Frage zu Kaninchen-Scheinschwangerschaft

Diskutiere Frage zu Kaninchen-Scheinschwangerschaft im Andere Tiere (Archiv) Forum im Bereich Archiv; Hallo ihr lieben! Mein Kaninchen 3 Jahre, hatte schon 2 Scheinschwangerschaften, jetzt hat sie dritte und ich mache mir Sorgen! Denn bei der...

  1. gleixi

    gleixi Guest

    Hallo ihr lieben!

    Mein Kaninchen 3 Jahre, hatte schon 2 Scheinschwangerschaften, jetzt hat sie dritte und ich mache mir Sorgen! Denn bei der zweiten hat sie sich schon viele Haare ausgerissen! Ich habe Angst das, das jetzt wieder so ist!

    Könnt ihr mir vielleicht helfen????
    Im Kaninchenforum habe ich auch um Hilfe gebeten, aber haben alle mein Thema verfehlt!
     
  2. Anzeige

    schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Norderneyer Strolche, 05.08.2004
    Norderneyer Strolche

    Norderneyer Strolche Guest

    kaninchen

    Hallo Jenny,
    normalerweise beauchst du dir keine Sorgen machen.Sogenannte "Scheinschwangerschaften"und das damit verbundene Fell ausreißen sind bei Kaninchen normal.Haben meine auch!!!!

    Sollte es richtig doll werden und sie das ständig haben gibt es beim TA auch "Hormonspritzem"dagegen.
    Bis dann katrin
     
  4. #3 Alexandra T., 05.08.2004
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo

    Drei Scheinträchtigkeiten hintereinander sind ein Fall für den Tierarzt bei Kaninchen. Dieser "Zyklus" muss unterbrochen werden damit es nicht zu ernsthaften Problemen kommt.
    Wenn es nur eine Scheinträchtigkeit in einem Jahr zb. ist, kann man dies tolerieren.

    Dass sich ein Kaninchen die Haare ausreisst ist normal. Es baut damit das Nest d.h. es polstert dieses aus. Das ist bei jeder Scheinträchtigkeit bei Kaninchen so.


    Lieben Gruss
    Alexandra
     
  5. #4 Elfriede, 05.08.2004
    Zuletzt bearbeitet: 05.08.2004
    Elfriede

    Elfriede Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
  6. gleixi

    gleixi Guest

    Mandy Scheinschwangerschaft!

    Sie ist jetzt drei Jahre und hat pro Jahr ca. eine Scheinschwangerschaft! Also nicht drei Scheinschwangerschaften hintereinander!

    Mache mir aber sorgen, weil sie sich schon viele Haare ausreisst! Wieviel ist denn "normal"? Tut das garnicht weh?

    Wie lange dauern Scheinschwangerschaften denn an?

    Noch eine Frage: Mein Merri 10 Wochen, ist über Nacht ziemlich ruhig, quickt nicht oder so, aber sobald er mich hört - das ich auf bin, fängt er an zu quicken! Ist das der sogenannte Hungerruf???

    Sobald ich auf bin, bekommt er immer sein essen! (vielleicht weiß er das noch nicht?)
     
  7. #6 Alexandra T., 05.08.2004
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo

    Nein.. es tut dem Tier nicht weh wenn es sich die Haare ausreisst. Aufgrund der Hormone sitzen die Haare etwas lockerer und das Tierchen muss nur dran zupfen. Es ist unterschiedlich wieviele Haare sich ein Kaninchen ausreisst. Das eine mehr und das andere weniger. Meine Zuchthäsin Désirée macht sich fast nackig.

    Eine Scheinträchtigkeit dauert mindestens 14 Tage - normalerweise ein paar Tage länger. Du siehst sie aber erst wenn sich das Tier die Haare ausreisst bzw. ein Nest baut.

    Dein Meerie hört Dich und will dass Du mit Futter angetrabt kommst. Hast Du richtig erkannt. Einfach ignorieren nachts. Da soll das Tierchen besser schlafen und Heu fressen. Ansonsten haben meine feste Fütterungszeiten und holen mich auch am Wochenende zu diesen Zeiten aus dem Bett.
    Wenn ich nachts aus dem Schlafzimmer komme rennen mir auch alle Kaninchen und Meerschweinchen entgegen.

    Lieben Gruss
    Alexandra
     
  8. Doro

    Doro Guest

    Für den Nestbau reißen sich Kaninchen ziemlich viele Haare aus. Sie sehen nachher auch einigermaßen zerrupft aus. Größere nackte Stellen dürften aber nicht auftreten.

    Ob das Ausreißen weh tut, weiß ich nicht (bin schließlich kein Kaninchen ;)), aber es scheint nicht so.

    Ups, jetzt sehe ich, dass Alexandra gerade ziemlich genau das geschrieben hat, was ich auch schreiben wollte: Dein Schweinchen ist gerade dabei, dich zu erziehen. Schwein kann´s ja mal versuchen...
     
  9. #8 Alexandra T., 05.08.2004
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Hallo Doro

    Doppelt hält besser. ;)

    Gruss
    Alexandra
     
  10. gleixi

    gleixi Guest

    Danke!

    Danke schön!

    Mandy hat aber schon anzeichen von kahlen Stellen - viel fehlt nicht mehr!

    Soll ich ihr da solche salbei blätter oder so homopatische sachen geben oder soll ich sofort zum TA?
     
  11. Anima8

    Anima8 Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    27.02.2004
    Beiträge:
    3.262
    Zustimmungen:
    210
    Das Kaninchen meiner Nachbarn, hatte eine handgroße Kahlstelle am Bauch, hätte man da was machen müssen?
     
  12. Doro

    Doro Guest

    Weder noch. Wenn´s nur kleine und nicht zu viele kahle Stellen sind, brauchst du gar nichts machen. Das Wichtigste ist: Don´t panic! Sonst überträgst du deine Unruhe auf das Hoppi und das kann sicher keinen zusätzlichen Stress gebrauchen. Keep:cool:
     
  13. #12 Elfriede, 05.08.2004
    Elfriede

    Elfriede Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Hy,

    da sie "nur" scheinträchtig ist, würde ich es mit Salbei probieren. Du schreibst ja auch, daß sie es nicht dauernd ist. Ich denke, da kann man erstmal ein Hausmittelchen probieren. Zumal es bei uns sehr gut geholfen hat! Aber Achtung, es hilft nicht sofort, ein paar Tage vergehen, bis sie ruhiger wird.

    Wir geben im Moment den Salbei täglich als Vorsorge und es ist seitdem noch nicht zu einer neuen Scheinträchtigkeit gekommen.

    Am Anfang wurde er etwas zögerlich gefressen, mitttlerweile ist sie drann gewöhnt, daß es die Salbeiblätter immer vor dem anderen Futter gibt und frißt sie sofort auf.

    LG Elfriede :winke:
     
  14. gleixi

    gleixi Guest

    Ich danke euch wirklich sehr!

    Ich bin so froh das ich mir ein Merri zu gelegt habe, denn somit habe ich eure Seite gefunden und mir wird auch geholfen!

    War in einem kaninchenforum (den namen möchte ich nicht unbedingt preis geben) und dort hat man mir nicht wirklich geholfen, Thema hat man verfehlt! Und die sind anscheinend auch voll gegen Merrschweinchen, denn sie waren total dagegen als ich erzählt habe, das ich mir eines dazugenommen habe!

    mein süßer jerry bekommt natürlich sobald mein freund mit dem eigenbaukäfig fertig ist und ich ihn überredet habe Gesellschaft!

    Mein Ninchen dagegen will leider keine Gesellschaft mehr, sie ist drei jahre alleine gewesen, das merri akzeptiert sie zwar, aber sie ist lieber alleine in ihrem häuschen. und das haben die im kaninchenforum überhaupt nicht verstanden! von wegen ich seie nicht tierlieb und sonstiges! wie ich mir das ninchen gekauft habe, kannte ich mich nicht aus und war unerfahren und habe mir leider nur eines gekauft (Tierhandlung sagte das ginge inordnung). Und jetzt hat sie sich schon so sehr daran gewöhnt das sie nicht mehr will, und ich werde von denen nur angegriffen!

    Darum danke ich, mandy und jerry euch sehr das ihr so hilfsbereit seid!
     
  15. #14 Alexandra T., 05.08.2004
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Re: Danke!

    Hallo

    Wie gesagt wurde.. bei kahlen Stellen muss man nicht machen solange diese im Zusammenhang mit einer Scheinträchtigkeit stehen. Sind andere Ursachen anzunehmen muss das Tier einem Tierarzt gezeigt werden.

    Als Laie sollte man weder mit Salbei noch mit anderen Sachen aus der Natur rumdoktern. Wenn die Scheinträchtigkeit zu oft vorkommt gehört ein solches Tier erstmal in die Hände eines Tierarztes. Mit diesem kann man dann diskutieren welche Wege man gehen will. Auch die Homöopathie gehört in Fachhände.

    Tschuldige.. ein MS und ein Kaninchen? Das ist falsch - wie auch ein Kaninchen und x MS. Und auch Dein Kaninchen würde bei einer gut geführten Zusammenführung einen Partner akzeptieren. Mir ist egal woher ein Tier kommt.. ob vom Züchter, aus der Zoohandlung oder dem Tierheim.. aber ich bin ein Gegner von einer Einzelhaltung der Kaninchen. So unrecht hatten die Leute in dem Kaninchenforum also nicht.

    Und nochmals sorry.. ich sehe Deine Argumente "pro Einzelhaltung" als faule Ausreden an.


    Lieben Gruss
    Alexandra
     
  16. #15 Elfriede, 05.08.2004
    Zuletzt bearbeitet: 05.08.2004
    Elfriede

    Elfriede Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Hy,

    das kenne ich, mir ist damals in einem Kaninchen-Forum das gleiche passiert.........

    Fühle mich auch hier besser aufgehoben.

    Vielleicht kannst Du nach einiger Zeit unter Salbei noch einmal versuchen ein zweites Kaninchen dazu zu setzen. Bei uns hat es mit Salbei geklappt! Gib ihnen dafür eine fremde Umgebung und sehr viel Platz und Zeit.

    @Doro: Sicher ist Scheinträchtigkeit einmal pro Jahr keine Krankheit im eigentlichen Sinn. Aber es geht ja nicht nur um kahle Stellen im Fell. Die Tiere sind unruhig, fressen schlecht oder fast gar nicht, sie sind sehr aggressiv und unruhig. Das ist für die Tiere und ihre Halter unangenehm.

    Mein Kaninchen griff alles an, was Beine hatte, jeder Kontakt zu ihm (Rausholen,Käfig sauber machen....) wurde zur Qual...... Jetzt spielt sie mit den Kindern im Sandkasten und liegt fernsehguckend auf dem Sofa.....

    Warum soll man da also nicht zu einem harmlosen Hausmittelchen wie Salbei greifen, um eine solche Quälerei für beide Seiten zu beenden.

    Das Gute an Salbei ist ja seine Ungefährlichkeit und das man es gefahrlos ausprobieren kann.

    Beim TA wird ein solches Tier unter Hormone gesetzt und das bei jeder neuen Scheinträchtigkeit wieder mit all den negativen Auswirkungen auf die Geschlechtsorgane, das ist wirklich nicht besser. Auch unser Ta rät übriegens es erst einmal mit Salbei zu probieren.

    LG Elfriede :winke:
     
  17. gleixi

    gleixi Guest

    wegen Einzelhaltung!

    Ich freu mich ja auch nicht darüber und bin auch dagegen!
    Nur leider habe ich mich echt nicht ausgekannt und habe aber erst vor einem halben Jahr erfahren das es FALSCH ist! Habe Zusammenführungen probiert aber es hat nichts genutzt, sie hat niemanden wollen, dann dachte ich mir kaufe doch ein Merri - hat mir mein damaliger Tierarzt geraten, und vor 2 Wochen tat ich das auch, so mein Ninchen akzeptiert ihm (das ist schon mal gut) nur habe ich dann eben hier gelesen, das es keine gute Kombination ist (obwohl mein damaliger Tierarzt was anderes gesagt hat!!!)

    Jetzt weiß ich das mein Merri nie glücklich mit meinem ninchen werden kann, somit bekommt jerry bald einen partner, nur was ich mit mandy mach weiß ich leider nicht!

    her geben kann und ("will") ich sie auch nicht, hab sie ja urrr lieb! außerdem wollte ich mal das eine freundin eine nacht auf meine mandy aufpasst, sie war total agressiv - hat nichts gegessen und wollte alles ruinieren! also habe ich sie noch in der selben nacht geholt und dann war sie wieder normal!

    Es tut mir ja auch leid, welchen Fehler ich vor drei jahren begangen habe, falsche auskünfte und unerfahren! nur kann ich es leider jetzt nicht mehr ändern!
     
  18. #17 Alexandra T., 05.08.2004
    Zuletzt bearbeitet: 05.08.2004
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Harmlos? Aus der Natur ist nicht mit harmlos gleichzusetzen. Und vorallem nicht harmlos ist die Scheinträchtigkeit. Wenn es zu oft ist sollte man schon mal erst den Gesundheitszustand der Geschlechtsorgane überprüfen. Nicht selten kommt es zu Veränderungen der Eierstöcke oder der Gebärmutter. Und dies kann nur ein TA beurteilen. Wenn alles ok ist kann man immer noch mit Salbei rumdoktern. Aber es hilft auch nicht immer. Ich behandle die Scheinträchtigkeit mit der Homöopathie erfolgreich.

    Gruss
    Alexandra
     
  19. #18 Alexandra T., 05.08.2004
    Alexandra T.

    Alexandra T. Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    22.08.2001
    Beiträge:
    2.359
    Zustimmungen:
    18
    Re: wegen Einzelhaltung!

    Jeder macht Fehler und die habe ich anfangs auch gemacht. Aber man kann was ändern. Hol Dir jemanden der Kaninchenerfahren ist an Deine Seite und setze einen Rammmler (Kastrat) zu. Im Tierheim helfen sie Dir gerne. Aber Kaninchen sind nun mal Sippentiere - wie die Meerschweinchen auch.

    Gruss
    Alexandra
     
  20. Anzeige

    Hast du mal hier (hier klicken) geschaut? Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. gleixi

    gleixi Guest

    @ Alexandra T.

    Also sollte ich doch zum Arzt???? Kenn mich jetzt nicht mehr aus?

    Ich war schon mit Mandy im Tierheim um Kaninchen zum holfen, aber das hat ihr überhaupt nicht gefallen, Kaninchen auch schon ausgeborgt, noch weniger gefallen. Im Tierheim wurde mir dann auch gesagt, das es schon sehr gut möglich sein kann, das sie sich so sehr daran gewöhnt hat, das sie sozusagen vereinsamt ist oder so. habe es trotzdem proviert aber sie hat niemanden akzeptiert! das merri akzeptiert sie komischerweise - keine ahnung warum, nur wäre das merri auf dauer nicht glücklich somit bekommt der kleine racker sobald der eigenbau fertig ist, einen freund dazu! *gg*

    Ich weiß halt nur noch nicht ob männchen oder weibchen, die meinungen gehen hier sehr auseinander! einige sagen das ich junge böcke zusammen geben kann, mein jerry ist ja erst 10 wochen alt und andere sagen das es nicht gut gehen wird!
     
  22. #20 Elfriede, 05.08.2004
    Elfriede

    Elfriede Schweinchen-Guru

    Dabei seit:
    14.04.2004
    Beiträge:
    4.938
    Zustimmungen:
    5
    Hy,

    ja ich halte Salbei als Hausmittel und auch eine Scheinträchtigkeit, die einmal im Jahr stattfindet (keine Dauer-Scheinträchtigkeit) für harmlos.

    Eine solche Scheinträchtigkeit entsteht, z.B. dadurch das wenn man über den Rücken des Tieres steichelt, ein Eisprung ausgelöst wird. Das ist bei Kaninchen so, durch das Aufreiten wird eben ein Eisprung ausgelöst. Wenn das Ei dann nicht befruchtet wird, entsteht häufig eine Scheinträchtigkeit. Daran ist nichts patologisch, das ist erstmal kein Fall für einen TA.

    Erst wenn so eine Scheinträchtigkeit gar nicht mehr weg geht oder in kurzen Abständen immer wieder auftritt, ist das ein Zeichen für "Veränderungen an den Eierstöcken und der Gebärmutter".

    Schade, muß jetzt los. Würde diese Diskussion gern weiter führen, aber die Pflicht ruft. Später, ok?

    LG Elfriede :winke:
     
Thema:

Frage zu Kaninchen-Scheinschwangerschaft

  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden