Frage zu Meerli-Haus im Außengehege

Diskutiere Frage zu Meerli-Haus im Außengehege im Eigencreationen Forum im Bereich Meerschweinchen; Hallo miteinander, ich habe mich hier im Forum angemeldet, weil ich einige Tipps bezüglich meines Außengeheges brauche. Da unser jetziger Stall...

  1. #1 Blackmoor, 22.06.2011
    Blackmoor

    Blackmoor Guest

    Hallo miteinander,
    ich habe mich hier im Forum angemeldet, weil ich einige Tipps bezüglich meines Außengeheges brauche.
    Da unser jetziger Stall (sowas in der Art absolut schlecht sauberzumachen ist (und zudem kaum winterfest gemacht werden kann), habe ich mir vor kurzem eine große vollisolierte Hundehütte gekauft. Die will ich nun zum Meerli-Stall umbauen.
    Jetzt in der warmen Jahreszeit will ich die Hütte einfach auf die lange Seite legen, sodass die Deckelöffnung (Deckel ist abnehmbar) quasi eine lange, offene Vorderfront bildet, wo die Meerlis nach belieben rein und raus können.

    Ja - nur wie mach ich das am besten im Winter ??? Da fällt mir noch nicht das richtige ein. Stell ich die Hütte dann wieder 'richtig' auf, sodass die Meerlis nur durch die eigentliche Öffnung in die Hütte reinkönnen ? Wäre zwar machbar, aber dann ist es ja quasi in der Hütte stockdunkel. -.-
    Vllt. die Hütte auf der Seite liegenlassen, aber 2/3 der Fläche mit dicken Doppelstegplatten zumachen, damit die Meerlis nicht im Dunklen sitzen ?

    Fragen über Fragen - aber irgendwie komme ich nicht so ganz weiter. :(
    Hat hier vllt. jemand eine Idee ? :verw:
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Stormy

    Stormy Guest

    Wenn die Schutzhütte dunkel ist macht das nichts, den im Winter sind die Merris auch nicht nur im Stall und wusseln auch draussen im Schnee herum. Man muss dann halt im Auslauf eine Spur festtreten, so das sie von einem Häuschen zum anderen rennen können und dann auch grössere Stellen wo sie Witterungsgeschützt einen Fressplatz bekommen und auch draussen fressen können.
     
  4. #3 Blackmoor, 22.06.2011
    Blackmoor

    Blackmoor Guest

    Hm - ok. ;) Also im Moment wäre das Gehege zur Hälfte mit ner wetterfesten Plane überdacht. Diese könnte ich im Winter komplett über das Gehege machen, so wäre der Schnee dann kein Thema mehr. Hab nur gedacht, wenns richtig kalt ist und die Tiere lieber in der Hütte sitzen, dann wärs schöner, wenns da nicht total dunkel wäre. ;)
     
  5. #4 Blackmoor, 23.06.2011
    Blackmoor

    Blackmoor Guest

    58 Seitenaufrufe und keine weitere Antwort ? Okeeeee ... :runzl:
     
  6. #5 Emmas-mama, 23.06.2011
    Emmas-mama

    Emmas-mama Guest

    auf was für ne antwort wartest du den^^
     
  7. #6 flitze2000, 23.06.2011
    flitze2000

    flitze2000 Schweinchen-Kenner

    Dabei seit:
    20.06.2009
    Beiträge:
    859
    Zustimmungen:
    5
    Könntest du ein Bild vom Gehege und der isolierten Hundebox einstellen? Ich kann mir das so gar nicht vorstellen. :ungl:
     
  8. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 Blackmoor, 23.06.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 23.06.2011
    Blackmoor

    Blackmoor Guest

    @ Nina
    Ja nun - irgendwelche Ideen von euch, die mir mit meinem von der Feiertags-Sonne verbrannten Gehirn nicht einfallen. ^^

    @ flitze
    Ich kann morgen mal ein Foto machen. Heute sieht man von der Hundehütte nix, weil wir sie vorhin schon an Ort und Stelle geschleppt haben und nun der andere Stall da wieder vor steht.
    Dass die Hütte zum Winter hin irgendwie andersrum gedreht wird o.ä. kann ich mir jedenfalls schon mal abschminken. In der Ecke, wo sie nun steht, ist zum einen kein Platz, um sie irgendwie großartig zu drehen oder so - und zum anderen ist das Biest mörderschwer. Hab gerad mal auf der Hersteller-Page geguckt - 105 kg !!! Ok - das Gewicht vom Deckel kann abgezogen werden - aber da bleibt halt trotzdem noch einiges übrig.
    Nun steht die Hütte als auf der langen Seite, und die Deckelseite ist komplett zum Gehege hin offen (160 cm lang x 75 cm hoch).
    Diese Fläche muss ich nun irgendwie winterfest kriegen samt nem Eingang. :ohnmacht:

    So, hab mal gerade ein Foto von der Hersteller-Page kopiert:

    [​IMG]

    Die Hütte ist also nun quasi zur Person hin gekippt, sodass der eigentliche Eingang der Hütte jetzt bei uns oben auf dem Dach ist. (Ist aber bereits verschlossen). Und die gesamte offene Fläche, was halt auf dem Foto oben ist, ist halt bei uns nun die Vorderfront. :)
     
  10. #8 StopFlaming, 23.06.2011
    StopFlaming

    StopFlaming Guest

    Hallo,

    Also mein Meerschweinhaus im Außengehege ist auch dunkel sofern die Deckel geschlossen sind. Wenn man es Warm bzw. Kühl bekommen will ist das nun mal nicht anders zu machen. Sei denn man setzt ein Isoliertes Fenster ein wo dann dann Licht rein kommt. Ich denke die Tiere haben damit überhaupt kein problem. Sofern das Haus nicht alles ist was Sie haben, würd ich das so lassen. Ist vielleicht manchmal besser wenn sich die Tiere nicht sehen, dann gibt es weniger streitereien und alle bleiben auch im Haus ist mein Eindruck.
     
Thema: Frage zu Meerli-Haus im Außengehege
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. meerschweinchen schutzhütte

    ,
  2. hundehütte winterfest

    ,
  3. meerschweinchen schutzhütte kaufen

    ,
  4. winterfeste schutzhütte für meerschweinchen,
  5. schutzhütte meerschweine,
  6. isolierte schutzhütte meerschweinchen bauen
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden