ecke. Am Heu und den Näpfen wird man die meisten Köttel finden.

    Andreas
     
    Nanouk gefällt das.
  8. Nic

    Nic Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    10.02.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Hallo, danke für eure super schnellen Antworten :)

    Sie hätten tatsächlich permanent 3 qm Auslauf so wie ich es plane, ca. 1,2 qm Stall plus 1,8 qm Gehege.

    Wahrscheinlich plane ich auch nur eine halbe zweite Etage ein. Wo sie dann gemütlich drunter liegen können, mal schauen...

    Danke für den Tipp mit der Höhe. Kommt mir sehr entgegen, wenn es nicht so hoch sein muss.

    LG
     
  9. Quano

    Quano Meersäulioldie

    Dabei seit:
    11.10.2015
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    1.024
    Wenn sie 3 qm immer uur Verfügung haben, könntest du eine 2. Etage im Sinn von Liegebrettern hineinstellen, wo sie raufspringen können, also ohne Rampe.

    Beispiel: Brett mit 4 Beinen dran (also Tischchen) , Höhe 16-18 cm, Länge so wie es für dich "brauchbar" erscheint (120cm z.B. ) , Breite 40 cm. Ich würde, wenn es der Platz hergibt, zwei solche Tische reinstellen, evt. auch nur 1m x 40 cm oder so, dann können die :wusel: aussuchen, wo sie raufgehen wollen umd haben zusätzlich gerade Unterschlüpfe und- du kannst diese beim Misten bequem herausheben.
     
  10. Nic

    Nic Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    10.02.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Quano!
    Das klingt interessant mit den Liegebrettern. Springen bzw klettern Sie da tatsächlich dann hoch? Klingt auch einfach für die Reinigung. Danke für Tipps dieser Art. Immer her damit :)
     
  11. Quano

    Quano Meersäulioldie

    Dabei seit:
    11.10.2015
    Beiträge:
    947
    Zustimmungen:
    1.024
    Ja, meine springen hoch. Die Tische dürfen nur nicht zu hoch sein. Deshalb schrieb ich 16 - 18 cm hoch (springen könnten die Schweinchen locker 20, 22 cm). Stellst du die Tische in Streu rein, da versinken sie etwas, würde ich 18 cm machen, damit unten drunter noch mind. 15 cm Höhe bleibt. Zum raufspringen sind es dann in etwa 16 - 17 cm. Allerdings springen ältere Tiere (bei meinen so ab 4 -5 Jahren) nicht mehr hoch. Man kann sonst ein niedrigeres Tischchen davor stellen, so als Aufstiegshilfe (Art Treppenabsatz, 20x 30 cm etwa auf 10 cm Höhe.).

    Hab jetzt das Alter deiner Tiere nicht im Kopf. Aber eine aaufstiegshilfe ist ratzfatz gebaut, falls diese notwendig wäre ;)

    Übrigens könntest du 2 Liegebretter auch in "L" stellen, wenn es platztechnisch besser ist. Einfach ausprobieren.
     
  12. #11 Schokofuchs, 11.02.2018
    Schokofuchs

    Schokofuchs Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    10.09.2017
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    49
    Was die Decken im Dauerauslauf angeht, da empfehle ich dir das Stichwort "Fleecehaltung" mal zu googlen. Einfach nur eine Schicht Decken müsstest du sehr oft wechseln, wenn die Schweine den Bereich nutzen. Fleecedecken, die vorher mehrfach heiß gewaschen wurden, lassen Flüssigkeit, also Urin, nach unten durch. Das heißt, du brauchst unter der Fleecedecke eine saugende Unterlage. Inkontinenzunterlagen oder Molton-Baumwollstoff zum Beispiel. Selbst mit dieser Doppelschichtung wird das ganze je nach Schweineanzahl und Nutzung ziemlich schnell durchweicht, deswegen nutzt man sogenannte "Pipipads", nochmal kleinere Decken in der Schichtung saugende Unterlage plus Fleece an beliebten Stellen, die man einfacher wechseln kann. Fleecedecken müssen regelmäßig abgekehrt werden, weil Bohnen, Haare und Heu oben liegen bleiben, das siehst also schnell mal sehr unschön aus. Fleecehaltung ist immer ein Experiment, das funktionieren kann, aber nicht muss. Je nach verwendeten Materialien müffelt es mehr oder weniger schnell. Ich habe in fast 3 Monaten Fleecehaltung bisher noch keine Probleme. Pipipads werden hier bei Bedarf ausgetauscht, das variiert zwischen täglich und alle drei Tage, einmal die Woche werden die großen Decken gewechselt.
     
  13. Nic

    Nic Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    10.02.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen,

    Diese Liegebretter Lförmig zu stellen, wäre jetzt auch so meine Idee gewesen, bzw kann ich mir am besten vorstellen. Eine Aufstieghilfe dazu, quasi eine Treppe, kann ich mir auch gut vorstellen!

    Bzgl fleece oder was andres muss ich mal überlegen bzw mich noch einlesen. Aber ist das nicht unpraktisch wenn man unter dem fleece die pipi pads wechseln muss? Bzw würde das molton allein dann nicht auch genügen? Wozu muss das fleece dann noch darüber?

    Ich habe eine große waschmaschine und auch einen trockner, alles A++, daher stört es mich nicht groß mit dem waschen. Würde halt genug Unterlagen zum wechseln holen. Geruchsentwicklung möchte ich vermeiden, da bin ich empfindlich.
     
  14. #13 Schokofuchs, 11.02.2018
    Schokofuchs

    Schokofuchs Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    10.09.2017
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    49
    Na damit die Schweine nicht im Nassen sitzen. Fleece lasst Flüssigkeit durch und trocknet schnell, im Molton oder Inkontinenzmaterial wird besagte Flüssigkeit dann gespeichert. Die Pads kommen auf die eigentliche Schichtung dichter Untergrund->saugende Unterlage->Fleece obendrauf, damit die großen Decken nicht so schnell nass werden. Wie schnell welche Materialien Geruch entwickeln müsstest du auf der zur Verfügung stehenden Fläche ausprobieren, das lässt sich vorher nicht sicher sagen. Mit 4 Schweinchen auf 2,4qm Fleece plus zwei kleinen Streuecken funktioniert es bei mir mit Molton-Meterware und dickem Fleece 6-7 Tage, ohne dass es riecht. Vorausgesetzt ich kehre täglich die ganze Fläche einmal ab und wechsle nasse Pads
     
  15. lunalovegood

    lunalovegood Deichläuferhexe

    Dabei seit:
    28.10.2012
    Beiträge:
    894
    Zustimmungen:
    997
    willkommen nic! :wavey:

    bezüglich der umrandung: ich kannte auch mal ein ferkel, das trotz offener umrandung nie "ausbrach". btw habe ich mich über deine paar cm höhe auf deinen bildern echt auch schon gewundert @Löwenzahn - aber wenns keine probleme gibt - okay :rolleyes:!

    hier haben aber schon viele, ich auch, die erfahrung gemacht, daß manche ferkel aus lauter übermut, neugier oder was weiß ich, gern auch mal über 20cm oder höhere umrandungen "hüpfen". das ist jetzt bei einem bodengehege nicht das größte problem, sie fallen ja nicht tief. wobei die pigs eher keine begnadeten "turner" sondern zumeist recht ungeschickt sind & sich sogar dabei auch mal verletzen können.

    aber zwei andere punkte: angenommen, du hast vielleicht ein zwei solcher ausbrecher-rabauken, wird dir bald die lust vergehen, die ständig wieder einsammeln zu müssen, wenn mal wieder eins auf abwegen ist.

    der andere: wenn du - zumindest teilweise - mit einstreu möblieren willst, wirst du bald feststellen, wie weit die ferkelchen das überall außerhalb des geheges - also in deinem wohnzimmer! - verteilen können. da fliegen beim popcornen, beim schnellstart oder bei gruppeninternem diskussionsbedarf schonmal heftig die fetzen! deshalb machst du dir das leben vielleicht ein bißchen leichter, wenn deine umrandung nicht allzu niedrig ist. ich erinnere so 25cm sind ein recht übliches maß.

    die fleece-anhänger loben übrigens oft, daß die kleinen schweinefüße auf diesem untergrund einfach besser laufen können. da fehlt mir die erfahrung, klingt aber schon einleuchtend im gegensatz zu einstreu. ich mochte einfach einstreu lieber. geruchlich dürfte beides kein problem sein, wenn die pipi-ecken täglich, der rest regelmäßig je nach gehegegröße gereinigt werden. probier aus, was dir besser gefällt. & deinen pigs natürlich! :hand:

    im übrigen top :top:, daß du dich vorher damit beschäftigst, was deinen zukünftigen schweinchen gut tut! wünsche dir viel freude mit ihnen & auch hier im forum!
     
  16. Löwenzahn

    Löwenzahn Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    27.01.2018
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    55
    @lunalovegood
    Deshalb hatte ich ja auch geschrieben ausprobieren und eine mögliche Seitenerhöhung gleich mit einplanen. Bei uns sind in den 4 Ecken die dicken Leisten deutlich höher um bei Bedarf einfach etwas aufzurüsten.

    Andreas
     
    lunalovegood gefällt das.
  17. Nic

    Nic Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    10.02.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Hallo zusammen!

    25 cm Höhe fände ich völlig okay. Nur so 50 cm (auch schon gelesen) fände ich jetzt rein ästhetisch nicht so prickelnd. Und dann käme man auch nicht mehr so gut irgendwo heran.

    Das mit dem Fleece leuchtet mir jetzt ein :)

    Geht das pipi durch das Molton u. U. auch noch durch? Also muss man den festen Untergrund, also die Pläne dann ebenfalls (wie oft) noch reinigen? Ansonsten klingt das ja trotz der großen Fläche relativ überschaubar was die Reinigung betrifft.
    Schade, dass die Züchterin sich noch nicht auf meine Email gemeldet hat. Würde doch so gern schon mal Meerschweinchen anschauen gehen :)

    Aber dauert ja eh noch etwas bis alles besorgt und fertig gestellt ist. Das hab ich auch meinen Kindern schon verklickern müssen. Das wir die Tiere nicht "mal eben" kaufen können, sondern das eine Sache ist die gute Vorbereitung und Geduld erfordert.

    Danke für eure Beiträge!

    LG
    Nic
     
    lunalovegood und Quano gefällt das.
  18. Schokofuchs

    Schokofuchs Schweinchen-Junior

    Dabei seit:
    10.09.2017
    Beiträge:
    73
    Zustimmungen:
    49
    Ob die Flüssigkeit auch durch die saugende Unterlage durch läuft hängt ganz davon ab, was du verwendest. Reiner Baumwollmolton kann die Flüssigkeit nur bedingt halten, je nach Menge ist es dort auch mal nötig die Folie unten drunter abzuwaschen. Grundsätzlich sollte zum Schutz des Bodens immer eine dichte Schicht unter allem drunter sein, man weiß ja nie. Es gibt viele Inkontinenzunterlagen, die nach unten hin mit einer Folie abgedichtet sind, da sollte eigentlich nichts mehr durch, da habe ich aber kaum Erfahrungen mit. Ein paar meiner Pipipads sind aus solchen Matten, die saugen sich oft so stark mit Urin voll, das tatsächlich doch was durch geht - da muss man aber bedenken, dass ich die Matten auseinander geschnitten und neu vernäht habe, vermutlich habe ich die Folienschicht dadurch einfach beschädigt.

    Von ausschließlicher Fleecehaltung würde ich übrigens abraten - die Tiere hängen doch irgendwie an dem gewohnten Einstreu. Außerdem wären Anschaffungskosten der doppelten Fleeceausstattung für sowohl die "Käfig"- als auch die "Auslauf"-Fläche bei dir wahrscheinlich recht teuer, ich würde dir also dazu raten auf einer der beiden Flächen Streu zu nehmen, falls du am Ende doch merkst, Fleece ist nichts für dich, hättest du nicht all zu viel Geld in den Sand gesetzt. Ich habe von Streu auf Fleece mit zwei kleinen Streuecken gewechselt, weil ich nicht mehr wusste wohin mit dem Mist. 2,4 Quadratmeter Einstreu alle 3-4 Wochen komplett zu tauschen, sowie alle 3-4 Tage die nassen Ecken auszutauschen hat mir in 2 Monaten knapp 20 60-Liter Müllsäcke voll mit Schweinemist beschert. In meiner Wohngegend darf benutzte Streu nicht in die Biotonne, sondern gilt als Restmüll, den ich alle paar Wochen gegen eine Gebühr hätte entsorgen müssen. Das ist ohne Auto fast unmöglich - wenn du aber die Möglichkeit hättest, auch große Mengen Streu zu entsorgen, könnte das eine bessere Lösung sein, das musst du testen.

    Und weil ich mir nicht sicher bin, ob das bisher schon erwähnt wurde: Wenn du aus Holz ein Gehege baust würde ich das auf jeden Fall mit ungiftigem Lack schützen, die Schweinchen machen zum Teil schon fast Kunststücke beim Pinkeln :aehm:

    Ich finde es übrigens auch super, dass du dich vorher informierst! Wenn deine Kinder sich bis zum Schweinekauf gedulden können stehen die Chancen ja eigentlich gut, dass sich das Interesse an den kleinen Fellkartoffeln lange hält :)
     
  19. Nic

    Nic Schweinchen-Neuling

    Dabei seit:
    10.02.2018
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    2
    Hallo Schokofuchs,

    ich kenne solche matten noch aus der Zeit als meine Kinder noch klein waren. Als Unterlage fürs Bett bzw als Wickelunterlage.


    Dass das Einstreu so viel Müll produziert war mir jetzt auch nicht bewusst. Die Idee den Auslauf auf fleece zu machen und den Stall mit Einstreu zu füllen, hatte ich irgendwie intuitiv. Genauso wie ich kein reines Gehege möchte, sondern einen richtigen Stall dazu. Warum auch immer, fühlt sich für mich irgendwie richtiger an. Finde auch das streu, möglichst noch mit Stroh oben drauf, einfach gemütlicher aussieht für die Meerschweinchen. Aber überall streu wäre mir auch zuviel. Auch irgendwie vom ästhetischen Aspekt, möchte nicht das halbe Wohnzimmer in einen Stall verwandeln, daher fände ich die Kombi aus beidem am besten.

    Ich finde es ehrlich gesagt völlig normal, dass man sich vorher genauestens erkundigt und Gedanken um die Haltung macht. Trotzdem danke für euer Lob :) scheint wohl nicht so selbstverständlich zu sein.

    Dass mit dem Lack hatte ich schon befürchtet. Das Holz unbehandelt zu lassen wäre natürlich einfacher, aber es soll schon auch hygienisch sein.

    LG
    Nic
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. B-Tina :-)

    B-Tina :-) NotschweinchenHalterin

    Dabei seit:
    14.08.2011
    Beiträge:
    4.730
    Zustimmungen:
    8.401
    Huhu Nic,
    schön, dass Du Dich informierst. Nein, das ist leider nicht so selbstverständlich:

    Vielleicht ist das interessant für Dich: Die etwas andere Meerschweinchenseite - Schöner Wohnen

    Unser Schweinebau steht auf einem Unterschrank und ist eingestreut. Den Boden hat mein Mann mit Dicht-Anstrich aus dem Baumarkt versiegelt, ist pipifest. Rampe und Wände sind mit Feinsteinfliesen verkleidet, die sind ebenfalls pipifest und müssen nicht verfugt werden. Die Einrichtung ist aus unbehandeltem Holz. Leichte Verschmutzungen lassen sich von Unterständen gut mit Sandpapier abschleifen. Feste Einrichtung = Heuraufen etc. sind mit Silikon befestigt. Das Plexi lässt sich nach oben herausziehen und ist - aus gutem Grund - 42 cm hoch. Springschweine ...

    Als Auslauf dürfen die Schweinis das ganze Wohnzimmer nutzen, nur unter Aufsicht. Das wird entsprechend präpariert. Also Ecken, wo sie nicht hinsollen, mit Pappe zugestellt, mit Heunestern, Unterständen, Häuschen usw. schweinchenfein gemütlich gemacht. Im Auslauf nutze ich Inkontinenzunterlagen und Fleecedecken, hier gibt es auch Kuschelrollen und -Säcke, die ich aus hygienischen Gründen im Schweinebau nicht haben mag.

    Was immer gut ankommt, sind Knabberäste z.B. aus Hasel, Apfel, in Maßen Weide, Birke, Tanne - muss alles unbehandelt sein!!
    Auf pieksige Weidenteile, die es zu kaufen gibt, z.B. Weidenbälle, verzichte ich. Da ist mir die Verletzungsgefahr zu groß. Ebenfalls nicht zu empfehlen sind Heukugeln aus Metall, Knabberstangen und Lecksteine.
    Zum Trinken biete ich sowohl Napf als auch Flasche an. Wenn ich sie mal trinken sehe, dann aus dem Napf.

    Viel Spaß weiterhin beim Planen und bauen ... wirst sehen, die kleinen Quietscher machen süchtig! :D
     
  22. Silvia

    Silvia Glücksschweinchen

    Dabei seit:
    27.12.2015
    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    72
    Hoi Tina, mich würde es interessieren wie der Dicht Anstrich aus dem Baumarkt genau heisst ? Danke
     
Thema:

Frage zu Stall/Gehege

Die Seite wird geladen...

Frage zu Stall/Gehege - Ähnliche Themen

  1. VG- Fragen dazu

    VG- Fragen dazu: Ich würde gerne wissen ob die aktuelle VG so normal verläuft oder ich mir Sorgen machen muss. Snickers, 6 Jahre alt, Kastrat, war 5 Jahre mit...
  2. Wutzen ziehen ein - Fragen zur Haltung(mit Bildern)

    Wutzen ziehen ein - Fragen zur Haltung(mit Bildern): Hey, morgen ist es soweit, es ziehen Wutzen hier ein :hüpf: Und seit dem Gedanken der Anschaffung und heute ist seeehr viel Durcheinander...
  3. Gehege 1,60 X 2,40 ...

    Gehege 1,60 X 2,40 ...: Hallo :rolleyes:, eine Bekannte von mir hat sich ein Gehege gebaut mit den Maßen 1,60 X 2,40 ... nun ist sie sich unsicher, wieviele Scweinchen...
  4. Ist das Gehege groß genug für 3 Meerschweinchen?

    Ist das Gehege groß genug für 3 Meerschweinchen?: Hey! Ich habe zwei Meerschweinchen Damen. Ich würde mir gerne einen Kastrat dazu holen, oder auch ein Weibchen (falls das geht?). Mein Gehege hat...